Stefanie Kullick Untergangsbotin

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Untergangsbotin“ von Stefanie Kullick

Untergangsbotin ist der abschließende Band der Liebesgeschichte um Gianna und Van. Die ersten beiden Bände sind unter den Titeln Regenprinzessin und Sturmbringerin erschienen. Nach der Verschleppung und Folter durch Turont sind Gianna, Van und ihre Gefährten auf dem Rückweg zum Widerstand. Obwohl nun der Kampf gegen die Tyrannei erneut aufgenommen werden soll, fehlt Gianna der Mut dazu. Die Albträume, die sie verfolgen, werden mit jeder Nacht schlimmer und selbst Van weiß bald keinen Weg mehr, um ihr Trost zu spenden. Schließlich muss Gianna erkennen, wie aussichtslos ihr Kampf ist, wenn sie ihn ganz allein bestreiten will. Mit gemischten Gefühlen tritt sie die Rückkehr nach Lasca an. In der Hoffnung, die Unterstützung ihrer Kindheitsfreunde Kiren und Celia zu erhalten, stellt sie sich ihrer Vergangenheit. Gemeinsam mit Feuer und Wind könnte der Sieg gelingen und sich die drohende Gefahr für ihre Heimat abwenden lassen. Doch wie werden die beiden reagieren, sobald sie erfahren, dass Giannas Vater sie mit dem angeblichen Tod seiner Tochter täuschte? Wie soll Gianna die Auseinandersetzung mit ihrem Vater überstehen? Und lässt sich Turonts Allmacht wirklich beenden oder wird Gianna kläglich scheitern? Alles wird enden – auf die eine oder andere Weise.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Untergangsbotin

    Untergangsbotin

    Marie1990

    15. January 2017 um 11:12

    Klappentext:Nach der Verschleppung und Folter durch Turont sind Gianna, Van und ihre Gefährten auf dem Rückweg zum Widerstand. Obwohl nun der Kampf gegen die Tyrannei erneut aufgenommen werden soll, fehlt Gianna der Mut dazu. Die Albträume, die sie verfolgen, werden mit jeder Nacht schlimmer und selbst Van weiß bald keinen Weg mehr, um ihr Trost zu spenden. Schließlich muss Gianna erkennen, wie aussichtslos ihr Kampf ist, wenn sie ihn ganz allein bestreiten will. Mit gemischten Gefühlen tritt sie die Rückkehr nach Lasca an. In der Hoffnung, die Unterstützung ihrer Kindheitsfreunde Kiren und Celia zu erhalten, stellt sie sich ihrer Vergangenheit. Gemeinsam mit Feuer und Wind könnte der Sieg gelingen und sich die drohende Gefahr für ihre Heimat abwenden lassen. Doch wie werden die beiden reagieren, sobald sie erfahren, dass Giannas Vater sie mit dem angeblichen Tod seiner Tochter täuschte? Wie soll Gianna die Auseinandersetzung mit ihrem Vater überstehen? Und lässt sich Turonts Allmacht wirklich beenden oder wird Gianna kläglich scheitern? Alles wird enden – auf die eine oder andere Weise."Untergangsbotin" ist der abschließende Band der Trilogie von Stefanie Kullick.Nach dem nervenaufreibenden Ende des zweiten Bandes, war ich nun überaus gespannt auf das große Finale dieser phantastischen Trilogie. Bereits beim Lesen des ersten Satzes ist man dabei sofort wieder mittendrin und kann sich auf ein besonderes Abenteuer freuen, das seinen Vorgängern in nichts nachsteht. Dabei punktet die Geschichte auch dieses Mal wieder mit einer unbändigen Portion an Spannung und Dramatik, die für ordentlich Tempo sorgen. Die vielen offenen Fragen und Handlungsstränge bieten zudem die ideale Grundlage für eine Fülle an Geschehnissen sowie für einen wunderbaren Lesefluss, der mit jeder Menge Kurzweil aufwartet. Nur schwerlich lässt sich dieser Roman aus den Händen legen, da man stets wissen möchte, wie es weiter- bzw. ausgeht.Man verspürt auf jeder Seite, wie viel Herzblut die Autorin in ihre Geschichte gelegt hat, denn diese sprudelt förmlich über vor Fantasie und Kreativität und bietet mit ihrer atmosphärischen Dichte alles, was das fantasybegeisterte Herz höher schlagen lässt. Hier wurden Personen und Orte liebevoll skizziert, sodass sie vor dem geistigen Auge des Lesers auferstehen und nicht nur flach und oberflächlich angekratzt werden. Während die Atmosphäre in "Sturmbringerin" noch recht düster war, so ist diese nun wieder relativ ausgeglichen. Neben dramatischen Momenten finden sich zahlreiche romantische und positive Eindrücke wieder, die der Geschichte ein gelungenes Potpourri offerieren, um sie mit Leben zu füllen und eine authentische Handlung zu garantieren. Es macht einfach Spaß in diese Trilogie einzutauchen und sich von ihr gefangen nehmen zu lassen.Das Ende dieser Trilogie lässt sich definitiv als rund bezeichnen, denn dieses ist stimmig und mehr als zufriedenstellend. So kann man diesen finalen Band beruhigt zur Seite legen und sich auf weitere aufregende Romane der Autorin freuen. Ich bin gespannt, auf welches Abenteuer sie uns als Nächstes mitnehmen wird und welche Geheimnisse es dort zu ergründen gilt.Fazit: Auch der finale Band ist wieder ein überaus spannender Schmöker, den man am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen möchte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks