Stefan Wollschläger

 4,6 Sterne bei 542 Bewertungen
Leserunde
40 x gewinnen
endet heute
Autorenbild von Stefan Wollschläger (©Johannes Steidle)

Lebenslauf

Stefan Wollschläger ist in Berlin geboren und hat evangelische Theologie studiert, was ihn nach Freiburg und Osnabrück führte. Zurzeit lebt er in Düsseldorf, von wo er immer wieder zur Nordsee fährt, um die Küste und die Ostfriesischen Inseln zu erkunden. Schon als Jugendlicher hat er mit Leidenschaft geschrieben und gezeichnet. Die Ergebnisse hat er stets am Ende eines Jahres gebunden, kopiert und als Weihnachtsgeschenke unter die Verwandten gebracht. Er hat schon für verschiedene Verlage geschrieben und veröffentlicht aktuell Ostfriesenkrimis unter seinem eigenen Namen. Sein Krimi „Friesenkunst“ war einer der beiden Gewinner beim e-ditio Independent Selfpublishing Award 2016 und wurde zu einem Kindle Jahresbestseller 2016 in der Kategorie Krimi/Thriller.

Neue Bücher

Cover des Buches Sylter Schlüssel (ISBN: B0D35M1136)

Sylter Schlüssel

Erscheint am 03.06.2024 als eBook bei Amazon Kindle Direct Publishing.

Alle Bücher von Stefan Wollschläger

Cover des Buches Friesenrat: Ostfriesen-Krimi (ISBN: B08QTZ1ZYV)

Friesenrat: Ostfriesen-Krimi

 (51)
Erschienen am 13.02.2021
Cover des Buches Ankerschmerz (ISBN: 9782496703733)

Ankerschmerz

 (44)
Erschienen am 12.10.2020
Cover des Buches Friesenangst (ISBN: 9783947951123)

Friesenangst

 (33)
Erschienen am 14.02.2020

Stefan Wollschläger im LovelyBooks Interview

Stefan Wollschläger hat mit uns im Interview darüber gesprochen, warum er vor jedem neuen Buchprojekt neue Musik kauft und welches Buch er zuletzt verschenkt hat.

Was ist das schönste Feedback, das du von Lesern erhalten hast?

Dass ich für jemanden, der nicht in Ostfriesland lebt, die Gegend und die Leute treffend beschreibe. Sehr gefreut habe ich mich aber auch über einen Brief aus England, wo jemand meine Bücher liest, um damit Deutsch zu lernen.

Wann kommen dir die besten Ideen?

Wenn sie kommen müssen. In der Plot-Phase verzweifle ich täglich und dann gehe ich mit einer Gewitterwolke um den Kopf spazieren. Dann denke ich immer an den Komponisten in der Sesamstraße, der seinen Kopf auf die Klaviatur haut und ruft: „Ich kann nicht!“ Aber mittlerweile habe ich die Erfahrung gesammelt, dass es immer eine Lösung gibt, auch wenn man ein paar Nächte darüber schlafen muss.

Welche Musik hörst du gerne beim Schreiben?

Scores von Filmen, die zu der Stimmung in der Szene passen, die ich gerade schreibe. Vor jedem neuen Projekt kaufe ich mir mindestens ein neues Album, das gehört zur Vorbereitung.

Hast du ein Lieblingswort?

Nein, aber wenn ich beim Schreiben auf eine schöne Formulierung stoße, dann kann ich mich tagelang daran freuen. Zum Beispiel über eine „grinsende Blondine mit aufmerksamkeitsverwöhnter Oberweite“ oder „ein Messer, mit dem man Elefanten kastrieren konnte.“

Welches Buch verschenkst du gerne?

Bücher wollen gelesen werden, deshalb müssen sie zum Beschenkten passen. Das letzte Buch, das ich verschenkt habe, weil es mich selbst fasziniert hat, war „Wir sind dann wohl die Angehörigen: Die Geschichte einer Entführung“ von Johann Scheerer.

Gibt es etwas, was du gerne lernen würdest?

Spanisch, Bootfahren, Golf spielen

Wofür hast du eine Schwäche oder heimliche Leidenschaft?

Ich bin grundsätzlich sehr verspielt. Allerdings beschränke ich mich darin selbst, weil das zu viel Zeit und Aufmerksamkeit bindet.

Ein Satz über dein neues Buch:

Denkweisen können tödlich sein.

Ein Satz aus deinem neuen Buch:

„Der Applaus war voller Respekt und Anerkennung und Sandra saugte ihn auf wie ein ausgetrockneter Schwamm.“

Zu guter Letzt: Welche Figur aus einer Buchwelt würdest du gerne treffen? Und was würdet ihr unternehmen?

Horatio Hornblower. Wir würden auf einer Fregatte den Atlantik überqueren.

Neue Rezensionen zu Stefan Wollschläger

Cover des Buches Hauptkommissarin Diederike Dirks / Friesenklinik (ISBN: 9783745002164)
Rallewus avatar

Rezension zu "Hauptkommissarin Diederike Dirks / Friesenklinik" von Stefan Wollschläger

Starker zweiter Band der Reihe um Diederike Dirks
Rallewuvor einem Monat

Im zweiten Band der Ostfriesland-Krimi-Reihe um Hauptkommissarin Diederike Dirks und ihren Kollegen Oskar Breithammer bekommen es die beiden Ermittler diesmal zunächst mit einer toten jungen Frau zu tun, die an einer Überdosis K.O.-Tropfen gestorben ist. Könnte ein Unfall gewesen sein - falsch dosierte Mittel eines möglichen Triebtäters? Schon bald verdichten sich aber die Hinweise, dass es auch andere Gründe für den Tod der jungen Frau gegeben haben könnte - und die sprechen nicht für einen Unfall...

Im Verlauf der Ermittlungen stoßen Dirks und Breithammer auf jede Menge Hinweise, von denen viele allerdings im Sande verlaufen. Die Zeit drängt, denn das große Finale dieses spannenden Krimis steht unmittelbar bevor...

Stefan Wollschläger entwickelt auch in "Friesenklinik" wieder mehrere parallel laufenden Handlungsstränge, die jeder für sich sehr interessant sind, die aber scheinbar nichts miteinander zu tun haben. Erst auf den letzten Seiten wird der Zusammenhang klar, und dann liegt die Lösung des Falls auch mit einem großen "Aha" auf der Hand.

Ein starker zweiten Band einer Krimireihe, die noch jeden Menge Potenzial für viele weitere Fälle birgt.

Das Cover mit dem Leuchtturm hat mir gut gefallen. Es ist auffällig und ich würde mir im Laden sicher die Kurzbeschreibung durchlesen.

Stefan Wollschläger liebt die Nordsee und erkundet gerne die vielfältige ostfriesische Landschaft. Schon als Jugendlicher hat er mit Leidenschaft geschrieben und gezeichnet. Er hat für verschiedene Verlage geschrieben, aber die Ostfriesenkrimis veröffentlicht er unter seinem eigenen Namen. 

Es geht in dem Buch um Jauke Feuerbach, die tot aufgefunden wird. Es beginnen langwierige und intensive Ermittlungen. Durchweg blieb das Buch spannend und zu keiner Zeit konnte man erahnen, wer der Täter war und welches Motiv er hatte. Die Kriminalbeamten Diedrike und Oscar haben mir gut gefallen. Es war ein wirklich spannender Küstenkrimi und erst zum Ende hin hat man erfahren, wer der Mörder war und sein Motiv. 

Ein gelungener Krimi, den es sich zu kaufen lohnt.


Bei „ Friesentraum“ von Stefan Wollschläger handelt es sich um einen Ostfriesen Krimi.


Dies hier ist der 12 . Fall für Diederike und ihr Team. Da hier das Privatleben der Ermittler nur am Rande erwähnt wird, kommen Neueinsteiger in diese Reihe mit dem Privatleben der Stammprotagonisten schnell zurecht. Der Fall ist neu und wird komplett aufgelöst.


Der knackige Schreibstil des Autors hat mir sehr gut gefallen. Hier ist kein Wort zuviel. Dieser Krimi lässt sich sehr flüssig lesen und von der ersten Seiten an wird man an das Buch gefesselt.


Durch die verschiedenen Handlungsstränge wird noch zusätzlich Spannung erzeugt. Bis zum Schluß wird man als Leser auf die Folter gespannt, wie die beiden Fälle zusammenhängen. Auf diese Auflösung bin ich zu keiner Zeit gekommen – super.


Der Fall ist sehr spannend, gut durchdacht, plausibel, hat so einige Wendungen und wird schlüssig aufgelöst.


Diederike und ihr Team sind ständig am Ermitteln, sodass hier im Laufe der Geschichte einige potentielle Täter vorkommen.


Ich empfehle dieses Buch weiter.

Gespräche aus der Community

Moin! Im Juni erscheint mein neuer Nordsee-Krimi "Sylter Schlüssel". Für die Leserunde verlose ich 40 Taschenbücher. Falls euch das Buch gefällt, wird daraus eine neue Reihe. Ich wünsche euch spannende Unterhaltung!

126 Beiträgeendet heute
SusanDs avatar
Letzter Beitrag von  SusanDvor 3 Stunden

Ich war vor über 30 Jahren dort und habe gar keine gute Erinnerung an den Aufenthalt - aber das lag sicher an der schrecklichen Abzocker-Pension und dass ich dort die meiste Zeit leider krank im Bett lag…

Moin und herzlich willkommen zur Leserunde von meinem bald erscheinenden Krimi "Friesentraum". Für die Leserunde verlose ich 40 Taschenbücher.

374 BeiträgeVerlosung beendet
Dandys avatar
Letzter Beitrag von  Dandyvor 4 Monaten

Vielen Dank, dass ich dieses Buch lesen durfte. Habe Diederike und Oskar gerne bei ihrem neuesten Fall begleitet.

Meine Rezension habe ich auch auf Amazon hochgeladen und oben den Link eingetragen.

https://www.lovelybooks.de/autor/Stefan-Wollschl%C3%A4ger/Friesentraum-Ostfriesen-Krimi-Diederike-Dirks-ermittelt-12-11621145471-w/

Hallo und herzlich willkommen zur Leserunde von meinem bald erscheinenden Roman "Friesenhass". Für die Leserunde verlose ich 40 Taschenbücher. Der Versand erfolgt nur innerhalb Deutschlands.

382 BeiträgeVerlosung beendet
Redroses avatar
Letzter Beitrag von  Redrosevor 5 Monaten

Ich bin schon gespannt auf das neue Buch 😍

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 269 Bibliotheken

auf 23 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

von 27 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks