Stefanie Hasse Darian & Victoria - Tiefdunkle Nacht

(50)

Lovelybooks Bewertung

  • 62 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 0 Leser
  • 29 Rezensionen
(31)
(15)
(3)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Darian & Victoria - Tiefdunkle Nacht“ von Stefanie Hasse

Nachdem Victorias Erinnerungen an die Vergangenheit zurückgekehrt sind, muss sie sich mit den Konsequenzen auseinandersetzen. Die ehemalige Gruppe ist gespalten, das Böse jedoch ist präsent wie nie. Eine dunkle Vision lässt den Hohen Rat aufhorchen. Es ist Zeit für den finalen Kampf und eine letzte Entscheidung zwischen Licht und Dunkelheit

Ein gelungener Auftakt der Trilogie. Spannung von Anfang bis Ende. Glaubwürdige Protagonisten. Und eine wundervoll erschaffene Welt.

— FrostidasBuecherwuermchen
FrostidasBuecherwuermchen

Zweifelsohne der beste Band der Reihe und ein grandioser Abschluss. Schade, dass es schon zu Ende ist.

— Anni-chan
Anni-chan

Am Ende sehr verwirrend. :/

— Artemis98
Artemis98

[4/5] Spannend und emotional, nur leider oft extrem verwirrend. Das Ende habe ich auch nicht ganz verstanden...

— Marysol14
Marysol14

Ich finde das dies der beste Teil der Trilogie war :) Spannung, Action, Freundschaft und Liebe.. alles in einem Buch <3

— Laura-Book
Laura-Book

Für mich ein sehr gelungener Dritter Teil!!! :D

— Solara300
Solara300

Für mich gab es leider einfach viel zu viele verwirrende Momente, und das Ende ist so gestaltet, dass da noch was kommen müsste.

— Seelensplitter
Seelensplitter

Diese Trilogie ist eine Wundertüte! Überraschend. Alles kommt anders als gedacht! Großartig. Fantastisch. Monumental!

— Tiana_Loreen
Tiana_Loreen

Super spannend mit gelungenem Abschluss!

— elafisch
elafisch

Ein toller Abschluss dieser Trilogie! Spannung, Action, Liebe, Freundschaft: einfach alles wurde bedient.

— LiveReadLove
LiveReadLove

Stöbern in Fantasy

Fallen Queen

Ein gelungener Auftakt und beeindruckendes Debüt mit kleinen Schwächen.

buchlilie

Cainsville - Dunkles Omen

Interessante Hintergrundgeschichte, aber doch mit einigen Längen

lenisvea

Black Dagger - Ewig geliebt

Ich liebe diese Reihe einfach.

michelle_loves_books

Black Dagger Legacy - Tanz des Blutes

Kommt nicht an Band 1 ran.

michelle_loves_books

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Faszinierender Fantasyauftakt mit drei starken Heldinnen, der aber etwas Anlaufzeit benötigt.

ConnyKathsBooks

Das Vermächtnis der Wölfe Teil 3 - Zwang

Nervenkitzel, unerwartete Wendungen und die Greifbarkeit der Atmosphäre machen den dritten Teil zu einer mehr als gelungenen Fortsetzung

Gwynny

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelungener Auftakt

    Darian & Victoria - Tiefdunkle Nacht
    FrostidasBuecherwuermchen

    FrostidasBuecherwuermchen

    15. February 2017 um 21:53

    Die Geschichte von Darian & Victoria hat mich von der ersten Seite an gepackt. Der Prolog war spannend und hat neugierig gemacht. Und besonders das war mir wichtig, da ich nicht viel Hintergrundwissen über das Buch hatte. Klappentext? Überfliegen wir mal eben. ;) Victoria ist eine äußerst sympatische Protagonistin. Später stößt dann Darian hinzu. Hier war ich erst etwas skeptisch. Mir kam das doch etwas spanisch vor, dass er plötzlich so großes Interesse an Victoria hat. Als dann auch noch ersichtlich wurde, woher sein Interesse an ihr rührt, war er erstmal komplett unten durch.Aber er macht eine wirklich bemerkenswerte Entwicklung durch, weswegen er mir gegen Ende hin, dann doch wohlgesonnen war.  Im laufe der Geschichte kommen immer wieder neue Geschehnisse hinzu, die es mir als Leser absolut nicht einfach gemacht haben, herauszufinden wie das Buch möglicherweise Enden wird. Und ich lag ja sowas von daneben. 😉Das Geschehen wird immer wieder von anderen Personen erzählt. Da hätten wir zum Beispiel Sina (der besten Freundin von Victoria), Darian, Victoria,.... Es sind aber noch einige andere Protagonisten die zu Wort kommen. Diese Perspektivwechsel verwirrten mich kein bisschen. Tatsächlich fand ich sie sehr nützlich, da man immer von mehreren Seiten die Handlung geschehen hat.Außerdem stand immer dran wer denn gerade "erzählt".Durch diese Wechsel waren die Kapitel auch niemals zu lang, sondern sehr angenehm zu lesen. Wobei ich mich oftmals dabei ertappt hatte zu sagen: " Ach nur 5 Seiten die lese ich jetzt auch noch schnell." Und Zack waren es 10 Kapitel und viel mehr Zeit verstrichen als ursprünglich geplant. Wundervoll. 😍

    Mehr
  • Darian & Victioria - Tiefdunkle Nacht

    Darian & Victoria - Tiefdunkle Nacht
    SanNit

    SanNit

    13. April 2016 um 20:20

    Wie ich Fantasy liebe!!. Kinder des Mondes, Dunkle Hexenzirkel, Kampf zwischen Licht und Dunkel.
    Spannungsgeladene Action gepaart mit einer Starken jungen Liebe. Interessanter Schreibstil - aus mehreren Ich-Perspektiven. So bringt man die Gefühle natürlich super rüber. Habe ich schon erwähnt, das es wahnsinnig spannend ist?

  • Gelungener Abschluss der Trilogie

    Darian & Victoria - Tiefdunkle Nacht
    MoniUnwritten

    MoniUnwritten

    07. February 2016 um 17:16

    Achtung, Spoiler! Der Einstieg ist wieder sehr gut gelungen. Ich war sofort wieder von der Geschichte gefesselt. Neben den bekannten und liebgewonnenen Personen taucht auch gleich ein neues Problem auf. Aber es hat sich auch einiges geändert. Am Ende des zweiten Teils wurde das meiste davon schon angedeutet. Zwischendurch war ich mit der Entwicklung nicht besonders zufrieden. Victoria wird von der dunklen Seite angezogen und Darian ist ganz weg. Aber natürlich sind all das die Konsequenzen der vorherigen Handlungen und außerdem bedeutsam für den weiteren Verlauf der Geschichte. Letztlich geht ja auch alles gut aus. Es kommen wenig neue Personen vor, aber die schon bekannten haben sich weiterentwickelt. Zudem sind sie im dritten Teil noch vertrauter und tiefgründiger geworden. Besonders Victoria offenbart eine neue Seite. Sie ist jetzt nicht mehr das naive, gutmütige Kind, sondern eine junge Frau, die sich ihrer Abgründe bewusst wird und für ihre Wünsche einsteht. Leider tut sich in der Beziehung zu Darian nicht viel. Die beiden sind nach wie vor füreinander bestimmt und unzertrennlich, aber eine Weiterentwicklung fehlt mir hier. Dafür taucht Darians Schwester auf. Bisher wussten wir nichts von ihr, jetzt spielt sie eine tragende Rolle. Die Autorin benutzt erstmalig den Begriff "Seelenspiegel", um die Beziehung der beiden zu beschreiben. Dieser ist charakteristisch für die Reihe "Macht der Seelen". Insofern fand ich ihn unpassend, auch wenn sich ein Vergleich durchaus ziehen lässt. Zum Glück belässt sie es bei einer einmaligen Verwendung. Das Ende ist fast philosophisch. Die Autorin schreibt zwar die ganze Zeit Fantasy, die unsere Welt als Kulisse hat, schafft jedoch im Epilog eine Verbindung zu unserer realen Geschichte und erklärt damit die Zustände auf der Erde. Die Perspektive ist wie immer etwas ungewöhnlich, aber nicht schlecht. Schon im ersten Teil wurden die Kinder des Mondes sehr realistisch konzipiert und das setzt sich nun fort. Besser als in den vorangegangenen Teilen wird das alltägliche Leben der Figuren geschildert. Besonders Victoria und Alex haben ein Tag-Leben, das sie managen müssen und erst nach und nach für ihre nächtlichen Aktivitäten wieder ablegen können. Das Buch war unheimlich spannend geschrieben. Jedes Mal, wenn ein Problem gelöst scheint, taucht ein neues auf. Es gibt praktisch nie Sicherheit im Kampf gegen das Böse. Die Handlung steuert unerbittlich auf den Höhepunkt zu, den man zwar erahnen kann, aber so dann doch nicht erwartet. Bis zum Schluss wird die Spannung gehalten und erst rückblickend alles aufgelöst. Die Lösung selbst konnte ich trotz aller Vorüberlegungen, die im Buch gemacht wurden, nicht alleine schlussfolgern. Fazit:  Sehr guter Abschluss einer tollen Trilogie. Die Autorin versteht es, mit unserem Weltbild zu spielen und uns bei der Stange zu halten.

    Mehr
  • Rezenion: Tiefdunkle Nacht

    Darian & Victoria - Tiefdunkle Nacht
    Anni-chan

    Anni-chan

    06. December 2015 um 22:34

    Titel: Tiefdunkle Nacht OT: / Autor: Stefanie Hasse Verlag: Carlsen Impress Ausstattung: E-Book Seiten: 369 Preis: 3,99 € ISBN: 978-3-646-60135-0 Erscheinungstag: 2. Juli 2015   Reihe: Darian&Victoria – Band 3   Kurzbeschreibung   Es ist soweit. Ein ganzer Monat ist seit der Nacht des Blutmonds vergangen, in der sich Victoria nach Jahren des Vergessens zum ersten Mal wieder an alles erinnern konnte. Endlich sieht sie einen Teil ihrer alten Gemeinschaft wieder. Aber Darian fehlt… Während ihre Vergangenheit sie einholt, ist es ihr Lebensgefährte Alexander, der für Victoria da ist und ihr den Rücken stärkt. Dennoch kreisen ihre Gedanken um Darian. Hin- und hergerissen zwischen dem Leben, das sie kennt, und der Liebe, die sie verloren hat, macht sich Victoria auf die Suche nach ihm. Noch ahnt sie nicht, welch wichtige Rolle sie beide im alles entscheidenden Kampf von Licht gegen Dunkelheit spielen. (Quelle und Bild-Copyright beim Verlag)   Äußere Erscheinung   Im Vergleich zu den Vorgängerbänden ist wieder nur die Farbe verändert. Der Hintergrund ist in einem klareren Blau gehalten und der Vollmond strahlt hellblau – fast weiß. Außerdem zieren blasslila Blumen den unteren Teil. Von allen drei Covern gefällt mir hier die Farbkombination am besten, aber ich bin ja voreingenommen. (Blau ist meine Lieblingsfarbe.)   Meine Meinung   Schreibstil: Auch in diesem Band hat Steffi dieses verträumte in ihrem Schreibstil beibehalten, was mir nach wie vor sehr gut gefällt. Außerdem kam ich auch wieder viel besser mit dem Wechsel der Erzählsichten klar, was mir in Band 2 ja einige Probleme bereit hatte.   Handlung: Dieses Mal spielt die Handlung komplett in der Gegenwart. Victoria ist nicht länger ein Teenager, sondern schon um die 25 Jahre alt und mit ihrem Lebensgefährten Alex zusammen. Sie lebt seit der Fertigstellung ihrer Ausbildung wieder ein normales Leben ohne Erinnerungen, die sie in den beiden Vorgänger aber zurückgewonnen hat. So kehrt sie zurück zur Mondstätte und nimmt ihren Platz im Rat wieder ein. Schnell muss sie erfahren, dass vieles nicht mehr so ist, wie sie es in Erinnerung hat. Darian ist fort und das Urböse ist kurz davor, die Herrschaft zu übernehmen …   Dieser Band besteht die meiste Zeit über aus drei verschiedenen Handlungsträngen, die es zu verfolgen gilt. Einmal wäre da die Geschichte um Victoria, die Balthasar aufhalten möchte. Einer anderer Strang verfolgt Tabea, die selbst eine interessante Handlung erzählt und natürlich Darian, die alles tut, um sein Versprechen zu halten und zu Victoria zurückzukehren.   Wie einmal trumpft Steffi mit Plot Twists und erzählt die drei Stränge so, dass sie erst im späteren Verlauf einen gemeinsamen Sinn ergeben. So muss man mitdenken und kann ein wenig miträtseln, was jetzt diese bestimmte Handlung für die Geschichte zu bedeuten hat. Durchschaubar ist hier nichts!   Ich empfehle Taschentücher, denn Tränen sind vorprogrammiert!   Charaktere: Von Anfang an spürt man, dass Victoria kein Kind mehr ist. Obwohl sie die letzten Jahre normal gelebt hat, ist sie gewachsen und übernimmt dieses Mal richig das Ruder, wächst quasi über sich hinaus. Eine beachtliche Entwicklung, wie ich finde. In diesem Band mochte ich sie am liebsten.   Darian kann sich da eigentlich nur dazu gesellen. Auf seinem Weg zurück zu Victoria nimmt er so einiges an Gefahren auf sich und schlägt sich wacker. Das hätte ich ihm nach den ersten Bänden gar nicht zugetraut und bin positiv überrascht.   Fazit   Zweifelsohne der beste Band der Reihe und ein grandioser Abschluss. Schade, dass es schon zu Ende ist.   Bewertung   Favorit   http://anni-chans-fantastic-books.blogspot.com/2015/12/rezension-tiefdunkle-nacht-darian-3-von.html

