Stefan Wieczorek 'Ein Fest zu feiern und sich zu berauschen . . .'

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „'Ein Fest zu feiern und sich zu berauschen . . .'“ von Stefan Wieczorek

Der chilenische Nobelpreisträger Pablo Neruda, dessen Geburtstag sich am 12. Juli 2004 zum hundertsten Mal jährt, genoß zeitlebens als Dichter ein großes und weltweites Ansehen. Auch in Deutschland wurde man auf diesen großen Hymniker früh aufmerksam, hier war die Auseinandersetzung mit seinem Werk besonders intensiv gewesen. Und nicht nur das: Die Auseinandersetzung mit Nerudas Gedichten war für die Entwicklung der deutschen Poesie nach dem Krieg von großer Bedeutung. Der Kontakt zwischen Neruda und den deutschen Autoren entstand zunächst im Spanischen Bürgerkrieg. Später, als Neruda chilenischer Generalkonsul in Mexiko war, half er deutschen Exilanten, die vor den Nazis geflohen waren, und publizierte in Zeitschriften, die sie gegründet hatten. Damit war eine Grundlage gelegt, daß nach dem Krieg, als viele von diesen Emigranten zurückgekehrt waren und den Namen Neruda rasch verbreiten halfen, dessen Texte bald auf deutsch erschienen, teilweise kurz nach deren Originalveröffentlichung auf spanisch. Zu den bekannten Übersetzern von Nerudas Gedichten zählten: Erich Arendt, Stephan Hermlin und Hans Magnus Enzensberger. Viel länger aber noch ist die Liste der großen Autoren, für die Pablo Neruda zum Thema ihrer eigenen Gedichte wurde. Zu ihnen zählen: Bertolt Brecht, Hilde Domin, Hans Magnus Enzensberger, Karl Krolow, Heiner Müller bis zu Volker von Törne und Peter Weiss. Zu keinem anderen zeitgenössischen Dichter entstanden in der deutschen Nachkriegsliteratur auch nur annähernd so viele und so schöne Widmungsgedichte wie zu Pablo Neruda. Dieser bislang unbekannte Schatz in der deutschen Literatur ist in diesem Band gehoben worden.

Stöbern in Gedichte & Drama

Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke

Egal was für eine "Krankheit" man auch hat, Erich Kästner kuriert einen schneller als man denkt :P

Vanii

Des Sommers letzte Rosen

Insgesamt eine schöne Sammlung von Gedichten, die einen guten Einblick in die Landschaft deutscher Dichtkunst vermittelt.

parden

Quarter Life Poetry

Lustige Erzählungen und nette Unterhaltung! Tiefgründigkeit hat gefehlt.

Bambisusuu

Eine Wiege

ein erinnerungsbuch für einen schönen lesetag angela krauß hat eine rede in versen geschrieben, kein wort ist zuviel und kein wort fehlt

frauvormittag

Frühlingsregen

Eine psychedelische Reise in die Welt des Magischen. Aufgefangen durch die surreale Tradition.

Fritz_Nitzsch

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks