Stefan Seip Himmelsfotografie mit der digitalen Spiegelreflexkamera

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Himmelsfotografie mit der digitalen Spiegelreflexkamera“ von Stefan Seip

Die Fotografie erobert auch den Nachthimmel: Schon mit einer handelsüblichen Digitalkamera lassen sich mit und ohne Fernrohr wunderschöne Himmelsfotos erzielen. Wie man zu tollen Aufnahmen gelangt, erklärt Stefan Seip mit einfach nachvollziehbaren Schritt-für-Schritt-Anleitungen für das Fotografieren und die anschließende Bildbearbeitung. Von Himmelsphänomenen am Tag über Sternbilder und den Mond bis hin zu Galaxien: Über 50 Motive werden einzeln vorgestellt und die Fototechnik beschrieben. So kommen sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene auf ihre Kosten. Ein ausführlicher Serviceteil mit zahlreichen Praxistipps lässt keine Fragen offen.

Stöbern in Sachbuch

9 1/2 perfekte Morde

Faszinierend und interessant werden die Lücken im Rechtssystem aufgedeckt!

catly

Adele Spitzeder

Das bunte Bild einer Frau, die als größte Betrügerin Deutschlands in die Geschichte eingeht

Bellis-Perennis

Das geflügelte Nilpferd

Vor diesem Buch war ich mir nicht mal bewusst, dass ich auf der Jagd nach dem „geflügelten Nilpferd“ bin - jetzt höre ich auf damit!

Sarahamolibri

Ganz für mich

Ich selbst bin zwar seit Jahren glücklich vergeben, finde dieses Buch aber dennoch zauberhaft. (Auch eine tolle Geschenkidee.)

StMoonlight

Das verborgene Leben der Meisen

Ein zugleich unterhaltsames und informatives, gut verständliches Sachbuch zum Thema Meisen, bestehend aus Beobachtungen und Fakten.

Barbara62

Was das Herz begehrt

Ein sehr tiefgreifendes Buch, welches viele Aspekte gründlich beleuchtet. Leider hat es mich ab und an verloren.

Siraelia

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • detaillierte und sher gut verständliche Anleitung zum Thema

    Himmelsfotografie mit der digitalen Spiegelreflexkamera

    sab-mz

    08. July 2014 um 10:08

    Der Autor Stefan Seip, Diplom-Biologe und aus der IT-Branche kommend, fotografiert schon sehr lange. Eines seiner großen Fotothemen, zu dem er schon so einiges veröffentlicht hat, ist die Himmelfotografie. Dieses Buch fängt ungewöhnlich an und hört ungewöhnlich auf. Normalerweise wird man von weissen Seiten begrüsst, höchstens der Buchtitel steht auf dem ersten Blatt. Bei diesem Buch ist das anders. Zu Beginn gibt es "Nützliche Daten auf einen Blick". Was verbirgt sich dahinter? Na klar, erst einmal Erläuterungen, wie man die Anmerkungen, die bei jedem Foto im Buch stehen, lesen soll. Das findet man nicht in jedem Buch. Dann gibt es grundlegende Dinge, wie die maximal mögliche Belichtungszeit je Brennweite, effektive Bildwinkel für Vollformat und APS-C-Format je Brennweite und die scheinbare Ausdehnung von Himmelsobjekten. Am Ende des Buches auch keine leeren Seiten sondern Sonnen- und Mondfinsternisse bis 2015 und die Sternschnuppenströme. Dann geht es los mit ganz vielen sehr gut beschriebenen Informationen zum Thema Himmelsfotografie. Der Autor beschreibt die Ausrüstung, die man benötigt und zwar von den Minimalanforderungen bis hin zur Variante für die Fotografen, die mehr wollen. Eine Kapitelüberschrift lautet "Das Buch ist Ihr Begleiter" und Stefan Seip empfiehlt das Buch Seite für Seite als eine Art Kurs zu verwenden. Alles baut aufeinander auf. Und als Kurs kann man es auch verwenden. Er macht Lust darauf einfach mal anzufangen mit dem Equipment das man hat. Himmelsfotografie findet nicht nur in der Nacht statt, sondern auch am Tag. Los geht es damit, dass man erst einmal seine eigene Kamera in Bezug auf das Thema kennenlernen soll. Der Autor hat nichts vergessen, so dass auch ein Anfänger das Buch als Grundlage nehmen kann und loslegen kann. Selbst ein Test für den Verschmutzungsgrad des Sensors ist drin. Von Wolkenformationen über Blitze hin zu Halos der Sonne, usw. für die gängigen Himmelserscheinungen am Tage gibt es kurze sehr gut verständliche Anleitungen mit tollen Fotos. Weiter geht es mit dem Sternenhimmel, auch Themen wie Astro-Montierung, Fernrohr als Tele, etc. werden ausführlich dargelegt. Auch das Kapitel Aufnahmetechnik und Bildbearbeitung nimmt einen grossen Raum ein. Ebenso wird hingewiesen auf den Umgang mit dem Equipment bei dieser Art der Fotografie, u.a. "Vorsicht Sonne!" . Mein Fazit: Stefan Seip hat ein Buch geschrieben, das für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet ist. Es ist sehr systematisch aufgebaut und mit tollen Fotos angereichert. Man kann es als Kurs verwenden und später als Nachschlagewerk. Meine absolute Empfehlung besonders auch für Einsteiger in das Thema Himmelsfotografie.

    Mehr
  • detaillierte und sher gut verständliche Anleitung zum Thema

    Himmelsfotografie mit der digitalen Spiegelreflexkamera

    sab-mz

    08. July 2014 um 10:01

    Der Autor Stefan Seip, Diplom-Biologe und aus der IT-Branche kommend, fotografiert schon sehr lange. Eines seiner großen Fotothemen, zu dem er schon so einiges veröffentlicht hat, ist die Himmelfotografie. Dieses Buch fängt ungewöhnlich an und hört ungewöhnlich auf. Normalerweise wird man von weissen Seiten begrüsst, höchstens der Buchtitel steht auf dem ersten Blatt. Bei diesem Buch ist das anders. Zu Beginn gibt es "Nützliche Daten auf einen Blick". Was verbirgt sich dahinter? Na klar, erst einmal Erläuterungen, wie man die Anmerkungen, die bei jedem Foto im Buch stehen, lesen soll. Das findet man nicht in jedem Buch. Dann gibt es grundlegende Dinge, wie die maximal mögliche Belichtungszeit je Brennweite, effektive Bildwinkel für Vollformat und APS-C-Format je Brennweite und die scheinbare Ausdehnung von Himmelsobjekten. Am Ende des Buches auch keine leeren Seiten sondern Sonnen- und Mondfinsternisse bis 2015 und die Sternschnuppenströme. Dann geht es los mit ganz vielen sehr gut beschriebenen Informationen zum Thema Himmelsfotografie. Der Autor beschreibt die Ausrüstung, die man benötigt und zwar von den Minimalanforderungen bis hin zur Variante für die Fotografen, die mehr wollen. Eine Kapitelüberschrift lautet "Das Buch ist Ihr Begleiter" und Stefan Seip empfiehlt das Buch Seite für Seite als eine Art Kurs zu verwenden. Alles baut aufeinander auf. Und als Kurs kann man es auch verwenden. Er macht Lust darauf einfach mal anzufangen mit dem Equipment das man hat. Himmelsfotografie findet nicht nur in der Nacht statt, sondern auch am Tag. Los geht es damit, dass man erst einmal seine eigene Kamera in Bezug auf das Thema kennenlernen soll. Der Autor hat nichts vergessen, so dass auch ein Anfänger das Buch als Grundlage nehmen kann und loslegen kann. Selbst ein Test für den Verschmutzungsgrad des Sensors ist drin. Von Wolkenformationen über Blitze hin zu Halos der Sonne, usw. für die gängigen Himmelserscheinungen am Tage gibt es kurze sehr gut verständliche Anleitungen mit tollen Fotos. Weiter geht es mit dem Sternenhimmel, auch Themen wie Astro-Montierung, Fernrohr als Tele, etc. werden ausführlich dargelegt. Auch das Kapitel Aufnahmetechnik und Bildbearbeitung nimmt einen grossen Raum ein. Ebenso wird hingewiesen auf den Umgang mit dem Equipment bei dieser Art der Fotografie, u.a. "Vorsicht Sonne!" . Mein Fazit: Stefan Seip hat ein Buch geschrieben, das für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet ist. Es ist sehr systematisch aufgebaut und mit tollen Fotos angereichert. Man kann es als Kurs verwenden und später als Nachschlagewerk. Meine absolute Empfehlung besonders auch für Einsteiger in das Thema Himmelsfotografie.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks