Stefan Schweizer. Ritter und die PKK

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(5)
(8)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ritter und die PKK“ von Stefan Schweizer.

Nicht schon wieder Stuttgart 21! Zwei Bagger werden auf der Großbaustelle in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs in die Luft gesprengt. Wer waren die Täter? Kriminalhauptkommissar Alexander Ritter vom Staatsschutz der Stuttgarter Kriminalpolizei verdächtigt S 21-Gegner – die Indizien scheinen eindeutig. Der hübschen Parkretterin Amelie gelingt es jedoch, Ritter von der Unschuld der Projektgegner zu überzeugen. Kurz darauf überschlagen sich die Ereignisse. Ein dubioses Bekennerschreiben taucht auf, in dem die Freie Syrische Armee (FSA) die Verantwortung für den Anschlag übernimmt. Die FSA dementiert aber sofort und beschuldigt die kurdische Terrororganisation PKK, den Anschlag begangen zu haben. Was hat der Krieg in Syrien mit dem Bahnhofsneubau in Stuttgart zu tun? Dann verlagert sich der Stellvertreterkrieg in den Ostalbkreis. Die Aalener Waffenschmiede Köckler und Kroch wird mit Granaten beschossen. Die Attentäter wollen die deutsche Öffentlichkeit über illegale Waffenexporte an die Aufständischen in Syrien informieren. Jetzt schaltet sich der türkische Geheimdienst MIT ein, der die PKK hinter dem Anschlag auf Köckler und Kroch vermutet und holt zum Gegenschlag aus. In Schwäbisch Gmünd überwältigt der MIT vier PKK-Funktionäre und entführt sie in die Türkei. Die PKK schwört blutige Rache – das türkische Generalkonsulat in Stuttgart ist ihr Ziel. Nun drohen Tote! Für Ritter beginnt ein atemraubender Wettlauf gegen die Zeit. Zu allem Überfluss buhlen seine Freundin Jana und die Parkretterin Amelie um seine Liebe – Ritter muss sich endgültig entscheiden.

Kriminnalroman

— alanrick
alanrick

tolles Buch

— mistellor
mistellor

Spannender und interessanter Politik-Thriller

— Vampir989
Vampir989

Spannender Krimi und gleichzeitig lehrreicher Geschichtsunterricht

— Ladybella911
Ladybella911

Ein wundervoller und lehrreicher Kriminalroman, den ich jedem nur empfehlen kann!

— katrin297
katrin297

Spannender Polit-Krimi aus dem Jahre 2013, der immer noch erschreckend aktuell ist

— ech
ech

Exakt recherchierter politischer Krimi, der nichts von seiner Aktualität verloren hat!

— mabuerele
mabuerele

Aktueller Krimi, super recherchiert mit eher schwachem Handlungsrahmen.

— Gelsche
Gelsche

Eine explosive Mischung aus Dichtung und Wahrheit über ein brandheißes Thema.

— Baerbel82
Baerbel82

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Auf Chris Carter ist wie immer Verlass! Mal wieder ein wahnsinns Buch!!

Tigerkatzi

Geständnisse

Eine Geschichte die sich festsetzt, die hängen bleibt und der man lange hinterher denkt

Kerstin_KeJasBlog

Wolf Road - Die Angst ist immer einen Schritt voraus

Überrascht mit dystopischen Elementen und geht eher in Richtung psychologisches Drama, bei dem man sich besonders am Ende etwas schwer tut.

Betsy

Der letzte Befehl

Ich liebe Lee Child! Diesmal bisweilen etwas langatmig, aber einer der besten Thriller-Autoren überhaupt.

BettinaR87

Die Fährte des Wolfes

Ziemlich grausam und brutal!

baerin

Böse Seelen

Grandios! Eines der spannendsten Bücher der Kate Burkholder - Reihe!!

Bluely

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gut recherchiertes Buch

    Ritter und die PKK
    Florian_Andrews

    Florian_Andrews

    02. July 2017 um 12:59

    Ein Buch, welches aktueller denn je sich mit dem Thema Terror beschäftigt. Und das als "beiläufiger" Kriminal Roman verpackt! Wow - man kann dem Autor hier nur volles Lob aussprechen, denn er schafft es aktuelle Themen in einem Handlungsstrang zu verarbeiten, ohne dass es dem Leser zu langweilig wird.Der Fall kommt zwar zunächst nur zögerlich in die Gänge, allerdings muss Herr Schweizer hier auch eine Charakter Zeichnung betreiben - dies ist zwar teils mühsam zu lesen, aber absolut notwendig.Für alle, die sich sowohl politisch interessieren und einen gut recherchierten (Heimat)- Krimi lesen wollen ist "Ritter und die PKK" genau richtig.Ich vergebe ehrliche 4 Sterne!