    Mehr
  • Gesamt Rezi der "Darian & Victoria" Trilogie - 4/5 Sterne

    Darian & Victoria - Tiefdunkle Nacht
    Lina_Lila

    Lina_Lila

    11. September 2015 um 19:01

    Hinweis !!! Da ich die Trilogie direkt hintereinander gelesen habe und die Bände auch jeweils die Geschichte weiterführen, wird dies eine Bewertung für die komplette Trilogie !!! Die Darian & Victoria Trilogie bietet eine komplett neue Entstehungsgeschichte der Übernatürlichen ♥ Und das war wirklich wirklich interessant zu lesen, alles ist so neu, anders und aufregend ;) Die Übernatürlichen aus dieser Trilogie haben nämlich alle den selben Ursprung. Sie alle sind Kinder des Mondes, die durch Rituale dauerhaft zu anderen Wesen werden können. Einige verschreiben sich der Dunkelheit - andere dem Licht. Und zusätzlich hat jedes Mondkind noch eine ganz eigene Gabe - wie z.B. bestimmte Elemente beeinflussen zu können ;) Diese Reihe steckt also in jeder Hinsicht voller Magie :) Es gibt soo wahnsinnig viel zu entdecken, dass es schon allein nur deswegen nie langweilig wird :) Ich bin ehrlich gesagt sogar echt beeindruckt über die Fantasie der Autorin. Aber nicht nur das magische an sich versprüht hier die Spannung ;) Nein - auch der Kampf zwischen Gut & Böse - Licht & Dunkelheit. Sowie die Liebesgeschichte die hier natürlich auch nicht fehlt ;) Es passiert in allen Bereichen soo unglaublich viel und immer wieder gibt es Wendungen, die einen total überrumpeln. Man weiß nur selten was als nächstes passiert. Und das gefiel mir wirklich sehr gut. Erzählt wird die Geschichte aus verschiedenen Charakterperspektiven (hauptsächlich aber aus Victorias & Darians), was zum einen mehr Einblicke gibt, mir aber zum anderen auch etwas zu viel war. Vorallem bei Darian & Victoria bin ich zwischendurch etwas durcheinander gekommen. Da erleben die beiden gerade etwas gemeinsam und dann kommt der Perspektivwechsel was ich irgendwie nicht bewusst wahrgenommen habe, da die Story an sich so weiter geht. Da hatte ich dann manchmal ein HÄ? im Kopf und dachte "irgendwas stimmt doch jetzt nicht" *kicher* Ich muss aber positiv anmerken, dass immer dabei steht, aus wessen Sicht gerade erzählt wird. Daher sollten diese Probleme nicht unbedingt "normal" sein :D Mein Kopf wollte das bei Darian & Victoria wohl irgendwie nur nicht ;) Bei den anderen Charakteren hatte ich dabei aber keine Probleme. Hihii ... Was die Beschreibungen der Autorin angeht, bin ich etwas hin und her gerissen. Egel ob Orte, Charaktere, bestimmte Handlungen oder Erklärungen - Manches war absolut bildlich und ich habe es wirklich sehen und (mit-)fühlen können, als wäre ich selbst mitten drin ... Aber dann gab es auch wieder Stellen, da hätte ich mir einfach mehr gewünscht, da war es mir zu Oberflächlich gehalten. Bei Erklärungen z.B. - Das meiste hab ich sofort verstanden. Aber dann gab es auch Stellen, die mich etwas verwirrt haben und die ich nicht so ganz verstanden habe. Da hätte mir noch etwas an Erklärung gefehlt und war zu Oberflächlich Beschrieben. Oder bei den Charakteren zum Beispiel - manchesmal hab ich da wirklich mitgelitten, als wären sie meine Freunde und manchmal waren die Emotionen wieder wie für Fremde. Ich weiß nicht, wie ich euch dieses "hin und her gerissen sein" besser Erklären soll, aber ich hoffe ihr versteht, was ich meine. Aber ansonsten fand ich die Charaktere doch sehr spannend. Nicht jeder ist, wer er zu sein scheint und durch die unterschiedlichen Gaben hat auch jeder seine Einzigartigkeiten, die toll zur Geschichte passen. Dies gemischt mit den vielen unvorhersehbaren Wendungen ist schon wirklich aufregend. Nur waren sie für mich alle eher Figuren die eine Rolle haben, als wirkliche Personen. Die persönliche Tiefe hat mir für die "Lebendigkeit" gefehlt. Aber auf der Geschichtenbasis, waren sie alle wirklich sehr spannend :) Was den Schreibstil angeht, kann ich echt nichts meckern ;) ♥ Bis auf meine HÄ's im Kopf die mich mal zum stolpern gebracht haben, kam ich sonst wirklich gut durch die Story ;) Wer auf eine gebalte Ladung Fantasy steht und dem vollkommene Tiefe nicht ganz so wichtig ist, der wird diese Reihe lieben ♥ Ich habe zwar nicht unbedingt neue Freunde gefunden, aber den magischen Aspekt der Trilogie und die vielen tollen Ideen der Autorin fand ich wirklich super ♥ Es hat Spaß gemacht in diese Welt einzutauchen ♥ Ihr könnt euch da auf einiges gefasst machen :) Mich hat die Trilogie zwar nicht vollkommen umgehauen und sie hat auch ihre "Macken" aber dennoch fand ich sie spannend, aufregend und in magischer Hinsicht wirklich sehr einfallsreich ♥ Daher gibt es von mir 4/5 Schmetterlinge

    Mehr
  • Leserunde zu "Darian & Victoria, Band 3: Tiefdunkle Nacht" von Stefanie Hasse

    Darian & Victoria - Tiefdunkle Nacht
    Stefanie_Hasse

    Stefanie_Hasse

    Der letzte Kampf - die Entscheidung zwischen Licht und Dunkelheit...Victoria hat all ihre Erinnerungen zurück und sieht sich mit einem neuen Leben konfrontiert.Doch seit damals ist viel passiert ...  Inhalt: Es ist soweit. Ein ganzer Monat ist seit der Nacht des Blutmonds vergangen, in der sich Victoria nach Jahren des Vergessens zum ersten Mal wieder an alles erinnern konnte. Endlich sieht sie einen Teil ihrer alten Gemeinschaft wieder. Aber Darian fehlt…Während ihre Vergangenheit sie einholt, ist es ihr Lebensgefährte Alexander, der für Victoria da ist und ihr den Rücken stärkt. Dennoch kreisen ihre Gedanken um Darian. Hin- und hergerissen zwischen dem Leben, das sie kennt, und der Liebe, die sie verloren hat, macht sich Victoria auf die Suche nach ihm. Noch ahnt sie nicht, welch wichtige Rolle sie beide im alles entscheidenden Kampf von Licht gegen Dunkelheit spielen. Da es sich um den dritten Band der Reihe handelt, der nicht unabhängig von den Vorgängern gelesen werden kann, ist Voraussetzung für eine Bewerbung, dass ihr "Schwarzer Rauch" und "Düstere Schatten" gelesen habt. Ich würde mich freuen, wenn ihr die Rezensionen in eurer Bewerbung verlinkt, das ist jedoch kein Muss.Allerdings möchte ich von euch wissen, auf wen ihr euch in diesem Abschlussband am meisten freut :-) Ich für meinen Teil freue mich auf eure Bewerbung und auf einen so fantastischen Austausch wie bei den ersten Leserunden. Liebe Grüße Steffi Die Voraussetzung für die Bewerbung ist die Kenntnis von Band 1 und Band 2. Außerdem solltet ihr mindestens 2-3 Rezensionen in eurem Profil aufweisen. Das Buch ist ausschließlich im ePub- oder Mobi-Format erhältlich.

    Mehr
    • 233
  • Verwirrender, aber fesselnder Abschluss

    Darian & Victoria - Tiefdunkle Nacht
    Marysol14

    Marysol14

    22. August 2015 um 16:17

    Wiedereinmal danke ich dem Carlsen Verlag für das Rezensionsexemplar! Was würde ich nur ohne euch und euer tolles im.press- Label machen?!Titel: Tiefdunkle Nacht Autor: Stefanie Hasse Verlag: im.press Genre: Fantasy Format: e-book Seitenzahl: 369 Reihe: 3/3 Nachdem Victorias Erinnerungen an die Vergangenheit zurückgekehrt sind, muss sie sich mit den Konsequenzen auseinandersetzen. Die ehemalige Gruppe ist gespalten, das Böse jedoch ist präsent wie nie. Eine dunkle Vision lässt den Hohen Rat aufhorchen. Es ist Zeit für den finalen Kampf und eine letzte Entscheidung zwischen Licht und Dunkelheit... Wie auch die Vorgänger konnte mich dieser finale Teil sofort in den Bann ziehen, da die Geschichte wirklich extrem fesselnd ist und der Spannungsbogen nie nachlässt. Zudem mochte ich die neue Charakterstärke Victorias und die ehrliche Liebe Darians sehr, was zu vielen berührenden Momenten geführt hat. Probleme hatte ich jedoch wieder mit den vielen Figuren und Sichten, da oftmals mitten im Absatz eine andere Person erzählt. Der eine Satz noch Victoria, dann Darian. Da wäre es mir dann viel lieber gewesen, wenn weniger gesprungen wäre und die Sprünge auch gekennzeichnet worden wären. Für Verwirrung haben auch die Visionen gesorgt, da sie erst im Nachhinein als solche erkennbar wurden. Zwischenzeitlich war man einfach nur verwirrt und hat verzweifelt nach dem Logik- faden gesucht. Und wo wir gerade bei der Logik sind... die habe ich am Ende irgendwie nicht gefunden. Die Auflösung kam extrem plötzlich und war für mich ein einziges Rätsel. Hääääää?! Wer ist jetzt tot, wer nicht und warum sind Tote plötzlich wieder lebendig? Spannend und emotional, nur leider oft extrem verwirrend. Das Ende habe ich auch nicht ganz verstanden... Das Cover ist wieder wunderschön und ich mag daran sehr, dass immer das gleich Mädchen zu sehen war! Inhalt: Cover: ^^ mit einem Klick auf die Cover gelangt ihr zu den zugehörigen Rezensionen Mögt ihr eigentlich Bücher, die aus unterschiedlichen Perspektiven geschrieben sind, oder lieber solche, die aus einer erfolgen? Ich finde beides hat seine Vor- und Nachteile, aber wenn es mehrperspektivisch ist, bin ich dafür, dass immer der Name des Erzählers und gerne auch der Zeitpunkt darübersteht!

    Mehr
  • emotionsreicher Abschlussband voller Überraschungen (4,5)

    Darian & Victoria - Tiefdunkle Nacht
    Bambi-Nini

    Bambi-Nini

    07. August 2015 um 14:25

    Es handelt sich um den Abschlussband der Darian & Victoria-Reihe, daher sind inhaltliche Spoiler in Bezug auf die Vorgänger vorhanden. Nach ihrem Ruf kehren Victorias kompletten Erinnerungen zurück, auch die an den verschwundenen Darian, die ihr und allen anderen zuletzt genommen wurden. Doch Victoria ahnt noch immer nicht, wer der Mann an ihrer Seite ist – als es ihr langsam dämmert, lässt sie sich auf ein gewagtes Spiel ein. Und auch der entscheidende Kampf gegen die dunkle Seite steht ihr noch bevor. Tiefdunkle Nacht ist der Trilogieabschluss der Darian & Victoria-Reihe. Nachdem Band 1 und 2 sich inhaltlich vor allem mit Victorias Erinnerungen befassen und damit die Zeit ihrer Jugend erzählen, setzt die Handlung nun bei der Erwachsenen nach ihrem Ruf an, die nach Wiedererhalt ihres Gedächtnisses zurück ins Leben der magischen Gemeinschaft findet. Es ist auf jeden Fall ratsam, die ersten zwei Bände zu kennen, da man die Geschichte sonst nicht wirklich genießen können wird. Als Erinnerungsstützen gibt es kleine Rückblenden und erneut Tagebuchaufzeichnungen von Victoria, die die Ereignisse von Düstere Schatten kurz zusammenfassen. Im Vorgängerband fand ich den letzten Teil der Handlung aufgrund der Erinnerungsmanipulation sehr verwirrend. Da Victoria sich nun wieder an ihre komplette Vergangenheit entsinnen kann, stellt sich das Problem nicht mehr und mich erwartete eine aufregende Geschichte. Die Handlung ist von Beginn an sehr spannend. Als Leser hat man vom letzten Band noch einen Wissensvorsprung gegenüber Victoria und so fiebert man mit, wann sie es endlich herausfindet. Am liebsten würde man ihr die Antwort ununterbrochen zuschreien. Aber auch nachdem dieses Rätsel gelöst ist, baut die Spannung nicht ab. Es gibt einige sehr überraschende Wendungen und auch ein paar Schockmomente innerhalb der Geschichte. Aber auch die Emotionen kommen nicht zu kurz. Es gibt ein Wiedersehen mit vielen bekannten Figuren. Wie schon zuvor schildern unterschiedliche Charaktere aus der Ich-Perspektive ihre Erlebnisse, sodass man als Leser Einblicke in unterschiedliche Köpfe, Gedanken und Gefühle erhält und zusätzlich ein guter Überblick über das Gesamtgeschehen geboten wird. Über die Reihe hinweg lässt sich eine Entwicklung vieler Charaktere verfolgen. Besonders Darian und Victoria sind nicht mehr die unüberlegten Teenager, sondern sie handeln bedachter und reifer. Das Ende hält nochmal einige Überraschungen bereit und bildet so einen gelungenen Abschluss der Reihe. Allerdings eröffnet der Epilog dann doch noch ein paar neue Fragen und gibt dem Leser damit die Gelegenheit, die Geschichte im Kopf noch weiterzudenken... Fortsetzung folgt??? Packender, abwechslungsreicher Finalband: Action, Dramatik und tiefe Gefühle sorgen für ereignisreiche Lesestunden und bringen die Reihe (fast) zu einem runden Ende. http://bambinis-buecherzauber.blogspot.de/2015/08/rezension-tiefdunkle-nacht-von-stefanie.html

    Mehr
  • Fesselnder und mystischer als die Vorgänger

    Darian & Victoria - Tiefdunkle Nacht
    Chibi-Chan

    Chibi-Chan

    05. August 2015 um 19:33

    Meine Meinung Allgemein  Ziemlich schnell nach Band 2 bin ich mit diesem Folgeband fertig geworden, denn.... diesmal hat das Buch mich gepackt! Für mich war es das genaue Gegenteil zu Band 2 und eine Steigerung zum Auftakt der Reihe. Die Hauptcharaktere waren von Anfang an getrennt und finden nur peu à peu zusammen. Jeder durchlebt sein eigenes Abenteuer und den eigenen Kampf gegen das Böse. Die Lösungen ziehen sich diesmal bis in die Mitte des Buches, statt sofort gelöst zu werden. Sehr positiv! Auch fanden nicht plötzlich alle auf einmal die Lösung. Während die einen schon neue Informationen haben und sich einen Weg zurück geschlagen haben, stecken andere noch voll in ihrer verzwickten Situation. Kurz vor dem entscheidenden Ende jedoch wurde ich nochmal ein kleines bisschen verwirrt. Während die Charaktere auf den nächsten Vollmond (vier Wochen) warten müssen, suchen sie intensiv nach jedem Strohhalm, der sie retten kann. Und schwups sind plötzlich diese paar Wochen vergangen und nur noch wenige Tage bleiben bis zur Zeremonie. Für mich fühlte es sich, als würden sie erst wenige Tage suchen, obwohl schon Wochen vergangen waren. Jedoch kein Punkt, der mich großartig störte. Auch im alles entscheidende Kampf habe ich mich gefragt, wer da jetzt alles mitkämpft. Ich habe nicht mitbekommen, wie eine Armee zusammengestellt wurde und doch kämpften in Vic's Vision viele Mondkinder gegen das Böse. Und auch das Böse hat sein Gefolge. Doch wo waren diese alle ? Der Abschlusskampf hätte noch ein wenig pompöser für mich sein können. Aber ich liebe einfach viel Kampf und Radau *grins* Die Kapitel waren länger, jedoch nicht zu lang und das Buch wurde in drei Teile unterteilt. Dieses bisschen mehr Struktur ist mir ebenfalls positiv aufgefallen. Charaktere Erneut gab es viele Charaktere, jedoch nicht so viele Sichtweisen, was mich sofort ein wenig beruhigte. Hauptsächlich ging es natürlich um Victoria und Darian. Beide haben sich verändert und vor allem Victoria habe ich für ihre Stärke bewundert und Darian für seine stetige Liebe, die ihn nach vorne treibt und ihn nie das Ziel vergessen lässt. Trotz mieser Tricks und Intrigen finden alle ihren Weg und gliedern sich ein, wie sie nur können. Auch die "frisch" erschienene Tabea, von der man ja nun mehr hört als damals, hat sich einen Platz in meinem Herzen geschaffen. Auch sie beweist Mut und Willen und sowas muss nun mal ein Gott erkennen... Und gibt auch ihr eine wichtige Rolle! Schreibstil & Sichtweise Der Schreibstil ist ausführlicher als in den Vorgängern. Lebhaft und magisch zieht er einen direkt in die Geschichte hinein. Wieder einmal gab es mehr als eine Sichtweise, doch diesmal eine perfekte Anzahl. Sechs Sichten sind es. Und zwar die von Tabea, Darian, Victoria, Aurelia, Elric und Alya. Der Großteil der Geschichte wird aus der Ich-Perspektive der ersten drei aufgelisteten Charaktere beschrieben und geben Blick auf verschiedene Orte. Cover & Titel Auch Teil drei hat das Cover der Vorgänger bekommen. Nun in etwas helleren Farben. Da das Cover an sich wunderschön ist, habe ich sie alle drei gerne in meiner Bibliothek stehen! "Tiefdunkel" trifft wohl auf das ganze Buch, inklusive Ende, zu. Anstatt nur einer Nacht, aber auch diese "Tiefdunkle Nacht" kommt und bringt sein Unheil mit sich. Somit ist für mich der Titel und das Cover in sich stimmig! Zitat "Wir werden das Böse weder verändern können, noch es vollständig verbannen. Wo es Gutes gibt, existiert das Böse. Der Schatten gehört zum Licht. Uns ist es unmöglich, ihn zu dehnen und zu zerren. Wenn wir das Licht in eine andere Position bringen, können wir ihn beinahe verschwinden lassen. Je weiter wir uns vom Licht entfernen, desto diffuser wird auch der Schatten, der uns verfolgt. Und doch ist er niemals verschwunden. Zeigen wir unsere alte Stärke, kehrt auch er machtvoll zurück." - Position 1135/1146 Fazit Ein würdiger Abschluss! Der lebhafte Schreibstil und die spannende Weiterführung der ersten beiden Teile haben mich überzeugt. Auch wenn mir der Abschied von wundervollen Charaktere ein wenig schmerzt. Da mir im Abschluss noch ein wenig mehr Aktion gefehlt hat, vergebe ich gute vier Pandas!

    Mehr
  • ein erstklassiger Abschluss

    Darian & Victoria - Tiefdunkle Nacht
    Manja82

    Manja82

    25. July 2015 um 17:46

    Kurzbeschreibung Es ist soweit. Ein ganzer Monat ist seit der Nacht des Blutmonds vergangen, in der sich Victoria nach Jahren des Vergessens zum ersten Mal wieder an alles erinnern konnte. Endlich sieht sie einen Teil ihrer alten Gemeinschaft wieder. Aber Darian fehlt… Während ihre Vergangenheit sie einholt, ist es ihr Lebensgefährte Alexander, der für Victoria da ist und ihr den Rücken stärkt. Dennoch kreisen ihre Gedanken um Darian. Hin- und hergerissen zwischen dem Leben, das sie kennt, und der Liebe, die sie verloren hat, macht sich Victoria auf die Suche nach ihm. Noch ahnt sie nicht, welch wichtige Rolle sie beide im alles entscheidenden Kampf von Licht gegen Dunkelheit spielen. (Quelle: Impress) Meine Meinung Victoria kann sich endlich wieder an alles erinnern. Und endlich kann sie ihre alten Freunde wiedertreffen. Doch einer fehlt ihr trotzdem, Darian. Dafür hat sie Alex, ihren Lebensgefährten wieder an ihrer Seite. Doch egal was Victoria macht, sie kann Darian nicht vergessen. Also macht sie sich auf ihn zu suchen. Und schon ganz bald entbrennt der Kampf gegen das Böse aufs Neue … Der Roman „Tiefdunkle Nacht“ stammt von der Autorin Stefanie Hasse. Es ist der 3. und somit abschließende Teil der „Darian & Victoria“ – Trilogie und es ist mehr als empfehlenswert die beiden Vorgänger „ Schwarzer Rauch“ und „Düstere Schatten“ gelesen zu haben. Nur so sind alle Zusammenhänge wirklich klar und deutlich. Die Charaktere sind bereits sehr gut bekannt und beliebt. Victoria ist so unheimlich sympathisch. Ich habe sie einfach in mein Herz geschlossen, mag sie so schrecklich gerne. Sie entwickelt sich immer weiter, wächst an ihren Aufgaben und Herausforderungen, wird immer stärker. Sie ist mutig und loyal, hat Herz und Verstand und weiß auch wie man kämpft. Eben schlichtweg jemand den man nur mögen kann. Auch Darian macht nochmals viel durch. Auch wenn ich dachte ich weiß so ziemlich alles über ihn, hier in diesem 3. Teil gibt es noch einiges Neues über ihn zu erfahren. Auch die anderen bekannten Charaktere sind wieder super gestaltet. Sie gehören einfach dazu, machen die Geschichte komplett. Es werden aber auch noch neue Figuren eingeführt, die Stefanie Hasse aber sehr gut ins Geschehen integriert hat. Der Schreibstil der Autorin ist absolut top. Sie schreibt unsagbar fesselnd, man merkt Steffi hat sich nochmals weiterentwickelt. Ich war im Bann der Geschichte gefangen, konnte mich dem Sog nicht entziehen. Die Handlung an sich schließt an den Vorgänger an. Es geht actionreich zu, spannend und nichts ist vorhersehbar. Es geht dieses Mal doch brutaler zu als noch in den Vorgängern. Doch auch die Liebe kommt nicht zu kurz. Auch wenn die Liebesgeschichte zwischen Darian und Victoria hier doch ziemlich weit in den Hintergrund gedrängt wird. Es sind eben andere Dinge wichtiger. Sie gerät aber nicht in Vergessenheit, ist umso schöner wenn diese ruhigen Momente der Zweisamkeit dann da sind. Das Ende ist absolut klasse, passt perfekt und hat mir einfach gefallen. Der abschließende Epilog ist wunderbar. Er ist klasse umgesetzt und lässt den Leser am Ende zufrieden zurück. Auch wenn es nun heißt Abschied zu nehmen von der Welt von Darian und Victoria. Fazit Alles in Allem ist „Tiefdunkle Nacht“ von Stefanie Hasse ein erstklassiger Abschluss der „Darian & Victoria“ – Trilogie. Die wunderbar passenden Charaktere, die sich entwickelt haben und einem ans Herz gewachsen sind, ein fesselnder Stil und eine tolle Handlung mit Spannung aber auch Romantik haben mich bis zum Schluss begeistert und überzeugt. Absolut zu empfehlen!

    Mehr
  • Ein gelungener Abschluss!

    Darian & Victoria - Tiefdunkle Nacht
    Suselpi

    Suselpi

    Victoria – die Auserwählte, beginnt ihren finalen Kampf.   Nach Jahren wird Victoria endlich gerufen und mit ihren Kräften kommen auch ihre Erinnerungen zurück. Auch die an Darian. Aber nun ist sie mit ihrem Lebensgefährten Alex überglücklich und wird somit nicht mehr von ihrem Verlangen nach Darian verzehrt.   Victoria ist nun nicht nur ein Mitglied der Gemeinschaft, sondern auch Mitglied des Rates. Während einer dieser Sitzungen erfährt sie von den aktuellen Geschehnissen und einer erschreckenden Zukunftsvision. Aus der Gemeinschaft verschwinden nach und nach Mitglieder die in der Lage sind mit Tieren zu kommunizieren. Mithilfe von Sofia versucht Victoria diesen Verbrechen auf den Grund zu gehen.   Nach diesen ganzen Geschehnissen beginnt sich bei Victoria ein Verdacht zu erhärten. Nach und nach wird ihr klar, wie sehr sie geblendet wurde.   Wird Victoria sich auf die Suche nach Darian machen? Und warum wurde Sina noch nicht gerufen?   Die ersten beiden Teile der Trilogie habe ich verschlungen. Nun musste ich nur noch auf den Abschluss der Reihe warten. Ich wollte unbedingt wissen wie es weiter geht.   Ich muss zugeben, dass Victoria mich zu Beginn wirklich in den Wahnsinn getrieben hat. Natürlich haben wir Informationen, die ihr zu dieser Zeit noch nicht zur Verfügung stehen, aber trotzdem hatte ich manchmal das Gefühl, dass sie sich absichtlich blöd stellt. Aber das Problem hat sich nach dem ersten Teil sofort wieder gelegt. Recht schnell danach war Victoria wieder so, wie ich sie in den beiden Vorgängern kennen und lieben gelernt habe. Sie versucht alles, um die zu retten die sie liebt. In diesem Band hat mir Aurelia sehr gefehlt. Zwar wird sie kurz angeschnitten, aber ich hätte mir zum Schluss noch einen kurzen Schwenk zu ihr gewünscht. In diesem Teil kommen auch ein paar neue Charaktere zum Einsatz und ich muss sagen, dass sie wirklich gut dargestellt werden. Vor allem Darians Schwester ist sehr authentisch.   Ich habe sehr schnell wieder in die Geschichte hineingefunden, aber die Drei-Teilung dieses Bandes hat dazu verleitet an dieser Stelle immer eine Pause einzulegen, da sie in sich abgeschlossen wirken. Zudem muss ich sagen, dass die beiden Vorgänger etwas spannender waren. Zwar ist der Showdows wirklich gut gelungen, aber ich fand ihn etwas kurz. Der Epilog hat mich aber etwas getröstet. Das Ende habe ich nicht erwartet, da es einige Wendungen gab, die dafür gesorgt haben, dass der Abschluss ungewiss war.   Auch wenn das Ende etwas abrupt kam, kann ich euch den Abschluss der Trilogie nur ans Herz legen. Victoria findet zu ihrer alten Stärke zurück und Darian besinnt sich und erkennt seine Vergangenheit. Ich war auch von diesem Teil wieder begeistert und bin gespannt auf weitere Geschichten der Autorin!

    Mehr
    • 2
    Stefanie_Hasse

    Stefanie_Hasse

    22. July 2015 um 05:45
  • Wenn nichts so ist wie es scheint...

    Darian & Victoria - Tiefdunkle Nacht
    Solara300

    Solara300

    19. July 2015 um 09:20

    Cover Das Cover ist wieder Traumhaft schön gestaltet und gefällt mit dem Farbzusammenspiel und der jungen Frau darauf sehr gut und passt wie ich finde auch zum Titel. Sehr gelungen und ein Eyecatcher. Schreibstil Die Autorin Stefanie Hasse hat einen fantastischen Schreibstil der mich gleich wieder mitten ins Geschehen nahm und durch die Gefühle und Emotionen hindurch in einen packenden spannenden dritten Teil mitnahmen, denn ich nicht mehr aus der Hand legen konnte oder wollte!!! :D Meinung Wenn nichts so ist wie es scheint... Dann sind wir bei Victoria angekommen, die nicht nur die Auserwählte, die Hüterin des Wissens ist, sondern auch mit ihren wiederkehrenden Erinnerungen klar kommen muss. An ihrer Seite ist Alexander auch Alex genannt, der ihr hilft. Beide machen sich auf die, Gemeinschaft des Mondes zu treffen und altbekannte Freunde wieder zu sehen und genau da erwartet Victoria der erste Schrecken, denn ihre Mentorin wurde ja getötet und bis jetzt weiß niemand wer es war, aber Alex säht den Samen des Zweifels, denn er beschuldigt Tabea die gegen Balthasar in die Schlacht zog. Aber auch Sofia die Mentorin von Aurelia ist nicht nur besorgt sondern wundert sich über Alex. Alex selbst hat sich nach der Rückkehr zur Gemeinschaft verändert. Er will wissen was Victoria mit anderen bespricht und was vor sich geht. Über Alex seltsames Verhalten nachgrübelnd hat Victoria nun endlich die Zeremonie um als Ratsmitglied aufgenommen zu werden und ihren Mondstein zurück zu erhalten und fühlt sich wieder in ihren Kräften und mit ihrem Gott vereint, sie wird im Rat davon unterrichtet das nicht nur die Kinder des Mondes verschwinden sondern umgebracht werden. Und das seltsame daran ist, das sie alle mit Tieren kommunizieren können. Aber auch das Ratsmitglied Mikail ist verschwunden und selbst die Ratsmitglieder sind sich sicher das Tabea dahinter steckt. Aber auch die Warnung von der Göttin das nicht jeder der ist der vorgibt derjenige zu sein scheint ein Rätsel in sich zu bergen. Für mich ist das Gefühlschaos das in Victoria herrscht sehr gut greifbar. Auf der einen Seite fühlt sie sich bei Alex geborgen und verstanden und auf der anderen Seite ist da etwas was sie beunruhigt ein Gefühl, und dann ist da immer noch die Sehnsucht ein Gefühl das etwas mit Darian nicht stimmt, was ja kein Wunder ist, da er ja bei den Sirenen festgehalten wird. Aber Sofia ist auf einem Gute Weg und selbst Diana die Göttin gibt Victoria einen Ratschlag und ich finde es sehr stimmig und passend und hoffe das noch mehr kommt!!! :D   Fazit   Sehr empfehlenswert und Klasse geschrieben und spannend und Emotional gelungen und ich möchte bitte mehr!!   5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Manchmal ist zu viel, zu viel.

    Darian & Victoria - Tiefdunkle Nacht
    Seelensplitter

    Seelensplitter

    18. July 2015 um 15:57

    Meine Meinung zum Buch: Tiefdunkle Nacht www.goldkindchen.blogspot.com = Original Rezension von mir der Nicole Inhalt in meinen Worten: Dieses mal kann ich gar nicht so klar wieder geben um was es in meinen Augen in dieser Geschichte gegangen ist.  Außer das es dieses mal in 3 Teile gesplittet war, und alles auf das Finale angespielt hat.  Dabei muss Victoria über Grenzen gehen, die nicht so einfach für sie zu überwinden sind. Denn Böse ist nicht immer gleich Böse, genau so wenig, wie gut immer gleich gut ist.  Wie fand ich denn diese Geschichte? Ich fand leider irgendwie gar nicht so gut in diese Geschichte, deswegen empfand ich sie hin und wieder etwas irritierend, auch das "totgeglaubte" auf einmal wieder lebendig waren, fand ich etwas merkwürdig. Oder am Ende des ersten Teiles des Buches, kam ich erst viel später damit klar, dass das ganze ja nur eine "Zukunftsmöglichkeit" ist.  Natürlich ging es auch hier wieder um das gute und böse. Doch ich frage mich, ist es wirklich immer so leicht böse unter gut oder gut unter böse auszumachen? Dadurch das die Autorin mich schon von Anfang an irritierte, war es schwer für mich richtig zu folgen, oder auch gar "Spaß" an der Geschichte zu finden.  Was fand ich denn gut? Es war schön, wieder von Tabea, Darian und Victoria zu lesen.  Was fand ich weniger stark an der Geschichte? Das die anderen Persönlichkeiten so extrem blass auf mich wirkten, vieles angeschnitten wurde, aber nicht zu Ende geführt wurden, und das Ende fand ich am merkwürdigsten. Ich vermute Stefanie wird noch ein viertes Buch zu dieser Geschichte hervor bringen. Auch fand ich es schade, das einfach zu viele Elemente in der Geschichte waren, die dann doch nur am Rande spielten. Somit war es für mich ein wüstes durcheinander. Fazit: Leider hat mich dieser dritte Band von Darian und Viktoria mehr verwirrt als das er mir Antwort geben konnte, weswegen letztlich bei mir nicht das AHA Erlebnis vorhanden ist sondern eher ein "was war das?". Leider ist das der schwächste Band in meinen Augen von Darian und Viktoria. Sterne: Ich kann leider nur drei vergeben.

    Mehr
  • Rezension zu "Darian & Victoria Band 3: Tiefdunkle Nacht"

    Darian & Victoria - Tiefdunkle Nacht
    Tiana_Loreen

    Tiana_Loreen

    Diese Trilogie ist eine Wundertüte! Überraschend. Alles kommt anders als gedacht! Großartig. Fantastisch. Monumental! Dieses Ende hat es in sich, aber positiv gesehen! Ich bin begeistert! Bye Victoria und Darian! Ich werde euch vermissen! [Achtung Spoilergefahr] Inhalt: Nachdem Victorias Erinnerungen an die Vergangenheit zurückgekehrt sind, muss sie sich mit den Konsequenzen auseinandersetzen. Die ehemalige Gruppe ist gespalten, das Böse jedoch ist präsent wie nie. Eine dunkle Vision lässt den Hohen Rat aufhorchen. Es ist Zeit für den finalen Kampf und eine letzte Entscheidung zwischen Licht und Dunkelheit. meine Meinung: Ich wiederhole mich, aber anders geht es nicht: Das Buch ist eine Wundertüte! Alles kommt anders als gedacht! Dementsprechend neugierig war ich auf das Ende. Erwartungen? Hatte ich nicht, denn ich konnte keine Erwartungen haben, denn Stefanie Hasse hätte sie sowieso über Bord geworfen. Man kann sich einfach nur auf das Buch einlassen, denn es kommt immer anders, als man denkt! Victoria ist aus dem Schlaf erwacht und erinnert sich wieder. An die Mondkinder. An Darian. Aber ist immer noch im Unklaren wer Alex tatsächlich ist! Victoria ist nach wie vor einfach nur toll. Sie versucht (fast immer) das richtige zu tun. Schockmomente inbegriffen. Darian! *seufz* Wie habe ich ihn vermisst. Im zweiten Teil verschollen und plötzlich wieder da! Er hat in der Zeit von Victorias Schlaf auch einiges miterlebt...Verursacht von seinem Vater. Einfach nur schrecklich! Die Charaktere sind aber alle einfach nur toll. Wenn ich sie mit einem Wort beschreiben müsste, würde ich sie „glaubwürdig“ nenne. Ich meine – hej – das ist ein Fantasiebuch, aber man versteht die Taten der Personen. Ihre Hintergründe und ihre Gedanken dazu. Das machen gute Bücher aus, dass man ihnen die Charaktere und die Handlungen auch tatsächlich abkauft. Lesen kann man viel, aber wenn man es fühlt, also die Charakter zu verstehen lernt, dann hat die Autorin bzw. der Autor definitiv etwas richtig gemacht! So auch Stefanie Hasse! Ich will nichts verraten, aber auch im dritten Teil geht es wieder heiß her. Kämpfe. Verluste. Wut. Trauer. Licht. Dunkelheit. Freude. Hoffnung...ach, selber lesen wäre wohl am besten xP Es passiert viel und das – wie in den Vorgängern – auch wieder sehr schnell. Das ist wohl mein einziges kleines Manko, denn teilweise hat mich die Erzählgeschwindigkeit wieder etwas verwirrt, aber das gehört praktisch schon zu dieser Trilogie dazu ^^. Die Schreibweise ist...gewagt? Victorias Ich-Erzählsicht ist spannend, interessant, aber manchmal auch etwas sehr verwirrend. Gut so, immerhin kennt sich Vic ja auch nicht bei allem aus, aber teilweise war das hinterherkommen deswegen etwas schwerer. Natürlich tauchen auch wieder andere Sichten aus. Darian. Tabea. Ich liebe es, wenn in einem Buch mehrere und unterschiedliche Erzählperspektiven vorkommen, dass macht ein Buch nicht nur spannender sondern zeigt die Charaktere in verschiedene Blickwinkel, sodass man sie besser kennenlernt. Fazit: Spannend. Anders. Und ein wirklich gelungener Abschluss einer großartigen Trilogie! Ich brauchte etwas Zeit, um Victoria & Darian lieben zu lernen, aber jetzt bin ich traurig, dass es schlussendlich vorbei ist! Diese drei Bücher kann ich jeden nur wärmstens Empfehlen, der einmal aus der 0815-Routine ausbrechen will, denn diese Trilogie ist wirklich anders. Die Schreibweise ist flüssig, die Charakter gut ausgearbeitet und die Idee einfach nur toll. Einzig die Geschwindigkeit war manchmal verwirrend hoch. Ich gebe dem Buch 4,5 von 5 Federn und werde Victoria, Darian und co vermissen! Ich freu mich jedenfalls schon auf weitere Werke von Stefanie Hasse!

    Mehr
    • 2
  • Fesselnder und gelungener Abschluss der Reihe

    Darian & Victoria - Tiefdunkle Nacht
    Swiftie922

    Swiftie922

    14. July 2015 um 19:39

    Inhalt : Es ist soweit. Ein ganzer Monat ist seit der Nacht des Blutmonds vergangen, in der sich Victoria nach Jahren des Vergessens zum ersten Mal wieder an alles erinnern konnte. Endlich sieht sie einen Teil ihrer alten Gemeinschaft wieder. Aber Darian fehlt? Während ihre Vergangenheit sie einholt, ist es ihr Lebensgefährte Alexander, der für Victoria da ist und ihr den Rücken stärkt. Dennoch kreisen ihre Gedanken um Darian. Hin- und hergerissen zwischen dem Leben, das sie kennt, und der Liebe, die sie verloren hat, macht sich Victoria auf die Suche nach ihm. Noch ahnt sie nicht, welch wichtige Rolle sie beide im alles entscheidenden Kampf von Licht gegen Dunkelheit spielen. Meine Meinung: Nachdem fiesen Cliffhänger von Band 2 habe ich mich richtig darauf gefreut weiter lesen zu können und den Abschluss der Reihe endlich lesen zu können. Endlich kann sich Victoria nach dem Blutmond nach den Jahren des Vergessens an alles erinnern. Sie sieht ihre alte Gemeinschaft wieder. Aber nur Darian fehlt? Aber sie hat jetzt Alex als Mann der ihr zur Seite steht und es gibt aber noch andere Probleme. Dunkle Mächte sind zugange und es verschwinden immer wieder Kinder des Mondes und wenn sie wieder auftauchen sind sie tot oder nicht mehr zu finden. Victoria wird gebraucht und doch kann sie wirklich jedem vertrauen? Victoria hat sich sehr nach den ersten beiden Bänden verändert und wirkt nun erwachsener und reifer weil sie nun alles wieder in ihrer Erinnerung hat. Dass sie deswegen nicht immer alles richtig macht konnte ich verstehen. Ich habe mit ihr im ganzen Buch mitgefiebert und habe gehofft, dass sie Darian wieder sieht und die beiden eine Chance haben. Alexander Grundwald ( Alex) ist nach dem Ende des zweiten Buches auf der Bildfläche erschienen und er wirkt sehr selbstbewusst und weiß wie er die Leute für sich gewinnen kann und dadurch das man als Leser der Reihe weiß wer er ist und was er noch vorhat, hoffe ich sehr das er seine Strafe bekommt. Darian ist seit dem ersten Buch mein Lieblings Charakter und er ist zu Beginn leider immer noch in Gefangenschaft bei den Sirenen. Zu ihm muss man als Leser nur noch sagen, dass er eine tolle Figur ist und ich mit jedem Band mehr gespürt habe wieso er und Victoria zusammen gehören. Die Nebencharaktere war Tabea wieder mit dabei noch die anderen die Victoria während der Reihe kennen gelernt hat und ich finde es gut das man von ihr als Charaktere auch noch mehr erfährt und wie es mit ihr weiter geht. Der Schreibstil von Stefanie Hasses hat mich mit diesem letzten Band der Reihe nicht mehr losgelassen und er wurde mit jedem Band noch besser. Die Geschichte ist mit so viel Herzblut geschrieben und man kann sich dem Buch einfach nicht entziehen. Wieder bekommt man sehr viel von den Gefühlen von Victoria mit und wie sie alles erlebt und warum sie wie ihre Entscheidungen trifft. Die Spannung hat mich wieder mit jeder Seite mitgerissen und ich habe mit großer Vorfreude diesem Buch entgegen geblickt. Die Handlung ist mit einer Portion Drama, Gefühle und viel energiegeladenen Szene gepackt, sodass ich einfach mit jedem Kapitel mehr gehofft habe das Victoria und Darian sich wieder finden und er aus seiner Gefangenschaft herauskommt. Dann gibt es ja noch die dunklen Mächte, die die Mondkinder in Gefahr bringen und Victoria alles tun muss, dass nicht mehr getötet werden. Wem kann sie trauen und wem nicht wird in dieser Situation immer schwieriger und nicht jeder ist das was er vorgibt zu sein. Das Cover mit dem schönen Blau und dem Mädchen, das durch diese Blumenlandschaft läuft ist wieder ein Hingucker und wird durch den schönen Schriftzug noch mehr in Szene gesetzt. Das Ende hat mich bis zu Schluss mitfiebern lassen und ich finde es toll dass die Reihe so einen Abschluss gefunden hat und ich jetzt leider Abschied nehmen muss von diesen Charakteren. Fazit: "Tiefdunkle Nacht" der dritte Band aus der Feder von Stefanie Hasse, hat mich wieder von sich überzeugt und mich ein letztes Mal in den Bann von Victoria und Darian gezogen. Ich freue mich schon auf neue Werke der Autorin und bin jetzt schon gespannt.

    Mehr
  • weitere