Stefanie Lasthaus

 3,5 Sterne bei 488 Bewertungen

Lebenslauf von Stefanie Lasthaus

Weltenbummlerin und Naturliebhaberin: Die deutsche Autorin Stefanie Lasthaus wuchs im Ruhrgebiet auf. Nach ihrem Skandinavistik-, Publizistik- und Sozialanthropologie-Studium in Bochum und Kopenhagen, beschloss sie erstmal was von der Welt zu sehen. Sie fühlt sich bei höheren Temperaturen am wohlsten, aber bereist auch den Norden Europas. In Australien, England und der Schweiz hat sie länger gelebt und gearbeitet. In Australien entdeckte sie auch ihre Leidenschaft fürs Schreiben und beschloss nach ihrer Rückkehr nach Deutschland dem nachzugehen. 2008 kam sie in Kontakt mit der Welt der Computerspiele und arbeitet seitdem als Texterin für ein Online-Spielanbieter. Außerdem schreibt sie für Zeitschriften und Zeitungen, ist bei Filmdokumentationen anzutreffen oder manchmal als Lektorin tätig. Unter ihrem Pseudonym Stephanie Linnhe hat sie seit 2013 ihre Bücher veröffentlicht bis sie von einem Verlag überzeugt wurde ihren Realnamen zu verwenden. Ihr bekanntester Fantasy-Roman "Das Frostmädchen", erzählt die Erlebnisse von Neve, die nach einem Streit mit ihrem Freund Gideon in den Wald flieht. In der Nacht wird, nachdem sie sich verirrt hat und von einem jungen Künstler namens Lauri gefunden wurde, etwas unerwartetes in ihr entfesselt. Wenn sie nicht auf Reisen ist, lebt sie in Karlsruhe, fährt Fahrrad oder trinkt Unmengen an Tee.

Neue Bücher

Cover des Buches Frau Holles Labyrinth (ISBN: 9783453322530)

Frau Holles Labyrinth

Erscheint am 14.12.2022 als Gebundenes Buch bei Heyne.
Cover des Buches Frau Holles Labyrinth: Roman (ISBN: B09X1R6KMG)

Frau Holles Labyrinth: Roman

Erscheint am 14.12.2022 als eBook bei Heyne Verlag.

Alle Bücher von Stefanie Lasthaus

Cover des Buches Das Frostmädchen (ISBN: 9783453317291)

Das Frostmädchen

 (134)
Erschienen am 14.11.2016
Cover des Buches Die Saphirtür (ISBN: 9783453319370)

Die Saphirtür

 (64)
Erschienen am 09.07.2018
Cover des Buches Frau Holles Labyrinth (ISBN: 9783453322530)

Frau Holles Labyrinth

 (0)
Erscheint am 14.12.2022
Cover des Buches Frau Holles Labyrinth: Roman (ISBN: B09X1R6KMG)

Frau Holles Labyrinth: Roman

 (0)
Erscheint am 14.12.2022

Neue Rezensionen zu Stefanie Lasthaus

Cover des Buches Touch of Ink, Band 2: Im Bann der Verbotenen (Fesselnde Gestaltwandler-Romantasy) (ISBN: 9783473586011)
Maria_Leptokaridou___Theoharidous avatar

Rezension zu "Touch of Ink, Band 2: Im Bann der Verbotenen (Fesselnde Gestaltwandler-Romantasy)" von Stefanie Lasthaus

Eine Dilogie die man nicht mehr loslassen möchte
Maria_Leptokaridou___Theoharidouvor 16 Tagen

Das Erste, was ich zu diesem Buch oder zu dieser Dilogie sagen möchte ist, dass ich nicht will, dass es endet😭

Ich habe die Welt der Wandler sehr ins Herz geschlossen, denn ich denke, es ist eine richtig tolle Idee, dass es Menschen geben könnte, die sich in bestimmte Tiere verwandeln…

Auch Band zwei hat mich wieder in seinen Bann gezogen und ich finde, es war noch ein Tick spannender, fesselnder und mitreißender wie Band eins.

Alle Protagonisten, sogar die, die ich in Band eins nicht so leiden konnte, habe ich ins Herz geschlossen und will sie nicht gehen lassen. 

Für alle, denen es auch so geht, kann ich nur den Tipp geben, das Adventskalender - Buch von Ravensburger von 2021 zu lesen, denn da gibt es noch eine Kurzgeschichte aus der Welt der Wandler😉


Ich danke der Autorin für diese süchtig machende Geschichte, die nicht nur aufregend, sondern auch romantisch und emotional war und wer weiß, vielleicht kommen die Wandler irgendwann wieder zurück zu uns…

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Touch of Ink, Band 2: Im Bann der Verbotenen (Fesselnde Gestaltwandler-Romantasy) (ISBN: 9783473586011)
DianaEs avatar

Rezension zu "Touch of Ink, Band 2: Im Bann der Verbotenen (Fesselnde Gestaltwandler-Romantasy)" von Stefanie Lasthaus

Stefanie Lasthaus – Touch of Ink, 2, Im Bann der Verbotenen
DianaEvor 2 Monaten

Stefanie Lasthaus – Touch of Ink, 2, Im Bann der Verbotenen


Quinn musste sich als Verbotene zu erkennen geben und wartet nun auf ihr Urteil. Denn der Rat der Tribes /Wandler will alle Verbotenen töten, da sie die Macht haben ihre Fähigkeiten zu bündeln und andere Wandler zu kontrollieren.

Doch zuerst müssen sich die Tribes nach dem Angriff von Oana neu sortieren und durch die Bindung zu Nathan kann Quinn helfen.

Doch das Misstrauen ist einfach nicht aus den alteingesessenen Rudeln herauszubekommen und schon bald macht sich Quinn mit Gabriel auf den Weg, um die verlorenen Rudelmitglieder zu finden.


Mir hat der erste Band gut gefallen, von der Idee her sowieso, auch wenn es etwas geschwächelt hat. Leider hat mich der Folgeband nur mittelmäßig abgeholt. Ja, es gab Spannung, aber es gab auch Momente wo die Geschichte einfach nur auf der Stelle tritt. So eine tolle Idee  mit so viel Potenzial, aber wirklich ausgeschöpft wurde es aus meiner Sicht nicht.

Allerdings ist das meine persönliche Meinung und Geschmackssache. Ich habe es gern gelesen und ich würde die Bücher auch weiter empfehlen.

Der Erzählstil ist gut, flüssig und seicht, sodass man schnell in der Geschichte abtauchen kann und ich hab das Buch nach nur zwei kurzen Pausen dann auch beendet.

Die Figuren kennen wir größtenteils aus dem ersten Buch. Natürlich werden ein paar Nebenfiguren ergänzt, einige Figuren gerade auf der gegnerischen Seite weiter ausgebaut und auch Gabriel dürfen wir mit ganz neuer Facette erleben, denn plötzlich steht er auf der Seite der Guten.

Ich muss gestehen, so ganz hab ich es ihm nicht abgenommen, aber später dann, hab ich ihn richtig ins Herz geschlossen.

Quinn ist jung, das darf man nicht vergessen, denn hier handelt es sich immer noch um ein Jugendbuch, und deswegen darf sie mal unrational werden oder auch Dinge tun, die nicht jeder nachvollziehen kann, aber sie hat das Herz am rechten Fleck und das ist das wichtigste. Sie versucht die Tribes einander näher zu bringen, aber auch das Verständnis für die Verbotenen aufzubringen.

Die Liebesgeschichte allerdings kommt überhaupt nicht in Fahrt. Die tritt bis zum Ende auf der Stelle, was wohl auch daran liegt, dass sie und Nathan im Buch fast nur getrennt sind.

Nathan wird von Oana gefangen genommen, sie will ihre Armee/ihr Rudel aus Schwarzbären und Abtrünnigen der anderen Tribes vergrößern. Dazu braucht sie Kämpfer, und da sich nicht alle freiwillig anschließen, werden einige davon gezwungen und sie bindet sich mit ihren Sängerkräften an sie.

Gabriel hält einige Überraschungen bereit, und ich habe ihn im Verlauf der Geschichte dann doch gemocht. Sogar seine hinterhältige Schwester konnte den einen oder anderen Sympathiepunkt gewinnen.


Die Geschichte ist gut. Allerdings muss ich gestehen, dass ich den Folgeband schwächer fand und das Ende zwar passend ist, mir aber der Wow-Effekt gefehlt hat. Es ist eine solide Fantasygeschichte mit Spannung, Emotionen und ein wenig Geknister. Dazu gibt es Bösewichte, ein paar Überraschungen und tolle Momente.

Dennoch konnte mich die Story nicht restlos überzeugen, was ich sehr bedauer.

Von mir gibt es trotzdem eine Leseempfehlung, wenn ihr Buch eins kauft, dann schaut bitte, dass ihr den zweiten Band direkt parat habt, und keine Pause beim lesen macht. Ich glaube so gibt es mehr Lesespaß.


Das Cover ist sehr hübsch. Die Schnörkel könnten das Tattoo darstellen, dass im Buch eine wichtige Rolle einnimmt.


Fazit: gute, solide Fantasystory, auch wenn ich nicht komplett überzeugt wurde. 3 Sterne. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Touch of Ink, Band 2: Im Bann der Verbotenen (Fesselnde Gestaltwandler-Romantasy) (ISBN: 9783473586011)
ReaderButterflys avatar

Rezension zu "Touch of Ink, Band 2: Im Bann der Verbotenen (Fesselnde Gestaltwandler-Romantasy)" von Stefanie Lasthaus

Kann nicht mit Band 1 mithalten
ReaderButterflyvor 5 Monaten

Nach dem Angriff auf Winter Harbour wurde Nate entführt und Quinn weiß nur dank ihrer speziellen Verbindung, dass er noch am leben ist. Sie bittet den Rat bei der Suche und Befreiung dabei sein zu dürfen. Obwohl der Rat ihr nicht traut sind die Mitglieder einverstanden. Doch die Suche ist schwierig und bald gerät auch Quinn in Gefahr. Zudem muss Quinn, um Nathan zu retten ihrer größten Feindin näher kommen als je zuvor. Der einzige Weg zur Rettung scheint der zu sein, ihr eigenes Leben aufs Spiel zu setzen.


Nachdem mir der erste Band richtig gut gefallen hat, war ich so gespannt wie es weitergeht. Um wieder richtig in die Geschichte einzutauchen hab ich das letzte Kapitel nochmal gelesen.

Ich nahm an, dass sich das Buch zum größten Teil um die Suche nach Nate drehen würde, das ging dann aber schneller als gedacht. So fragte ich mich schnell wie es weiter gehen wird.

Ich mochte wie Quinn sich auf die Suche macht und sie nach und nach näher an Nate rankommen. Auch Nate fand ich in diesem Buch toll. Mir gefiel wie sie beiden sich näher kommen und der Romantikteil zunahm.

Gabriel, den ich zuerst nicht sympathisch fand, mochte ich hier viel lieber. So fand ich es toll, dass seine Rolle hier ein bisschen größer war.

Positiv in diesem Band fand ich auch wieder wie die Natur und besonders ein See und die Berge beschrieben wurde. Da konnte ich mir die Umgebung sehr gut vorstellen.

Weniger gut haben mir die Kämpfe gefallen. Ich hab nichts gegen Kampfszenen, aber für ein Jugendbuch fand ich es zu heftig. Auch am Ende ist mir eine Handlung von Quinn negativ aufgefallen, sie hat unnötig brutal gehandelt. So war ich schon fast erleichtert, als das Buch zu Ende war.

Insgesamt hab ich mir einfach etwas anderes und mehr von diesem Buch erwartet. So war ich zum Schluss etwas enttäuscht. (3,5 Sterne)


Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Destiny is written on your skin.

Liebe Leserinnen und Leser

wir laden Euch herzlich ein, geheimnisvolle und romantische Lesestunden mit dem neuen  Romantasyroman »Touch of Ink: Die Sage der Wandler« von Stefanie Lasthaus zu verbringen.

Destiny is written on your skin.


Liebe Leserinnen und Leser

wir laden Euch herzlich ein, geheimnisvolle und romantische Lesestunden mit dem neuen  Romantasyroman »Touch of Ink: Die Sage der Wandler« von Stefanie Lasthaus zu verbringen.

Ihr habt genügend Lesezeit? Dann findet gemeinsam heraus, was es mit Quinns geheimnisvollen Tattoo auf sich hat. Hierfür vergeben wir insgesamt 15 Rezensionsexemplare in Print.

Bewerbungsfrage: Du bist ein Gestaltwandler. Welches Tier bist Du und warum?

* Eine Szene aus "Touch of Ink" *

Ich drehte mich zu Nathan um und legte meine Hand an seine Hüfte. Nathan biss sich auf die Lippe, dann beugte er sich vor und küsste meine Stirn. Ich fasste sein Shirt, zog es über seinen Kopf und ließ es achtlos fallen. Mein Blick wurde wie magisch von seinem Tattoo angezogen. Ich strich darüber und lächelte leicht, als er eine Gänsehaut bekam.
Er fing meine Hand ein und küsste die Fingerspitzen. „Du machst es mir nicht leicht, Quinn.“
Ich legte beide Hände auf seinen Rücken und ließ sie dann an den Seiten nach unten wandern. „Es sind nur du und ich.“ Keine Verbote. Keine Konsequenzen.
Nathan streichelte meine Arme, und als er mich erneut küsste, war es egal, was wir waren und welche Probleme damit einhergingen.

Leser mit eigenem Buch sind herzlich eingeladen, ebenfalls an der Leserunde teilzunehmen. Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen.


Wenn ihr keine Aktionen von Ravensburger verpassen möchtet, dann folgt dem Verlag auf LovelyBooks.

934 BeiträgeVerlosung beendet
Siouxs avatar
Letzter Beitrag von  Siouxvor 2 Jahren

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks