Stefanie Mühlsteph Hexentochter

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hexentochter“ von Stefanie Mühlsteph

Thulien ist das Land der wilden Magie-bis die Schatten vor über 40 Jahren auftauchten. Seitdem werden die Hexenstämme unerbittlich gejagt und hingerichtet. Vor niemandem wird halt gemacht, nicht einmal vor Kindern. Selen ist eine Hexe und lebt im opalianischen Herzwald. Als die Hexenjäger ihren Zirkel auslöschen muss sie flüchten. Fortan sind sie und ihr Seelentier Inuki zu einer immerwährenden Flucht verdammt. Selen lernt auf dieser abenteuerlichen Reise nicht nur den Hass der Menschen kennen, sondern auch Wesen, die ihr ans Herz wachsen. Jedoch sind ihr die Jäger stets auf den Fersen und immer einen Schritt voraus, denn sie haben nur ein Ziel: Selens Seele. Durch Feuer und Verrat muss Selen gehen, bis die Hintergründe dieser blutigen Jagd aufgedeckt werden und sie einen folgenschweren Handel eingehen muss.

Stöbern in Fantasy

Die Hexenholzkrone 1

Toll, dass die Saga weiter geht. Der erste Teil hält sich allerdings mit sehr vielen Wiederholungen auf. Da ist Luft nach oben.

sursulapitschi

Der Totengräbersohn 1

Geniale High Fantasy, die trotz ernst zu nehmender Story an Humor, Sarkasmus und Ironie nicht spart!

Gwynny

Das Erwachen des Feuers

Steampunk, Krieg, Intrigen und vor allem Drachen! Eine richtig coole Mischung.

MonkeyMoon

Das Relikt der Fladrea

Toller und spannender Auftakt einer Fantasytriologie

Vampir989

Rabenaas

unterhaltsam, humorvoll und voller Fantasie :)

Caramelli

Coldworth City

Mona Kasten kann schreiben, und wie!

krissysch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hexentochter" von Stefanie Mühlsteph

    Hexentochter
    Sternenstaubfee

    Sternenstaubfee

    30. October 2010 um 10:14

    Selen ist eine Hexe. An dem Tag, als sie ihr Seelentier bekommt - einen Wolf namens Inuki - wird ihre Familie umgebracht. Seitdem ist Selen gemeinsam mit ihrem Freund Axes auf der Flucht. Begleitet werden sie noch von Axes´ Seelentier Odys, einem Silberfuchs. Seit Jahrhunderten schon werden Hexen verfolgt von den Menschen und Hexenjägern. Die sogenannten "Schatten" haben es aber besonders auf Selen abgesehen. Auf ihrer Flucht lernen Selen und Axes neue Freunde kennen: eine Druidin, eine Drachenbändigerin, eine Elfe, einen Zentauren und eine ganze Diebesgilde. Sie müssen viele Gefahren überstehen, bis Selen endlich erfährt, warum gerade sie so gnadenlos verfolgt wird. Selen ist die letzte rechtmäßige Tochter der Helleweis und somit eine Prinzessin. Nur sie kann es schaffen, den Kampf mit den Dämonen zu gewinnen... Mir hat dieses Buch gut gefallen. Die Geschichte läßt sich schön leicht lesen; die Handlung ist nachvollziehbar und spannend. Es ist ein Jugendbuch, das sowohl von Mädchen als auch von Jungen gut gelesen werden kann. Gestört hat mich allerdings etwas das Format. Es ist ein Mini-Buch, und mir persönlich liegen die "normalen" Taschenbücher einfach besser in der Hand.

    Mehr