Stefan Wolter Hinterm Horizont allein - Der "Prinz" von Prora

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hinterm Horizont allein - Der "Prinz" von Prora“ von Stefan Wolter

„Wie oft hat man sich hier nach irgendwelchem Ärger oder einer Maßnahme hingelegt und geschlafen, einfach weil es das beste Mittel zum Vergessen und zum Abtöten von Angst ist [...] Nach 17 Monaten zieht man so langsam Fazit und wir kommen wohl darin überein, dass man sich hier weniger körperlich fertig macht, als vielmehr seelischer Natur. Es ist eine große Mühle hier.“ Als der damals 20-jährige Bausoldat im März 1988 dieses Resümee zieht, ist seine Zeit in der Nationalen Volksarmee der DDR fast vorüber. Zeit, die der Verweigerer der Waffe meist hinter den Stacheldrahtzäunen von Prora verbrachte. Prora ist heute bekannt für seinen feinen Sandstrand – und für seine gigantische „KdF-Anlage“. Das im „Dritten Reich“ geplante Seebad für 20.000 „Volksgenossen“ wurde nie bezugsfertig. In den 1950er Jahren begann der Ausbau zu einem der großen Militärstandorte der DDR. Überwältigend authentisch und ohne Tabus erzählt das Buch die Geschichte eines Jugendlichen, der in den Fängen des berüchtigten „Koloss’ von Prora“ erwachsen wird. Eindrucksvoll und sensibel offenbaren Briefe und literarische Reflexionen den täglichen Kampf um das Überleben des eigenen Stolzes. Ein Ringen, in dem sich eine immer enger werdende Freundschaft anbahnt ...
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hinterm Horizont allein - Der "Prinz" von Prora" von Stefan Wolter

    Hinterm Horizont allein - Der "Prinz" von Prora
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. October 2011 um 15:53

    Die Erfahrungen eines Bausoldaten im Koloß von Prora. Ein erschütternd realistischer Bericht über den Alltag dieser Menschen, die in der DDR den Dienst an der Waffe abgelehnt haben. Lebendige Geschichtsstunde in der auch die Schikanen untereinander sowie durch Vorgesetzte beschrieben werden. Ein besonderes Buch für mich.