Stefanie Hasse Neumondschatten

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 37 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 13 Rezensionen
(6)
(8)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Neumondschatten“ von Stefanie Hasse

Eine Liebe, getrennt von dunklen Mächten, ein Kampf, der das Ende der Welt bedeuten könnte …

Ein seelenloser Schatten besetzt Jeremys Körper und bringt ihn an den Rande des Todes.
Um ihn zu retten, muss der Skouro vernichtet werden.
Seine große Liebe Ella stellt sich der Herausforderung.
Sie absolviert die Ausbildung zur Jägerin und lernt, ins Schattenreich überzutreten – doch sie ahnt nicht, wer ihre Gegner wirklich sind.

Tolle Geschichte mit kleinen Schwächen

— Maxi2011

Die Bestsellerautorin nimmt uns in diesem fantastischen, romantischen und düsteren Roman mit in eine Zukunft die alles andere als rosig ist.

— Rajet

dies ist nach Dark Elements bereits das 2. Buch der Autorin, welChef ich gelesen, nein verschlungen habe

— MellieJo

Stöbern in Fantasy

Nebeljäger

Was ein Finale!

Serkalow

Der Anfang von alledem

Faszinierend!

TheBookAndTheOwl

Der Dunkle Turm – Schwarz

eine zähe Geschichte mit vielen Fragen und wenigen Antworten

Anneja

Bird and Sword

Band 2!!!! Sofort!

Haihappen_Uhaha

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Man spürt nicht so viel von Zamonien. Vieles erinnert mehr an unsere Welt, aber das tut einem wie immer brillanten Moers keinen Abbruch.

MaiMer

Camp der drei Gaben - Diamantenschimmer

Meine Büchseele liebt jede Seite, jede Zeile und jedes einzelne Wort!

buecherherzrausch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Geschichte mit kleinen Schwächen

    Neumondschatten

    Maxi2011

    01. November 2017 um 13:36

    Rezension zu „Neumondschatten“ von Stefanie Hasse   Vorab möchte ich mich beim Amrun Verlag bedanken, das ich „Neumondschatten“ als Rezensionsexemplar erhalten durfte.   Die Geschichte startet mitten im Geschehen. Ella absolviert ihre Prüfung zur Jägerin um mit ihren erlernten Fähigkeiten die Liebe ihres Lebens zu retten. Jeremy wurde von einem Skouro, ein Seelenloser Schatten, besetzt und ist kurz davor zu sterben. Im Kampf um das Leben von Jeremy entdecken Ella und ihre Freunde eine schreckliche Wahrheit. Die Welt ist in Gefahr.   Stefanie Hasse hat einen sehr angenehmen Schreibstil, der einen direkt fesselt und nicht mehr los lässt. Mich hat die Geschichte zu Anfang ganz leicht an Cassandra Clares Schattenjäger erinnert. Aber mit der Zeit verflüchtigte sich dieser Gedanke und ich konnte mich gut in diese neue Welt fallen lassen. An vielen Stellen wollte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und die Szenenwechsel von Ella, ihren Freunden und Thara waren so gut getimt, das ich auch oft wütend auf die Autorin war. Viel Spannung und unvorhersehbare Wendungen in der Geschichte haben mir ein tolles Lesevergnügen bereitet.   Ella hat mir zu Anfang recht gut gefallen, obwohl ich nicht viel von ihr wusste. In Verbindung mit Jeremy hat sie aber sehr geschwächelt und war mir zu naiv. Die ganze Power zu Anfang war weg, was mich leider sehr enttäuschte. Auch bei den anderen Charakteren gab es nur oberflächliche Informationen, was es mir schwer machte sie ins Herz zu schließen.   Fazit: „Neumondschatten“ hat seine kleinen schwächen, aber ich kann dieses Buch trotzdem jedem empfehlen der eine flotte und Spannende Fantasy Geschichte mit etwas Romantik liebt.   Lg eure Tanya

    Mehr
  • Schatten, Hexen, Liebe und dunkle Mächte

    Neumondschatten

    Rajet

    05. October 2017 um 17:31

    Die Bestsellerautorin nimmt uns in diesem fantastischen, romantischen und düsteren Roman mit in eine Zukunft die alles andere als rosig ist. Selenlose Schatten bedrohen das Leben von Millionen von Menschen in einem Kampf der das Ende der Welt wie wir sie kennen bedeuten könnte. Einzig die Organisation der Jäger stellt sich der Herausforderung.Die Hauptprotagonisten sind charakterlich bis ins Detail ausgearbeitet und im Laufe des Romans leiden, kämpfen und lieben wir mit Ihnen.Der Schreibstil ist locker und leicht zu lesen, zu gleich aber auch spannend. Auch wenn die Zielgruppe eher bei Jugendlichen oder jungen Erwachsenen liegt, hat mir das viele Freunde beim Lesen gemacht.Das Cover ist relativ dunkel gehalten, das Paar (Frau und Mann) vor dem (Neu)Mond und der Silhouette von Gebäuden passt wunderbar zum Roman.Der Klappentext macht einen neugierig auf den Inhalt des Buches und das Versprechen einen spannenden und fantastischen Roman zu lesen zu bekommen wird gehalten.Fazit: solider fantastischer und romantischer Roman der auch außerhalb seiner Zielgruppe gut ankommen wird und Lese Spaß bis zur letzten Seiten garantiert.Zum Inhalt:Eine Liebe, getrennt von dunklen Mächten, ein Kampf, der das Ende der Welt bedeuten könnte … Ein seelenloser Schatten besetzt Jeremys Körper und bringt ihn an den Rande des Todes. Um ihn zu retten, muss der Skouro vernichtet werden. Seine große Liebe Ella stellt sich der Herausforderung. Sie absolviert die Ausbildung zur Jägerin und lernt, ins Schattenreich überzutreten - doch sie ahnt nicht, wer ihre Gegner wirklich sind...

    Mehr
  • Verliebt

    Neumondschatten

    MellieJo

    27. June 2017 um 13:58

    Rezension von Melanie zu Neumondschatten von @Stefanie Hasse 4 von 5 🌟 dies ist nach Dark Elements bereits das 2. Buch der Autorin, welches ich gelesen, nein verschlungen habeEine Liebe, getrennt von dunklen Mächten, ein Kampf, der das Ende der Welt bedeuten könnte … Ein seelenloser Schatten besetzt Jeremys Körper und bringt ihn an den Rande des Todes. Um ihn zu retten, muss der Skouro vernichtet werden. Seine große Liebe Ella stellt sich der Herausforderung. Sie absolviert die Ausbildung zur Jägerin und lernt, ins Schattenreich überzutreten – doch sie ahnt nicht, wer ihre Gegner wirklich sind.Natürlich war ich gespannt, ob die Autorin ihr hohes Level halten konnte, und ohne vorzugreifen: ja, sie konnte es halten. Die Geschichte spielt in einer kleinen abseits gelegenen Deutschen Stadt. Die Hauptfigur Ella ist eine klassisch tragische Heldin. Eine Liebe, getrennt von dunklen Mächten, ein Kampf, der das Ende der Welt bedeuten könnte. Ein seelenloser Schatten besetzt den Körper ihres Geliebten Jeremy und bringt ihn an den Rand des Todes. Um ihn zu retten muss der Scouro vernichtet werde. Seine grosse Liebe Ella stellt sich der Herausforderung. Sie absolviert die harte Ausbildung zur Jägerin und lernt auch in die Schattenwelt zu wechseln.Doch sie ahnt noch nicht, wer ihre wirklichen Gegner sind. Empfehlenswert. Das Buch ist auch optisch ansprechend.Zu kaufen gibt es das Buch hier:https://www.amazon.de/gp/aw/d/3958690351/ref=cm_cr_arp_mb_bdcrb_top?ie=UTF8Diese Rezension findet ihr auch gerne auf unserem Blog:http://ourfavorbooks.blogspot.de/?m=1

    Mehr
  • Tolle Autorin....