    Mehr
    • 2
  • Ritter ermittelt

    Ritter und die PKK
    Xynovia

    Xynovia

    27. June 2017 um 10:51

    Das Buch „ ritter und die PKK“ von Stefan Schweizer ist schon der zweite Roman in dem der Kommissar Alexander Ritter ermittelt. Klappentext: Nicht schon wieder Stuttgart 21! Zwei Bagger werden auf der Großbaustelle in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs in die Luft gesprengt. Wer waren die Täter? Kriminalhauptkommissar Alexander Ritter vom Staatsschutz der Stuttgarter Kriminalpolizei verdächtigt S 21-Gegner – die Indizien scheinen eindeutig. Der hübschen Parkretterin Amelie gelingt es jedoch, Ritter von der Unschuld der Projektgegner zu überzeugen. Kurz darauf überschlagen sich die Ereignisse. Ein dubioses Bekennerschreiben taucht auf, in dem die Freie Syrische Armee (FSA) die Verantwortung für den Anschlag übernimmt. Die FSA dementiert aber sofort und beschuldigt die kurdische Terrororganisation PKK, den Anschlag begangen zu haben. Was hat der Krieg in Syrien mit dem Bahnhofsneubau in Stuttgart zu tun? Dann verlagert sich der Stellvertreterkrieg in den Ostalbkreis. Die Aalener Waffenschmiede Köckler und Kroch wird mit Granaten beschossen. Die Attentäter wollen die deutsche Öffentlichkeit über illegale Waffenexporte an die Aufständischen in Syrien informieren. Jetzt schaltet sich der türkische Geheimdienst MIT ein, der die PKK hinter dem Anschlag auf Köckler und Kroch vermutet und holt zum Gegenschlag aus. In Schwäbisch Gmünd überwältigt der MIT vier PKK-Funktionäre und entführt sie in die Türkei. Die PKK schwört blutige Rache – das türkische Generalkonsulat in Stuttgart ist ihr Ziel. Nun drohen Tote! Für Ritter beginnt ein atemraubender Wettlauf gegen die Zeit. Zu allem Überfluss buhlen seine Freundin Jana und die Parkretterin Amelie um seine Liebe – Ritter muss sich endgültig entscheiden. Meine Meinung: Ich habe bisher den Schriftsteller Stefan Schweizer bisher nicht gekannt und somit auch noch keine Bücher von ihm gelesen. Sein Schreibstil war sehr angenehm zu lesen und auch schwierige inhaltliche Passagen waren sehr verständlich. Damit ich meine vor allem die Zusammenhänge der einzelnen politischen Gruppen. „ritter und die PKK“ ist das zweite Buch in dem Kommissar Alexander Ritter ermittelt, der erste Roman hieß „ritter und die Al-Quaida“. Den zweiten Roman kann man sehr gut lesen ohne das erste Buch zu kennen. Alles relevante aus dem 1. Fall wird noch einmal kurz aufgegriffen, ohne aber die jetzige Handlung zu überladen. Die Geschichte teil sich letztendlich in zwei Haupthandlungsstränge auf. Der erste sind die verschiedene Attentate die in Baden Württemberg geschehen und die damit verbundenen Ermittlungen in alle Richtungen. Dabei stoßen die Kommissare ganz bald auf verschiedene Terrorgruppen und versuchen die Verantwortlichen der Anschläge zu stellen. Schnell stellt sich heraus das die PKK ihre Finger im Spiel hat und das das LKA auch nicht ganz mit sauberen Karte spielt. Sehr spannend und fesseln ist dieser Handlungsstrang beschrieben. Aufgelockert wird das ganze durch einen zweiten Handlungsstrang der sich um das Privatleben von Kommissar Ritter dreht. Auch dieses ist nicht uninteressant, aber nicht so spannend wie der kriminalistische Teil. Ich mochte den Roman sehr gerne, da er zum einen sehr fesseln geschrieben ist und auch jetzt in der Gegenwart eine Aktualität besitzt. „ritter und die PKK“ erhält von mir 5 Sterne. Jeden der gerne Gegenwartsliteratur mit politischen Hintergrund liest kann ich das Buch nur weiter empfehlen.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Ritter und die PKK" von Stefan Schweizer.

    Ritter und die PKK
    StefanSchweizer

    StefanSchweizer

    Liebe LovelyBooks-Fans,ich möchte euch herzlich zur Buch-Verlosung und anschließender Lese-Runde meines Politkrimis „Ritter und die PKK“ aus dem Südwestbuch Verlag einladen. Es gibt 3 Taschenbücher zu gewinnen! Die Bewerbungsfrist endet am 14. Juni 2017. Der Lesebeginn startet am 23. Juni 2017. Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Es wäre wünschenswert, wenn ihr vor eurer Bewerbung schon eine Leserunde und mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht habt.Ich werde an der Lese-Runde aktiv teilnehmen. Das ist kein geeignetes Buch für Fans von leichter Krimi-Kost und "normalen" Regionalkrimis. Es gibt einen charakterlich nicht ganz einwandfreien Protagonisten. Außerdem werden im Roman aktuelle politische Bezüge hergestellt und vertieft behandelt. Dasselbe gilt für wichtige historische Zusammenhänge, die den Krieg in Syrien und den Konflikt zwischen der Türkei und der PKK bestimmen. Leseprobe (unter Klick ins Buch):http://www.amazon.de/Ritter-die-PKK-Stefan-Schweizer-ebook/dp/B00OS8XPKM/ref=asap_bc?ie=UTF8Kurz zum Buch:Anschlag auf die Großbaustelle in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs! Kriminalhauptkommissar Alexander Ritter vom Staatsschutz der Kripo Stuttgart und sein Kollege Richard Epple ermitteln unter Hochdruck. Freunde und Feinde des despotischen Herrschers Baschar al-Assad haben den Bürgerkriegsschauplatz Syrien mitten ins Herz Europas getragen. Und im Musterländle lernt man, dass der Nahe Osten vor der Haustüre liegt. Wer ist Freund und wer ist Feind? Die kurdische PKK, die syrische FSA und der türkische Geheimdienst MIT liefern sich auf schwäbischem Boden ein heißes Stelldichein. Als das türkische Generalkonsulat Anschlagsziel wird, drohen Tote! Ritter sitzt zwischen allen Stühlen, zumal der politische Druck wächst. Und: ist auf seinen Freund und Kollegen Epple Verlass oder kocht der sein eigenes Süppchen? Zudem buhlen seine Langzeit-Freundin Jana und die Umweltschützerin Amelie um seine Liebe – Ritter muss sich entscheiden! Eine Nervenprobe, die Ritter an den Rand seiner Kräfte führt. Bitte schickt mir eine E-Mail an stefan.schweizer0511@gmail.com, wo ihr im Falle eines Gewinns eure Rezension hinterlegen würdet und beantwortet folgende Frage im Thread:Wie heißt der langjährige Anführer der PKK, der 1999 in Kenia verhaftet wurde und seitdem in der Türkei im Gefängnis sitzt? Ich freue mich schon auf eine spannende Leserunde mit euch.Herzliche GrüßeStefan Schweizer

    Mehr
    • 29
  • Ritter und die PKK

    Ritter und die PKK
    alanrick

    alanrick

    28. April 2017 um 19:55

    Super Buch

    • 2
  • Immer wieder aktuell

    Ritter und die PKK
    mistellor

    mistellor

    03. December 2016 um 02:15

    Kommissar Ritter ist wieder im Einsatz und natürlich bringt er sein Privatleben wieder in Unruhe. Warum kann der Mann nicht einfach mal treu sein? Okay, das war nicht das wichtigste an diesem Roman. Obwohl im Buch das Liebesleben von Alexander Ritter eine nicht unerhebliche Rolle spielt und mit einer nicht vorhersehbaren Wendung endet. Da habe ich wirklich gestaunt . Der Fall selbst hat mich nicht so mitgerissen, wie zum Beispiel in dem Vorgängerbuch Ritter und die Al Quaida. Es fehlte mir ein wenig mehr Spannung, die Verquickung von Stuttgart 21 mit der PKK war mir ein Stück zu weit hergeholt. Ohne Stuttgart 21 wäre der Plot glaubwürdiger gewesen. Man hat, da man sich jetzt auf die Personen von Stuttgart 21 konzentriert hat, keinen Bezug mehr zu den Terroristen der PKK bekommen. Ich vergleiche es halt mit dem Vorgängerbuch Ritter und die Al Quaida, in dem sich der Plot auf 2 Handlungsstränge konzentrierte, die der Ermittler und die der Terroristen. Man war gefangen zwischen den beiden Polen und Positionen, die Spannung stieg von Kapitel zu Kapitel, selbst das Privatleben des Kommissars war verwurzelt in dem Fall. Leider war das in diesem Buch nicht so konzentriert, auch die Handlungsstränge wurden nicht strigent genug verfolgt. Eher hatte man das Gefühl, es ist vieles ein wenig zerfasert und der Kommissar bekommt so gar kein Gefühl für den Fall. Eine der absoluten Stärken von Stefan Schweizer ist seine Fähigkeit den aktuellen Bezug in seine Romane mit einfließen zu lassen. Immer, wenn ich ein Buch von ihm lese, lerne ich dazu. So auch bei diesem Krimi. PKK, ein etwas oberflächliches Wissen darüber haben sich die meisten Leser in all diesen Jahren angeeignet. Vielen war sicher auch nicht so ganz klar, sind das jetzt Freiheitskämpfer oder doch Terroristen. Nachdem man dieses Buch gelesen hat, muss man klare Stellung beziehen, denn hier erfährt man die Geschichte, die Aufteilung in bestimmte Richtungen, und das Wirken einzelner Gruppen der PKK. Auch über die Verbündeten der PKK bekommt man Einblick, und wenn man dann Abends in den Nachrichten die Meldungen über den Krieg in Syrien sieht, dann entdeckt man sie plötzlich und erschrickt. Auch warum Erdogan die kurdische Bevölkerung und die PKK so radikal verfolgt, wird einem jetzt klar. Ich kann es nur wiederholen. Die Bücher von Steffen Schweizer sind schon etwas Besonderes. Dies gilt sowohl für den Inhalt wie aber auch für seinen Schreibstil. Für diesen Roman mit den leider oben erwähnten Einschränkungen gebe ich 4 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Spannender und interessanter Politik-Thriller

    Ritter und die PKK
    Vampir989

    Vampir989

    25. November 2016 um 13:30

    Stefan Schweizer führt uns in die Welt verschiedener Organisationen.Alles beginnt mit dem Anschlag auf die Baustelle des Bahnhofes Stuttgard 21.Kommissar Ritter beginnt mit den Ermittlungen .Verdächtigt werden dei Baumretter die gegen das gesamte Projekt sind.Als noch weitere Attentate geschehen,merkt er das jemand ganz anderes dahinter steckt.Die ermittlungen erweisen sich als sehr schwierig und die Ereignisse überschlagen sich.Das Buch hat mich von Anfang an in den Bann gezogen.Der Schreibstil it leicht und flüssig und man kommt mit dem Lesen sehr gut voran.Die Protoganisten werden sehr gut beschrieben und ich konnte sie mir bildlich gut vorstellen.Viele Szen werden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei und habe mitgefiebert und mitgebangt.Die Spannung steigt von Anfang bis Ende stetig an und so kommt nie Langeweile auf.Stefan Schweizer greift hier wieder ein politisches Thema auf ,welches auch heute noch sehr aktuell ist und konfrontiert uns mit dem PKK,dem LKA und der syrischen Armee FSA .Wir erfahren viel von diesen Gruppierungen und ihren Zielen und Machenschaften.Der Autor versteht es sehr gut uns diese Organisationen nahe zubringen.Das Cover finde ich auch sehr gut gewählt und passend zum Buchtitel und der Geschichte.Ich hatte viele spannende Lesestunden mit diesem Buch und kann es nur jedem poltisch interessierten Leser empfehlen.Ein großes Lob an Stefan Schweizer.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Ritter und die PKK." von Stefan Schweizer.

    Ritter und die PKK
    StefanSchweizer

    StefanSchweizer

    Liebe LovelyBooks-Fans,ich möchte euch herzlich zur Buch-Verlosung und anschließender Lese-Runde meines Politkrimis „Ritter und die PKK“ aus dem Südwestbuch Verlag einladen. Es gibt 3 Taschenbücher zu gewinnen! Die Bewerbungsfrist endet am 30.10.2016. Der Lesebeginn startet am 7.11.2016. Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Es wäre wünschenswert, wenn ihr vor eurer Bewerbung schon eine Leserunde und mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht habt.Ich werde an der Lese-Runde aktiv teilnehmen. Das ist kein geeignetes Buch für Fans von leichter Krimi-Kost und "normalen" Regionalkrimis. Es gibt einen charakterlich nicht ganz einwandfreien Protagonisten. Außerdem werden im Roman aktuelle politische Bezüge hergestellt und vertieft behandelt. Dasselbe gilt für wichtige historische Zusammenhänge, die den Krieg in Syrien und den Konflikt zwischen der Türkei und der PKK bestimmen. Leseprobe (unter Klick ins Buch):http://www.amazon.de/Ritter-die-PKK-Stefan-Schweizer-ebook/dp/B00OS8XPKM/ref=asap_bc?ie=UTF8Kurz zum Buch:Anschlag auf die Großbaustelle in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs! Kriminalhauptkommissar Alexander Ritter vom Staatsschutz der Kripo Stuttgart und sein Kollege Richard Epple ermitteln unter Hochdruck. Freunde und Feinde des despotischen Herrschers Baschar al-Assad haben den Bürgerkriegsschauplatz Syrien mitten ins Herz Europas getragen. Und im Musterländle lernt man, dass der Nahe Osten vor der Haustüre liegt. Wer ist Freund und wer ist Feind? Die kurdische PKK, die syrische FSA und der türkische Geheimdienst MIT liefern sich auf schwäbischem Boden ein heißes Stelldichein. Als das türkische Generalkonsulat Anschlagsziel wird, drohen Tote! Ritter sitzt zwischen allen Stühlen, zumal der politische Druck wächst. Und: ist auf seinen Freund und Kollegen Epple Verlass oder kocht der sein eigenes Süppchen? Zudem buhlen seine Langzeit-Freundin Jana und die Umweltschützerin Amelie um seine Liebe – Ritter muss sich entscheiden! Eine Nervenprobe, die Ritter an den Rand seiner Kräfte führt. Bitte schickt mir eine E-Mail an stefan.schweizer0511@gmail.com, wo ihr im Falle eines Gewinns eure Rezension hinterlegen würdet und beantwortet folgende Frage im Thread:Wie heißt der langjährige Anführer der PKK, der 1999 in Kenia verhaftet wurde und seitdem in der Türkei im Gefängnis sitzt? Ich freue mich schon auf eine spannende Leserunde mit euch.Herzliche GrüßeStefan Schweizer

    Mehr
    • 37
  • Syrien und seine Konflikte auf deutschem Territorium

    Ritter und die PKK
    Ladybella911

    Ladybella911

    16. November 2016 um 03:33

    Dieser Roman, der schon 2013 geschrieben wurde, hat nichts von seiner Aktualität und seiner Brisanz verloren, ganz im Gegenteil. Alle dort agierenden Parteien sind in erschreckender Weise immer noch, und heutzutage immer noch intensiver, tätig. Der eigentliche Kriminalfall in welchem die beiden Beamten Alexander Ritter und Richard Epple zu ermitteln haben, beginnt mit einem Anschlag auf die Baustelle des Bahnhofs Stuttgart 21. Baumaschinen werden in die Luft gesprengt. Ein Routinefall, denken die Beamten, die dem Dezernat Staatsschutz angehören und ihr Verdacht richtet sich gegen die Baumretter, sie werden aber schnell eines Besseren belehrt. Ein zweiter Anschlag wird verübt, diesmal auf einen bekannten deutschen Rüstungskonzern, was das Interesse des LKA nach sich zieht, allerdings richten diese ihren Focus auf die rivalisierenden Gruppen der PKK, der FSA (Freie Syrische Armee) und den türkischen Geheimdienst MIT, auch, weil es ein Bekennerschreiben der FSA hierzu gibt. Durch die außerordentlich gründliche Recherche von Stefan Schweizer wird die Komplexität zu den Geschehnissen im Syrien-Konflikt dem Leser sehr verständlich nahe gebracht, was mich besonders beeindruckt hat. Auch die organisierte Kriminalität, Korruption und Spionage spielen eine große Rolle bei den Ereignissen. Zwar wird die Handlung auch überwiegend von den beiden Ermittlern, speziell Alexander Ritter, dominiert, aber der politische Hintergrund ist sehr gut herausgearbeitet. Ritter selbst könnte man als Genussmensch bezeichnen, er liebt gutes Essen, kleidet sich sehr elegant, ist aber im privaten Umfeld eher nicht sehr entscheidungsfreudig und geht Schwierigkeiten gerne aus dem Weg. Trotz der politischen Hintergründe, die sehr gekonnt in den Kriminalfall eingearbeitet sind, ist das Buch sehr gut zu lesen und spannend und ich würde es jedem Leser ans Herz legen, der sich für Geschichte speziell zu diesem Thema und dieser Region interessiert.

    Mehr
    • 2
  • Einer der besten Kriminalromane über den Konflikt in Syrien

    Ritter und die PKK
    katrin297

    katrin297

    01. October 2016 um 13:34

    "Ritter und die PKK" ist ein sehr lehrreicher Kriminalroman über den Konflikt in Syrien. Es fängt mit einem Sprengstoffattentat auf die Großbaustelle des Hauptbahnhofs "Stuttgart 21" an, zum Glück wird keiner verletzt. Der Fall wird sehr komplex wenn noch ein anderer Sprengstoffattentat dazu kommt und am Ende entführt der türkische Geheimdienst vier kurdische PKK-Funktionäre. Der Leser bekommt einen sehr detaillierten Einblick in die Arbeit von dem Kriminalhauptkomissar Alexander Ritter, aber auch in sein Privatleben, das das Ganze sehr rund macht. Nebenbei erfährt man lehrreiche Fakten über den Konflikt in Syrien und wie komplex der Konfklikt ist und wie viele unterschiedliche Partein beteiligt sind und ihre Finger im Spiel haben. Es ist sehr flüssig und spannend geschrieben, darüber hinaus sind die geschichtlichen und politischen Fakten sehr gut und passend eingebracht. Wenn man keine Lust hat auf staubige Geschichtsbücher und auf eine spielerische Art und Weise etwas über den Syrien Konflikt erfahren möchte, dann sollte man dieses Buch lesen!

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Ritter und die PKK." von Stefan Schweizer.

    Ritter und die PKK
    StefanSchweizer

    StefanSchweizer

    Liebe LovelyBooks-Fans,ich möchte euch herzlich zur Buch-Verlosung und anschließender Lese-Runde meines Politkrimis „Ritter und die PKK“ aus dem Südwestbuch Verlag einladen. Es gibt 2 Taschenbücher zu gewinnen! Die Bewerbungsfrist endet am 21.08.2016. Der Lesebeginn startet am 31.8.2016. Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Es wäre wünschenswert, wenn ihr vor eurer Bewerbung schon eine Leserunde und mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht habt.Ich werde an der Lese-Runde aktiv teilnehmen. Das ist kein geeignetes Buch für Fans von leichter Krimi-Kost und "normalen" Regionalkrimis. Es gibt einen charakterlich nicht ganz einwandfreien Protagonisten. Außerdem werden im Roman aktuelle politische Bezüge hergestellt und vertieft behandelt. Dasselbe gilt für wichtige historische Zusammenhänge, die den Krieg in Syrien und den Konflikt zwischen der Türkei und der PKK bestimmen. Leseprobe (unter Klick ins Buch):http://www.amazon.de/Ritter-die-PKK-Stefan-Schweizer-ebook/dp/B00OS8XPKM/ref=asap_bc?ie=UTF8Kurz zum Buch:Anschlag auf die Großbaustelle in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs! Kriminalhauptkommissar Alexander Ritter vom Staatsschutz der Kripo Stuttgart und sein Kollege Richard Epple ermitteln unter Hochdruck. Freunde und Feinde des despotischen Herrschers Baschar al-Assad haben den Bürgerkriegsschauplatz Syrien mitten ins Herz Europas getragen. Und im Musterländle lernt man, dass der Nahe Osten vor der Haustüre liegt. Wer ist Freund und wer ist Feind? Die kurdische PKK, die syrische FSA und der türkische Geheimdienst MIT liefern sich auf schwäbischem Boden ein heißes Stelldichein. Als das türkische Generalkonsulat Anschlagsziel wird, drohen Tote! Ritter sitzt zwischen allen Stühlen, zumal der politische Druck wächst. Und: ist auf seinen Freund und Kollegen Epple Verlass oder kocht der sein eigenes Süppchen? Zudem buhlen seine Langzeit-Freundin Jana und die Umweltschützerin Amelie um seine Liebe – Ritter muss sich entscheiden! Eine Nervenprobe, die Ritter an den Rand seiner Kräfte führt. Bitte schickt mir eine E-Mail an stefan.schweizer0511@gmail.com, wo ihr im Falle eines Gewinns eure Rezension hinterlegen würdet und beantwortet folgende Frage im Thread:Wie heißt der langjährige Anführer der PKK, der 1999 in Kenia verhaftet wurde und seitdem in der Türkei im Gefängnis sitzt? Ich freue mich schon auf eine spannende Leserunde mit euch.Herzliche GrüßeStefan Schweizer

    Mehr
    • 17
  • Stuttgart 21 und die PKK

    Ritter und die PKK
    pat_meeresbrise

    pat_meeresbrise

    24. August 2016 um 18:31

     „Ritter und die PKK“ ist das zweite Buch, in dem Alexander Ritter als Hauptkommissar in Stuttgart politisch motivierte Verbrechen auflöst. Alles beginnt im Dezember 2012, als auf der Baustelle Stuttgart 21 Baumaschinen in die Luft gesprengt worden sind. Alexander Ritter und sein Kollege Epple werden dem Fall zugeordnet und versuchen den Fall zu lösen. Alexander kann als Genussmensch beschrieben werden, der gerne Abends ein Glas Wein trinkt und genießt und in feinen Restaurants speist. Doch sein Privatleben wird in diesem Buch sehr dominiert. Er hat eine Freundin, Jana, doch wieder hat er aus dem vorherigen Fall nichts gelernt und begeht die gleichen Fehler noch einmal. Er wirkt manchmal etwas einfältig und wie ein kleines Kind. Die Recherche zum Fall geht zu erst in eine andere Richtung und es dauert, bis sie auf die richtige Spur kommen. Dennoch ist dieser Kriminalroman sehr gut recherchiert und Hintergrundinformationen werden geliefert. Auch wenn dieser Roman 2012 entstand, hat er nichts an Aktualität verloren. So werden hier Kämpfe zwischen der PKK, dem MIT (türkischen Geheimdien), der FSA (freien syrischen Armee) und auch des LKA's ausgetragen. Auch, wenn Alexander nicht immer sympathisch ist und sein Privatleben eine dominante Rolle spielt, und die Geschichte einen längeren Bogen hat, bis es richtig los geht, ist das Buch eine schöne Lektüre, in dem das politische Wissen und Denken nicht zu kurz kommt.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Ritter und die PKK." von Stefan Schweizer.

    Ritter und die PKK
    StefanSchweizer

    StefanSchweizer

    Liebe LovelyBooks-Fans,ich möchte euch herzlich zur Buch-Verlosung und anschließender Lese-Runde meines Politkrimis „Ritter und die PKK“ aus dem Südwestbuch Verlag einladen. Es gibt 2 Taschenbücher zu gewinnen! Die Bewerbungsfrist endet am 20.7.2016. Der Lesebeginn startet am 27.6.2016. Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Es wäre wünschenswert, wenn ihr vor eurer Bewerbung schon eine Leserunde und mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht habt.Ich werde an der Lese-Runde aktiv teilnehmen. Das ist kein geeignetes Buch für Fans von leichter Krimi-Kost und "normalen" Regionalkrimis. Es gibt einen charakterlich nicht ganz einwandfreien Protagonisten. Außerdem werden im Roman aktuelle politische Bezüge hergestellt und vertieft behandelt. Dasselbe gilt für wichtige historische Zusammenhänge, die den Krieg in Syrien und den Konflikt zwischen der Türkei und der PKK bestimmen. Leseprobe (unter Klick ins Buch):http://www.amazon.de/Ritter-die-PKK-Stefan-Schweizer-ebook/dp/B00OS8XPKM/ref=asap_bc?ie=UTF8Kurz zum Buch:Anschlag auf die Großbaustelle in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs! Kriminalhauptkommissar Alexander Ritter vom Staatsschutz der Kripo Stuttgart und sein Kollege Richard Epple ermitteln unter Hochdruck. Freunde und Feinde des despotischen Herrschers Baschar al-Assad haben den Bürgerkriegsschauplatz Syrien mitten ins Herz Europas getragen. Und im Musterländle lernt man, dass der Nahe Osten vor der Haustüre liegt. Wer ist Freund und wer ist Feind? Die kurdische PKK, die syrische FSA und der türkische Geheimdienst MIT liefern sich auf schwäbischem Boden ein heißes Stelldichein. Als das türkische Generalkonsulat Anschlagsziel wird, drohen Tote! Ritter sitzt zwischen allen Stühlen, zumal der politische Druck wächst. Und: ist auf seinen Freund und Kollegen Epple Verlass oder kocht der sein eigenes Süppchen? Zudem buhlen seine Langzeit-Freundin Jana und die Umweltschützerin Amelie um seine Liebe – Ritter muss sich entscheiden! Eine Nervenprobe, die Ritter an den Rand seiner Kräfte führt. Bitte schickt mir eine E-Mail an stefan.schweizer0511@gmail.com, wo ihr im Falle eines Gewinns eure Rezension hinterlegen würdet und beantwortet folgende Frage im Thread:Wie heißt der langjährige Anführer der PKK, der 1999 in Kenia verhaftet wurde und seitdem in der Türkei im Gefängnis sitzt? Ich freue mich schon auf eine spannende Leserunde mit euch.Herzliche GrüßeStefan Schweizer

    Mehr
    • 46
  • Spannender Polit-Krimi aus dem Jahre 2013, der immer noch erschreckend aktuell ist

    Ritter und die PKK
    ech

    ech

    05. August 2016 um 13:46

    Als im Dezember 2012 ein Anschlag auf die Baustelle des Bahnhofes Stuttgart 21 verübt wird, richtet sich der erste Verdacht der ermittelnden Beamten Alexander Ritter und Richard Epple von der Abteilung Staatsschutz der Stuttgarter Polizei  gegen die Baumretter, die zu den Protestgegnern des Bahnhofsprojektes gehören. Doch schon bald wird klar, das die Gefahr aus einer ganz anderen Richtung kommt und die PKK hier ihre Finger im Spiel hat. Als ein weiterer Anschlag auf den Rüstungskonzern Wehrmann und Jung verübt wird, beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen. Das Ritters Privatleben gerade auch nicht so ganz harmonisch verläuft, macht die Ermittlungen für ihn nicht wirklich einfacher.Mit Alexander Ritter, der hier in seinem zweiten Fall ermittelt, hat der Autor einen etwas zwiespältiger Charakter geschaffen, der auch nicht wirklich durchgängig symphatisch agiert, mit dem aber trotzdem mitfiebern kann. Die Geschichte, in der neben der PKK auch noch das LKA. der türkische Geheimdienst MIT und die freie syrische Armee FSA mitmischen, ist, obwohl das Buch bereits 2013 erschienen ist, immer noch hoch aktuell.Die politischen Zusammenhänge zwischen diesen Gruppierungen werden im Buch auch ausführlich und gut verständlich erklärt, so das auch Leser, die nicht über alle Einzelzeiten des Konfliktes der Kurden in der Türkei und in Syrien informiert sind, der Geschichte problemlos folgen können. Wer Gefallen an der Mischung Politik und Krimi findet, wird hier in jedem Fall bestens unterhalten.  

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Ritter und die PKK." von Stefan Schweizer.

    Ritter und die PKK
    irismaria

    irismaria

    Weil es in der Original-Leserunde mit den Unterthemen nicht klappt, lade ich alle ein, hierher umzuziehen.

    • 69
  • Stuttgart im Fokus verschiedener Interessengruppen

    Ritter und die PKK
    irismaria

    irismaria

    21. November 2015 um 09:59

    "Ritter und die PKK" von Stefan Schweizer ist der zweite Fall für den Stuttgarter Hauptkommissar Alexander Ritter und wieder hat er mit einem politisch motivierten Verbrechen zu tun. Auf der Großbaustelle des Bahnhofs "Stuttgart 21" werden Baumaschinen in die Luft gesprengt. Ritter ermittelt gegen die Bahnhofsgegner, doch dann taucht ein Bekennerschreiben der Freien Syrischen Armee auf und andere Hinweise deuten auf die PKK hin. Der Fall ist eine spannende Tätersuche, bei dem man (wie bei Schweizer gewohnt) viel interessante Hintergrundinformationen über die beteiligten Gruppen und die Organisierte Kriminalität erhält, die gerade derzeit topaktuell sind. Kommissar Ritter kommt für mich nicht besonders sympathisch rüber. Er betrügt seine nette Freundin, trinkt zu viel und eckt auch bei der Arbeit öfters an. Ich kann "Ritter und die PKK" allen Krimifreunden empfehlen, die neben einer spannenden Story auch Interesse an politischen Hintergründen haben. 

    Mehr
  • weitere