Stefanie Karl Argedad

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Argedad“ von Stefanie Karl

Sophie ist Sklavin am königlichen Hof zu Argedad. Einziger Lichtblick in ihrem tristen, von Arbeit bestimmten Alltag ist der junge Königssohn, in den sie sich unsterblich verliebt hat. Jahrelang genügt es ihr, den Prinzen heimlich anzuhimmeln, doch dann erfährt sie von dessen bevorstehender Vermählung. Für Sophie bricht eine Welt zusammen und sie wagt, was noch kein Sklave vor ihr je gewagt hat: Die Flucht aus Argedad. Was sie nicht ahnt ist, dass nicht nur sie versucht, aus den Zwängen auszubrechen, die ihr Leben zu zerstören drohen. Bald kommt es zu einer ebenso unerwarteten wie folgeschweren Begegnung. „Argedad“ erzählt von verbotener Liebe, dem Dürsten nach Gerechtigkeit und von dem Wagnis zweier Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Für alle, die an Liebe glauben; für alle, die sich nach dem Prinzen auf dem weißen Ross sehnen oder ihn bereits gefunden haben; und für alle, die einfach gerne Bücher lesen.

Stöbern in Historische Romane

Möge die Stunde kommen

Neues von den Familien Clifton und Barrington

Langeweile

Das Erbe der Tuchvilla

Geniale Fortsetzung. Die Geschichte nimmt einem mit in eine vergangene Zeit. Hoffentlich erscheint auch ein Teil 4 der Geschichte.

Murmeli

Nachtblau

historisch angehauchter Roman um die Entstehungsgeschichte des bekannten Delfter Porzellans

TeleTabi1

Der Jasmingarten

der Fokus liegt hier leider zu sehr auf geschichtliche und politische Ereignisse, als auf der eigentlichen Handlung

Engel1974

Abigale Hall

Erst ganz gut, dann leider zunehmend verwirrend, langweilig und schlecht ...

Cellissima

Herrscher des Nordens - Thors Hammer

Ein muss für alle Liebhaber nordischer Geschichte

kessi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen