Neuer Beitrag

StefanSchweizer

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Liebe LovelyBooks-Fans,

ich möchte euch herzlich zur Buch-Verlosung und anschließender Lese-Runde meines Politkrimis „Ritter und die PKK“ aus dem Südwestbuch Verlag einladen. Es gibt 2 Taschenbücher zu gewinnen! Die Bewerbungsfrist endet am 21.08.2016. Der Lesebeginn startet am 31.8.2016.

Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Es wäre wünschenswert, wenn ihr vor eurer Bewerbung schon eine Leserunde und mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht habt.

Ich werde an der Lese-Runde aktiv teilnehmen.

Das ist kein geeignetes Buch für Fans von leichter Krimi-Kost und "normalen" Regionalkrimis. Es gibt einen charakterlich nicht ganz einwandfreien Protagonisten. Außerdem werden im Roman aktuelle politische Bezüge hergestellt und vertieft behandelt. Dasselbe gilt für wichtige historische Zusammenhänge, die den Krieg in Syrien und den Konflikt zwischen der Türkei und der PKK bestimmen.

Leseprobe (unter Klick ins Buch):
http://www.amazon.de/Ritter-die-PKK-Stefan-Schweizer-ebook/dp/B00OS8XPKM/ref=asap_bc?ie=UTF8

Kurz zum Buch:
Anschlag auf die Großbaustelle in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs! Kriminalhauptkommissar Alexander Ritter vom Staatsschutz der Kripo Stuttgart und sein Kollege Richard Epple ermitteln unter Hochdruck. Freunde und Feinde des despotischen Herrschers Baschar al-Assad haben den Bürgerkriegsschauplatz Syrien mitten ins Herz Europas getragen. Und im Musterländle lernt man, dass der Nahe Osten vor der Haustüre liegt. Wer ist Freund und wer ist Feind? Die kurdische PKK, die syrische FSA und der türkische Geheimdienst MIT liefern sich auf schwäbischem Boden ein heißes Stelldichein. Als das türkische Generalkonsulat Anschlagsziel wird, drohen Tote! Ritter sitzt zwischen allen Stühlen, zumal der politische Druck wächst. Und: ist auf seinen Freund und Kollegen Epple Verlass oder kocht der sein eigenes Süppchen? Zudem buhlen seine Langzeit-Freundin Jana und die Umweltschützerin Amelie um seine Liebe – Ritter muss sich entscheiden! Eine Nervenprobe, die Ritter an den Rand seiner Kräfte führt.
Bitte schickt mir eine E-Mail an stefan.schweizer0511@gmail.com, wo ihr im Falle eines Gewinns eure Rezension hinterlegen würdet und beantwortet folgende Frage im Thread:
Wie heißt der langjährige Anführer der PKK, der 1999 in Kenia verhaftet wurde und seitdem in der Türkei im Gefängnis sitzt?


Ich freue mich schon auf eine spannende Leserunde mit euch.

Herzliche Grüße

Stefan Schweizer

Autor: Stefan Schweizer.
Buch: Ritter und die PKK

katrin297

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Dieses Thema ist so aktuell, das klingt wirklich verdammt interessant. Der langjährige Anführer der PKK, der 1999 in Kenia verhaftet wurde ist Öcalan. Email ist unterwegs.

katrin297

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Dieses Thema ist so aktuell, das klingt wirklich verdammt interessant. Der langjährige Anführer der PKK, der 1999 in Kenia verhaftet wurde ist Öcalan. Email ist unterwegs.

alanrick

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Kurdenführer Abdullah Öcalan sitzt sein 15 Jahren als PPK Anführer in der Türkei in Haft, er sitzt im Inselgefängnis und andere machen einen weiten Bogen um die Insel, aus Angst sie treffen auf Öcalan!
Email ist raus!

katrin297

vor 1 Jahr

oh wie toll, ich freue mich sehr dabei zu sein! Vielen lieben Dank :)

StefanSchweizer

vor 1 Jahr

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner! Die Bücher gehen bald raus.

katrin297

vor 11 Monaten

Kapitel 1 - Kapitel 17

Bis jetzt gefällt mir der Roman. Man kommt gut rein. Es ist spannend, realistisch, verständlich und flüssig geschrieben.
Alles fängt mit einem Sprengstoffattentat auf die Großbaustelle des hauptbahnhof "Stuttgart 21" an, zum Glück gibt es keine Verletzte, aber das war scheinbar auch nicht die Absicht der Attentäter.
Zuerst vermutet Alexander, Kriminalhauptkomissar, dass die Baumretter dahinter stecken, doch dann bekommen sie ein Bekennerschreiben von der freien Syrischen Armee. Durch Alexanders Recherche über den Konflikt in Syrien, wird wunderbar dargelegt wie komplex und verzwickt dieser Konflikt ist. Die Pressesprecherin der Baumretter, Amelie, ist mir suspekt.

