Stefanie Mühlsteph

(74)

Lovelybooks Bewertung

  • 97 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 5 Leser
  • 53 Rezensionen
(37)
(19)
(15)
(2)
(1)

Lebenslauf von Stefanie Mühlsteph

Stefanie Mühlsteph ist geborene Hessin, Äppelwoitrinkerin und bekennenden Schokoholicerin. Sie betet jeden Morgen zur heiligen Senseo und lebt mit ihrem Partner und dem rosa Haus-und-Hof-Zauberpony Gunther in einer feinen, hübschen Wohnung. Die Technikerin arbeitete schon als Flyerfachbeschreierin, Getränkeschubse, Hochspannungswiderstand, Katastrophenkellnerin, Kolumnistin, Organisationstalent und Mädchen für alles. Neben ihren abwechslungsreichen Jobs findet sie jede Woche auch noch Zeit, mit ihren Freunden Blödsinn zu treiben und sich bei Sackhüpf-Wettbewerben die Knie blau zu fallen. Als Kind der Generation Harry Potter waren Bücher schon immer ein fester Bestandteil ihres Lebens. Nach einer ausgedehnten Fanfiction-Phase wagte sie 2008 den Seitenwechsel zur freien Prosa. Neben Rezensionen und Artikeln in Online-Magazinen hat Stefanie bereits zahlreiche lange und kurze Kurzgeschichten veröffentlicht.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • blog
  • Frage
  • weitere
Beiträge von Stefanie Mühlsteph
  • Düsteres London

    So brauch ich Gewalt

    raveneye

    09. September 2018 um 14:56 Rezension zu "So brauch ich Gewalt" von Stefanie Mühlsteph

    Megan und Abigail sind Mitglieder der Sealgair und führen für die Organisation Auftragsmorde aus. Als sie plötzlich zusammenarbeiten müssen, sind beide nicht gerade begeistert, doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Das Cover mit den Scherenschnittgesichtern, Big Ben und all seinen Schnörkeln gefällt mir gut und macht zusammen mit dem Titel neugierig auf den Inhalt. Im London des Jahres 1837 begleitet der Leser Megan und Abigail durch ihren nicht ganz so alltäglichen Alltag und erhält dabei einen guten Einblick in ihre ...

    Mehr
  • Schauplatz viktorianisches London – ein etwas anderer Jugendthriller

    So brauch ich Gewalt

    Seehase1977

    22. August 2018 um 18:50 Rezension zu "So brauch ich Gewalt" von Stefanie Mühlsteph

    London 1837: Die Geheimorganisation Sealgair kontrolliert nicht nur die die Stadt, um die Machtverhältnisse der Reichen, der Krone und des Staates im Gleichgewicht zu halten, sondern hat auch die gesamte Londoner Unterwelt fest im Griff. Die 21jährige Megan ist Teil der Organisation und trotz ihres jungen Alters sagt man ihr eine langjährige und äußerst erfolgreiche Berufserfahrung als Auftragsmörderin nach. Ihre Aufträge erledigt „Black Widow“ äußerst effektiv und stets im Alleingang.Eines Tages wird Megan zum Schutz einer ...

    Mehr
  • Brutal, aber mit besonderer Wirkung

    So brauch ich Gewalt

    Sillest

    19. August 2018 um 17:34 Rezension zu "So brauch ich Gewalt" von Stefanie Mühlsteph

    Black Widow und Hawk sind zwei Auftragsmörder, die man als Leser im Jahre 1837 begleitet und die für die Organisation Sealgear arbeiten. Durch die Morde will die Firma ein Gleichgewicht der Machtverhältnisse in London erhalten.Black Widow, oder auch Megan, geht dabei eher strategisch vor und ist immer etwas ruhiger. Selten fließt dabei großartig Blut. Ganz im Gegenteil zu Abigail, die als Hawk tötet. Sie geht wesentlich rabiater zu und ist auch ziemlich stur. Beide sind zwei grandiose, kraftvolle Charaktere, die es durchaus ...

    Mehr
  • So brauch ich Gewalt...

    So brauch ich Gewalt

    clary999

    16. August 2018 um 19:19 Rezension zu "So brauch ich Gewalt" von Stefanie Mühlsteph

    Spannend, grausam und mysteriös mit zwei außergewöhnlichen jungen Frauen! »Bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt.« »Meine Töchter führen den nächtlichen Reihn; Und wiegen und tanzen und singen dich ein.« (»Erlkönig« von Johann Wolfgang Goethe«) Zitate aus dem Buch  Zum Inhalt: London, 1837. Die Geheimorganisation Sealgair wirken im Untergrund von London. Ihre Auftragsmörder beseitigen störende Politiker und Reiche um das Gleichgewicht des British Empire zu erhalten. Die Auftragsmörderin »Black Widow« wird als Leibwächter ...

    Mehr
    • 10
  • großartig

    So brauch ich Gewalt

    Prisea

    10. August 2018 um 09:44 Rezension zu "So brauch ich Gewalt" von Stefanie Mühlsteph

    So brauch ich Gewalt von Stefanie Mühlsteph Papierverzierer Verlag Jugendbuch & Young Adult , Krimis, Thriller, Mystery Cover: Wundervoll, einfach toll gestaltet im Steampunk Stil Rezension: "Meine Töchter führen den nächtlichen Reihn und wiegen und tanzen und singen dich ein!" Es ist das Jahr 1837. Eine Geheimorganisation mit dem Namen Sealgair agiert in und um London, um die Machtverhältnisse der Reichen, der Krone und des Staates im Gleichgewicht zu halten. Nicht nur um ihre Eltern zu rächen, bleibt Megan Teil der ...

    Mehr
  • Abenteuerlich und berührend

    So brauch ich Gewalt

    Rabiata

    09. July 2018 um 11:47 Rezension zu "So brauch ich Gewalt" von Stefanie Mühlsteph

    So brauch ich Gewalt ist ein vielschichtiger Steampunk-Thriller, der in einem technisch hoch entwickelten London des 19. Jahrhunderts spielt. Ein spannendes Abenteuer mit einem überraschenden Ende, das auf eine Fortsetzung hoffen lässt. Immerhin sind einem die Protagonisten sehr ans Herz gewachsen und man möchte wissen, wie es mit ihnen weiter geht!Erzählt wird in der 3. Person, innerhalb der Kapitel teilweise mehrfach wechselnd aus der Sicht von zwei Auftragsmörderinnen, die gegen ihren Willen einen gemeinsamen Auftrag erhalten. ...

    Mehr
  • Langsam machen mich die Papierverzierer zum Thrillerfan

    So brauch ich Gewalt

    Buecherheike

    02. July 2018 um 20:33 Rezension zu "So brauch ich Gewalt" von Stefanie Mühlsteph

    Gewalt musste nicht angewandt werden, ich war ganz willig und habe das Buch freiwillig gelesen. Wir hatten ein paar Startschwierigkeiten, das lag aber weder am Buch, noch an mir. Meine E-Mails wollten einfach nicht zu mir. Beim zweiten Anlauf hat es dann geklappt und das Reziexemplar konnte ordnungsgemäß auf meinem Kindle landen. Die Papierverzierer wieder. Haben sie mich doch wieder mal dazu gebracht, einen Thriller zu lesen und dabei liest Heike doch gar keine Thriller. Oh je, das kann ich wohl in Zukunft nicht mehr behaupten. ...

    Mehr
  • Eine Mörderkaste auf Abwegen

    So brauch ich Gewalt

    Flidra

    26. June 2018 um 20:03 Rezension zu "So brauch ich Gewalt" von Stefanie Mühlsteph

    Erster Eindruck: Vom Cover her schließt man sofort, dass die Story innerhalb von London spielen muss. Durch die Inhaltsangabe bestätigt sich dieser Verdacht und darüber hinaus habe ich durch die Inhaltsangabe erwartet, dass es ein Buch wird, welches auch auf irgendeine Weise leicht psychologisch wird. Fazit: Eine Mörderkaste auf Abwegen Vorab: Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar vom Papierverziererverlag bekommen im Austausch für eine offene und ehrliche Meinung zum Buch.Das Cover finde ich große klasse. Zum einen, ...

    Mehr
  • Ein neuer Auftrag wartet …

    So brauch ich Gewalt

    Solara300

    13. June 2018 um 08:40 Rezension zu "So brauch ich Gewalt" von Stefanie Mühlsteph

    Kurzbeschreibung In London im Jahr 1837 lebt und arbeitet die 21- Jährige Megan unter dem Decknamen Black Widow. Sie ist eine der beste Auftragskillerinnen der Sealgear. Die Organisation, die mit ihren Morden und Intrigen die Machtverhältnisse so für sich zu nutzen weiß. Megan weiß, das sie keine andere Chance hat ihre Eltern zu rächen und bleibt dabei. Bei einem heiklen neuen Auftrag, muss Megan aufpassen, denn sie soll eine wichtige Person beschützen und wird so zum Spielball mächtiger Gegner. Cover Das Cover fand ich sehr ...

    Mehr
  • So brauch ich Gewalt

    So brauch ich Gewalt

    natalie7

    31. May 2018 um 11:32 Rezension zu "So brauch ich Gewalt" von Stefanie Mühlsteph

    Meine Meinung: Vorerst möchte ich mich beim Papierverzierer Verlag für das kostenfreie Rezensionsexemplar bedanken. Dieses Buch war mein allererster Thriller und anfangs war ich etwas unsicher, ob dies wohl meins sein wird. Ich muss sagen, ich bin mehr als begeistert von der Autorin und ihrer Geschichte. Die Autorin schreibt in einem flüssigen Schreibstil, der sich wunderbar lesen lässt. Die Spannung bleibt über das ganze Buch hinweg immer zum passenden Moment aufrechterhalten. Manche Szenen werden sehr genau beschrieben, was ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.