    Neumondschatten

    Buecherheike

    11. October 2016 um 16:46

    Nr 158/2016Neumondschatten von Stefanie Hasse Eine perfekte Mischung aus Liebe, Magie, Fantasy, Action und Drama. *Punkt*Mehr muss ich zu Neumondschatten eigentlich nicht sagen. Ich war schon von ihrem Buch "Book Elements"  so begeistert. Und auch mit diesem hier hat sie mich wieder gepackt. Vom ersten bis zum letzten Wort war ich gefesselt. Die Geschichte, die Protagonisten, das Cover - alles perfekt für ein unvergessliches Lesevergnügen.

    Mehr
  • Neumondschatten

    Neumondschatten

    SanNit

    13. April 2016 um 20:26

    Als Erstes muß ich sagen, gebt nicht gleich auf mit Lesen.
    Der Anfang war für mich wirklich nicht einfach, da ich es einfach nicht verstanden habe.
    Mit der Zeit hat sich allerdings alles aufgelöst und ich konnte in das Buch eintauchen.
    Und es hat sich gelohnt.

  • Rezension: Neumondschatten

    Neumondschatten

    Anni-chan

    22. November 2015 um 01:02

    Titel: Neumondschatten OT: / Autor: Stefanie Hasse Verlag: Amrum Ausstattung: Taschenbuch (Aber ich hab ein HC :P) Seiten: 350 Preis: 12,90 € (D) ISBN: 978-3-95869-035-6 Erscheinungstag: 2. März 2015   Reihe: ?   Kurzbeschreibung   Eine Liebe, getrennt von dunklen Mächten, ein Kampf, der das Ende der Welt bedeuten könnte … Ein seelenloser Schatten besetzt Jeremys Körper und bringt ihn an den Rande des Todes. Um ihn zu retten, muss der Skouro vernichtet werden. Seine große Liebe Ella stellt sich der Herausforderung. Sie absolviert die Ausbildung zur Jägerin und lernt, ins Schattenreich überzutreten – doch sie ahnt nicht, wer ihre Gegner wirklich sind. (Quelle und Bild-Copyright liegen beim Verlag)   Äußere Erscheinung   Das Cover ist schwarz weiß, dabei mehr schwarz als weiß und zeigt eine Neumondnacht und die Schatten von Ella und Jeremy (vermute ich jetzt mal). In der Mitte zwischen den Beiden sieht man ein helles Licht. Am unteren Rand ist eine Stadt (Thessaloniki) mit der Rotunda abgebildet, die, wie ich nach dem Angucken von Bildern der Stadt behaupten kann, sehr gut getroffen ist. Man sieht die Schatten von der Stadt aufsteigen, was sehr gut zur Handlung passt. Ein eher düsteres Cover, aber es spiegelt den Inhalt des Buches gekonnt wieder.   Meine Meinung   Schreibstil: Nun habe ich bereits ein Buch von Steffi gelesen und bin voreingenommen. Trotzdem hat mir auch dieses Mal wieder der Schreibstil sehr gefallen. Dieses Mal schreibt sie allerdings nicht aus der ersten Person, sondern schwankt zwischen Ella, Thara, Rebecca und Co immer hin und her. In der dritten Person, was ich eigentlich nicht mag (aber das ist Geschmackssache). Trotzdem hat es sich bei der Komplixität der Geschichte einfach angeboten und ich hätte es selbst nicht anders gewählt. So konnte sie die Handlung von allen Seiten beleuchten und es dem Leser (uns!) einfacher machen, der Geschichte zu folgen.   Handlung: Die achtzehnjährige Ella absolviert eine Ausbildung zur Jägerin, in der sie lernt, in die Schattenwelt überzutreten und dort gegen böse Schatten, sogenannte Skouros zu kämpfen. Das tut sie, um ihren Freund Jeremy zu retten, dessen Schatten von seinem Körper getrennt wurde. Jeremy ist ein Schattenwandler (ein Sohn Skiàs) , er kann in die Schattenwelt übertreten, ohne dafür bestimmte Zauber anwenden zu müssen und ist so geboren worden. Leider hat er einen Fehler gemacht und dabei wurde sein Schatten von seinem Körper getrennt, weshalb Ella ihn überhaupt erst retten muss. Sie würde alles für ihn tun und so macht sie sich mit Freunden auf den Weg nach Thessaloniki, Griechenland, um eine Zutat zu besorgen, die ihm helfen könnte. Doch es kommt alles ganz anders … Gleichzeitig erfährt Thara in ihrem Internat, dass sie kein Mensch ist, wie sie angenommen hatte, sondern eine Hexe (eine Tochter Hekates) und macht sich auf den Weg zu ihrem Vater (dem Ausbilder von Ella und Co).   Ich habe ja bereits erwähnt, dass die Handlung komplex ist. Ich habe nur versucht, sie zu vereinfachen. Hoffe, das ist mir gelungen. Das Buch ist wirklich nichts für zwischendurch, denn man muss sich die ganze Zeit darauf konzentrieren, damit man in der Handlung mitkommt und nicht irgendwann den Faden verliert.   Trotzdem hat mich allein die Thematik mit Schattenwandlern, Hexen und der griechischen Mythologie fasziniert. Wie ihr wisst, bin ich ein großer Fan der Myhologie rund um Kassandra, Troja und den Olymp, und habe mich sehr gefreut, dass vor allem Kassandra eine wichtige Rolle spielt. Die Handlung ist extrem facettenreich ausgearbeitet und selbst, wenn man irgendwo nicht mitkommt (ist mir passiert ^^“ ), so sind am Ende die meisten wichtigen Fragen geklärt und ich jedenfalls, bin traurig, dass es vorbei ist.   Protagonisten   Ella ist 18 Jahre alt und wie bereits erwähnt, in der Ausbildung zur Jägerin. Da sie als Mensch aufgewachsen ist und nur für ihren Freund diese Strapazen auf sich nimmt, zeugt das für mich von Mut und Stärke. Respekt, Mädchen! Darüber hinaus plagen Ella regelmäßig Visionen von Kassandra, die sie zwar nicht immer richtig deuten kann, sie letztendens aber doch ans Ziel führen. Außerdem ist sie eine Romantikerin, wie mir aufgefallen ist und das hat die Handlung im Ernst der Lage doch manchmal schön aufgelockert, was mir sehr gefallen hat.   Thara ist in Ellas Alter und hatte zu Beginn keine Ahnung, wer sie eigentlich ist. Erst im Internat erfährt sie von ihrem Hexenerbe, das sie von ihrer Mutter bekommen hatte. Dazu ist ihr Vater ein Schattenwandler, was sie zu einem Mischling macht. Thara mochte ich mehr als Ella, was wohl daran liegt, dass ich sie als wagemutiger und spontaner eingeschätzt habe und mit ihr wurde es nie langweilig.   Jeremy ist der Freund von Ella und hat zu Beginn noch nicht so viel mit der Handlung zu tun, da er, wie ich bereits erwähnte, ‚verhindert’ ist. Ich wusste auch ehrlich nicht, wie ich ihn aus den Flashbacks heraus einschätzen sollte, bis er dann ‚real‘ dabei war. Er ist super süß, romantisch und einfach nur zum Knuddeln. So habe ich ihn jedenfalls empfunden.   Fazit   Eine komplexe, am Anfang abschreckende Handlung mit sympathischen Charakteren und einer faszinierenden Thematik, die überrascht und zum mitdenken anregt.   Bewertung   4/5   http://anni-chans-fantastic-books.blogspot.com/2015/11/rezension-neumondschatten-von-stefanie.html

    Mehr
  • Neunmondschatten- Verliebt

    Neumondschatten

    Fuchsiah

    08. November 2015 um 16:44

    Da bin ich seit 4 Tagen durch mit der Handlung und schreibe erst jetzt die Rezension. Ehrlich gesagt war ich so geflasht, dass ich gar nicht wirklich viel dazu sagen konnte,außer: WAAAAS DAS SOLL DAS ENDE SEIN?! (im positiven Sinne) Die ganze Story flog nur dahin, obwohl man aus der Inhaltsangabe rein gar nichts über den eigentlichen Handlungsverlauf erfährt. Aber von vorn. Angefangen beim Schreibstil, bis hin zu der Charakterbeschreibung ein kleines Meisterwerk. Erfrischend anders und trotz der eigentlich nicht freudigen Stimmung, doch mit Humor und Hoffnung gespickt.Abgesehen von Jeremy konnte ich alle Hauptfiguren ins Herz schließen. Obwohl Jeremy die große Liebe Ellas und Ella eine solch herzige Person ist, wurde ich nicht wirklich warm mit ihm. Es könnte an den Zwischenteilen gelegen haben- egal ob man wusste, ob er gut oder böse ist- oder den Visionen, die nicht unbedingt ein positives Licht auf ihn werfen- obwohl er nichts dafür kann.Ich weiß es nicht so wirklich. Vermutlich das Gesamtpaket, dass mich Jeremy mit Vorsicht genießen lässt und anders als Ella nicht blindlings vertraut.Am besten hat mir aber Thara gefallen. Die eigentlich gar nicht ausgebildet wurde und trotzdem alles intuitiv macht. -Selbstvertrauen, obwohl sie das Gegenteil zu sein scheint.Und nicht zu vergessen Jan und Kim, die mir auch irgendwie total ans Herz gewachsen sind, nicht zuletzt durch ihre Loyalität zu Ella.Rebecca...nun zu ihr kann ich eigentlich nicht viel sagen, außer: Eine starke junge Frau, die anderen hilft, wo sie nur kann. ICH BIN VERLIEBT: Hach ja. Vielmehr kann ich zu den Charakteren auch schon gar nicht sagen. Mir hat die Beschreibung mega gut gefallen und ich liebe den Schreibstil der Autorin total. Fesselnd und spannend. Mit viel Liebe zum Detail- auch bei den Charakterbeschreibungen. Die Handlung an sich fand ich super. Innovativ, Spannend und bei so mancher Stelle musste ich mir das Schmunzeln verkneifen.Die Schattenwelt dürfte man in etwa mit der "Unterwelt" vergleichen können, nur das alles...nun ja schattenhaft ist. Die Jagd dort verläuft wie in der realen Welt. Getötet wird mit Licht....nun ja mit Waffen aus Licht, die die Schatten vernichten.  Doch was ist, wenn die Schatten stärker werden und Licht ihnen nichts mehr anhaben kann? Wenn die ganze Welt im Schatten versinkt und das Ende der Welt unabwendbar zu sein scheint?Wenn die Schatten Menschen töten und alle Anderen in die Ecke drängen? Sogar die erfahrensten Jäger töten und das Schicksal besiegelt scheint? Von der Idee und Beschreibung des Ganzen war ich sehr angetan und hat mich zu manch einem Bild inspiriert.Für mich gibt es keine Minuspunkte oder Wackler in diesem Buch.ABER: warum muss es zu Ende sein :( Ich will unbedingt mehr lesen. Mehr von den Charakteren, mehr von Göttern und ihren dunklen Machenschaften, mehr von...allem! Bitte bitte bitte.Bitte.....Von mir gibts 5 von 5. EINDEUTIG.

    Mehr
  • Neumondschatten - 4/5 Sterne

    Neumondschatten

    Lina_Lila

    20. September 2015 um 22:20

    Das Cover und ich - Liebe auf den ersten Blick ♥ Ich fand die Mischung aus dieser düsteren Ausstrahlung durch das Schwarz und dem Rauch, sowie die romantische durch das Pärchen vor dem Mond total Anziehend. Und nachdem ich Neumondschatten nun gelesen habe, kann ich auch sagen, dass das Cover hält was es verspricht und auch wirklich die Story darin wiederspiegelt, was mir persönlich immer sehr gut gefällt ♥ Kaum angefangen mit Lesen, ist man auch schon mitten im Geschehen. Ich muss leider zugeben, dass ich mit dem Anfang so meine Schwierigkeiten hatte und erst beim dritten Anlauf wirklich gut in die Geschichte gefunden habe. Etwas zu Lesen und überhaupt nichts zu verstehen hemmt mich irgendwie. Ich konnte mich nicht "Fallen lassen" weil mein Kopf einfach nicht verstanden hat, worum es überhaupt geht. Auch fielen gleich zu Beginn Begriffe, die ohne jede Erklärung waren. Als ich es dann nach ein paar Tagen Pause wieder versuchte und mich zwang einfach zu lesen ohne verstehen zu wollen, klappte es ganz prima :) Sollte da jemand von euch ähnliche Probleme haben - bitte nicht gleich aufgeben ♥ Es lohnt sich weiter zu lesen ♥ Das verstehen kommt dann relativ schnell von ganz allein ;) Nach dem ich also über die ersten drei vier Kapitel hinaus war, kamen auch immer mehr Erklärungen und die Story bekam einen Hintergrund. Und ganz ehrlich - Wow ♥ Da entpuppte sich eine super spannende Geschichte, total faszinierend und mitreißend. Ich hatte bisher noch nichts in Richtung Schattenwelt und Schattenwesen gelesen - und ich meine im wahren Sinne "Schatten" ;) Das in Kombination mit Hexen, Jägern und vorallem mit der Mythologie war schon sehr beeindruckend. Der Mythologische Aspekt verlieh dem ganzen sogar irgendwie einen Echtheitscharme :) Hihii ...  Wie die Kurzbeschreibung schon verrät, geht es hauptsächlich um den Kampf gegen die Schattenwesen. Aber nicht nur - denn natürlich spielt auch die Liebe eine große Rolle ♥ Eine Liebe, die es echt nicht leicht hat und mich wirklich immer wieder leiden lies. Vor allem zum Ende hin *schnief* Erzählt wird diese fantastische Geschichte aus mehreren Perspektiven. In erster Linie begleitet man Ella mit ihren Freunden Jan & Kim und dessen Ausbilder Nik. Und dann gibt es da noch Tharalea (total schöner Name übrigens), eine junge Erwachsene die auf einem Mädcheninternat nach Salem gekommen ist. Anfangs scheinen diese zwei Erzählstränge ihre ganz eigene Geschichten zu erzählen, doch relativ schnell verweben sich diese miteinander. Allerdings gibt es noch weitere Perspektivwechsel die von Geschehen zu Geschehen wechseln und sich nicht auf bestimmte Personen festlegen lassen. Ich muss aber sagen, das dort eine Verwechslung oder Verwirrung ausgeschlossen ist. Ich wusste immer wo ich gerade in der Geschichte stehe und wer wer ist ;) Was die Charaktere an sich angeht ... Hmm ... ich mochte sie und ich konnte ihre Handlungen etc auch nachvollziehen und mit ihnen mitfiebern und alles, aber sie sind für mich irgendwie etwas undurchsichtig. Sie sind für mich nicht zu Freunden geworden. Das hört sich irgendwie blöd an, aber ich denke ihr wisst was ich meine. Ich habe mit ihnen Abenteuer erlebt uns sie auf Ihrer Reise begleitet, aber irgendwie kenne ich sie nicht wirklich. Da fehlt mir etwas der persönliche Hintergrund. Einige der Hauptprotagonisten sind auf dem weg junge Erwachsene zu werden, aber von ihren Eltern oder ihrem Leben vorher wird nie gesprochen wenn es für die Geschichte nicht relevant ist. Ella ist im Institut und will Jägerin werden aber was sagen ihre Eltern dazu? Sie ist Tagelang weg und niemanden interessiert das? Leben ihre Eltern überhaupt oder ist Ella abgesehen von ihren Freunden alleine? Das sind so Dinge die mir hier fehlen. Die Charaktere haben hier ihre Rollen die sie toll spielen aber ihnen fehlt eben etwas.  Das mit den Charakteren und meinem nicht so guten Start in die Geschichte wären aber eigentlich auch meine einzigen "Kritikpunkte" :) Von der Geschichte und allem anderen war ich sonst wirklich fasziniert und gefesselt ♥ Meistens wirklich nicht vorhersehbar und schon allein deswegen immer spannend, einfach weil man nicht weiß, was als nächstes passiert. Es war dramatisch, zauberhaft, düster, herzzerreißend und vorallem mal was anderes als das gängige Programm ;) Und bis auf meine anfänglichen Schwierigkeiten fand ich dann auch gut in den Schreibstill und es lies sich flüssig lesen ♥ Auch hatte ich einzelne Szenen sehr gut vor Augen. War an den entsprechenden Stellen also auch sehr bildhaft Beschrieben. Da kann ich echt nichts anderes sagen ♥ Ab und an mal eine Erklärung mehr bzw früher *zwinker* und "unwichtigere" ZusatzInfo´s zu den Charakteren zusätzlich dann wär ich restlos begeistert ♥ ;)

    Mehr
  • Kompliziert aufgebaut!

    Neumondschatten

    Marysol14

    24. August 2015 um 18:19

    Dank Skoobe konnte ich nun auch dieses Buch von Stefanie Hasse lesen und kann nun stolz sagen, dass ich alle, momentan veröffentlichen, Werke von ihr gelesen habe :) Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2015/08/neumondschatten.htmlWie bereits erwartet war auch dieses Buch -ganz im Stil von Stefanie Hasse- aus vielen Perspektiven geschrieben, die sich schnell abwechseln. Damit habe ich grundsätzlich keinerlei Problem, nein ich mag es sogar, weil es spannend für den Leser ist, mehr zu wissen als manche Charaktere, aber weniger als andere. Nur leider fehlte mir eine klare Unterteilung dieser Sprünge, sodass man manchmal erst nach einigen Sätzen merkte, wer hier eigentlich berichtet.Die Geschichte als solches war grandios... wo nimmt die Autorin bloß so viele geniale Ideen her???Nur leider kommt auch hier wieder ein "aber", denn stellenweise war mir richtig die Leselust abhanden gekommen, da ich überhaupt keinen Durch- und Überblick mehr hatte, wer hier was wann und warum tut. Die Charaktere wissen etwas bereits und ich als Leser dachte immer "hä, habe ich das jetzt überlesen?!". 20 Seiten später folgte dann zwar meist die Aufklärung - inklusive eines neuen Rätsels.Schade, dass das Buch so kompliziert und unübersichtlich war und gerade gegen Ende zu wirr, zu viel ist. So wurden zwar im Epilog noch ein paar Fragen gelöst, aber etwas unbefriedigend war es dann doch, das alles so abrupt endete. Fazit: Eine Wahnsinnsidee, aber so kompliziert aufgebaut, dass mich manchmal sogar die Leselust verlassen hat. :/

    Mehr
  • Meinung Eine Geschichte die Magie, Wandler ..Uralte Geschichten und vieles mehr bereit hält!

    Neumondschatten

    Solara300

    04. June 2015 um 14:24

    Kurzbeschreibung Ella hat in Jeremy ihre große Liebe gefunden und ist schon nach kurzer Zeit wieder getrennt von ihm. Denn Jeremys Körper ist durch einen Skouro besetzt worden und deshalb muss dieser Skouro vernichtet werden, denn Jeremys Zeit läuft rasant ab. Ella sieht nur eine Möglichkeit diesen Skouro zu jagen und absolviert mit Hilfe ihrer Freunde die Ausbildung zur Jägerin. An ihrer Seite stehen ihr Jan und Kim zur bei und mehr als einmal taucht Nik auf und rettet sie aus mehr als einer brenzligen Situation. Denn Skouros sind die Söhne Skias und haben ihre Seele verloren und sind mehr als finster... Cover Das Cover finde ich mit den zwei sich wie es scheint liebenden vor dem Neumond sehr gut gelungen und man wird neugierig was hinter dem Cover und dem Titel steckt. Klasse gelungen! Charaktere Ella ist stur und kämpft für das was sie will, denn sie weiß dass sie lang genug in ihrem Schneckenhaus verbracht hat und das es jetzt Zeit ist zu handeln. Jan und Kim sind nicht nur Ellas Freunde sondern unterstützen sie in dem Kampf und der Jagd nach den Skourus und dem Rätsel wie sie Jeremy retten können. Thara ist froh wenn sie keiner Anspricht und genießt es für sich zu sein, denn sie weiß nicht warum, aber irgendwas ist anders und dieses anders fing erst an, als sie nach Salem in das Mädcheninternat kam. Schreibstil Die Autorin Stefanie Hasse hat einen hervorragend flüssigen Schreibstil der mich schon von der ersten Seite an fesselte und man einfach wissen will wie es weitergeht. Denn Ella ist eine sympathische Protagonistin die einfach Taff ist und weiß das viel mehr existiert als mit dem bloßen Auge sichtbar. Für mich sind aber auch die Nebencharaktere wie z.b. Laurenz der Leiter oder Nik oder die Freunde sehr gut gelungen und der Spannungsaufbau mit der Protagonistin Thara passt hervorragend ins Bild und man erfährt durch die Perspektivwechsel sehr viel von Ella und Thara... Meinung Eine Geschichte die Magie, Wandler ..uralte Geschichten und vieles mehr bereit hält! Dann sind wir bei Ella angekommen aber erstmal von Anfang an. Ella lernte Jeremy in der Schule kennen und die beiden fanden zueinander. Aber Jeremy hatte von seinem Vater einen Nachlass erhalten und zwar ein Gabe, die eines Wandlers. Was ein Wandler ist? Das hatte ich mich auch gefragt und die Autorin hat es sehr gut in der Geschichte erklärt. Denn es gibt durch Apollon Gott des Lichts und Nyx der Göttin der Nacht ein Kind das Apollon durch einen Trick mit der Göttin Nyx gezeugt hatte. Dieses Kind ließ Nyx in der Dunkelheit dahinvegetieren als Strafe für ihre Schmach der dieser Junge darstellte. Der Junge wuchs ohne Liebe, Zuneigung, Essen und Trinken auf und überlebte. Allerdings an einem war der Junge mehr als an allem anderen interessiert er folgte den Schatten und bekam den Namen Skia. Skia hatte besondere Fähigkeiten, denn er war fähig seinen Seele in seinen Schatten zu legen und nahezu unbewusst umherzuwandern. Leider war aber das nicht nur das umherwandeln von Sia die sogar den Göttervater Zeus aufmerksam machte, sondern die Tatsache das sich Skia von menschlichen Seelen nährte. Bevor Zeus aber die Sachlage erkannte, war es schon zu spät und Skia war schon mächtiger als der Göttervater selbst und hatte sich ein mächtiges Reich in der Schattenwelt erschaffen von wo er regierte. Zeus blieb nur das Reich der Schatten zu versiegeln und das Verbot zu verhängen das keiner die Grenzen zu überschreiten hatte. Leider gab es immer wieder welche die sich nicht daran hielten und eben genau diese Grenze überschrieten und dann zu Skouros also seelenlosen Schatten wurden. Um die Menschheit zu schützen, gibt es die Wandler die ausgebildet die Neolaias sind also menschliche Jäger die den Kampf gegen die Schatten annahmen. Ella wurde eben genau aus diesem Grund eine Jägerin, denn als Jeremy wandelte hatte er keinerlei Infos was richtig und falsch ist und fiel einem Skouros zum Opfer. Sein Körper ist noch da, aber die Zeit rinnt bevor er sich vollständig löst und nicht mehr existiert. Ellas Freunde helfen ihr dabei und wissen dass die Zeit drängt und probieren ihr bestes. In der Zwischenzeit lernen wir aber auch noch jemand anders kennen und zwar Tharalea auch Thara genannt die auf ein neues Mädcheninternat geht und zwar in Salem. Nur irgendwas scheint Thara zu spüren, denn wenig später erwacht sie und erfährt etwas dass sie schockiert. Für mich Klasse Perspektivwechsel der Charaktere und auch tolle Protagonisten. Für mich sehr gelungen und ich kann euch sagen die Suche wird nicht einfach werden und was auf die Freunde zukommt hat so keiner geahnt. Aber auch die Veränderungen der Protagonisten im Laufe des Buches ist für mich authentisch und sehr gut nachvollziebar da sie ihre inneren Stärken finden. Fazit Sehr empfehlenswert und spannend bis zu letzten Seite geschrieben und ich freu mich schon auf mehr von der Autorin 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Mit ihrem neuen Roman ist der Autorin etwas sehr gewaltiges und unvergessliches gelungen.

    Neumondschatten

    aly53

    Eins vorweg gesagt, es ist eins dieser Bücher dessen Schönheit und Komplexität sich erst nach und nach entfaltet. Der Einstieg in dieses Buch fiel mir zunächst nicht leicht, da man quasi in kaltes Wasser geworfen wurde. Wir erfahren das es Wandler, Magier, Hexen und Skouros gibt. Ella befindet sich in der Schattenwelt und ihr geliebter Jeremy wurde von einem  seelenlosen Schatten besetzt und befindet sich in einem traumlosen Schlaf. Das bringt ihn an den Rande des Todes. Doch Ella stellt sich dem und will ihren geliebten Jeremy retten, koste es was es wolle. Nach und nach erfahren wir mehr aus dieser Welt. Je mehr ich davon erfuhr, umso mehr faszinierte es mich. Zunächst jedoch hat mich Thara unheimlich fasziniert, sie war mir vom ersten Moment an sympathisch. Ich spürte einfach, hinter ihr steckt so viel mehr , als es zunächst den Anschein hat. Ihre Person ist unheimlich liebevoll gestaltet, dass es mir fast den Atem raubte. Im Laufe der Geschichte entwickelt sie sich weiter und diese Entwicklung ist wirklich enorm. Aber auch Ella konnte mich nach einiger Zeit verzaubern, auf den ersten Blick wirkt sie doch ziemlich unsicher. Aber auch sie macht im Laufe des Geschehens eine gewaltige Entwicklung durch. Sie wird  angetrieben durch die Macht der Liebe. Die Story an sich nahm schnell ungeahnte Ausmaße an, Es ist wirklich Wahnsinn, wie vielschichtig und explosionsartig sie ist. Sie hat ihren Ursprung in höheren Gebieten und reicht sehr weit zurück. Sobald man sich erstmal in das Geschehen und die Umständen eingefunden hat, kann man sich völlig darin verlieren. Mich hat es emotional sehr berührt. Ich hab getobt, geschrieen und wäre am liebsten die Wände hochgeklettert. Aber es kullerten auch Tränen und ich bekam eine tierische Gänsehaut. Aber es gab auch vereinzelt Szenen, die mich zum schmunzeln brachten, das fand ich unheimlich gut, denn es nahm dem ganzen etwas die Schärfe und lockerte etwas auf. Je mehr man in dieser Geschichte voranschreitet umso spannender und fesselnder wurde es, man konnte quasi alles vor Augen sehen. Den Personen wird Leben eingehaucht und sie bekommen dadurch eine Seele und ein Gesicht. Aber auch die Umgebungen und die Empfindungen wurden sehr schön beschrieben. Ich mag es wenn alles an Form und Farbe gewinnt und das hat es hier definitiv getan. Auch die Magie, die hier zelebriert wurde, hat ein Licht erzeugt. Man konnte das magische quasi spüren. Als es dann Richtung Showdown zusteuerte wurde ich völlig atemlos, weil es plötzlich zack auf zack ging. Man kam nicht eine Minute zum Luft holen, die Spannung war förmlich spürbar. Das Ende hat mir richtig gut gefallen, auch wenn ich damit nie im Leben gerechnet hätte. Doch wer meint, es gehe hier überwiegend um eine Liebesgeschichte , der irrt gewaltig. Es ist das große Ganze, das dieses Buch unheimlich gut macht. Es wurde hier eine Welt erschaffen, die nicht leicht zu verstehen ist und unheimlich facettenreich ist. Das Buch handelt von Prophezeihungen und von Bestimmung, aber auch von Licht und Schatten. Aber auch Vertrauen, Freundschaft und Liebe spielen eine zentrale Rolle. Siegt das Gute oder das Böse? Das weiß man bis zum Ende nicht und das fand ich richtig gut. Denn mit jeder Zeile ist man einfach nur gespannt, was als nächstes geschieht. Langeweile kommt eigentlich zu keinem Zeitpunkt auf. Es gibt immer wieder neue Überraschungen und neue Spuren, die den Leser in Atem halten. Selbst die Schattenwelt hat man bis zum Ende nicht ganz überblickt, weil immer neues dazukam. Die Charaktere fand ich sehr gut dargestellt, man konnte ihr Handeln und Tun sehr gut nachvollziehen. Größtenteils erfahren wir hier alles aus der Sicht von Ella und Thara, aber wir erfahren auch andere Perspektiven, je nachdem wer gerade im Zentrum des Geschehens liegt. Das hat mir richtig gut gefallen, da man so sämtliche Perspektiven nachvollziehen konnte. Das Buch ist in drei Teile gegliedert, die jeweils Unterkapitel haben, die eine normale Länge aufweisen. Dieses Buch übt einen enormen Sog auf den Leser aus, so das man eigentlich recht fix durch ist. Der Schreibstil der Autorin ist sehr fließend und einnehmend. Das Cover und auch der Titel sind sehr passend zum Buch gewählt und spiegelt dessen Seele wieder. Ich staune immer wieder, was für Ideen die Autorin hat, mit dieser konnte sie mich wieder überraschen und in den Bann ziehen. Ich bin schon total gespannt auf das nächste Buch. Fazit: Wer einen anspruchsvollen Fantasyroman mag, dessen Handlung und Personen unheimlich komplex und faszinierend sind, der sollte hier definitiv zugreifen. Mir hat besonders gefallen, das es kein Roman für zwischendurch ist. Man muss sich hier Zeit nehmen um alles verarbeiten und verstehen zu können. Denn das finde ich, macht seine wahre Schönheit aus. Es ist ein Buch, das man nicht so leicht vergisst. Ich dachte nach der Darian und Victoria Trilogie, könnte mich Stefanie Hasse nicht so leicht mehr vom Hocker hauen. Ich habe mich geirrt. Dieser Roman ist anders, aber genauso faszinierend und emotionsgeladen wie die Trilogie. Ich bin begeistert und auf ganzer Linie überzeugt. Eine klare Leseempfehlung. Wer dieses Buch nicht liest, verpasst was unvergessliches. Mein Highlight im Mai und daher vergebe ich auch 5 von 5 Sternen.

    Mehr
    • 2

    Stefanie_Hasse

    19. May 2015 um 06:27
  • Hast du den Mut dich ins Schattenreich zu begeben?

    Neumondschatten

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. May 2015 um 20:23

    Das Buch hat es in sich. Der Anfang war gar nicht mal so leicht, zumal man auch wirklich gleich sofort ohne weitere Erklärungen ins Geschehen geschmissen wird. Denn wir lernen Ella mitten im Training zur Schattenjägerin kennen. Alles was vor her passiert erfahren wir erst nach und nach via Erinnerungen von Ella. Darum hat es auch bei mir etwas gedauert, bis ich die unbekannten Begriffe wie Skouro oder Namen wie Skiás zu ordnen konnte. Da hat mir ein bisschen hinten ein Glossar oder so etwas gefehlt (aber vielleicht gibt es das ja beim Taschenbuch?) Auch habe ich mich ein bisschen schwer getan überhaupt mit dem Schattenreich zurecht zu kommen, aber das lag nicht an der Beschreibung, die war erstklassig.  Aber als ich dann die anfänglichen Schwierigkeiten überwunden hatte, war ich total gefesselt von der Story. Stefanie Hasse hat wieder so eine komplexe Welt erschaffen, das es mir fast wie ein Wunder erscheint, wie das alles in 350 Seiten Platz finden konnte. Man lernt zu dem noch so viele interessante Charaktere kennen und irgendwie auch liebgewinnen, dass man Schwierigkeiten hat den Fokus auf Ella zu behalten.  Es wird in der dritten Person erzählt, meist aus Ella ihrer Sicht, doch dann wechselt der Blickwinkel schon mal und das kann auch dann passieren, wenn man sich gerade auf der Spannungsspitze befindet. Damit hat Stefanie es wirklich geschafft mich mehrmals zum Fluchen zu bringen.  Das fand alles in einem atemberaubenden Tempo statt. Ein Glück dass da kein Blitzer stand ;-) Ich habe sogar ab und an die darin eingebaute Lovestory als störend empfunden und das soll schon was heißen!  Ich war ständig am grübeln und habe versucht zu kombinieren, wer denn nun der oder die Bösen sind, aber jedesmal, wenn ich dachte, ich weiß es, hat es mich wieder in eine ganze andere Richtung gelenkt.   Stefanie Hasse hat es wirklich wunderbar verstanden, dass  Geheimnis  bis fast zum Schluss zu wahren. Eine sehr gekonnte Leistung.  Jeremy kann ich persönlich so gar nicht einschätzen, weil ich ihn eigentlich nie wirklich allein erlebt habe, von daher ist er mir ein bisschen zu kurz gekommen.   Fazit: Ein gelungenes Fantasiewerk der feinsten Art, was einen nach anfänglichen Schwierigkeiten absolut fesselt. Eine eindeutige Kauf - und Leseempfehlung. Von mir 4,5 Feen. 

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Neumondschatten" von Stefanie Hasse

    Neumondschatten

    Stefanie_Hasse

    Liebe Jugend-Fantasy-Fans, zum "Welttag des Buches" verschenke auch ich Lesefreude. Gemeinsam mit dem Amrûn-Verlag verlose ich ein signiertes Exemplar von "Neumondschatten" Inhalt: Eine Liebe, getrennt von dunklen Mächten, ein Kampf, der das Ende der Welt bedeuten könnte … Ein seelenloser Schatten besetzt Jeremys Körper und bringt ihn an den Rande des Todes. Um ihn zu retten, muss der Skouro vernichtet werden. Seine große Liebe Ella stellt sich der Herausforderung. Sie absolviert die Ausbildung zur Jägerin und lernt, ins Schattenreich überzutreten - doch sie ahnt nicht, wer ihre Gegner wirklich sind. Macht euch gemeinsam mit Ella auf die Jagd nach den Schatten und lernt die alten Götter von einer ganz neuen Seite kennen. Um in den Lostopf zu hüpfen, sagt mir einfach, warum genau ihr neugierig auf das Buch seid. Ich bin gespannt auf eure Antworten. Liebe Grüße und einen wunderschönen, lesereichen "Welttag des Buches" Steffi

