Triumph und Tragik des Erasmus von Rotterdam

von Stefan Zweig 
4,1 Sterne bei17 Bewertungen
Triumph und Tragik des Erasmus von Rotterdam
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

A

Ob Humanismus, wie er ihn sah und vertrat, für immer ein Traum bleiben muß?

Alle 17 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Triumph und Tragik des Erasmus von Rotterdam"

Eine 'verschleierte Selbstdarstellung' hat Stefan Zweig sein Erasmus-Buch genannt, mit dem er 'Größe und Grenzen des Humanismus' aufzeigt – Triumph und Tragik eines großen, aber zur Tat nicht entschlossenen Denkers, Erasmus von Rotterdam, 'der erste bewußte Europäer, der erste streitbare Friedensfreund, der beredteste Anwalt des humanistischen, des weit- und geistesfreundlichen Ideals', wurde durch seine Kritik an der Theologie und der Kirche zum Wegbereiter der Reformation. Doch er förderte sie nicht, distanzierte sich vielmehr mit seiner eigenen Ansicht über den freien Willen des Menschen von Luthers Meinung. Er riet, als Kurfürst Friedrich ihn im Glaubensstreit zwischen Luther und dem Papst um sein Votum bat, bei deutlicher Sympathie für die Erneuerung der Kirche, 'angesehene und unverdächtige Richter' einzusetzen. Erasmus wollte und konnte seine eigene Meinung, vielleicht aus Furcht vor Verantwortung, nicht ausschlaggebend werden lassen. Der wohl berühmteste und gelehrteste Mensch seiner Zeit zog sich so in sich selbst zurück. Denn 'der freie, der unabhängige Geist, der sich keinem Dogma bindet und für keine Partei entscheiden will, hat nirgends eine Heimstatt auf Erden'.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783596222797
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:192 Seiten
Verlag:FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.11.1981

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne8
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    matze9889s avatar
    matze9889vor 10 Jahren
    Rezension zu "Triumph und Tragik des Erasmus von Rotterdam" von Stefan Zweig

    Der intellektuelle Kampf ... spannender als viele es glauben... mit eines der besten bücher von zweig

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    A
    Alice-33vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ob Humanismus, wie er ihn sah und vertrat, für immer ein Traum bleiben muß?
    Kommentieren0
    R
    rudi
    Steps avatar
    Step
    Kaivais avatar
    Kaivai
    Gospelsingers avatar
    Gospelsinger
    M
    McDestroyervor einem Jahr
    Voronwes avatar
    Voronwevor 2 Jahren
    clockworxs avatar
    clockworxvor 3 Jahren
    JeunesseDorees avatar
    JeunesseDoreevor 5 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks