Stefanie Hasse

 4.2 Sterne bei 1.689 Bewertungen
Stefanie Hasse

Lebenslauf von Stefanie Hasse

Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen im Süden Deutschlands. Als Inhaberin des Buchblogs “hisandherbooks” ist das Lesen fest in ihrem Leben integriert. 2011 nutzte sie ihre Elternzeit dazu, ihrer Kreativität Raum zu geben und begeisterte mit ihren fantastischen Welten nicht länger nur Freunde und Verwandte. Ihre Debüt-Trilogie "Darian & Victoria" hat bei Carlsen/Impress ein neues Zuhause gefunden. Stets unter Strom, versucht sie, einen chaotischen Männerhaushalt zu organisieren, ihrer Arbeit als Sozialversicherungsangestellte nachzugehen, fleißig zu bloggen und ihre Charaktere zum Leben zu erwecken. Ihre zwei Fantasy-begeisterten Kinder machen ihr immer wieder aufs Neue deutlich, wie viel Magie es doch im Alltag gibt und dass mit einem kleinen Zauber so vieles einfacher geht.

Neue Bücher

Heliopolis - Die namenlosen Liebenden

 (7)
Neu erschienen am 14.01.2019 als Hardcover bei Loewe.

Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung

Erscheint am 11.03.2019 als Taschenbuch bei Loewe.

Alle Bücher von Stefanie Hasse

Sortieren:
Buchformat:
BookElements 1: Die Magie zwischen den Zeilen

BookElements 1: Die Magie zwischen den Zeilen

 (385)
Erschienen am 03.03.2017
Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung

Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung

 (229)
Erschienen am 24.07.2017
Liebe keinen Montague (Luca & Allegra 1)

Liebe keinen Montague (Luca & Allegra 1)

 (171)
Erschienen am 01.09.2016
BookElements 2: Die Welt hinter den Buchstaben

BookElements 2: Die Welt hinter den Buchstaben

 (155)
Erschienen am 29.09.2017
BookElements - Das Geheimnis unter der Tinte

BookElements - Das Geheimnis unter der Tinte

 (104)
Erschienen am 30.04.2018
Küsse keine Capulet (Luca & Allegra 2)

Küsse keine Capulet (Luca & Allegra 2)

 (98)
Erschienen am 20.12.2016
Heliopolis - Magie aus ewigem Sand

Heliopolis - Magie aus ewigem Sand

 (87)
Erschienen am 24.07.2018
Darian & Victoria - Schwarzer Rauch

Darian & Victoria - Schwarzer Rauch

 (92)
Erschienen am 22.07.2013

Neue Rezensionen zu Stefanie Hasse

Neu

Rezension zu "Heliopolis - Die namenlosen Liebenden" von Stefanie Hasse

Zu vorhersehbar, aber dennoch ist es ein würdiges Finale
Kanyavor 18 Stunden

Inhalt
Akasha und ihre Freunde haben ihre Mission auf der Erde erfolgreich beendet. Doch Akasha befindet sich im Zwiespalt. Dank den Geschehnissen auf der Erde, weiß sie nicht wem sie trauen kann und dabei hätte sie die Möglichkeit endlich die beiden magischen Kristalle zu vereinen und ihr Volk zu retten. Doch wem kann sie trauen, ihrem Vater und Herrscher über Heliopolis oder ihrer Mutter, der Rebellenanführerin? Und auch ihre Gefühle zu Riaz und Dante befinden sich im Zwiespalt.

Meine Meinung
Nachdem mir der erste Band rund um Akasha, Dante, Riaz und Heliopolis richtig gut gefallen hatte, war ich gespannt auf diese Fortsetzung. Sie beginnt mit einer kurzen Zusammenfassung der Geschehnisse des ersten Bandes, was ich als Einstieg sehr gelungen fand. Anders als der erste Band, der zum Großteil auf der Erde spielte, spielt diese Fortsetzung fast komplett in Heliopolis. Das Setting fand ich komplett faszinierend. Auch finde ich es toll, dass man nun mehr über die Kristalle, die Hintergrundgeschichte von Heliopolis und zu der Magie der Begabten erfährt. Die Krankheit, die das Leben in Heliopolis bedroht, konnte mich ebenfalls faszinieren.