    Mehr
    • 163

    mary789

    02. May 2015 um 16:21
  • Ein tolles und vielschichtiges Fantasy-Abenteuer

    Neumondschatten

    monika_schulze

    09. April 2015 um 18:40

    Inhalt: „Ein seelenloser Schatten besetzt Jeremys Körper und bringt ihn an den Rande des Todes. Um ihn zu retten, muss der Skouro vernichtet werden. Seine große Liebe Ella stellt sich der Herausforderung. Sie absolviert die Ausbildung zur Jägerin und lernt, ins Schattenreich überzutreten – doch sie ahnt nicht, wer ihre Gegner wirklich sind.“ (Quelle: http://www.amrun-verlag.de/produkt/neumondschatten-taschenbuch/)   Ellas große Liebe Jeremy wurde von einem Schatten besetzt und kämpft seit dem mit dem Tod. Um ihn zu retten entschließt das junge Mädchen sich, die Ausbildung zur Jägerin zu absolvieren. Nur so kann sie den Kampf gegen die Skouros aufnehmen und Jeremy retten. Doch während sie gerade lernt ihre Kräfte zu stärken, wird die Welt ins Dunkel gestürzt und Ella muss erkennen, dass es mit den Skouros mehr auf sich hat, als sie dachte und dass nicht nur Jeremy gerettet werden muss. Jetzt heißt es Verbündete finden und gemeinsam den Kampf anzutreten. Aber bald schon weiß Ella nicht mehr, wem sie vertrauen kann, wer Freund und wer Feind ist und ob sie dieser Herausforderung wirklich gewachsen ist. Meine Meinung: Ich muss gestehen, dass ich ziemlich überrascht war, als ich mit dem Buch begonnen habe und mich gemeinsam mit Ella mitten im Training zur Schattenjägerin befand. Eigentlich dachte ich, man würde erst einmal Ella und Jeremy in Ruhe kennenlernen und quasi live miterleben, wie der Junge von dem Schatten besetzt wird. Doch man wird sofort mitten ins Geschehen geworfen und erfahrt erst nach und nach, was mit Jeremy passiert ist und was es mit den Schatten, den sogenannten Skouros auf sich hat. Leider hat mir diese Tatsache den Einstieg in die Geschichte etwas schwer gemacht. Ich brauchte einige Zeit, um alle Begriffe zu verstehen und die Zusammenhänge zu sortieren. Erst nachdem mir das gelungen war, konnte ich völlig in die Geschichte eintauchen. Durch Rückblenden bzw. Erinnerungen der Protagonistin Ella brachte uns Stefanie Hasse dann die Geschichte von Jeremy näher und man erfuhr, wie Ella und er sich ineinander verliebten und wie er sich veränderte, als der Schatten ihn besetzte. So gelang es dem Leser auch Jeremy etwas kennenzulernen und man erhielt dadurch auch die fehlenden Informationen. Das Schöne an dieser Geschichte ist jedoch, dass sie so schön komplex ist. Am großen Ganzen wirken so viele unterschiedliche Personen mit und der Autorin Stefanie Hasse gelingt es, die Story aus vielen verschiedenen Perspektiven zu erzählen, so dass man sich ein tolles Gesamtbild machen kann. Dabei hat es mich überhaupt nicht gestört, dass die gesamte Geschichte in der 3. Person erzählt wird, denn man bekommt zu jeder Zeit einen tollen Einblick in die Gefühlswelt der unterschiedlichen Charaktere, ohne jedoch gleich zu wissen, wer gut und wer böse ist. Ich finde dafür hat die Autorin ein ganz tolles Gespür. Lange tappte ich total im Dunkeln, was es jetzt mit dem Ganzen wirklich auf sich hat und wer wohl hinter dem allem stecken könnte. Dadurch hat sich natürlich enorm viel Spannung aufgebaut und gerade wenn man es kaum noch aushielt vor Spannung, machte die Autorin einen Cut und wechselte die Erzählperspektive. Das brachte mich beinahe zum Verzweifeln und erzeugte einen so starken Sog, dass ich immer weiter und weiter las, bis ich schließlich am Ende ankam und endlich erfuhr, wer im Hintergrund die Fäden zog und vor allem warum. Doch ganz ehrlich gesagt war ich vom Ende dann doch etwas enttäuscht. Irgendwie lief plötzlich alles ganz anders und in meinen Augen unlogisch ab. Hätte die Autorin am Schluss nicht noch einen erklärenden Epilog angefügt, hätte ich wahrscheinlich, gar nicht verstanden, wieso es so kam, wie es kam. Vielleicht lag das aber auch daran, dass ich am Ende dachte, endlich die Lösung gefunden zu haben und dann war es doch wieder ganz anders.   Fazit: Anfangs hatte ich etwas Schwierigkeiten in die Geschichte hineinzufinden, da ich mir den Beginn dieses Buches ganz anders vorgestellt hatte. Doch nachdem ich alle Begriffe und Ereignisse für mich sortiert hatte, erwischte mich der Sog dieses Buches und ich wurde richtig mitgerissen. Der Autorin Stefanie Hasse gelingt es mit ihren Perspektivwechseln und Cliffhanger-Kapitelenden eine wahnsinnig große Spannung aufzubauen und spinnt zusätzlich ein tolles Netz aus kleinen Hinweisen, die den Leser vor Neugier fast in den Wahnsinn treiben. Das Ende war für mich dann leider etwas verwirrend, konnte ich aber Dank Erklärung schließlich doch noch annehmen. Ein tolles und vielschichtiges Fantasy-Abenteuer, das mich auf jeden Fall begeistern konnte. Von mir bekommt das Buch 4 Punkte von 5.

    Mehr
  • Debütautoren 2015 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    elane_eodain

    28. January 2015 um 14:21

    Auf in ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken! ________________________________________________________________  Da Dani vom lovelybooks-Team zeitlich die Betreuung dieser Aktion nicht mehr schafft, übernehme ich das in diesem Jahr und hoffe, dass ich dem gerecht werden kann. Denn diese schöne Aktion soll fortgeführt werden, damit wir wieder gemeinsam Debüts entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen können. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen. Wir möchten das gemeinsam ändern. Bestimmt werden wir wieder besondere Buchperlen entdecken können! ________________________________________________________________  Ablauf der Debütautorenaktion: Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2015 bis Ende 2015 ein Buch/einen Roman in einem Verlag veröffentlichen und gerne selbst aktiv bei der Aktion mitmachen möchten. Von Seiten des lovelybooks-Teams selbst werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien für die Debütautorenaktion erfüllen, und auch passende Aktionen, die von Verlagen & Autoren gestartet werden, zählen mit. Außerdem dürft Ihr auch selbst gerne Autoren vorschlagen - am besten schickt Ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen der Autorin/des Autors und einem direkten Kontakt, dann werde ich sehen, was sich da machen lässt. Wenn Ihr diesem Thema folgt, könnt ihr eigentlich nichts verpassen. Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 29. Januar 2016 zu lesen und zu rezensieren. 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch in einem Verlag veröffentlicht hat und im Jahr 2015 nun das erste Buch bzw. die ersten Bücher in einem Verlag erscheint/erscheinen. Eine Ausnahme bilden Romandebüts sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym. Diese zählen ebenfalls. Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen und zu denen es Aktionen mit Autorenbeteiligung gibt, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur der Debütroman. Wichtig: Es werden keine Ausnahmen gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2015 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint. Außerdem muss die Autorin/der Autor in irgendeiner Form selbst an der Aktion teilnehmen, wie beispielsweise die Leserunde begleiten, an einem Tag Fragen beantworten o. ä. Wie kann man mitmachen? Schreibt hier im Thread einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich in einem neuen Beitrag darauf hin. Weitere Informationen Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich. Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen man Bücher gewinnen kann, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen. Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls. Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts (aus den angehängten Büchern) im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks. Und wie bei Überraschungen üblich, bleibt der Inhalt bis zum Auspacken geheim. ;-) Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es zählen müsste, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das (wenn nötig in Rücksprache mit dem lovelybooks-Team). Diese Bücher dann bitte auch erst in Euren Rezensionslinks auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. das Buch im Startbeitrag angehängt ist. Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen! Und sollte ich Leserunden/Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte auch da Nachsicht und schreibt mir eine PN. Wenn der Titel tatsächlich passt, werde ich diesen dann an den Starbeitrag anhängen. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen! Ich wünsche uns allen viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim Plaudern! :-) ________________________________________________________________  Für Autoren: Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr Dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest Dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Marina.Mueller@aboutbooks.de für weitere Informationen! ________________________________________________________________  PS: Natürlich darf hier im Thread auch munter geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt-)AutorInnen herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde und Autorenkollegen zu dieser Aktion einladen.  ________________________________________________________________  Aktuelle Leserunden und Buchverlosungen: (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.) Teilnehmer: (insgesamt 156 Teilnehmer und bisher 893 gelesene Debüts) Auswertung: 01.02.2016, aktualisiert am 02.02.2016 - 73california 0 von 15 Debüts - Alchemilla 0 von 15 Debüts - Allegra2014 0 von 15 Debüts - Anja_Seb 22 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - annabchzk 0 von 15 Debüts - Annabel 0 von 15 Debüts - annlu 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Areti 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Arizona 3 von 15 Debüts - Bambi-Nini 4 von 15 Debüts - BeaSurbeck 9 von 15 Debüts - Bellis-Perennis 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Biest 10 von 15 Debüts - birdsong 0 von 15 Debüts - BookfantasyXY 7 von 15 Debüts - Bookflower 1 von 15 Debüts - Brilli 11 von 15 Debüts - Buchblume 3 von 15 Debüts - Bücherwurm 0 von 15 Debüts - Buchraettin 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - BUECHERLESERjw 0 von 15 Debüts - CaptainSwan 0 von 15 Debüts - Caroas 3 von 15 Debüts - Cellissima 2 von 15 Debüts - ChAoT89 0 von 15 Debüts - chatty68 7 von 15 Debüts - Chiara-Suki 0 von 15 Debüts - Chirise 1 von 15 Debüts - ChrischiD 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Condessadelanit 0 von 15 Debüts - Corpus 3 von 15 Debüts - Corsicana 8 von 15 Debüts - Curin 0 von 15 Debüts - DaniB83 0 von 15 Debüts - darkshadowroses 3 von 15 Debüts - DieBerta 2 von 15 Debüts - dieFlo 13 von 15 Debüts - dirk67 1 von 15 Debüts - Donauland 5 von 15 Debüts - dorli 12 von 15 Debüts - dorothea84 0 von 15 Debüts - Drei-Lockenkoepfe 9 von 15 Debüts - elane_eodain 12 von 15 Debüts - elmidi 21 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Engel1974 2 von 15 Debüts - Eva-Maria_Obermann 0 von 15 Debüts - fabulanta 0 von 15 Debüts - Fluse 0 von 15 Debüts - fredhel 79 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - SIEGER! - Gela_HK 4 von 15 Debüts - Gelinde 28 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Gelsche 0 von 15 Debüts - Gloeckchen_15 0 von 15 Debüts - Gruenente 4 von 15 Debüts - gsimak 1 von 15 Debüts - hannelore259 10 von 15 Debüts - hansemann 0 von 15 Debüts - heidi_59 9 von 15 Debüts - herminefan 6 von 15 Debüts - hexe2408 16 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - INA80 0 von 15 Debüts - Insider2199 4 von 15 Debüts - Iphigenie34 11 von 15 Debüts - JamiesBookSpot 1 von 15 Debüts - janaka 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - janni_aroha 0 von 15 Debüts - JennyReads 0 von 15 Debüts - Judith1704 2 von 15 Debüts - Karin_Welters 0 von 15 Debüts - Katja_Oe 0 von 15 Debüts - kepplingerbi 1 von 15 Debüts - Kerst 0 von 15 Debüts - Kerstin_Lohde 3 von 15 Debüts - Krimine 22 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Kuisawa 1 von 15 Debüts - LaDragonia 0 von 15 Debüts - LadySamira091062 21 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Lalarissa 0 von 15 Debüts - laraundluca 10 von 15 Debüts - Lese-Bienchen 0 von 15 Debüts - lesebiene27 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - leselea 7 von 15 Debüts - Lesesumm 7 von 15 Debüts - Letanna 9 von 15 Debüts - leucoryx 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - life_of_bookaholic 0 von 15 Debüts - Lighthous23 0 von 15 Debüts - Lilli33 7 von 15 Debüts - LimaKatze 6 von 15 Debüts - LimitLess 2 von 15 Debüts - Lisbeth0412 3 von 15 Debüts - littleblueberry 0 von 15 Debüts - Looony 0 von 15 Debüts - Lotta22 11 von 15 Debüts - mabuerele 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - maria61 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Marion22 0 von 15 Debüts - martina400 1 von 15 Debüts - mary789 0 von 15 Debüts - Marysol14 3 von 15 Debüts - Mausezahn 0 von 15 Debüts - MelE 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - merlin78 7 von 15 Debüts - MichelleRosebird 0 von 15 Debüts - MimiSoot 0 von 15 Debüts - Mini-Dee 0 von 15 Debüts - MiniMixi 0 von 15 Debüts - Mira20 16 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Mone97 0 von 15 Debüts - moorlicht 0 von 15 Debüts - Nachtschwärmer 2 von 15 Debüts - Nele75 11 von 15 Debüts - Neytiri888 0 von 15 Debüts - Nicol74 0 von 15 Debüts - Nisnis 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Paulamybooksandme 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Piddi2385 0 von 15 Debüts - PrinzessinAurora 4 von 15 Debüts - Puppieslesesuebchen 0 von 15 Debüts - Ramazoddl 3 von 15 Debüts - Resaa 0 von 15 Debüts - robberta 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Saruja 0 von 15 Debüts - ScarlettRaven 0 von 15 Debüts - SchwarzeRose 0 von 15 Debüts - seschat 26 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Sick 10 von 15 Debüts - Smberge 0 von 15 Debüts - SmilingKatinka 2 von 15 Debüts - sommerlese 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Soulreader 0 von 15 Debüts - Starlet 1 von 15 Debüts - Stinsome 2 von 15 Debüts - sunnessa 0 von 15 Debüts - sursulapitschi 4 von 15 Debüts - Thaliomee 2 von 15 Debüts - The_Reader15 4 von 15 Debüts - thora01 41 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - thoresan 1 von 15 Debüts - Tiana_Loreen 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - tierklink 0 von 15 Debüts - Tinkers 0 von 15 Debüts - tizisalazar 0 von 15 Debüts - Topica 0 von 15 Debüts - ubirkel 0 von 15 Debüts - vanessabln 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Wayland 0 von 15 Debüts - Wortbluete 0 von 15 Debüts - Wortteufel 8 von 15 Debüts - xxxxxx 1 von 15 Debüts - Yaalbo 0 von 15 Debüts - Yvi33 0 von 15 Debüts - Zsadista 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Zwerghuhn 14 von 15 Debüts - Zwillingsmama2015 0 von 15 Debüts - Zwinkerling 0 von 15 Debüts Es zählen ausschließlich die Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden! Aktiv: Wander- und Tauschthread zur Debütautorenaktion 2015  Aktiv: Votingliste "Beste/r deutschsprachige/r Debütautor/in 2015" 

    Mehr
    • 1469
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks