Stefan Ulrich

(269)

Lovelybooks Bewertung

  • 322 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 4 Leser
  • 107 Rezensionen
(86)
(108)
(58)
(15)
(2)
Stefan Ulrich

Lebenslauf von Stefan Ulrich

Im Oktober 1963 wurde Stefan Ulrich in Starnberg in Oberbayern geboren. Nach einem erfolgreichen Abitur und geleistetem Wehrdienst studierte er Rechtswissenschaften in München und Freiburg und promovierte anschließend. Ab 1994 arbeitete er für die Süddeutsche Zeitung in München - zuerst im Rahmen eines Volontariats, danach in der Nachrichtenredaktion und anschließend im Bereich Außenpolitik. Nach seinem Umzug nach Rom 2005 berichtete er weiterhin für die SZ, wobei gleichzeitig seine beiden ersten Bestseller erschienen: "Quattro Stagioni" und "Arrividerci, Roma!". Nach Italien verschlug es Stefan Ulrich nach Paris, wo er weiterhin als Korrespondent tätig war und auch sein drittes Buch erschien: "Bonjour la France!". Seit 2009 ist Ulrich zurück in die Heimat gekehrt und lebt nun in München zusammen mit seiner Frau Annette Ulrich und seinen zwei Kindern.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • blog
  • weitere
Beiträge von Stefan Ulrich
  • Farbenfrohe Liebeserklärung an die Stadt des Eiffelturms

    Paris – Lieblingsorte

    yesterday

    13. June 2018 um 00:36 Rezension zu "Paris – Lieblingsorte" von Stefan Ulrich

    Was gibt es Schöneres, als zur Zeit der berühmten Tennis-French Open (jährlich Ende Mai-Anfang Juni) in einem Büchlein über Paris zu schmökern? Während die Sportler die Stadt im Griff haben, flaniert man in Gedanken über den Boulevard Haussmann, spielt Pétanque auf dem Place Dauphine oder kostet sich durch die Angebote des Marché Raspail.Was es Schöneres gibt? Natürlich selbst bei allem dabei zu sein. Ist dies aber nicht möglich, bietet “Lieblingsorte Paris” einen guten Ersatz. Paris-Kenner werden sich einiges anstreichen und für ...

    Mehr
  • Wunderbares Buch

    Quattro Stagioni

    Bewerticus

    04. May 2018 um 22:59 Rezension zu "Quattro Stagioni" von Stefan Ulrich

    Dr. Stefan Ulrich ist Journalist und wird in dieser Funktion als Auslandskorrespondent nach Rom versetzt. In vieleneinen Kapiteln beschreibt er den Umzug, die Bürokratie, die Landschaft und die Menschen der Stadt, die er mit seiner Familie kennen und lieben lernt. Manchmal lustig,manchmal romantisch, manchmal nachdenklich beschreibt Stefan Ulrich diese Reise ins italienische Abenteuer. Es erschien Nichteinhaltung weiteres Buch über Rom (Arrividerci Roma) und ein drittes, in dem die Familie dann nach Paris ziehen muss. Mir ...

    Mehr
  • Vielversprechender Reihenauftakt mit undurchsichtigen Mordfällen

    Die Morde von Morcone

    Sidny

    01. January 2018 um 17:36 Rezension zu "Die Morde von Morcone" von Stefan Ulrich

    Robert Lichtenwald, ein Münchner Wirtschaftsanwalt, hat sich seinen Lebenstraum erfüllt und nennt ein Rustico in der idyllischen Maremma sein eigen. Eigentlich wollte er dort mit Frau und Tochter "la dolce vita" genießen, doch die beiden hatten andere Pläne, und Robert verbringt sein Sabbatjahr alleine im Süden.Auf einer Wanderung entdeckt er in einer halbverfallenen Kirche eine Leiche, der der Mörder ein "L" in die Haut geritzt hat. Robert ahnt noch nicht, dass es nicht bei einem Mord bleiben wird...Ist der letzte Urlaub schon ...

    Mehr
  • Morde in der Toskana

    Die Morde von Morcone

    Ladybella911

    11. October 2017 um 05:00 Rezension zu "Die Morde von Morcone" von Stefan Ulrich

    Eigentlich eine nette Lektüre für zwischendurch und für mich perfekt zu lesen im Krankenbett. Der Anwalt Robert Lichtenfeld zieht sich auf sein gemütliches Rustico in der Toskana zurück, um sich eine Auszeit zu nehmen und die Trennung von seiner Frau zu verarbeiten. Doch die Ruhe, nach der er sich sehnt, soll ihm nicht vergönnt sein, denn bald nach seiner Ankunft stolpert er über eine Leiche, die mit einem ungewöhnlichen Schriftzeichen markiert ist. Schnell ist klar, der Tote wurde ermordet und dieser Mord bildet nur den ...

    Mehr
  • Robert Lichtenwald kommt nicht zur Ruhe

    Die Morde von Morcone

    ChrischiD

    27. August 2017 um 21:54 Rezension zu "Die Morde von Morcone" von Stefan Ulrich

    Der Münchner Anwalt Robert Lichtenwald zieht sich in sein Rustico in der Toskana zurück, um zur Ruhe zu kommen, vielleicht sogar sein Leben zu überdenken. Doch kaum angekommen wird er schon hineingezogen in einen ominösen Mordfall, bei dem die Brust des Toten ein seltsames Schriftzeichen ziert. Obwohl Lichtenwald jegliche Aufregung vermeiden wollte, findet er sich plötzlich an der Seite der Lokalreporterin Giada Bianchi wieder, die fast schon besessen davon ist, den Fall zu lösen, zumal es nicht bei einem Opfer bleibt. Doch muss ...

    Mehr
  • Die Morde von Morcone

    Die Morde von Morcone

    twentytwo

    12. August 2017 um 16:28 Rezension zu "Die Morde von Morcone" von Stefan Ulrich

    Um nach der Trennung von seiner Ehefrau wieder zu sich zu kommen, beschließt Robert Lichtenfeld eine Auszeit zu nehmen. In seinem idyllisch gelegenen Rustico, inmitten der Toskana, hofft er zur Ruhe zu kommen und neue Kräfte zu sammeln. Als er wenige Tage nach seiner Ankunft über eine Leiche stolpert, ahnt er nicht dass sich dahinter ein mörderischer Serientäter verbirgt, der nicht nur das beschauliche Morcone sondern auch sein eigenes Leben vollkommen auf den Kopf stellen wird. Durch die zufällige Bekanntschaft mit der ...

    Mehr
  • Mörderisches Morcone

    Die Morde von Morcone

    Gise

    09. August 2017 um 15:40 Rezension zu "Die Morde von Morcone" von Stefan Ulrich

    Anwalt Robert Lichtenwald nimmt sich eine Auszeit und geht dafür in sein kleines Häuschen in der Maremma in der südlichen Toskana. Dort möchte er sein Leben neu überdenken, nachdem sich seine Frau von ihm getrennt hat und seine Tochter flügge geworden ist. Doch schon bald stößt er auf einen toten Hermaphroditen an einer verlassenen Abtei. Während alle im Örtchen Morcone noch über die Hintergründe an diesem Mord rätseln, gibt es bald schon mehrere Tote. Steckt vielleicht eine satanistische Sekte dahinter? Nichts scheint richtig zu ...

    Mehr
  • Viel Toskana Urlaubsfeeling.

    Die Morde von Morcone

    Zmei

    08. August 2017 um 14:48 Rezension zu "Die Morde von Morcone" von Stefan Ulrich

    Den Anfang fand ich vielversprechend und ich wollte wissen, wie es weitergeht. Es ist weniger ein Krimi geworden, denn diese Seite im Sinne von polizeilichen Ermittlungen kam mir doch eher spärlich vor. Vielmehr ist es ein Roman mit viel Toskana Urlaubsfeeling, einigen interessanten Informationen zur Geschichte und Kultur, bzw. Religion des Landes, und ferner ein Krimi mit zwei privaten Ermittlern, die eigentlich keine sein wollten. Der Roman ließ sich angenehm lesen. Die Figuren in dem überschaubaren Dorf Morcone und ihre ...

    Mehr
  • Die Morde von Morcone

    Die Morde von Morcone

    gesil

    01. August 2017 um 07:17 Rezension zu "Die Morde von Morcone" von Stefan Ulrich

    Der Münchener Anwalt Robert Lichtenwald hat sich ein Rustico in der Maremma gekauft, wo er zur Zeit ein Sabbatjahr verbringt. Doch dann findet man eine ermordete Prostituierte und Robert beginnt zusammen mit der Journalistin Giada nachzuforschen.Als es nicht bei dieser einen Toten bleibt, kristallisiert sich heraus: Der Mörder will die Menschheit für ihre Sünden bestrafen. Können Giada und Robert den Fanatiker stoppen?„Die Morde von Morcone“ ist ein Krimi, dessen Schauplatz die Toskana ist. Dem Autor gelingt es durchaus, für mich ...

    Mehr
  • Klassisch und neuartig, begeisternd

    Die Morde von Morcone

    DreamingBooks

    07. July 2017 um 12:31 Rezension zu "Die Morde von Morcone" von Stefan Ulrich

     Für eine "Thrillerliebhaberin" wie mich, sind Bücher dieses Genres, sehr schnell einfältig, denn sehr selten begegnet man neuartigen Ansätzen, die einen wirklich packen, doch die Autor Stefan Ulrich schaffte es mich stets zu begeistern und zu beeindrucken! Von der ersten Seite an befindet sich der Leser in einem Sog aus Spannung und menschlichen Abgründen, sofort nimmt die Geschichte an Fahrt auf und der stetig ansteigende Spannungsbogen, macht dem Leser wirklich zu schaffen, weil er das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.