So begleitet man Akasha und ihre Freunde, die versuchen eine Möglichkeit zu finden eine Impfung für die Menschen herzustellen ohne, dass sie ihrem Vater verrät, dass sie auf der Erde erfolgreich war. Ihre innere Zerissenheit war auf jeder Seite spürbar. Da alles aus Akashas Ich-Perspektive geschildert wird, konnte ich ihre Gefühle hautnah miterleben und habe mit ihr gefühlt und gelitten. Und obwohl mich die anfängliche Dreiecksgeschichte hier etwas genervt hat und ich erst aufatmen konnte, als sich Akasha endlich sicher war, was sie will, konnte mich das Buch auf der emotionalen Ebene doch fesseln.

Neben Akashas Geschichte erfährt man Kapitelweise, aber noch die Geschichte einer anderen Prinzessin und später Königin aus der Vergangenheit. Erst nach und nach wird klar, um wen es sich wirklich handelt und was das mit allem anderen zu tun hat, was ich sehr gelungen fand. Untermalt wird das Ganze durch eine bildhaften und emotionalen Schreibstil, der leicht und locker zu lesen ist und mich in seinen Bann ziehen konnte.

Ansonsten muss ich aber sagen, dass mir diese Fortsetzung zu vorhersehbar war. Auch, wenn ich sie als spannend empfunden habe, waren mir viele Wendungen viel zu früh klar, was mir etwas den Lesespaß genommen hat. Dennoch finde ich es gelungen, wie sich alles auflöst und ich habe sehr gerne Akasha auf ihrem Weg das Richtige zu tun begleitet. Vor allem, da ich die Protagonisten sehr gerne mochte. Allen voran Dante, der so viel tiefgründiger ist als man zunächst denkt.

Das Ende bietet einen runden Abschluss, viele Emotionen und eine Szene, die mir ein glückliches Lächeln ins Gesicht gezaubert hat. Trotz meiner Kritik, war dieser zweite Band ein würdiges Finale eine tollen Dilogie und ich bin gespannt, was die Autorin als nächstes schreiben wird.

Fazit
Ich empfand diese Fortsetzung als zu vorhersehbar und auch die Dreiecksgeschichte war nicht ganz mein Fall. Doch die Idee, das Setting, die Protagonisten und der Schreibstil waren nach meinem Geschmack und alles in allem handelt es sich hierbei um ein würdiges Finale eine tollen Fantasyreihen, die ich auf jeden Fall empfehlen kann.

Kommentieren0
0
Teilen
S

Rezension zu "Heliopolis - Die namenlosen Liebenden" von Stefanie Hasse

Noch besser als der 1. Band!
Sulaniavor 21 Stunden

Das Cover ist total schön, ich finde es durch die bisschen anderen Farben noch schöner als das vom ersten Band. Ich habe richtig Lust mich in das Cover zu begeben.

Kurz zum Inhalt: Nachdem Akasha und ihre Freunde die Erde vor einer Sinnflut bewahrt haben, kehren sie nun nach Heliopolis zurück, um die Magie zurückzubringen und ihre Heimat zu retten. In Heliopolis geschehen Sachen, bei denen Akasha sich entscheiden muss, was und wem sie glauben kann. Außerdem muss sie die noch ausstehende Entscheidung zwischen Riaz und Dante fällen.

Meine Meinung: Ich finde es richtig gut, dass es am Anfang eine kleine Zusammenfassung des ersten Bandes gibt. Somit konnte man nochmal richtig gut reinfinden. Die Geschichte hat mich gepackt und nicht mehr losgelassen, da immer wieder unvorhergesehene Dinge passiert sind, wodurch es nie langweilig wurde. Die Welt von Heliopolis ist richtig gut beschrieben, sodass man sofort beim Lesen dorthin reisen konnte. Ich finde es richtig schön, dass der zweite Band dort spielt und nicht auf der Erde. Dadurch konnten einige Dinge ermöglicht werden.
Bei den Personen muss ich sagen, dass ich mich mit Akasha gut identifizieren konnte durch die Ich-Perspektive und ich fand ihre ganze Vorgehensweise nachvollziehbar. Ihre beiden Freunde Yasmeen und Malak kamen zwar nicht so oft vor, aber ich habe sie trotzdem noch mehr ins Herz geschlossen. In diesem Band kommt dann noch Elif hinzu, die mir mit ihrer Art echt gefallen hat. Zu Riaz kann ich nur sagen, dass ich ihn auch cool finde, wobei er auch fragwürdige Sachen macht. Aber wie schon im ersten Band bin ich total Team Dante. Ich finde es echt schön, dass wir in diesem Band auch mehr von ihm erleben und ich habe ihn nur noch mehr lieben gelernt. Ganz klar ein toller Bookboyfriend!

Zum Schluss kann ich nur sagen: Das ist jetzt schon ein Jahreshighlight von mir und ich kann allen nur empfehlen es zu lesen!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Heliopolis - Die namenlosen Liebenden" von Stefanie Hasse

Highlight!
himmelsschlossvor einem Tag

Der Einstieg in den zweiten Teil fiel mir unglaublich leicht, denn mich hat der erste Teil nie richtig losgelassen. Sofort hatte ich das Gefühl alte Freunde wieder zu treffen und mit ihnen neue Abenteuer erleben zu dürfen. Für alle die immer etwas brauchen um in den Folgeband einstiegen zu können: Stefanie Hasse hat ganz am Anfang eine kleine, aber feine Kurzfassung vom ersten Band niedergeschrieben. Das wird sicherlich sehr gut helfen.

Ich war auf den zweiten Teil total gespannt, weil wir uns hier in der Welt von Heliopolis befinden und ich die Beschreibung richtig schön fand und durch den detailreichen Schreibstil mir auch bildlich sehr gut vorstellen konnte. Das Setting war ein Traum und wurde sehr gut umgesetzt.

Die Hauptfiguren in ihrem Abenteuer zu verfolgen hat mir unglaublich Freude gebracht. Natürlich war nicht alles “Friede-Freude-Eierkuchen”, aber genau das macht das Buch für mich zu einem Highlight, denn die überraschenden Wendungen waren für mich als Leser nicht vorhersehbar und haben so richtig reingehauen und einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Die Figuren sind so lebendig und greifbar, dass man das Gefühl bekommt, man würde wirklich daneben stehen und alles hautnah miterleben. Oft habe ich die Personen und Geschehnisse hinterfragt, weil es mich so fesseln konnte.

Die Spannung war durch die angedeuteten Wendungen immer gegeben und konnten überzeugen. Der Schreibstil ist locker, flüssig und auch modern, so das mir das Lesen extremen Spaß bereitet hat.

Fazit

Ich habe mich im zweiten Teil verloren und erst am Ende wiedergefunden. Die Seiten flogen nur davon und haben mich in ein spannendes, mitreißendes und turbulentes Abenteuer gezogen. Ich kann hier wirklich behaupten: Ich habe das Geschichte nicht gelesen, sondern die Geschichte erlebt.

Ich nehme Abschied von Heliopolis, meinen Freunden und den Erlebnissen und muss sagen: Diese Dilogie konnte mich total überzeugen und wird mir sehr lange im Gedächtnis bleiben.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

»Ich bin das Schicksal«, konterte er mit einem Schulterzucken und einem siegesgewissen Lächeln, als würde das alles erklären. »Ich bin die Ausrede für alles.«

Stefanie Hasse möchte eure Sicht auf das Schicksal verändern.

Lest gemeinsam mit ihr Schicksalsbringer: Ich bin deine Bestimmung, genießt eine große Portion Romantik, spannende Wendungen und ein göttliches Spiel.

Inhalt: Kiera war noch ein kleines Mädchen, als ihr ein unheimlicher Mann auf dem Jahrmarkt eine geheimnisvolle Münze zusteckte. Jahre später findet sie die Münze beim Aufräumen wieder und verletzt sich daran. Von da an steht Kieras Leben Kopf: An der Schule tauchen die geheimnisvollen Zwillingsbrüder Phoenix und Hayden auf. Und Phoenix – unfreundlich, überheblich, aber wahnsinnig attraktiv – behauptet, Kiera könne mit der Münze das Schicksal beeinflussen. Und daher dürfe er nun einen ganzen Mondmonat lang nicht mehr von ihrer Seite weichen ...

Bewerbt euch, indem ihr uns im Bewerbungsthread folgende Frage beantwortet: Was würdest du verändern, wenn du die Münze des Schicksals in den Händen halten würdest?

In dieser Leserunde verzichten wir auf vorgegebene Abschnitte, die kommentiert werden müssen. Stattdessen gibt es ab dem 24.7., dem Start der Leserunde, insgesamt 10 Fragen zum Buch, die es zu beantworten gilt. Unter den fleißigsten Teilnehmern der gemeinsamen Leserunde, die bis zum 15.8.2017 auch eine Rezension verfasst haben, verlosen wir 5 Vorabexemplare vom Dilogie-Finale „Schicksalsjäger: Ich bin deine Bestimmung“, das im Frühjahr 2018 erscheint und sich schon ca. 3 Wochen vor Erscheinen auf den Weg zu euch machen wird. Eine Teilnahme lohnt sich daher auch mit eurem gekauften Exemplar des Schicksalsbringers.

 
Letzter Beitrag von  Bookiliciousvor 10 Monaten
Vielen lieben Dank für die Mühe <3
Zur Leserunde

**Du kennst niemanden weniger als dich selbst**

"The Evil Me" , das neue Buch von Autorin Stefanie Hasse erscheint in Kürze & wir laden wieder herzlich zur Leserunde ein!
Wie weit würdet Ihr gehen für eine bessere Welt?
Findet es heraus und bewerbt Euch direkt für eines der Rezensionsexemplare zur Leserunde.
Wir sind schon sehr gespannt auf Eure Meinungen!



Eine bessere Welt, ein erweiterter Horizont, grenzenloses Wissen und die ununterbrochene Möglichkeit, mit jedem und allen in Verbindung zu treten – das und noch viel mehr verspricht die Koryphäe Zukunft, der MindLog. Monica wartet gefühlt schon ihr ganzes Leben darauf, endlich den Chip eingepflanzt zu bekommen. Fast alle in ihrem Freundeskreis haben ihn bereits und der Graben zwischen ihnen wird immer tiefer. Als es zu ihrem achtzehnten Geburtstag endlich dazu kommt, ist die Erfahrung überwältigend. Doch dann beginnen ihre Freunde sich zu verändern. Auf Blackouts folgen unheimliche Identitätsstörungen und böse Taten. Was ist nur mit ihren Freunden los? Und was geschieht mit ihr, wenn sie selbst das Bewusstsein verliert?

Textauszug
Sie erwachte aus ihrer Starre. Unbeschreibliche Wut baute sich in ihrem Inneren auf. Endlich war sie imstande zu fühlen. Sie genoss das Gefühl. Es bestätigte ihr, dass ihre Pläne für den Abend unausweichlich waren. Ganz gleich, ob die Möglichkeit bestand zu scheitern. Ohne ihre Hilfe wäre ihre Welt nie mehr so, wie Monica sie kannte.
Sie scrollte sich durch die Nachrichten und fand eine, die sie bisher übersehen hatte. Absender: »Der Spieler«. Er weiß, wie wir ihn nennen!, fuhr es Monica durch den Kopf, als sie die Nachricht öffnete.
»Das war eine Warnung, kleine Monica. Ich halte euer aller Leben in der Hand. Vergiss das nicht.«


Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen im Süden Deutschlands. Als Inhaberin des Buchblogs "hisandherbooks" ist das Lesen fest in ihrem Leben integriert.
2011 nutzte sie ihre Elternzeit dazu, ihrer Kreativität Raum zu geben und begeisterte mit ihren fantastischen Welten nicht länger nur Freunde und Verwandte.

Stets unter Strom, versucht sie, einen chaotischen Männerhaushalt zu organisieren, fleißig zu bloggen und ihre Charaktere zum Leben zu erwecken. Ihre zwei Fantasy-begeisterten Kinder machen ihr immer wieder aufs Neue deutlich, wie viel Magie es doch im Alltag gibt und dass mit einem kleinen Zauber so vieles einfacher geht.

Mehr Infos unter: www.StefanieHasse.de

Wir suchen nun mindestens 15 Leser, die gerne in Jugendromanen schmökern und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten.

Bewerbungsaufgabe: Schildert uns Euren Eindruck zum Textauszug!


Das Buch ist ausschließlich als E-Book im Epub und Mobi Format erhältlich
Stefanie Hasse wird die Leserunde begleiten und ist schon gespannt auf Eure Meinungen :-)
Außerdem hat Carlsen Impress auch noch weitere interessante Bücher,
schaut einfach mal rein.

Viel Spass

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.
Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

Zur Leserunde

Romeo & Juliet never die…

Wer kennt sie nicht, die Geschichte um Shakespears "Romeo & Julia".
"Luca & Allegra - Liebe keinen Montague" von Stefanie Hasse spielt mit einer ganz eigenen Magie. Ihr trefft auf eine emotionale Handlung, die ganz im Zeichen der Liebe spielt.
Wenn auch Ihr diesen bezaubernden Roman kennenlernen wollt, dann bewerbt Euch direkt zur Leserunde!



Maskenbälle, unsternbedrohte Familiengeschichten und verfluchte Liebespaare kennt Allegra höchstens aus ganz alten Büchern, aber mit der Realität haben sie für sie nichts zu tun. Das ändert sich grundlegend, als sie bei einem Kurzurlaub am Gardasee erfährt, dass ihr Hotel von Nachfahren der Capulets geführt wird. Anscheinend ist ihre Fehde mit den Montagues auch nach Jahrhunderten noch intakt. Als sie aus purer Neugier die andere Seite des Sees erkundet, beginnen sich die Ereignisse unwillkürlich zu verdichten. Denn Allegra trifft auf Luca Montague und damit auf ihr magisches Schicksal..

Leseprobe Textauszug
Countdown der "Unsterblichen Liebespaare" auf Facebook

Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen im Süden Deutschlands. Als Buchbloggerin taucht sie stets in fremde Welten ein und lässt ihrer eigenen Kreativität in ihren Romanen freien Lauf. Ihre zwei fantasybegeisterten Kinder machen ihr immer wieder aufs Neue deutlich, wie viel Magie es doch im Alltag gibt und dass mit einem kleinen Zauber so vieles einfacher geht.
Mehr Infos findet ihr hier: www.stefaniehasse.de


Wir suchen nun mindestens 10 Leser, die gerne in Jugendromanen schmökern und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten.

Bewerbungsfrage: Kennt Ihr Romeo & Julia? Wo habt Ihr zum ersten Mal davon gehört?


Das Buch ist ausschließlich als E-Book im Epub und Mobi Format erhältlich
Stefanie Hasse wird die Leserunde begleiten und ist schon gespannt auf Eure Meinungen :-)
Außerdem hat Carlsen Impress auch noch weitere interessante Bücher,
schaut einfach mal rein.

Viel Spass wünscht Euch

Stefanie Hasse

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Stefanie Hasse wurde am 24. Oktober 1980 in Blaubeuren (Deutschland) geboren.

Stefanie Hasse im Netz:

Community-Statistik

in 1.687 Bibliotheken

auf 954 Wunschlisten

von 74 Lesern aktuell gelesen

von 99 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks