Neuer Beitrag

StefanSchweizer

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe LovelyBooks-Fans,

wir möchten euch herzlich zur Buch-Verlosung und anschließenden Lese-Runde Sachbuchs „Islamisierung Deutschlands?“ aus dem Südwestbuch Verlag einladen.
Es gibt 15 Taschenbuchausgaben zu gewinnen! Die Bewerbungsfrist endet am 15. November 2017. Der Lesebeginn startet am 30. November 2017.
Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Es wäre wünschenswert, wenn ihr vor eurer Bewerbung schon eine Leserunde und mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht habt. Wir werden an der Lese-Runde aktiv teilnehmen und stehe immer für Fragen und Diskussionen zur Verfügung.

Leseprobe:
Es ist unser großes Anliegen, die mitunter sehr schwierigen, komplexen und widersprüchlichen Sachverhalte und Ergebnisse einfach und lesefreundlich darzustellen. Dadurch soll das Buch einen möglichst breiten Leserkreis ansprechen und sich nicht nur an Studierte, Gelehrte, Leute vom Fach oder Politiker wenden. Jede und jeder soll die Gelegenheit besitzen, sich auf einer fundierten und seriösen Basis mit dem uns alle betreffenden, äußerst wichtigen und aktuellen Thema zu beschäftigen, ohne sich dabei in den Irrungen und Wirrungen von Fachchinesisch, verquastem Wissenschaftsjargon und Fußnoten zu verlieren. „Islamisierung Deutschlands? Fakten – Fragen – Lösungsansätze“ kann nicht alle brennenden Fragen unserer Zeit und unserer Gesellschaft beantworten. Vielleicht bleiben am Ende sogar mehr Fragen offen, als beantwortet wurden? Aber das Buch hilft mit Sicherheit, Licht ins Dunkel einer uns alle bedrängenden Frage zu bringen, das den Lesern ein Stück Gewissheit und – so bleibt zu hoffen – eine gewisse Grundsicherheit und Vertrauen in unser Gemeinwesen zurückgibt. 

Rezensionen und Interview
https://jobo72.wordpress.com/2017/10/23/islamisierung-differenziert-betrachtet/

Zum Buch:
Die islamistisch motivierten Anschläge von Würzburg, Ansbach, Berlin und anderswo haben die deutsche Bevölkerung zutiefst verunsichert. Das Schreckgespenst einer „Islamisierung Deutschlands“ oder gar Europas geht um. Dazu tragen unter anderem sowohl Islamisten und Salafisten wie auch AFD und PEGIDA bei. Ist multikulti in Deutschland gnadenlos gescheitert? Gibt es einen gesellschaftlichen Kitt, der stärker ist als alle zentrifugalen Kräfte, die Deutschland zu zerreißen drohen? Besteht die Gefahr, dass sich der Islam in Deutschland beinahe ungehindert ausbreitet? Oder besteht vielmehr die Tendenz eines rechtsnationalen, populistischen Erdrutsches, der jahrzehntelang bewährte Politikmuster und friedliches Zusammenleben gefährdet?
„Islamisierung Deutschlands?“ geht den oben genannten und weiteren Aspekten und Fragestellungen ausgewogen und aus verschiedenen Perspektiven nach. Dabei wird die Konfliktlinie Christentum und Islam geschichtlich beleuchtet, um die heutige Situation besser zu verstehen. Die Theorie und die Praxis der christlich-europäischen Traditionsbewahrer sowie der religiösen islamistischen Eiferer werden anschaulich und verständlich dargestellt. Nicht zuletzt beleuchten aus der Presse bekannte Alltagsbeispiele einer Islamisierung der deutschen Gesellschaft anschaulich die Gefahren aber auch die Chancen dieser Prozesse.  Zu guter Letzt versucht „Islamisierung Deutschlands?“ Lösungsansätze aufzuzeigen, wie die schwierige gesellschaftspolitische Situation Deutschlands doch noch zum Guten gewendet werden kann.


Bitte schickt mir eine E-Mail an stefan.schweizer0511@gmail.com, wo ihr im Falle eines Gewinns eure Rezension hinterlegen würdet und beantwortet folgende Frage im Thread:
In welchem Jahr erreichte die sogenannte Flüchtlingskrise ihren Höhepunkt?
Wir freuen mich schon auf eine spannende Leserunde mit euch. Natürlich sind auch alle herzlich zur Leserunde eingeladen, die kein Exemplar gewinnen, aber dennoch mitmachen wollen.

Herzliche Grüße

Hubert Michelis und Stefan Schweizer

Autoren: Stefan Schweizer.,... und 1 weiterer Autor
Buch: Islamisierung Deutschlands?

camilla1303

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Die Flüchtlingskrise fand ihren Höhepunkt 2015.
Ich würde wahnsinnig gerne an der Leserunde zu "Islamisierung Deutschlands?" teilnehmen, da ich selbst nicht weiß, ob mir die tatsächliche Islamisierung mit ihren radikalen Anschläge und ihrem Hass auf die westliche Welt, oder der Rechtsruck unserer liberalen Länder und der Ruf der autochtonen Bevölkerung nach einem starken Führer mehr Angst macht.
Meine E-Mail sollte sich bereits in deinem Postfach befinden und ich freue mich auf eine informative und spannende Leserunde, in der ich mir einen regen Austausch und viele unterschiedliche Sichtweisen erhoffe.

ech

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Interessantes und sehr aktuelles Thema. Hier würde ich sehr gerne mitlesen.

Meine Bewerbungsmail habe ich gerade verschickt.

Beiträge danach
121 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Waschbaerin

vor 1 Monat

Kapitel 1-13

Leider habe ich nach wie vor Probleme mit der kleinen Schrift. Nach wenigen Seiten verschwimmt die Schrift vor meinen Augen, weshalb ich beim Lesen nur langsam vorwärts komme.

ech

vor 1 Monat

Fazit

Hier nun meine Rezension, die ich auch bei Amazon, Buch.de, Thalia.de, Weltbild.de, Was liest Du, der Bastei-Lesejury und im großen Bücherforum auf Literaturschock.de veröffentlicht habe:

https://www.lovelybooks.de/autor/Stefan-Schweizer./Islamisierung-Deutschlands-1460175675-w/rezension/1516269678/

Von der Bewertung sind es eher 3,5 als 4 Sterne, dies ist hier aber nicht möglich.
Daher habe ich 4 Sterne vergeben, da die postiven Aspekte des Buches doch gegenüber meinen Kritikpunkten überwiegen.

Danke, das ich hier mitlesen durfte.

ManjaEls

vor 1 Monat

Kapitel 26-Ausblick
Beitrag einblenden

Leider hat mich auch der letzte LA nicht mehr überzeugen können und ich bin (so sehr mir das leid tut) froh, das Buch endlich beendet zu haben.
Dieser LA war mMn wieder gefüllt mit vorurteilsbekräftigenden AUssagen, Ressentiments und leider auch einer Menge Geplänkel. Man hat den Eindruck, hier würde um eine wirkliche Meinung herumgekurvt. Auf den Punkt bringt es aber keiner. Manchmal hatte ich das Bedürfnis, ganze Seiten überblättern zu wollen. Schade. Meine Erwartungen waren wohl zu hoch.

An mancher Stelle wollte ich auch auf eine sehr gute Broschüre von ProAsyl hinweisen https://www.proasyl.de/thema/rassismus/fakten-gegen-vorurteile
Zum Teil untermauern diese Fakten eure Aussagen, zum anderen rücken sich die euren vielleicht dann erst in ein richtiges, vorurteilsfreies Licht, wenn man sich zuvor damit auseinandergesetzt hat. Ich wage von mir zu behaupten, dass ich mich mit der Thematik Flucht/Migration/integration ein wenig auskenne, teils dachte ich aber, wenn man dieses Buch als "Neuling" in diesem Thema liest, könnte es Vorurteile verstärken, anstatt sich wirklich kritisch mit dem Thema auseinanderzusetzen. Da dies ja sicherlich nicht eure Intention ist, sollte eine neuere Auflage dahingehend noch ein wenig überarbeitet werden.
Etwa wenn ihr schreibt, dass mit den nötigen Sprachkenntnissen (und dem Willen dazu) eine Jobsuche leichter wäre und man dann endlich arbeiten könne. Was ist denn mit denen, die keinen Sprachkurs machen dürfen? Oder denen, die nie arbeiten dürfen? Das nicht jeder arbeiten darf erwähnt ihr dann nämlich erst einige Seiten später. Das finde ich zu ungenau und gefährlich. So unterstützt ihr ein gefährliches Halbwissen anstatt wirklich ernsthaft dazu anzuregen, sich mit dem Thema zu befassen.

Wird dann mal ein "ehrenwerter" (eure Wortwahl) Wissenschaftler als Quelle herangezogen, schwingt ein wenig Überheblichkeit mit. "Erneut hält die Statistik als Beleg her" - da hat der böse Wissenschaftler also erneut eine Statistik zur Bekräftigung seiner Aussage verwendet? Ist es aber nicht genau das, was ihr hier auch tut? Das habe ich nicht verstanden. Auch wenn es um die "Vorwürfe" durch Pegida und Co. geht, zweifelt ihr Statistiken o.ä. an, die diesen widersprechen "dem [...] mangelnden Integrationswillen widersprechen ANGEBLICH auch die Fakten" (S. 208).

Auch wurde ich den Eindruck einer ständigen Bevormundungskultur gegenüber den Geflüchteten nicht los. "Wir" müssten ihnen einfach nur den rechten Weg zeigen, dann können wir eine Integration ermöglichen. Zum einen habt ihr ja selbst angemerkt, dass Integration von "beiden" Seiten kommen muss, zum anderen ist mir hier die unterschwellige Botschaft einfach zuwider. Gut, dass wir weisen Europäer den einfachen, ungebildeten und armen Geflüchteten unsere Werte vermitteln können, sonst würden sie wohl völlig stranden und alle kriminell werden. Uff.

Ich bleibe leider mit Unverständnis und Frustration zurück. Schade. Denn das Buch und die Idee dahinter hat wirklich Potenzial..

Meine Rezension folgt heute oder morgen

ManjaEls

vor 1 Monat

Fazit

Hier nun meine Rezension. Leider hat das Buch nicht meinen Erwartungen standgehalten und auch zum Ende hin abgebaut. Dennoch bedanke ich mich vielmals für diese interessante Lektüre und die Diskussion hier.

https://www.lovelybooks.de/autor/Stefan-Schweizer./Islamisierung-Deutschlands-1460175675-w/rezension/1516288249/

Ich wünsche allen frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr.

HubertMichelis

vor 1 Monat

Kapitel 26-Ausblick
@ech

Ganz herzlichen Dank Ihnen!

HubertMichelis

vor 1 Monat

Kapitel 26-Ausblick

HubertMichelis

vor 1 Monat

Fazit
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks