Neuer Beitrag

katja78

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Von der glücklichen Hausfrau und Mutter            

                                             zur Privatdetektivin...     

Schaut rein und bewerbt euch zur Leserunde von " Tod beim Martinszug" dem neuen Regional Krimi aus Bayern von Stefanie Greeg.

Euch macht das Puzzeln in einem Fall Spass?
Dann seid ihr hier genau richtig und wir sind gespannt auf eure Meinungen zum Buch.

Die Autorin wird die Leserunde begleiten.


Im selbstverwalteten Kindergarten „Die Gartenzwerge“ in Ottobrunn erwarten alle mit Spannung den Höhepunkt des Martinsumzugs. Ein prominenter Gemeinderat hat sich als Sankt Martin verkleidet und kommt auf einem echten Pferd herbeigeritten. Doch vor den Augen der versammelten Eltern sackt der Reiter leblos vom Pferd.

Lotte Nicklbauer fühlt sich brutal herausgerissen aus ihrem glücklichen Alltag als Hausfrau und ehrenamtlich engagierte Mutter. Wie kann jemand hier in der gemütlichen Kleinstadt einen Politiker umbringen, und vor allem warum? Lotte beginnt herumzufragen, bei ihren Freunden und Bekannten, bei Einheimischen und Zugezogenen. Ganz langsam setzt sie ein Mosaik aus politischen Machenschaften, Bestechungen und männlichen Seilschaften zusammen, das sie nie für möglich gehalten hätte. 


Leseprobe

Zur Autorin

Stefanie Gregg, Jahrgang 1970, studierte Philosophie, Kunstgeschichte, Germanistik und Theaterwissenschaften. Sie promovierte über »Das Lachen«. Nach langen Jahren als Unternehmensberaterin ist sie heute freie Lehrbeauftragte und Medienberaterin. Sie wohnt mit ihrer Familie in der Nähe von München und widmet sich in den letzten Jahren verstärkt dem Schreiben.


Wir suchen nun 15 Leser,  die gerne das Buch gemeinsam in der Leserunde lesen möchten, Blogger dürfen sich gerne mit Blogadresse bewerben!

Bewerbungsfrage: Wie findet ihr die Leseprobe & Cover?


Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

                     Katja von Ka-Sas Buchfinder

Neues vom Sutton Verlag findet ihr hier

*** Wichtig ***

Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen ( 2-3) im Profil berücksichtigt.

Autor: Stefanie Gregg
Buch: Tod beim Martinszug

ChattysBuecherblog

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Als großer Krimifan kann ich kaum einem regionalen wiederstehen.
Deshalb bewerbe ich mich für ein Leseexemplar.

Gerne würde ich das Buch auch auf meinem Blog "Chatty's Bücherblog" besprechen.

Antek

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
Beitrag einblenden

Mir gefällt das Cover sehr gut. Mann kann die Laternen erkennen, das passt ja super gut zur Beschreibung. Aber das ganze ist auch recht verschwommen und das macht immer einen unheimlichen Eindruck.

Die Leseprobe gefällt mir sehr gut. Schon auf den ersten zwei Seiten perfekt in die Falle getappt. Ich dachte die Leiche im Restaurant ist echt. :o( ne :o)

Klar gefällt mir das, deshalb bewerbe ich mich ja.

Beiträge danach
165 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Cupcakes2

vor 3 Jahren

Seite 149 - Ende
Beitrag einblenden

mabuerele schreibt:
Manchmal ist "Nachdenken" nicht ihr Ding.

Hier ist sie in ein Fettnäpfchen getreten. Hinzu kommt, die neuen Nachbarn verkehren nicht in solchen Lokalen. Passt gar nicht zu ihr so unüberlegt zu sprechen.

Cupcakes2

vor 3 Jahren

Seite 149 - Ende
Beitrag einblenden

Raffiniert hat Lotte den Fall geklärt. Antonia hat ihr geholfen, dass Alexander nicht alles erfährt. Dies war zu einfach, denn gerne hätte ich seine Reaktion darüber erfahren. Sein Täubchen macht sich chic für den Bauunternehmer. Sie muss sich recht sexy angezogen haben.
Mit ihren Ermittlungen hat sie sich in Gefahr gebracht.
Die Idee mit den Handlungen des Krimis und die Nebenhandlungen sind gut.
Leider kam für mich keine Spannung auf.

Igela

vor 3 Jahren

Seite 74 - 148
Beitrag einblenden

Cupcakes2 schreibt:
So schlimm finde ich Alexander gar nicht. Morgens hilft er seine Kinder vorzubereiten für in den Kindergarten. Lotte ist nicht berufstätig. Die Kinder müssen erst um 8.30 Uhr im Kindergarten sein. Also hätte Lotte genügend Zeit dafür. Wie ich es aufgefasst habe, kommen die Kinder über den Mittag nicht nach Hause und Alexander ebenfalls nicht. Lotte hat für sich und den Haushalt den ganzen Tag Zeit. Ich würde sagen, sie hat ein bequemes Leben. Abends kocht sie für ihren Mann warmes Essen. Die Kinder bekommen aber Leberwurstbrote zum Abendessen und nichts von dem gesunden Gemüsegratin. Hoffe sehr für die Kinder, dass dies eine Ausnahme war und Lotte nur einen ruhigen Abend mit ihrem Mann geniessen wollte. Er ist wahrscheinlich ein eifersüchtiger Ehemann, was den Ausgang von Lotte betrifft. Er zeigt ja anschliessend sogar Verständnis dafür, das sie morgens müde ist und bringt die Kinder in den Kindergarten. Sie wird eher vergöttert von ihm. Ja, Lotte blüht in der Rosarotbar richtig auf. Sie hat eindeutig zu wenig Abwechslung in ihrem Leben. Trotzdem hat sie ein gutes Herz. Der Tod von Henninger geht ihr sehr nahe. Das man von den anderen Personen nicht sagen kann.

Das ist mir auch aufgefallen...die Kinder essen meist vor dem Ehepaar das Abendessen . Warum essen die denn nicht als Familie?

Stephanus

vor 3 Jahren

Fazit / Eure Rezensionslinks
Beitrag einblenden

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte.
Meine Rezensionen finden sich bei:

http://www.amazon.de/product-reviews/3954003872/ref=cm_cr_dp_synop?ie=UTF8&showViewpoints=0&sortBy=bySubmissionDateDescending#R3GULM5CL78B5L

und natürlich bei Lovelybooks.

Leider hat mir das Buch nicht ganz gefallen und die Krimihandlung fand ich zu schwach.

Cupcakes2

vor 3 Jahren

Fazit / Eure Rezensionslinks
Beitrag einblenden

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte.
Meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Stefanie-Gregg/Tod-beim-Martinszug-1110750550-w/rezension/1124326504/

buecherwurm1310

vor 3 Jahren

Fazit / Eure Rezensionslinks
Beitrag einblenden

Meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Stefanie-Gregg/Tod-beim-Martinszug-1110750550-w/rezension/1124734669/

Vielen Dank für dieses Buch!
Leider hatte durch einen Unfall eine ganze Weile keine Möglichkeit an meinem Computer zu kommen, so dass ich meine Eindrücke zu den einzelnen Abschnitten hier nicht einstellen konnte.

winterdream

vor 3 Jahren

Fazit / Eure Rezensionslinks
Beitrag einblenden

Da ich einen Unfall hatte und erst vor Kurzem aus dem Krankenhaus entlassen worden bin, musste ich noch so einiges nachholen. Deshalb auch erst jetzt meine Rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Stefanie-Gregg/Tod-beim-Martinszug-1110750550-w/rezension/1132037265/
Ich habe sie auch bei amazon, thalia und weltbild eingestellt.
Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte.
Lieben Gruß

Neuer Beitrag