Stefanie Gregg

 4,3 Sterne bei 370 Bewertungen
Autorin von Mein schlimmster schönster Sommer, Nebelkinder und weiteren Büchern.
Autorenbild von Stefanie Gregg (©)

Lebenslauf von Stefanie Gregg

Tiefgründige Gefühle und abgrundtiefe Spannung: Die 1970 geborene Autorin hat Philosophie, Kunstgeschichte, Germanistik und Theaterwissenschaften studiert. Zunächst arbeitete sie im Bereich Bucheinkauf und als Unternehmensberaterin mit Schwerpunkt Medien. Nach freier journalistischer Arbeit und der Publikation mehrerer Fachbücher widmet sie sich, neben ihrer freien Lehrtätigkeit, heute nahezu ausschließlich der Belletristik. Ihren ersten Kriminalroman „Bienentod“ veröffentlichte Stefanie Gregg 2011. Außerdem schreibt sie Romane, Liebesromane und Kurzgeschichten. Schon immer interessierte sich die Autorin, die mit ihrer Familie in der Nähe von München lebt, nicht nur für das Oberflächliche, sondern für das Abgründige an Menschen. Sie will wissen, was hinter dem Lachen und hinter dem Weinen der Menschen steckt.

Alle Bücher von Stefanie Gregg

Cover des Buches Mein schlimmster schönster Sommer (ISBN: 9783746633213)

Mein schlimmster schönster Sommer

 (108)
Erschienen am 17.02.2017
Cover des Buches Nebelkinder (ISBN: 9783746635927)

Nebelkinder

 (56)
Erschienen am 15.06.2020
Cover des Buches Duft nach Weiß (ISBN: 9783865326171)

Duft nach Weiß

 (47)
Erschienen am 05.04.2018
Cover des Buches Der Sommer der blauen Nächte (ISBN: 9783746634111)

Der Sommer der blauen Nächte

 (51)
Erschienen am 18.05.2018
Cover des Buches Blutvilla (ISBN: 9783839221198)

Blutvilla

 (28)
Erschienen am 05.07.2017
Cover des Buches Liebe, Mord und ein Glas Wein (ISBN: 9783958130784)

Liebe, Mord und ein Glas Wein

 (19)
Erschienen am 01.09.2016
Cover des Buches Tod beim Martinszug (ISBN: 9783954003877)

Tod beim Martinszug

 (20)
Erschienen am 19.09.2014
Cover des Buches In München wartet der Tod (ISBN: 9783839225752)

In München wartet der Tod

 (17)
Erschienen am 12.02.2020

Neue Rezensionen zu Stefanie Gregg

Cover des Buches Die Stunde der Nebelkinder (ISBN: 9783746614878)
DamarisDys avatar

Rezension zu "Die Stunde der Nebelkinder" von Stefanie Gregg

Die Stunde der Nebelkinder
DamarisDyvor 3 Monaten

Ich habe mich sehr über den Titel "Die Stunde der Nebelkinder" von Stefanie Gregg gefreut, welcher mir vom Aufbau Verlag über Netgalley als kostenfreies Rezensionsexemplar freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde. Vielen herzlichen Dank dafür an dieser Stelle, es versteht sich hier natürlich von selbst, dass meine Meinung zum Buch dadurch in keinerlei Weise beeinflusst wurde. Von der Autorin habe ich zuvor weder gehört, noch gelesen. Hierbei wollte ich mich mal auf ein neues Genre einlassen und neues Terrain betreten.

Der Leser reist in der Geschichte in das Jahr 1947 nach München. Dort begleitet er die Hauptfigur Helene, die sich ein freies Leben wünscht und dafür kämpft. Damals und heute macht sie einiges durch und mkommt schlussendlich zu einer ganz klaren Erkenntnis, was ihr Leben betrifft...

Stefanie Gregg schreibt ihren historischen Roman aus der Sichtweise unterschiedlicher Figuren in der dritten Person im Präteritum. Dadurch komme ich den Personen, unter anderen Helene näher und lerne nach und nach die ganze Bandbreite der Menschen und Zusammenhänge kennen. Die Autorin wechselt auch immer wieder die Perspektiven, erzählt mal aus der Gegenwart und mal aus der Vergangenheit. So fügen sich alle Puzzleteile nach und nach zu einem großen Ganzen zusammen. 

Es werden hier viele eindrückliche, schwere Themen bearbeitet, die mich definitiv nicht kalt lassen. Dennoch empfinde ich den Großteil des Geschehens in der Geschichte als zäh und anstrengend. Manche Dinge wiederholen sich oder gehen ziemlich ins Detail, was für meinen Geschmack einfach ein wenig zu viel war. 

Mit den Protagonisten werde ich grundsätzlich warm, doch die Erzählweise bringt sie mir nicht so richtig nahe. Da wäre die Ich-Form doch deutlich nahbarer gewesen. Schade, dass diese nicht gewählt wurde. Eine gewisse Distanz bleibt das Buch über leider bestehen. 

Eine Wendung in der Story konnte mich aber noch sehr mitreißen und hat das Ganze noch einmal sehr spannend gestaltet.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr bildhaft, aber auch etwas nüchtern. Ich bin eher mäßig durch die Kapitel gekommen und nun ein wenig froh, das Buch zur Seite legen zu können.

Somit vergebe ich für "Die Stunde der Nebelkinder" keine unbedingte Lese- und Kaufempfehlung und mittelmäßige 3 Sterne ***

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Stunde der Nebelkinder (ISBN: 9783746614878)
Eliza08s avatar

Rezension zu "Die Stunde der Nebelkinder" von Stefanie Gregg

Ein schicksalhaftes Leben
Eliza08vor 4 Monaten

Der zweite Teil der „Nebelkinder“-Saga hat es mir teilweise sehr schwer gemacht. Der erste Band hatte mich schon tief berührt, doch dieser Teil setzt noch einen drauf.

Der Klappentext verrät nicht viel über den Inhalt, was auf der einen Seite gut ist, aber auf der anderen Seite wäre auch eine Warnung angebracht gewesen, weil das Hauptthema des Romans ist: Vergewaltigung.

Ein Thema, über das ich eigentlich nicht lesen wollte / möchte, nun ja, ich habe es nun doch getan, aber ich musste mehrmals das Lesen unterbrechen und dann wollte ich nur, dass es zu Ende ist.

Der Roman ist in fünf Teile gegliedert, er wird aus unterschiedlichen Perspektiven und Sichtweisen erzählt. Im Mittelpunkt stehen Käthe und ihre Tochter Helene, die wir als “Lenchen” im ersten Teil kennengelernt haben. Aber es gibt auch ein Wiedersehen mit Ana(stasia) und wir lernen Paula kennen. Jede dieser Frauen ist eine absolute Powerfrau und verdient unseren Respekt. Jede hat ihre Geschichte und viele Erfahrungen bedingen einander.

Die Kapitel sind recht kurzgehalten, meist folgt ein Perspektivwechsel und / oder ein zeitlicher Wechsel. Denn neben den Nachkriegsjahren, werden auch Ereignisse aus der Zeit des Nationalsozialismus und des 2. Weltkriegs thematisiert, ebenso die Ereignisse in den 80er Jahren in München. Die Protagonistin, sowie der Ort und die Jahreszahl, welche dem Kapitel vorangestellt sind, helfen beim Lesen.

Ich mag Helene und Käthe sehr, aber meine Lieblingsfigur in diesem Buch war Paula. Sie hatte den Mut, dem Unausweichlichen bis es nicht mehr geht die Stirn zu bieten. Sie zerbricht daran die, die ihr am Herzen lagen, im Stich gelassen zu haben.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut lesbar, teilweise detailliert sowie präzise. Der Roman ist dialogorientiert, was das Tempo des Romans hochhält.

Auch die Judenverfolgung nimmt in diesem Roman eine zentrale Rolle ein, ebenso wie die Beziehung der Mütter zu ihren Töchtern oder der Töchter zu ihren Müttern.

Ein sehr aufwühlender Roman, der mir Gänsehaut bereitet hat. Aufgrund der Themen kann ich diesen Roman allerdings nur bedingt weiterempfehlen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Stunde der Nebelkinder (ISBN: 9783746614878)
Kathrin_Schroeders avatar

Rezension zu "Die Stunde der Nebelkinder" von Stefanie Gregg

anstrengend - nix für mich
Kathrin_Schroedervor 4 Monaten

Gehört dank Netgalley

Thema Kriegskinder/Kriegsenkel - wir begleiten Käthe, Tochter aus gutem Hause in Breslau, verheiratetet mit einem ungeliebten und gewalttätigen Mann. Sie flieht aus dieser Ehe und riskiert von ihrer Familie verstoßen zu werden und findet sich in zweiter Ehe mit einem geliebten Mann.

Ihre beiden Töchter Helene, erst Trümmerpiratin, dann Künstlerin, Ana(stasia), die ihre kränkelnde Mutter ausgleicht und später deren Tochter Lilith.

Die Geschichte wechselt zwischen verschiedenen Zeiten und Perspektiven und zeigt nach und nach ausgehend von gewalttätigen Schlüsselsituationen die Auswirkungen auf die Frauen auch über Generationen hinweg.

Sicher ein wichtiges Thema, gelesen mit einer angenehmen Lesestimme, doch ich konnte mich mit dem Hörbuch nicht wirklich anfreunden.

Die wechselnden Perspektiven bieten zunächst Einblicke aus verschiedenen Blickwinkeln und decken die Geschichtendetails nach und nach auf. Im Fortgang der Geschichte wiederholt sich aber sehr viel und die Unmittelbarkeit mancher Situationen geht verloren. Dadurch wurde das Hörbuch für mich eher langweilig, ich bin etliche Mal darüber eingeschlafen und wurde mit den Heldinnen auch insgesamt nicht so recht warm.

#DieStundederNebelkinder #StefanieGregg #Netgalleyde #Rezension #KathrinliebtLesen #Bookstagram 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

"Zwischen uns ein ganzes Leben"

Eine berührende Familiengeschichte, die über drei Generationen bis in das 21. Jahrhundert reicht.
München, 1945. Zusammen mit ihrer Mutter Käthe flieht Ana aus Breslau. Statt der traumatisierten Mutter muss Ana sich um die Familie kümmern.
2017: Lilith reist mit ihrer Mutter Ana nach Breslau. Es wird eine Reise in die Vergangenheit, und zu sich selbst.


Liebe Leser*Innen,
dies ist mein genau zehntes Buch.

Aber es ist etwas sehr Besonderes! Es ist mein Herzensbuch. Drei Jahre lang habe ich recherchiert und geschrieben. Alles von mir steht darin. DAS Herzensbuch nach meinem "Duft nach Weiß". Ich wünsche mir so sehr, dass es seine Leser*Innen findet! - Jene, für die es bedeutsam ist.

669 BeiträgeVerlosung beendet
lenikss avatar
Letzter Beitrag von  leniksvor 2 Jahren

ach ja.

Hallo liebe Leserinnen und Leser!

Der ruppige Kommissar Fricke und die hübsche Staatsanwältin Elena Karinoglous ermitteln wieder! - Diesmal spielt der Fall um illegale Organentnahmen in München!

SPANNEND - WITZIG - BRISANT

Ich verlose 5 Bücher (wahlweise auch ebooks!) und würde mich sehr über Rezensionen freuen!

Stefanie Gregg



Liebe Leserinnen und Leser,


manche von euch kennen mich und meine Bücher schon. Zum Beispiel meine Roadnovel im Aufbauverlag: "Mein schlimmster schönster Sommer", bei der Isabell eine schwere Krebs-Diagnose erhält und sich spontan auf dem Weg aus dem Krankenhaus einen alten gelben Bulli kauft und losfährt - und ganz woandershin kommt als geplant und ganz andere Dinge erlebt als je gedacht. Traurig - witzig - urkomisch - mitreißend.

Manche kennen mich vielleicht auch noch nicht. - Dann lest zum Beispiel diesen neuen Krimi von mir. Er ist der dritte Band mit dem ruppigen Kommissar Fricke und der hübschen, manchmal etwas zickigen Staatsanwältin Elena Karinoglous. (Jeder Band ist aber ohne Vorwissen lesbar:) - Diesmal spielt der Fall in München! und es geht um ein Thema, das brisant aktuell ist: illegale Organentnahme!

SPANNEND - WITZIG - BRISANT

5 Büche verlose ich und würde mich über eine Rezension sehr freuen!

Gerne könnt Ihr mich auch auf meiner website besuchen: www.stefanie-gregg.de


106 BeiträgeVerlosung beendet
Sigrid1s avatar
Letzter Beitrag von  Sigrid1vor 3 Jahren

Ich bin leider sehr spät mit meiner Rezi. Das Buch hat mir aber gut gefallen und der Kommissar und die Staatsanwältin finde ich ein tolles Ermittlungsteam. Und ich werde die anderen Fälle auch noch lesen.

Meine Rezi habe ich hier und auf wasliestdu, amazon, thalia und hugendubel eingestellt.

Vielen Dank für die schöne Lesezeit.


https://www.lovelybooks.de/autor/Stefanie-Gregg/In-München-wartet-der-Tod-2329153408-w/rezension/2618018706/

Hallo liebe Leserinnen und Leser!

Der ruppige Kommissar Fricke und die hübsche Staatsanwältin Elena Karinoglous ermitteln wieder! - Diesmal spielt der Fall um illegale Organentnahmen in München!

SPANNEND - WITZIG - BRISANT

Ich verlose 10 Bücher (wahlweise auch ebooks!) und würde mich sehr über Rezensionen freuen!

Stefanie Gregg

Liebe Leserinnen und Leser,

schon zweimal habe ich eine Leserunde bei Lovelybooks gemacht und es war mir eine große Freude, so direkt mit Lesenden in Kontakt zu kommen und sofort eure Reaktionen auf die einzelnen Kapitel festzustellen. Ich werde die ganze Zeit dabei sein, eure Fragen beantworten und hoffentlich mit euch ins Gespräch kommen. Ich freue mich sehr darauf!

Manche von euch kennen mich und meine Bücher schon. Zum Beispiel meine Roadnovel im Aufbauverlag: "Mein schlimmster schönster Sommer", bei der Isabell eine schwere Krebs-Diagnose erhält und sich spontan auf dem Weg aus dem Krankenhaus einen alten gelben Bulli kauft und losfährt - und ganz woandershin kommt als geplant und ganz andere Dinge erlebt als je gedacht. Traurig - witzig - urkomisch - mitreißend.

Manche kennen mich vielleicht auch noch nicht. - Dann lest zum Beispiel diesen neuen Krimi von mir. Er ist der dritte Band mit dem ruppigen Kommissar Fricke und der hübschen, manchmal etwas zickigen Staatsanwältin Elena Karinoglous. (Jeder Band ist aber ohne Vorwissen lesbar:) - Diesmal spielt der Fall in München! und es geht um ein Thema, das brisant aktuell ist: illegale Organentnahme!

SPANNEND - WITZIG - BRISANT


10 Büche verlose ich und würde mich über eine Rezension sehr freuen!

Gerne könnt Ihr mich auch auf meiner website besuchen!


Liebe Grüße,


Stefanie

137 BeiträgeVerlosung beendet
Buchwurm05s avatar
Letzter Beitrag von  Buchwurm05vor 3 Jahren

Zusätzliche Informationen

Stefanie Gregg wurde am 19. Februar 1970 in Erlangen (Deutschland) geboren.

Stefanie Gregg im Netz:

Community-Statistik

in 408 Bibliotheken

von 174 Lesern aktuell gelesen

von 16 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks