Neuer Beitrag

Loewe_Verlag

vor 2 Wochen

Alle Bewerbungen

»Ich bin das Schicksal«, konterte er mit einem Schulterzucken und einem siegesgewissen Lächeln, als würde das alles erklären. »Ich bin die Ausrede für alles.«

Stefanie Hasse möchte eure Sicht auf das Schicksal verändern.

Lest gemeinsam mit ihr Schicksalsbringer: Ich bin deine Bestimmung, genießt eine große Portion Romantik, spannende Wendungen und ein göttliches Spiel.

Inhalt: Kiera war noch ein kleines Mädchen, als ihr ein unheimlicher Mann auf dem Jahrmarkt eine geheimnisvolle Münze zusteckte. Jahre später findet sie die Münze beim Aufräumen wieder und verletzt sich daran. Von da an steht Kieras Leben Kopf: An der Schule tauchen die geheimnisvollen Zwillingsbrüder Phoenix und Hayden auf. Und Phoenix – unfreundlich, überheblich, aber wahnsinnig attraktiv – behauptet, Kiera könne mit der Münze das Schicksal beeinflussen. Und daher dürfe er nun einen ganzen Mondmonat lang nicht mehr von ihrer Seite weichen ...

Bewerbt euch, indem ihr uns im Bewerbungsthread folgende Frage beantwortet: Was würdest du verändern, wenn du die Münze des Schicksals in den Händen halten würdest?

In dieser Leserunde verzichten wir auf vorgegebene Abschnitte, die kommentiert werden müssen. Stattdessen gibt es ab dem 24.7., dem Start der Leserunde, insgesamt 10 Fragen zum Buch, die es zu beantworten gilt. Unter den fleißigsten Teilnehmern der gemeinsamen Leserunde, die bis zum 15.8.2017 auch eine Rezension verfasst haben, verlosen wir 5 Vorabexemplare vom Dilogie-Finale „Schicksalsjäger: Ich bin deine Bestimmung“, das im Frühjahr 2018 erscheint und sich schon ca. 3 Wochen vor Erscheinen auf den Weg zu euch machen wird. Eine Teilnahme lohnt sich daher auch mit eurem gekauften Exemplar des Schicksalsbringers.

 

Autor: Stefanie Hasse
Buch: Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung

connychaos

vor 2 Wochen

Alle Bewerbungen

Keine leichte Entscheidung.
Vielleicht würde ich damit anfangen, dass nicht Donald Trump US Präsident geworden ist. Ich denke, das wäre ein guter Anfang.

Rezension dann hier, auf Amazon und Bücher.de und als Link in der Jugendbuchchallenge

thora01

vor 2 Wochen

Alle Bewerbungen

Keine leichte Entscheidung. Ich würde versuchen den IS Terror zu verhindern. Sehr gerne Lese ich mit.

Beiträge danach
675 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Stefanie_Hasse

vor 18 Stunden

Plauderecke
Beitrag einblenden

Sonjalein1985 schreibt:
Kapitel 30 - 47 Irgendwie habe ich das Gefühl, als würde das Buch von Seite zu Seite spannender werden. Inzwischen ist schon wieder so viel passiert und ich bin sooo auf den 3. Bruder gespannt, der meiner Meinung nach bestimmt hinter allem steckt. Anscheinend ist er sehr viel stärker als Hayden und Phoenix, zumindest deren Reaktionen nach zu urteilen. Ich finde es schön, dass Kiera und Phoenix nun zusammen sind. Sie sind ein schönes Paar. Auch die Aussprache mit Cody hat mir sehr gut gefallen. Ich hoffe, er ist nicht so schwer verletzt worden, aber es klingt ja zum Glück nicht so. Ob Phoenix zunehmende Menschlichkeit mit seinem Verhältnis zu Kiera zu tun hat? Was hat Amy mit allem zu tun? Und was ist der große Plan hinter allem? So viele Fragen, die mir im Moment im Kopf rumgehen ;-) Mal sehen wie es weiter geht.

Na das höre ich doch gerne :-)
Danke für die Spekulationen - ich LIEBE es ja zu erfahren, wie alles beim Leser ankommt - man steckt als Autor ja einfach viel zu tief drin, als dass man das neutral sehen könnte.

Viel Spaß im Showdown :-)

Line1998

vor 14 Stunden

1. Frage: Wie gefällt euch das Cover?

Ich finde das Cover wunderschön. Das Gesicht passt perfekt zur Hintergrundfarbe. Die Schrift ist auch sehr gut gewählt und der Glitzer und das Schicksalsrad runden das Design perfekt ab

SLovesBooks

vor 9 Stunden

2. Frage: Wann habt ihr das letzte Mal von „Schicksal“ oder „Bestimmung“ gesprochen oder darüber gelesen?

Ich habe das letzte Mal mit meiner Oma über das Schicksal gesprochen, weil sie der festen Überzeugung ist, dass alles was wir je tun werden bereits vorgeschrieben ist. Ich habe da eher die Gegenauffassung vertreten und bin der Meinung, dass unser Leben durch unsere Handlungen bestimmt ist und sich jederzeit durch neue Impulse in die eine oder andere Richtung verändern kann.

Stefanie_Hasse

vor 5 Stunden

Plauderecke

Die nächste Frage ist online. Und haben jetzt alle ihre Bücher?

Endora1981

vor 4 Stunden

3. Frage: Wie ist euer erster Eindruck von Kiera?

Kiera ist für mich schon auf den ersten Blick ein starker Charakter mit einem Spritzer Humor und dennoch ernst. Ich mag ihre ironische Denkweise sehr. Sie ist ja auch verdammt schlagfertig. Ich hätte gerne ein bisschen was davon ;-)

MariaLeseEule

vor 3 Stunden

3. Frage: Wie ist euer erster Eindruck von Kiera?

Ich mochte Kiera von Anfang an richtig gern! Sie war mit gleich sympathisch, bodenständig und nicht so naiv, das finde ich besonders gut, denn davon gibt es einfach schon zu viele Charaktere. Außerdem mag ich ihren Humor und die Spitzen Bemerkungen sehr gern.

Jetzt wo ich sie schon ein bisschen besser kennen gelernt haben, hat sich dieser Eindruck auch immer weiter verstärkt, und man merkt auch deutlich, dass sie sich von niemandem unterkriegen lässt, dass sie loyal ist und für ihre Lieben einsteht, und dass sie trotz Allem nie den Mut verliert. Kiera ist wirklich eine starke Persönlichkeit und ein starker Charakter, und ich hab sie schon längst ins Herz geschlossen.

MariaLeseEule

vor 2 Stunden

Plauderecke
Beitrag einblenden

Ruby-Celtic schreibt:
Kapitel 24 - 44 Das Cody nun doch keine Gefühle außer Brüderliche hat, hat mich ehrlich überrascht und erfreut. Endlich mal eine Freundschaft die funktioniert .D Allerdings wiederrum sehr beängstigend was die beiden Brüder alles für Gefühle in einen Pflanzen können. *brr* Die Gefühle zwischen Phönix und Kiera gingen mir jetzt schlussendlich fast einen ticken zu schnell, aber es liest sich trotzallem gut daher kann ich darüber hinwegsehen. Die Anziehungskraft konnte man ja die ganze Zeit wahrnehmen ;) Ich bin ja schon sehr gespannt ob beim Therapeuten von Kiera noch was zu finden ist...schon sehr komisch, dass Phönix da nicht reinkann. Hayden ist auch noch ein riesen großes Fragezeichen für mich. Manches Mal macht er den Eindruck, dass er gar nicht so "böse" ist und dann wieder denke ich mir, dass er ja schon ein Ar... sein kann :D Der dritte Bruder macht mir ja schon etwas Sorgen, ich bin gespannt ob er zum Schluss hin noch seinen Auftritt haben wird. Seine Gedanken sind auf alle Fälle schon sehr unschön.

@ Ruby-Celtic, endlich konnte ich deinen Beitrag lesen, bisher habe ich mich nämlich noch nicht getraut, aber nun bin ich auch so weit im Buch :D

Ich bin mir ehrlich gesagt noch etwas unsicher, ob Cody nun wirklich nur brüderliche Gefühle hegt, das sah ja kürzlich noch ganz anders aus. Ich habe ein bisschen Angst, dass er es nun nur Kiera zu Liebe behauptet hat. Andererseits könnte es natürlich auch sein, dass Hayden Codys Gefühle zuvor beeinflusst hatte, wobei aber auch Amy meinte, dass er Gefühle für Kiera hätte. Hach, ich bin hin und her gerissen, und weiß noch nicht so ganz, was nun richtig ist. Ich bin gespannt, was sich da noch entwickelt und aufgedeckt wird.

Das mit Kiera und Phoenix ging tatsächlich ziemlich schnell, allerdings ist zwischen den beiden ja auch ein ganz besonderes Verhältnis von Schicksalsbringer und Münzträger, ich denke das ist auf jeden Fall zu berücksichtigen, da sich die beiden dadurch ja ohnehin schon irgendwie näher stehen als normale Fremde. Zudem haben sie in der Woche, die sie sich nun schon kennen, ja auch jede Menge Zeit miteinander verbracht, jede Menge Diskussionen geführt, und und und... Ich denke da ist es schon ein bisschen logisch, dass es sich zwischen den Beiden etwas schneller entwickelt. Und wie du schon sagst, es hat sich ja durch aus bereits angekündigt, und kam nicht von der einen Sekunde zur nächste. Von daher fand ich es nicht zu schnell, ganz im Gegenteil, ich habe mich sehr gefreut!

Die Sache mit der Therapeutin fand ich auch etwas... seltsam? Irgendwie wirkte sie so wissend und ich weiß auch nicht, bei der letzten Sitzung hatte ich irgendwie das Gefühl, dass sie mehr weiß, dass sie Bescheid weiß und vllt irgendwie mit drin steckt. Es war nur so ein Gefühl, aber entweder steckt hinter ihr mehr als es bisher den Anschein hatte, oder aber sie ist einfach eine verdammt gute Therapeutin :D

Bei Hayden weiß ich auch immer noch nicht wirklich, woran ich bin. Er wird ja immer als sehr nett beschrieben, und die Begegnung in Kieras Zimmer, als er ihr bereitwillig so viel erzählt hat... Da fand ich ihn zugegeben sehr freundlich und gar nicht so, als wäre er die böse Seite des Schicksals. Andererseits versucht er vllt auch einfach immer noch Kiera auf seine Seite zu ziehen, ich bin mir also noch sehr unsicher, ob man ihm trauen kann, oder lieber nicht.


Du bist also der Meinung, dass die Gedanken, die wir immer wieder zu lesen bekommen, vom dritten Bruder sind? Das war auch mein Verdacht, nachdem ich bereits die beiden anderen im Verdacht hatte :D Irgendwie scheint er ja allwissend und allsehend zu sein, und immer wenn Kiera mit Phoenix zussam ist, scheint er irgendwie anwesend zu sein und alles mitzubekommen. Das verunsichert mich zugegeben ein bisschen. Ich denke auch, dass es sich bei den Gedanken um die von Kairos handelt, allerdings habe ich gleichzeitig Angst, dass es vielleicht doch Phoenix ist, der es doch nicht so gut mit Kiera meint, und etwas im Schilde führt. Aber wahrscheinlich bin ich da einfach ein bisschen paranoid :D

Auf jeden Fall gefallen mir Story und Tempo des Buches echt super, und ich muss auch noch mall betonen, dass ich ein absoluter Fan der relativ kurzen Kapitel bin. Man fliegt nur so durch die Seiten, weil man sich immer wieder denkt "Ach, eins geht noch", und schwups passiert wieder etwas, sodass man doch noch weiter lesen muss. Wirklich super! Und auch von der Story her habe ich immer noch keinen konkreten Plan, wo alles hinführen soll, und welche Wendungen uns noch erwarten, was ich sehr gut finde, da ich Vorhersehbarkeit nicht besonders mag.

Neuer Beitrag