Stefan Zackariat

 3.9 Sterne bei 19 Bewertungen
Autor von Der andere Mensch, Iassine Shaka und weiteren Büchern.
Stefan Zackariat

Lebenslauf von Stefan Zackariat

In Lüneburg geboren, hat Stefan Zackariat schon früh seine Liebe für Texte und Bücher entdeckt. An zahlreichen kleineren Schreib- und Lesewettbewerben hat er teilgenommen - mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg. Inzwischen ist er in Oldenburg Student der Philosophie und Geschichte. Im Jahr 2017 erschien mit "Der andere Mensch" sein erster Roman, den er allerdings schnell als Pilotprojekt und Lernprozess abtat. Der im Juli 2018 erschienene Fußballroman "Iassine Shaka - König von Paris" sieht er dagegen deutlich ausgereifter. Twitter: @Szacka | Facebook: /Stefan-Zackariat | Instagram: @szacka

Neue Bücher

Streitschrift oder: Das letzte Buch Mose

Erscheint am 01.01.2019 als E-Book bei .

Alle Bücher von Stefan Zackariat

Der andere Mensch

Der andere Mensch

 (12)
Erschienen am 30.05.2017
Iassine Shaka

Iassine Shaka

 (7)
Erschienen am 20.07.2018
Streitschrift oder: Das letzte Buch Mose

Streitschrift oder: Das letzte Buch Mose

 (0)
Erschienen am 01.01.2019

Neue Rezensionen zu Stefan Zackariat

Neu
Lesewunders avatar

Rezension zu "Iassine Shaka" von Stefan Zackariat

Iassine - Fußballgott
Lesewundervor 17 Tagen

Iassine Shaka kommt in der Elfenbeinküste in ärmlichen Verhältnissen zur Welt. Als Iassine 5 Jahre alt ist, scheidet die Elfenbeinküste in der Vorrunde aus der WM aus. Das ist der Startschuss für eine beispiellose Fußballkarriere. getragen vom Wunsch, dass sein Heimatland einmal die WM gewinnt, beginnt Iassine mit dem Training in einem Fußballverein. Da er nicht nur ehrgeizig ist, sondern auch ein gutes Ballgefühl und  Spielübersicht  besitzt sowie über Führungsqualitäten verfügt, kennt sein Werdegang nur eine Richtung : nach oben. Sein Weg führt ihn über das führende Fußballinternat der Elfenbeinküste und Belgien zum Verein Paris Sporting Club. er ist gerade 16, als er dort anfängt und kämpft sich im Laufe der Zeit zum Stammspieler in der 1. Mannschaft durch. Alles scheint möglich. Die Fans nennen ihn den König von Paris. Da läuft sein Vertrag aus. Für welchen Verein wird er sich entscheiden ?
Der Autor schildert Schritt für Schritt den Aufstieg des jungen Spielers Iassine. Wir sind dabei, wenn der Trainer die Spieltaktik bespricht. Wir erleben das Mannschaftstraining. Auch an den Vertragsverhandlungen haben wir Anteil. Und wir sind mit auf dem Platz, wenn Iassine seine Triumphe und Niederlagen erlebt.
Ich fand das Buch unglaublich spannend. Durch die klare Sprache des Autors hatte ich oft den Eindruck , ich stünde neben Iassine. Bei den Vertragsverhandlungen war ich überrascht, wie in meinen Augen banale Dinge die Entscheidung für oder gegen einen verein beeinflussen. Ein wenig vermisst habe ich die Entwicklung und Gefühlswelt Iassines abseits des Fußballfeldes.
Auf jeden Fall ist es ein tolles Buch, das interessante Einblicke in die manchmal nicht so wunderbare Welt des Fußballs gibt.

Kommentare: 1
48
Teilen
BarbaraMs avatar

Rezension zu "Iassine Shaka" von Stefan Zackariat

Für fußballverrückte Jungs und Mädels sehr zu empfehlen!
BarbaraMvor 20 Tagen

„Iassine Shaka – König von Paris“ von Stefan Zackariat ist 2018 im Verlag Books on Demand erschienen und umfasst 356 Seiten.

Der Autor nimmt den Leser mit auf die Reise des Fußballers Iassine Shakas und diese beginnt, als er noch ganz klein ist. Schon in jungen Jahren hat sich Iassines Fußballtalent herauskristallisiert und unterstützt von seinem Vater arbeitete er sich sportlich auf der Karriereleiter immer weiter nach oben. So gingen seine Stationen von einem kleinen, unbekannten Verein, über die Fußballakademie in Abidjan bis zum Profiverein in Belgien und letztendlich nach Paris.

Stefan Zackariat gelingt es sehr anschaulich und detailliert zu schreiben und man fühlt sich sehr oft so, als würde man selbst in der Haut des Iassine Shakas stecken und Fußballspiele analysieren, über neue Verträge nachzudenken oder auch Trainigs- und Spieleinheiten zu areflektieren. Man merkt beim Lesen des Buches welch große Schreib- und Fußballleidenschaft im Autor selbst steckt.

Fazit: Die Geschichte war für mich als erwachsene Leserin teilweise spannend und auch sehr interessant zu lesen, manchmal aber auch vor allem in den Taktikbeschreibungen und Vertragsverhandlungen etwas langatmig. Ich hätte mir gewunschen etwas mehr über das Umfeld des Iassine Shakas zu erfahren.
Mein Sohn allerdings sieht das ganz anders. Die Geschichte um Iassine Shaka hat ihm ohne Einschränkung supergut gefallen und er hat es sofort seinen Freunden weiterempfohlen. Und das heißt bei ihm sehr viel. Besonders begeistert war er von den realitätsnahen Schilderungen in Bezug auf die Vertragsverhandlungen und die Spielanalysen.
Wir würden das Buch aus den oben genannten Gründen fußballverrückten Jungs und Mädels ab 12 Jahren empfehlen (und dafür ist es ja auch gedacht).
Insgesamt vergeben wir 4 von 5 Sternen.

Kommentieren0
66
Teilen
classiques avatar

Rezension zu "Iassine Shaka" von Stefan Zackariat

"Das Runde muss ins Eckige"
classiquevor 25 Tagen

Der Roman "Iassine Shaka - König von Paris" umfasst ca. 356 Seiten. Am Anfang des Buches findet der Leser ein ausführliches Inhaltsverzeichnis.


Kurzer Plot:

Iassine (genannt Zine) ist 5 Jahre alt als er mit seinem Vater Didier die Fußball - Weltmeisterschaft, die in Südafrika stattfindet, im TV anschaut.

Zine bekommt einen Tobsuchtsanfall als "seine" Mannschaft verliert. Schon damals trägt er ständig einen Ball bei sich.

Didier macht seinem Sohn den Vorschlag, einen Verein zu suchen. Zine ist voller Begeisterung und umarmt seinen Vater.

Damit beginnt der Werdegang von Zine, und sein Vater Didier unterstützt seinen Sohn dabei, und nimmt Einfluss auf seine spätere Karriere. Mut, Motivation und sein Wille treiben ihn an! 

"Beim Fußball gehört wohl immer eine Mischung aus früher, guter Arbeit und einer gehörigen Portion Glück dazu!" 

Mein Fazit:

Das Buch erzählt die Geschichte eines kleinen Jungen, der einen großen Traum hat, und der hart daran arbeitet, diesen zu verwirklichen.

Der Autor schreibt mit sehr viel Leidenschaft für das Thema "Fußball". Dabei erzählt er sehr detailliert, und benutzt lange Beschreibungen. Diese an manchen Stellen und auf Dauer ermüdend wirken können.  

Das Buch ist für kleine und große Fußballfans eine schöne Lektüre, und gibt Interessierten gute Hintergrundinformationen, rund ums Thema "Fußball".


3. Sterne! 








Kommentieren0
19
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Szackas avatar

Lese eins von 15 eBooks noch vor dem Release ... 

... und nimm an der Lese- und Diskussionsrunde zu Stefan Zackariats "Streitschrift oder: Das letzte Buch Mose" teil - ein eBook-Reader ist nicht notwendig!


Klappentext: 

"Auch wenn wir alle irrelevant sind, ist es der eine mehr als der andere."

Wie behandeln wir rechte Demonstranten? Warum ist Pädophilie in Ordnung? Wie tötet man Menschen? Und wer ist Gott? 
M.A. findet Antworten auf diese Fragen. Seine Notizen offenbaren einen Geist des scheinbaren Widerspruchs. Sie skizzieren einen Menschen, der mordend durch die Straßen streift, und beiläufig den Sinn des Lebens erklärt - Wahnsinn und Mord, aber auch Intelligenz und Freiheit. 

Für diese Novelle ließ sich Stefan Zackariat von den zahlreichen philosophischen Diskussionen seines Studiums inspirieren. Fragestellungen, dessen Antworten wir zu kennen dachten, erwachen in der Geschichte des Serienmörders M.A. zu neuem Leben.




Um an der Leserunde teilzunehmen, beantworte einfach die folgende Frage: Was bedeutet Streit für dich?

Ich wünsche viel Glück und Spaß!
Beiträge: 11endet in 9 Tagen
Teilen
Zur Leserunde
Szackas avatar
"Aus dem Hintergrund müsste Rahn schießen. Rahn schießt! Tor! Tor! Tor! Tor!" (Herbert Zimmermann, 1954)

"Mach ihn! Mach ihn! Er macht ihn! Mario Götze! Das ist doch Wahnsinn!" (Tom Bartels, 2014)

Liebe Lovelybooks-Comunity,

eine enttäuschende Fußball-Weltmeisterschaft liegt hinter uns, aber wie heißt es so schön? Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Die Bundesliga steckt bereits in den Startlöchern und Autor  Stefan Zackariat lädt ein zur Leserunde zu Iassine Shaka - König von Paris
Gemeinsam mit dem ersten Bundesliga-Spielag endet die Bewerbungsphase am Sonntag, den  26. August. Insgesamt werden 10 Exemplare (Hardcover) verlost. Und gerade wenn ihr euch fragt, warum nach zwei Spieltagen schon wieder Länderspielpause ist, landet ein Exemplar in eurem Briefkasten .

Der Fußball-Roman ist am 22. Juli erschienen und behandelt die frühe Karriere des ivorischen Talents Iassine. Trotz einer fiktiven Geschichte besticht der Roman durch weitreichenden Realismus. Von Taktikbesprechungen über Presseartikel bis hin zu Vertragsverhandlungen   Wer Fußball liebt, liest Iassine Shaka.

Klappentext: 

"Bei jedem Tor, bei jeder Ein- oder Auswechslung knieten die Zuschauer, verbeugten sich vor dem König."

Von den Sandplätzen Afrikas bis in den Prinzenpark – Als sein Vater das riesige Potenzial in ihm entdeckt, ist Iassine Shaka noch ein kleiner Junge. Aus ärmlichen Verhältnissen möchte er sich in die glamouröse Welt des Profifußballs spielen. Getrieben von dem Wunsch, eines Tages Weltmeister zu werden, entwickelt er sich zu einem der größten Talente aller Zeiten. Aber es ist ein weiter Weg bis zum Thron.


Hier geht's zur Leseprobe.


Du möchtest "Iassine Shaka - König von Paris" von Stefan Zackariat lesen?

Dann bewirb dich jetzt bis zum 26.08.2018 für eines von 10 Leseexemplaren und zur Diskussion mit dem Autor selbst. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Eindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension auch auf Amazon und Co. teilst.

Viel Erfolg bei der Verlosung und viel Spaß beim Lesen wünscht dir Stefan Zackariat
Zur Leserunde
Szackas avatar

10 Geschenke - pünktlich zur Weihnacht!

"Och, nöö, ich wollte kein Buch, Mama"

Mal wieder das falsche Geschenk gekauft? Nicht in diesem Jahr! Schenken Sie sich oder Ihren Kindern eines von 10 kostenlosen Exemplaren des actiongeladenen Steinzeitromans "Der andere Mensch". Das Erstlingswerk von Stefan Zackariat überrascht durch spannende, atemberaubende, aber auch bewegende und emotionale Momente - und zeigt den Überlebenskampf des jungen Jägers Patuh.

Am 20. Dezember ist es soweit: Nicht nur die alljährliche Eiszeit steht vor der Tür, sondern auch Weihnachten. Dabei könnte sich eines ihrer Geschenke ohne großen Einkaufsstress unter den Tannenbaum schleichen. Melden Sie sich schon jetzt zur Buchverlosung hier auf Lovelybooks an und sichern Sie sich mit ein bisschen Glück eines von 10 Exemplaren von "Der andere Mensch".

Garantiert pünktlich zur Bescherung bei ihnen!

Lassen Sie sich in eine längst vergangene Zeit versetzen, in der Leben nichts anderes bedeutet als Überleben; und erlangen Sie einen neuen Blick auf unsere Vorfahren. "Patuh muss kämpfen - für jede Nacht, für jeden Sonnenaufgang, für jeden Atemzug. Auf der Suche nach Leben, nach Freunden, nach Nahrung entdeckt er Neues, Unbekanntes, Anderes. Patuh lebt nicht das Leben, das er sich ausgesucht hat, aber das Leben, das er ertragen kann. Und so erlebt er die tiefsten Niederungen, genauso wie die höchsten Glückseligkeiten. Nur eben anders." (Aus dem Klappentext)
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Stefan Zackariat wurde am 07. März 1995 in Lüneburg (Deutschland) geboren.

Stefan Zackariat im Netz:

Community-Statistik

in 23 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks