Neuer Beitrag

StefanvonderLahr

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Liebe Krimifreunde,

weshalb spielen so viele Thriller in den Bereichen Kirche, Antike und Wissenschaft? Jeder wird darauf seine eigene Antwort wissen. Mich interessiert Eure Antwort auf diese Frage! Meine - die ich nach vielen Jahren in Forschung und Wissensvermittlung darauf gefunden habe - könnt Ihr erahnen, wenn Ihr diesen Krimi lest, den ich darüber geschrieben habe.
 
Hoffentlich gute Unterhaltung!
Stefan von der Lahr

Und hier der Inhalt:

Während sich Rom auf das Dritte Vatikanische Konzil vorbereitet, trauert man in Berkeley am Center for the Tebtunis Papyri um einen ebenso beliebten wie betagten Kollegen: Professor Cyrill Knightley hat nicht besonders gesund gelebt, so dass sein plötzlicher Herztod niemanden überrascht... und doch war dessen Ursache alles andere als natürlich. In den letzten Tagen seines Lebens hat er gemeinsam mit seinem Schüler Bill Oakbridge ein Papyrusfragment aus den ersten Tagen der Kirche in Ephesos entdeckt. Oakbridge ahnt, dass dieser Fund bei einigen Zeitgenossen nicht nur christliche Gefühle wecken wird, und macht sich auf nach Rom, wo er in der Vatikanischen Bibliothek die Rätsel des geheimnisvollen Schriftstücks ergründen will. Doch was er mit seinen Forschungen in der Ewigen Stadt auslöst, entwickelt sich mehr und mehr zu einem Albtraum. Die Jagd ist eröffnet.

Hier gehts zur Leseprobe!

Autor: Stefan von der Lahr
Buch: Das Grab der Jungfrau

Sporttante

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Die Vergangenheit umgibt doch schon immer etwas geheimnisvolles. Wenn dann noch ein Krimi mit ungeösten Geheimnissen dazu kommt wird es noch interessanter.
Die Kirche umgibt immer ein riesiges ? - kaum einer versteht was da so passiert - erst recht nicht, wenn es spannend wird.

Ich mag gute Krimis, lese gerne historische Bücher - da passt eine Kombi aus beiden Richtungen doch genau.

Talitha

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Spannende Frage. :-)

Zur Kirche: Da denke ich, dass es da eine geschlossene Institution gibt, die auch gerne mal was vertuscht und es nicht so an die Öffentlichkeit bringen will, wenn was in ihren Reihen faul ist (siehe Missbrauchsfälle). Wenn dann doch was entdeckt wird, ist es natürlich wegen der Verschwiegenheit und Zeit schon viel verwickelter und interessanter als wenn es gleich nach der Tat öffentlich würde. Oftmals gehts dann auch in die Vergangenheit oder es handelt sich um Schätze oder politische Verwicklungen, was es noch mal spannender macht. :-)

Antike und Wissenschaft, wie oben schon, da gehts in die Vergangenheit und die ist immer interessant (sag ich mal als Historikerin ;-) ). Vieles ist im Laufe der Geschichte, vor allem nach Kriegen, "verschüttet", Informationen, Verwicklungen oder auch Schätze und die Wissenschaft darf dann "buddeln" (was ich immer sehr spannend fand im Studium, vor allem in Bibliotheken, meistens im Kellergeschoss gg).

Ich würde sehr gerne mitlesen und bewerbe mich um ein Printexemplar (einen Reader hab ich leider nicht, bin da etwas altmodisch).

Beiträge danach
139 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

buecherwurm1310

vor 2 Jahren

4) Gewalt

Gewalt in dem Buch passt zur Geschichte und stört mich nicht, auch wenn es ein wenig shocking ist.

buecherwurm1310

vor 2 Jahren

5) Liebe und Freundschaft
Beitrag einblenden

Freundschaft hat etwas mit Gefühlen zu tun. Die kann man nicht einfach abstellen, wenn man erfährt, dass der Freund etwas Falsches/Böses tut, auch wenn es einem gegen den Strich geht.

Deshalb passt das Gut in diese Geschichte.

buecherwurm1310

vor 2 Jahren

7) Charaktere
Beitrag einblenden

Alle Charaktere waren gut und authentisch dargestellt. Keiner war farblos, jeder hatte seine ganz besondere Persönlichkeit.

buecherwurm1310

vor 2 Jahren

6) Humor und Spannung
Beitrag einblenden

Humor und Spannung schließen sich nicht aus. Ich mag es, wenn Menschen Humor haben. Deshalb finde ich das auch sehr passend, wenn Charaktere in einem spannenden und fesselnden Buch humorvoll sind.

buecherwurm1310

vor 2 Jahren

8) Rezensionen
Beitrag einblenden

Meine Rezension (wird noch gestreut):
http://www.lovelybooks.de/autor/Stefan-von-der-Lahr/Das-Grab-der-Jungfrau-1176682032-w/rezension/1213224448/

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte.

Bellis-Perennis

vor 2 Jahren

6) Humor und Spannung
Beitrag einblenden

Mir haben die kleinen Sticheleien recht gut gefallen Plumper Biertisch-Humor ist hier fehl am PLatz.
Die Szene, in der Jackey Rossi mit der Bibel niederschlägt, fand ich recht passend.
Auch SIgnora Napoletana zeigt humorvolle Züge. Dass Frauen und Männe rin diesen rauen Gebieten die Lupara griffbereit haben, ist verbürgt.

Bellis-Perennis

vor 2 Jahren

8) Rezensionen
Beitrag einblenden

Wow, welch rasanter Krimi!
Bin ich froh, dass ich all die Hürden beim Kauf auf mich genommen habe. Das Buch hat mich hell auf begeistert.

http://www.lovelybooks.de/autor/Stefan-von-der-Lahr/Das-Grab-der-Jungfrau-1176682032-w/rezension/1213382815/

Ein Wehmutstropfen:
außer dem unbeliebten "a" kennt keine Plattform, kein Buchhändler diesen Krimi. Daher kann die Rezension leider nirgendwo anders eingestellt werden.
Schade - dieses Werk sollten viele Menschen zu lesen bekommen.

Neuer Beitrag