katrin297

vor 11 Monaten

Cover und erste Eindrücke

Das Cover finde ich sehr passend. Düstere Stimmung kommt etwas rüber, passend zu einem Krimi. Die Gleise im Hintergrund passen auch sehr gut. Bis jetzt gefällt mir der Schreibstil sehr gut und die Geschichte selbst natürlich auch.

katrin297

vor 11 Monaten

Kapitel 18 - Kapitel 35

Es bleibt spannend! Ich finde diese Geschichte allerdings nicht nur spannend sondern auch noch sehr lehrreich! Man lernt so viel über den Syrien Konflikt! Es wird deutlicher wie komplex das und kompliziert das Ganze ist. Auch wenn man nicht gerade auf dem neusten Stand ist oder kein Politikfreak ist, wird man die geschichte gut verstehen. Bei der ganzen Komplexität des Konflikt wird es hier doch sehr gut und vor allem verständlich dar gelegt.
Richard Epple verhält sich komisch in den letzten Kapiteln, das ist äußerst suspekt, ob er wohl mehr weiß als er behauptet ?!

StefanSchweizer

vor 11 Monaten

Kapitel 1 - Kapitel 17
@katrin297

Vielen Dank, vor allem auch für das Lob meines Stils. Es freut mich außerdem, dass dich die Ausführungen zum Syrien-Krieg ansprechen. Von einigen Leser/innen wurde mir hier vorgehalten, das sei zu theoretisch. Aber ich bin der Meinung, auch in einem Roman sollte die dargestellte Wirklichkeit zumindest in einem gewissen Maße die Realität widerspiegeln (denn natürlich ist der Konflikt noch einmal um einiges komplexer als in "Ritter und die PKK" dargestellt, aber dann müsste man tatsächlich ein Sachbuch schreiben ;)).

StefanSchweizer

vor 11 Monaten

Cover und erste Eindrücke
@katrin297

Mir persönlich ist das Cover ein wenig zu düster. Das ist aber die "Linie", die der Verlag für meine Bücher entworfen hat:
http://www.swb-verlag.de/verlag/autoren/dr.-stefan-schweizer
Ich gebe zu, inhaltlich passt das ja auch irgendwie (v.a. bei den RAF- und Al Qaida-Krimis). Ich denke aber, für den Verkauf wären freundlichere "Attention-Getter-Covers" u.U. besser gewesen.

StefanSchweizer

vor 11 Monaten

Kapitel 18 - Kapitel 35
@katrin297

Nochmals Danke bzgl. der sachlichen Thematik, siehe meine o.s. Ausführungen. Ja Richard Epple verhält sich in diesem Fall sehr suspekt und mehr als fragwürdig. Das Verhältnis zwischen Alexander und Richard war schon im 1. Teil der Serie (Ritter und die Al Qaida) alles andere als einfach. Aber dieses Mal scheint Epple nicht nur menschlich "nicht einfach zu sein" (ebenso wie Alexander :)), sondern da steckt wohl mehr dahinter (ohne jetzt zu viel verraten zu wollen ;).

katrin297

vor 11 Monaten

Kapitel 36 - Kapitel 51

wirklich ein spannendes Ende! also ich finde es wirklich klasse, dass man einen Einblick in die Arbeit der Polizei bekommt und deren innerliche Konflikte. Und vor allem den Einblick wie MIT vorgeht, fand ich wirklich spannend. Da man an dem privatem Leben von Alexander teil nimmt, wirkt die geschichte noch viel echter.

katrin297

vor 11 Monaten

Kapitel 1 - Kapitel 17
@StefanSchweizer

also ich fand es alles andere als theoretisch! ich fand es genau richtig, nicht zu viel und nicht zu wenig!

katrin297

vor 11 Monaten

Fazit

Ein wirklich toller und lehrreicher Kriminalroman. Einer der besten Kriminalromane ,die ich je gelesen habe! Und hier meine Rezension:
https://www.lovelybooks.de/autor/Stefan-Schweizer./Ritter-und-die-PKK-1131529860-w/rezension/1348885816/1348891325

StefanSchweizer

vor 11 Monaten

Kapitel 36 - Kapitel 51
@katrin297

Vielen Dank. Ja, die Welt der (deutschen) Polizeidienste und Behörden ist an sich schon komplex genug, aber so richtig verworren wird es, wenn auch noch ausländische Agentinnen und Agenten mitmischen. Ja, es war mein Versuch Alexander als Privatperson/Mensch für die Leserinnen und Leser spürbar werden zu lassen, gerade weil er auch Kanten und Ecken besitzt, die ihn nicht nur sympathisch machen. Aber meiner Erfahrung nach sind die meisten Menschen tatsächlich so (also nicht nur glatt und nur sympathisch und ...)

StefanSchweizer

vor 11 Monaten

Fazit
@katrin297

Vielen Dank, das freut mich sehr. Solch eine positive Rückmeldung ist für Autoren sehr schön.

Neuer Beitrag