Stefanie Baumm Unsterblich wie der Tod

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(9)
(4)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unsterblich wie der Tod“ von Stefanie Baumm

Ein Serienmörder treibt in Norddeutschland sein Unwesen. Auf den Leichen der ermordeten jungen Mädchen hinterlässt er die Botschaft: 'Für Luisa, in Liebe.' Luisa, das ist die Fotojournalistin Luisa Miller, die sich nicht erklären kann, warum der Mörder gerade sie in sein perfides Treiben einbezieht. In dieser ohnehin schon verwirrenden Lebenslage steht eines Tages plötzlich ein Fremder vor ihrer Tür, der bei einer Autopanne um ihre Hilfe bittet. Sie fühlt sich sofort magisch zu ihm hingezogen – umso mehr, als sie herausfindet, dass es sich um den berühmten Dirigenten Morten Vanderberg handelt. Doch dann macht sie die verstörende Entdeckung, dass er ein altes Frauenporträt besitzt, das eine verblüffende Ähnlichkeit mit ihr aufweist. Und Vanderberg gesteht Luisa, dass ihr Zusammentreffen keineswegs ein Zufall war …

Schöner Mix aus Mystery und Krimi.

— Watseka
Watseka

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Moortochter

Mehr eine Charakterstudie als ein Thriller - starke Protagonistin, angenehmer Stil, aber einige Schwächen

Pergamentfalter

Der Totensucher

Spannend und unglaublich mitreißend bis zur letzten Seite!

leserattebremen

AchtNacht

Ordentlicher Thriller mit Fitzek typischen Schwächen

Lilith79

In ewiger Schuld

Spannung pur

MellieJo

Portugiesische Rache

Eine schöne Reihe, die sich wunderbar als Reisebegleiter für euren Sommerurlaub eignet und auch die Gelegenheitsleser schnell mitreißen wird

Anka2010

Der Mann zwischen den Wänden

Toller Erzählstil. Jedoch verliert sich das Erzählte in einem atmosphärisch dichtem Meer aus Absurditäten, für die mir die Fantasie fehlt.

Ro_Ke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gut geschriebenes Erstlingswerk

    Unsterblich wie der Tod
    Thommy28

    Thommy28

    27. January 2012 um 15:55

    Als die schwer misshandelte Leiche der 14jährigen Ann-Marie gefunden wird auf deren Rücken die Worte »Für Luisa, in Liebe« eingebrannt waren, gerät das beschauliche Leben von Luisa Miller total aus den Fugen. Kurz darauf wird eine zweite Mädchenleiche, genauso zugerichtet, gefunden. Gleichzeitig wird Luisa von einem Psychopaten mit Drohanrufen belästigt und ihr Ansehen in der Dorfgemeinschaft sinkt immer mehr. Zeitgleich lernt sie einen Mann kennen, den neuen musikalischen Leiter der Hamburger Staatsoper Morten Vandenberg, in den sie sich Hals über Kopf verliebt. Schnell stellt sich aber heraus, dass ihr Zusammentreffen keineswegs ein Zufall war. Wer ist dieser Mann wirklich und was hat er vor...? Die ermittelnden Kieler Polizisten unter Leitung von Kommissar Armin Stahl stossen auf ähnliche Mordfälle, die sich acht Jahre zuvor in Leipzig ereignet haben. Damals war Morten Vandenberg ebenfalls dort tätig...! Bei dem Buch handelt es sich um um ein spannendes, gut geschriebenes Erstlingswerk. Zwar gleitet die Liebesgeschichte manchmal etwas zu sehr ins Seichte, aber es bleibt erträglich. Es ist eher etwas für Leute, die weder bei den Liebesszenen als auch bei den Morden zu sehr von Details lesen mögen. Für meine Begriffe hätte die Autorin da aber besser etwas genauer geschrieben. So bleibt alles etwas flach. Trotzdem spannend und gut lesbar.

    Mehr
  • Rezension zu "Unsterblich wie der Tod" von Stefanie Baumm

    Unsterblich wie der Tod
    smutcop

    smutcop

    31. October 2011 um 15:41

    Huuii, da gehts aber bisweilen gruselig zu. Na gut, so geht es zumindest den Menschen, die es nicht schön finden, 13-14 jährige Mädchen gefoltert, gebrandmarkt und verdurstet im Graben zu finden. Diese abscheuliche Serie an Gewalttaten ergießt sich über die Gegend um Itzehoe. Eingebrannt auf den Rücken der Mädchen steht ein Gruß an Luisa. Luisa die Fotoreporterin, die alsbald unter Verdacht steht. Doch der wahre Killer ruft Sie immer wieder an und keiner glaubt Ihr. Ausgerechnet jetzt, trifft die Liebe Sie wie ein Blitz. Der neue Leiter des Hamburger Symphonieorchesters Morten Vandenberg trifft Sie bis ins Mark und er erwidert die Gefühle. Vor alnger Zeit, gab es eine ähnliche Mordserie in Leipzig... und Morten arbeitete zu dem Zeitpunkt dort. Wem kann Luisa noch vertrauen?? Toll ist das knurrige Ermittlerduo Stahl und Harms. Ein fetter Sack und ein Kettenraucher aber auf Luisas Seite.

    Mehr