Stefanie Messing , August Gral Luna und die Sterne

(38)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 31 Rezensionen
(29)
(9)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Luna und die Sterne“ von Stefanie Messing

Eine Gutenachtgeschichte zum geruhsamen Einschlafen. 'Luna und die Sterne' ist die wunderschön illustrierte Kindergeschichte einer kleinen Sternenfee, die sich auf bildliche Weise um Kinder kümmert.

Nach mehrmaligem Lesen ging von "Luna und die Sterne" ein unglaubliche Magie aus. Luna hat mich verzaubert.

— thoresan

bezaubernde Geschichte über eine kleine Sternenfee mit einem etwas ungewöhnlichen, unverhofftem Ende

— Engel1974

Da mein LovelyBooks gesponnen hat, hier endlich die Rezension: "Luna und die Sterne" ist eine tiefsinnige Gute Nacht Geschichte.

— LaurenceHorn

Ein sehr schönes Buch für die Kinder, die Feen lieben, eine Gute Nacht Geschichte zum Träumen und Einschlafen ......

— Slaterin

Schöne Bilderbuchgeschichte zum Einschlafen mit traumhaften Bildern.

— Buchraettin

Hier harmoniert alles. Hol auch die due Sterne vom Himmel...

— Buecherfee82

Hier harmoniert alles. Hol auch du die Sterne vom Himmel...

— Buecherfee82
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Über eine Sternenfee, die sich liebvoll um die Sterne am Himmel kümmert

    Luna und die Sterne

    thoresan

    15. February 2016 um 11:48

    Allgemeine Informationen: Die Sternenfee Luna kümmert sich jeden Abend um ihre Zöglinge, um die Sterne, die den Himmel zieren. Sie sorgt dafür, dass die Sterne hell erleuchten, denn nur so können sie von den Menschen auf der Erde gesehen werden. Hin und wieder kommt auch mal ein Stern vom Weg ab. Dann ist sie zur Stelle um ihn wieder an den rechten Platz zu rücken. "Luna und die Sterne" richtet sich an Kinder im Alter zwischen 2 und 5 Jahren. Es ist als Pappbuch erhältlich zum Preis von 9,95 Euro sowie als Kindle-Edition zum Preis von 3,99 Euro. Über den Autoren: August Gral hat in Hildesheim Germanistik und Kulturwissenschaften studiert. Er ist seit Jahren ein gefragter Geschichtenerzähler, der nebenberuflich vorerst an Schulen und in Kindergärten selbstgeschriebene Geschichten vorlas. Als Familienvater gehen die fantastischen Anregungen nicht aus und der Überfluss an immer neuen Ideen füllt kistenweise Schmierzettel und Notizbücher. In Bezug auf das schön illustrierte Vorlesebuch "Luna und die Sterne" hat er zum Verleger gesagt: "Unsere Kinder sind wie Sterne, die eines Tages wenn du alt geworden bist auf dich niederfunkeln. Und dann, in einer ruhigen Minuten, dann weißt du, ob sie für dich funkeln. Luna ist vielmehr das Kind in dir und mir, das Kind, das seit deiner Kindheit in dir schlummert". (Quelle: www.papierverzierer.de) Über die Illustratorin: Stefanie Messing wurde am 14.11.1977 im beschaulichen Neustadt an der Weinstraße (Pfalz) geboren und verlegte vier Jahre später ihren Wohnsitz nach Ulm, wo sie ihre Kindheit und Jugend verbrachte. Nach Abschluss ihrer Ausbildung zur Grafikerin zog es sie über die unterschiedlichsten Agenturen und Kreativbüros von der Donau (Ulm) über den Neckar (Stuttgart) an den Niederrhein (Neuss). Inzwischen lebt sie gemeinsam mit ihrem Ehemann und dem Nachwuchs in der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn. Neben der Erziehung ihrer beiden Kinder widmet sie sich hier ihrer Leidenschaft, der Illustration von Geschichten für große und kleine Leute. Für den Papierverzierer Verlag hat sie bereits "Luna und die Sterne" und "Das Regenfest" entworfen. Die durchweg positiven Illustrationen entstammen ihrem Pinsel und auch die Fertigung des Designs ist ihr Verdienst. (Quelle: www.papierverzierer.de) Mehr mehr über sie erfahren möchte, kann sie hier besuchen: www.kleinerwolf.de Meine Gedanken zum Buch: Ganz unscheinbar und zart kommt sie daher, die Sternenfee Luna, balanciert auf dem Cover mit Leichtigkeit über ein Seil. "Luna und die Sterne" ist ein wirklich wunderbares Buch zum Vorlesen vor dem Einschlafen. Ich habe das Buch mehrfach gelesen und beim vierten Durchgang zeigte sich mir plötzlich die Magie, die von Luna ausgeht. Ich habe in Luna nicht nur eine Sternenfee gesehen, die sich mit viel Liebe und Hingabe um ihre Sterne kümmert. Für mich steht Luna für eine jede Mutter, die sich täglich um ihr Kind kümmert, mit eben dieser Hingabe und Liebe. Das Buch macht darauf aufmerksam, wie wichtig es ist, sich um den wertvollsten Schatz - unsere Kinder - zu kümmern. Es macht aber auch sehr deutlich, dass auch die liebevollste Mutter ihren Schlaf und ihre Ruhezeiten benötigt. Im Prinzip kann Luna aber nicht nur für die Sternenfee oder eine Mutter stehen, sondern für alle Bereiche in unserem Leben, in denen wir uns liebevoll um etwas kümmern und unser ganzes Herz und unsere ganze Aufmerksamkeit investieren. Wenn wir etwas mit Leidenschaft vollziehen, dann kann es erstrahlen und gesehen werden. Vielleicht kann es nicht jeder sehen, denn jeder hat seinen Fokus auf andere Dinge gerichtet. Doch wenn wir unsere Aufgaben wirklich mit viel Herz und Hingabe erfüllen, dann werden unsere Projekte auch immer sichtbarer für andere, ob dies nun ein Stern ist, der zum Leuchten gebracht wird, indem man ihn täglich poliert oder ob es ein Kinderlachen ist, das erstrahlt weil wir uns intensiv mit dem Kind beschäftigen ohne Werte und Vorurteile. Die Möglichkeiten sind hier schier unendlich. Genauso unendlich wie der Sternenhimmel, in dem sich Luna täglich bewegt. Ihr merkt, oftmals sind die Dinge nicht so wie sie erscheinen. Für den einen ist "Luna und die Sterne" eine Gute-Nacht-Geschichte für Kinder, für andere offenbart sie eine wichtige Erkenntnis. Ich liebe Bücher, die so voller Magie stecken, dass sie in der Lage sind, für den Leser ein eigenes Universum zu eröffnen. Daher gibt es von mir für Luna 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Luna und die Sterne ... bezaubernde Gute-Nacht-Geschichte

    Luna und die Sterne

    Engel1974

    29. December 2015 um 09:34

    "Luna und die Sterne" von August Graf ist eine Gute-Nacht-Geschichte für Kinder ab 3 Jahren. Ergänzt wird sie mit kindgerechten und farbenfrohen Illustrationen von Stefan Messing. Inhalt: Luna ist eine kleine Fee, aber keine gewöhnliche sondern eine Sternenfee. Ihre Aufgabe ist es sich Nachts um die Sterne zu kummern. So poliert sie jeden Einzelnen und redt ihnen Mut zu, weiter für die Kinder auf der Erde zu leuchten. Die kleine Eule Nubs ist ihr bester Freund und begleitet sie sehr oft. Gemeinsam retten sie einen heruntergefallenen Stern. Doch was passiert, wenn Luna so müde wird, das sie einfach nicht mehr auf die Sterne aufpassen kann? Na, dann muß die Eule Nubs die Nachtwache übernehmen ... Meinung: Die Geschichte hat die Kinder sofort verzaubert und so haben wir sie gleich mehrmals gelesen. Der Schreibstil ist kindgerecht, altersentsprechend und sehr gut verständlich. Lediglich die Schriftgröße hätte ich mir um einiges größer gewünscht. Auch das Ende war sehr unverhoft und ungewöhnlich und hat für Diskussionen gesorgt. Schreibstil: Kindgerecht, altersentsprechend und gut verständlich Inhalt: insgesamt eine bezaubernde Geschichte mit einem etwas ungewöhnlichem Ende Charaktere: sehr gut und kindgerecht dargestellt, die Kinder fanden Luna und die Eule einfach toll Fazit: bezaubernde Geschichte über eine kleine Sternenfee mit einem etwas ungewöhnlichen, unverhofftem Ende

    Mehr
  • Eine tiefsinnige Gute Nacht Geschichte

    Luna und die Sterne

    LaurenceHorn

    28. June 2014 um 23:04

    Mit Luna und die Sterne von August Gral und Stefanie Messing (Illustrationen) ist ein weiteres Kinderbuch aus dem im März 2013 gegründeten Papierverzierer Verlag erschienen. Zum Inhalt: Das Buch handelt von der Sternenfee Luna, die sich um die Sterne kümmert, damit die Kinder und alle anderen sich an ihnen erfreuen können. Den Sternen zu helfen, sie zu polieren und zu pflegen, ist ihr das Liebste. Und Luna ist hellwach. Worum es geht: Zum einen ist es sicherlich eine traumhaft schöne Gute Nacht Geschichte, bei der Luna durch ihre viele Arbeit müde wird und letztendlich, (ja ich glaube ich darf es verraten), einschläft. Dadurch bringt die Geschichte den Sinn des Schlafens näher, denn auch eine Sternenfee muss gepflegt werden und somit schlafen. Wer zwischen den Zeilen liest entdeckt jedoch noch viel mehr, was den Kindern vermittelt wird. Nämlich Aufopferung und Hilfsbereitschaft, denn Luna macht weiter in ihrem Tun, auch wenn gerade niemand zu den Sternen aufschaut. Eine Botschaft, die in heutigen Tagen besonders wichtig ist, finde ich. Fazit: 5 Sterne - Top Diese Geschichte ist durch die Aufmachung (der Pappseiten) selbst für die Kleinsten geeignet und eine wunderschöne Gute-Nacht-Geschichte. Durch verhältnismäßig viel Text ist das Buch aber auch für größere" Kinder geeignet. Meinem Sohn hat die Geschichte sehr gut gefallen.

    Mehr
  • Zuckersüßes Vorlesebuch!

    Luna und die Sterne

    leselurch

    13. May 2014 um 13:13

    *Worum geht's?* Jeden Abend, bevor sie zu Bett geht, steigt die kleine Sternenfee Luna in den Himmel hinauf, um sich um die Sterne zu kümmern. Sie pflegt sie und unterhält sich mit ihnen, spricht ihnen Mut und Kraft zu, damit sie niemals aufhören für jene zu leuchten, die ihre Hoffnung brauchen. Unterstützung bekommt Luna von der Nachteule Nubs, denn die Pflege von Sternen macht ganz schön müde... *Meine Meinung:* "Luna und die Sterne", geschrieben von August Gral, ist eine zauberhafte Geschichte über die Sternenfee Luna, die jeden Abend vor dem Zubettgehen in den Himmel steigt und sich um die Sterne kümmert. Sie pflegt und poliert sie, spricht ihnen Mut zu, um weiterhin für die Kinder auf der Erde zu strahlen. Dabei bekommt sie Unterstützung von ihrem Freund, der Nachteule Nubs. Lunas Abenteuer mit der Eule Nubs ist eine Gutenachtgeschichte, die sich ideal zum Vorlesen eignet. Luna und Nubs erleben gemeinsam so viel, dass auch sie mit jeder Seite immer müder werden. Sie haben gemeinsam Freude an der Pflege der Sterne, machen sich jedoch auch Sorgen darum, dass die Kinder auf der Erde das hoffnungsvolle Leuchten der Sterne nicht zu schätzen wissen. Entmutigen lassen sie sich davon jedoch nicht, denn Luna und Nubs merken schnell, wie wichtig es ist, für diejenigen da zu sein, die es brauchen. Dass es wichtig ist, die Sterne immer leuchten zu lassen. Unterstützt wird der Text von den wunderschönen Zeichnungen der Ilustratorin Stefanie Messing. Sie hat zu jedem Abschnitt ein eigenes Bild gemalt, das Luna und Nubs während ihres kleinen Abenteuers zeigt. Die bezaubernden Illustrationen werden dank ihrer strahlenden Farben zu kleinen Meisterwerken, in die man sich einfach verlieben muss. "Luna und die Sterne" steckt voller bewegender und berührender Bilder - sowohl textlicher als auch graphischer Art. August Gral und Stefanie Messing sind ein großartiges Team und es ist ihnen gelungen, zusammen ein kleines Schmuckstück zu schaffen, an dem sowohl Jung als auch Alt ihre Freude haben werken. Besonders loben muss man neben Text und Bild jedoch auch die Machart des Buches. Jede einzelne Seite besteht aus dicker, widerstandsfähiger Pappe, die sicherlich einiges ertragen kann. So können die jungen Zuhörer das Büchlein auch mal selbst in die Hand nehmen und auf eigene Faust erkunden, ohne dass sich Eltern dabei Gedanken machen müssen. *Cover:* Das Cover ist mit einer der wundervollen Illustrationen geschmückt, die in dem Büchlein auf einen warten. Es sieht einfach wunderschön aus! Kein Wunder, dass ich mich auf den ersten Blick verliebt hatte. *Fazit:* "Luna und die Sterne" ist ein bezauberndes Buch, das Jung und Alt so zum Strahlen bringen wird, wie es auch Lunas Sterne tun. Denn Luna und die Eule Nubs erleben während der Pflege der Sterne ein kleines Abenteuer, das voller bewegender und berührender Bilder steckt - sowohl textlicher als auch graphischer Art. "Luna und die Sterne" ist ein zuckersüßes Vorlesebuch, das seine jungen Zuhörer sicherlich auch noch auf ihrem Weg zum eigenständigen Leser begleiten wird. Für "Luna und die Sterne" vergebe ich 5 Lurche.

    Mehr
  • Ein zart illustriertes Bilderbuch, perfekt für die Minuten vor dem Einschlafen...

    Luna und die Sterne

    Büchernische

    16. February 2014 um 22:54

    Heute möchte ich euch wieder einmal ein wunderschönes Bilderbuch vorstellen, welches mir vom Papierverzierer Verlag zu Verfügung gestellt wurde. Der Verlagsname ist übrigens Programm, ich habe diesen vor einigen Monaten für mich entdeckt und bin wahrlich sehr gespannt, was uns dort noch so alles erwarten wird. Zunächst möchte ich euch aber das zart illustrierte Buch »Luna und die Sterne« von August Gral ans Herz legen, das im April diesen Jahres erschienen ist. Sternenfee Luna Sternenfee Luna hat eine verantwortungsvolle Aufgabe: wenn sie des Nachts über ihr Seil tanzt, welches einmal um die ganze Erde gespannt ist, dann achtet sie auf die Sterne. Sie poliert sie, sie spricht ihnen Mut zu, auch ja hell zu leuchten und hat Spaß mit ihnen. Während unten auf der Erde den Kindern die müden Äuglein zufallen, dreht Luna ihre Runde. Eines Abends bekommt sie Besuch von Eule Nubs. Nubs bewundert Lunas Eifer und fragt sich, ob irgendjemand zu schätzen weiß, was Luna jede Nacht macht. Doch darum macht sich Luna keine Gedanken, sie ist glücklich, den Sternen etwas Gutes tun zu können… Ins Land der Träume… Ganz langsam fallen meinem kleinen Sohn die Augen zu, immer öfter lehnt sich sein Köpfchen an meine Schulter. Doch er möchte nicht schlafen. “Gute-Nacht-Geschichte, Mama!” Da kann man schlecht nein sagen, oder? So geht es wirklich allen Eltern und das Büchlein, welches ich euch hier zeigen möchte, ist die perfekte Gute-Nacht-Lektüre für kleine müde Ritter und Feen. Wenn die Jüngsten schon einmal selbst im Büchlein blättern wollen, so können sie unbesorgt zu Luna greifen, denn das Buch ist aus sehr stabiler Pappe gefertigt und aus kinderfreundlichem Material. Mein Sohn ist es gewohnt, von vielen, vielen Büchern umgeben zu sein. Doch wenn man mal nicht hinsieht, wandern Bücher bei den Kleinen auch gerne einmal in den Mund. Den kleinen forschenden Kinderhändchen und Zähnchen dürfte das Buch allerdings problemlos Stand halten können. “Wer sieht sich denn einen Stern an, wenn ihn niemand pflegt?” Sternenfee Luna bereitet die Jüngsten auf das Zubettgehen vor, führt Seite um Seite an den Prozess des Einschlafens heran und erklärt in einfachen Worten, wie die Müdigkeit langsam über uns kommt und wir schließlich ins Land der Träume hinüberschweben. So macht das Schlafengehen Spaß, wenn Luna den Kleinen auf kindgerechte Weise nahe bringt, dass Schlaf wichtig ist, um für den nächsten Tag Kraft tanken zu können. Pädagogisch wertvoll ist die Message dieses Buches auch für die schon etwas ältere Zielgruppe der Kindergartenkinder. Es vermittelt metaphorisch den Gedanken von Sicherheit und Geborgenheit, erinnert daran, wie wichtig Liebe, Verantwortungsbewusstsein und Sorgfalt sind; wie essentiell es ist, für einander da zu sein und sich auf den anderen verlassen zu können. Wie verletzlich der Mensch ist, wenn er schläft, wenn er vollständig loslässt und in die Geborgenheit des Schlafes sinkt – das ist der erste Gedanke, der mir als Erwachsenen in den Sinn kommt, nachdem ich das Buch gelesen hatte. Weniger ist mehr Bei uns im Kinderzimmerregal erfreut sich »Luna und die Sterne« bereits großer Beliebtheit. Das liegt sicherlich nicht nur am “Eulenbonus”: die kleine Eule Nubs haben wir gleich ins Herz geschlossen. Zarte Aquarellillustrationen begleiten die Geschichte durch die Seiten, das die Welt umspannende Seil zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch und auch der Text schmiegt sich an diesem Seil entlang. Die Gestaltung ist wirklich gelungen und wird nicht nur junge Bilderbuchfreunde begeistern. Die Zeichnungen wirken nicht überladen, das Motto ist “weniger ist mehr” und so harmoniert die Geschichte perfekt mit sparsam gesetzten Tuschestrichen, zarten pastelligen Farben und viel Platz für die Fantasie der kleinen Mitleser. Unser Fazit: Sternenfee Luna wird uns noch lange beim allabendlichen Vorlesen begleiten und einen festen Platz beim Einschlafritual haben. Ein zart illustriertes Bilderbuch, perfekt in Länge und Gestaltung für die Minuten vor dem Einschlafen, das ich wirklich allen Eltern uneingeschränkt empfehlen kann. Einfach zauberhaft! 

    Mehr
  • Perfekt zum runter kommen.

    Luna und die Sterne

    mywrittenheartbeat

    09. January 2014 um 01:34

    Luna ist eine Sternenfee und hat eine wichtige Aufgabe. Jede Nacht balanciert sie auf einem Seil über den Himmel und pflegt die Sterne dort oben, damit sich die Kinder daran erfreuen können. Während sie die Sterne polliert und dabei von der Eule Nubs begleitet wird, merkt sie selbst wie sie immer müder und müder wird, denn auch kleine Sternenfeen müssen irgendwann schlafen.   Hier kommt mal wieder etwas ganz anderes. Eine Rezension zu einem Kinderbuch, dass mich total verzaubert hat und zu dieser Jahreszeit passt wie die Faust aufs Auge. Die Seiten des Buchs sind aus fester Pappe und die Zeichnungen sehr liebevoll. Die Geschichte läd zum Träumen an und eignet sich hervorragend als Gute-Nacht-Geschichte. Ich arbeite ja in einer Kinderkrippe und habe die Geschichte einer Gruppe 2- 3 Jähriger vor dem Mittagsschlaf vorgelesen. Die Kleinen sind wirklich ruhiger geworden und fanden die Geschichte sehr schön. Als ich das nächste mal wieder bei ihnen war, wollten sie die selbe Geschichte nochmal hören. Meiner Meinung nach liefert „Luna und die Sterne“ alles, was eine Gute-Nacht-Geschichte benötigt. Eine schöne Geschichte, ein einfacher, sich wiederholender Satzbau und sehr filigrane Zeichnungen. Ich vergebe 5 von 5 Punkte.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Luna und die Sterne" von Stefanie Messing

    Luna und die Sterne

    Papierverzierer_Verlag

    November-Blogger-Aktion: Luna und die Sterne Manche sagen, es sei die Gutenachtgeschichte des Jahres. Wir wollen da nicht hochstaplen und nennen "Luna und die Sterne" eine hervorragende Möglichkeit, mit dem ersten Lesen zu beginnen, solange die Kinder noch ganz klein sind. Die kleine Sternenfee tanzt über das lange Seil, das einmal um die Erde verläuft. Dabei kümmert sie sich liebevoll um die Sterne - eine tolle Metapher für alle, die nach den Sternen greifen wollen.   Wie könnt Ihr ein Exemplar von "Luna und die Sterne" gewinnen? Dieser Aufruf richtet sich an jeden, der einen Blog betreibt und Buchrezensionen darauf veröffentlicht. Darum schickt uns über Lovelybooks oder über die Verlagsseite einfach Eure Blogadresse und Eure Anschrift, an die wir das Buch verschicken können. Es gibt jeden Tag im November ein Exemplar zu gewinnen. Also: nie traurig sein - am nächsten Tag habt ihr die gleiche Chance. Einzige Bedingung - ein Nutzen für Euch und für uns: Bitte seid fair und schreibt uns eine Bewertung für das Pappbilderbuch 'Luna und die Sterne' auf Euren Blog, auf Amazon und auf Lovelybooks (...und wo auch immer Ihr sonst noch mögt!) Damit helft Ihr Euren Rezensions-Profilen (wir teilen Eure Rezis auch auf facebook und twitter) und uns. Wir wollen solche Aktionen schließlich noch häufiger durchführen. Hiermit wünschen wir Euch einen tollen Start in die Vorweihnachtszeit. Genießt das Lesen mit den Kleinsten und gebt ihnen so viel Fantasie mit auf den Weg wie möglich, damit die Träume nie ausgehen. Unser kleiner Troll bereitet sich auch schon auf Weihnachten vor - zumindest in unserem Videotrailer zu dem Buch, das am 22.November erscheint. Habt eine schöne Zeit! Euer Papierverzierer-Verlags-Team

    Mehr
    • 77
  • Wunderschöne Geschichte für strahlende Kinderaugen

    Luna und die Sterne

    Spleno

    03. January 2014 um 08:00

    Inhaltsangabe: Die Sternenfee Luna kümmert sich liebevoll um die Sterne. Eule Nubs kommt zu Besuch fragt Luna Löcher in den Bauch und möchte helfen.... Meinung: Das Buch ist ein handliches Pappbilderbuch - genau für kleine Kinderhände. Das Cover ist ein traumhaftes Bild, dass den Gedankengang der kleinen Mäuse fördert. Das Buch ist sehr schön gemacht. Auf jeder Seite ist eine schöne Illustration. Links in Miniatur ist Luna in schwarz/weiß zu sehen. Die Geschichte ist sehr schön aufgebaut und stimmig. Der Text ist kindgerecht und wohldosiert. Das schöne ist, auf jeder Seite wiederholt sich im Sinn immer wieder der gleiche Satz. Die Kinder fangen an diesen einen mitzusprechen und warten schon gespannt darauf, wenn sie ihn sagen dürfen. Fazit: Eine schöne Geschichte die immer wieder gelesen werden muss.

    Mehr
  • Luna, die Sternenfee

    Luna und die Sterne

    Svanvithe

    19. December 2013 um 14:43

    "Luna und die Sterne" ist eine liebenswerte Gute-Nacht-Geschichte, die im papierverzierer Verlag (dem ich an dieser Stelle für das Exemplar danke) erschien. Luna, die Sternenfee, läuft - und tanzt - in der Nacht über ein langes, die Erde umspannenden Seil und kümmert sich um die Sterne, poliert sie und hängt sie wieder an den Abendhimmel, damit sie für die Kinder weiter leuchten. Oft ist die Eule Nubs ihr Begleiter, denn wer ist schon gern allein unterwegs. Aber irgendwann wird auch eine Sternenfee müde... Der Text stammt von August Gral und ist kindgerecht, unaufgeregt und beruhigend. Einige Worte werden hervorgehoben. Allerdings ist der Hauptteil der Schrift - und das ist mir sofort aufgefallen - definitiv zu klein und erschwert das Vorlesen. Dabei wären ein paar Millimeter mehr sicher besser für das Gesamtbild gewesen. So zeigt sich der Text etwas verloren auf der Seite. Ungeachtet dessen sind die Bilder von Stefanie Messing, auf denen - wie es bei einem solchen Büchlein der Fall sein sollte - das Augenmerk liegt, in Aquarell und Tusche wundervoll gezeichnet. Die vorherrschenden Farben BLAU, GELB und GRÜN vermitteln eine entspannte Atmosphäre. Feine Details, wie eine kleine Luna in der linken unteren Ecke, runden den guten Gesamteindruck ab und tragen dazu bei, dass man auch als Erwachsener das Büchlein gern zur Hand nimmt.

    Mehr
  • 3,5 Sterne

    Luna und die Sterne

    Ayanea

    18. December 2013 um 13:15

    *Eher 3,5 Sterne*   Luna und die Sterne ist ein Kinderbuch, welches generell zum Vorlesen als Gutenachtgeschichte gedacht ist. Die Seiten bestehen aus dickerer Pappe, was gerade den Kleinsten unter uns dazu dient, darin besser blättern zu können. Es geht in der Vorlese-Geschichte um Luna, die sich um die Sterne kümmert und um die Eule Nubs, die das Mädchen begleitet. Der Text ist sehr einfach gehalten, aber ich fand in mitunter arg hölzern- er fließt einfach nicht. Ich finde, man hätte die Geschichte an sich mit schöneren Worten umschreiben können. Einige Bereiche sind zudem besonders groß geschrieben, nur weiß ich nicht so recht, warum mitunter auf gewisse Wörter mehr Wert gelegt wurde, als an anderer Stelle. Die Bilder sind schön gezeichnet, erinnern mich vom Stil her arg an den kleinen Prinzen. Ich persönlich finde die Bilder sehr melancholisch und traurig. Nicht so passend für kleine Kinder. Das konnte ich auch an der Reaktion meiner 1,5 Jahre alten Tochter sehen: sie liebt normalerweise Bücher über alles und ist sofort Feuer und Flamme wenn man ihr ein neues zeigt. Aber als ich ihr dieses hier gegeben habe, hat sie kurz rein geblickt und es uninteressiert weg gelegt. Nun gut, vielleicht ein Hinweis darauf, dass sie noch etwas älter werden muss, um Gefallen an dem Buch zu finden. Alles in allem ist Luna und die Sterne ein niedliches "Gute Nacht Geschichten" Buch mit einer Geschichte (nicht mehrere). Den Preis von ca. 10,00 € finde ich etwas zu hoch angesetzt. Ich bin bei 3,5 Sternen und runde an dieser Stelle jedoch zu 4 auf. In einem halben Jahr, werde ich ein Update schreiben, wie das Buch in der Zwischenzeit meiner Tochter gefallen konnte, oder nicht.

    Mehr
  • Eine schöne Gute-Nacht-Geschichte für kleinen Nachteulen...

    Luna und die Sterne

    InaVainohullu

    16. December 2013 um 17:28

    Luna ist eine Sternenfee. Wenn sie nachts hellwach ist, dann steigt sie hinauf auf ihr Seil, das einmal um die ganze Erde verläuft und kümmert sich liebevoll um die Sterne. Heruntergefallene hebt sie auf, matte Sterne poliert sie, damit diese wieder leuchten können. Bei all der Arbeit, die ihr am Herzen liegt, wird Luna ganz müde.... Das Bilderbuch ist aus robustem Karton, der auch kleinen Patsch-Händchen locker standhalten dürfte. Die Illustrationen sind herzallerliebst. Mit Aquarell- oder Wasserfarben gezeichnet und in Blau-, Grün- und Gelbtönen gehalten, bringen sie nicht nur Kinderaugen zum Leuchten. Auch mir, als "Große" haben Geschichte und Illustrationen, die sich auf sechs Doppelseiten den Platz teilen, unglaublich gut gefallen. Die Geschichte ist eine wunderbare Gute-Nacht-Geschichte für kleine Zuhörer, die keine Lust haben schlafen zu gehen, weil sie noch gar nicht müde sind. Luna macht's ihnen vor, denn von Seite zu Seite wird die Sternenfee immer müder und sehnt sich schließlich sehr nach ihrem Bett. Fazit: "Luna und die Sterne" ist ein traumhaftes Gute-Nacht-Buch, das kleine Nachteulen zur Ruhe kommen lässt und sie behutsam in den Schlaf schickt.

    Mehr
  • poetische kleine Geschichte

    Luna und die Sterne

    Federzauber

    15. December 2013 um 21:20

    Luna ist eine kleine Fee, die nachts auf ihrem Seil, die Sterne poliert. Doch plötzlich wird sie ganz traurig, weil sie bemerkt, dass niemand zu ihr hoch schaut. Soll sie die Sterne wirklich weiter polieren? Eine sehr schöne kleine Geschichte, kartonierte Seiten und schöne Aquarelle und Filzstift Zeichnungen. Eine sehr ruhige, anmutigenden, poetische kleine Geschichte, die mit ihren Worten berührt, und das Kind zum Nachdenken anregt.  Sehr schön, um zur Ruhe zu kommen ( nicht nur für Abends, auch gut vorstellbar für meditative oder zur Ruhe kommenden Phasen in der Schule, Therapie, oder zu Hause). Trotz der kartonierten Seiten, ist das Buch eher für Vor- oder Schulkinder, da die Worte und der Sinn der Geschichte, sonst nicht verstanden wird. Etwas schade ist es, dass auf den Bildern die Sterne nicht sehr deutlich zu sehen sind, da es in der Geschichte um Sterne geht. Sie gingen meiner Meinung nach in der Zeichnung unter. Ansonsten empfehlenswertes Buch! Meine Tochter (5,5) hat öfters danach gefragt, dass ich ihr die Geschichte vorlese, sogar mehrmals hintereinander :-)

    Mehr
  • Kleines, feines Bilderbuch

    Luna und die Sterne

    frenx1

    13. December 2013 um 21:17

    „Luna und die Sterne“ heißt die kleine, aber feine Gutenachtgeschichte von August Gral. Die Sternenfee Luna poliert Sterne, wenn sie nachts wach ist. Doch das Schaukeln in einer ihrer Lieblingshängematten macht sie immer müder. Zum Glück gibt es noch die Eule Nubs. Die kann sich weiter um die Sterne kümmern, während Luna sich schlafen legt. Denn: Wer schaut schon zu einem Stern auf, wenn der nicht gepflegt ist und strahlt? Die hellwache Luna wird nach und nach immer müder, bis sie am Schluss einschläft. Doch das ist nicht das Einzige, was aus dem Buch eine gute Gutenachtgeschichte macht. Luna lässt ihre wichtige Beschäftigung, das Polieren der Sterne, ruhen und kehrt auf die Erde zurück – das verdeutlicht, dass man etwas loslassen muss, um einschlafen zu können. Überraschend kam für mich die Übertragung, die am Schluss des Bilderbuchs vorgenommen wird: aus Luna, der Sternenfee, wird der Leser oder Zuhörer des Bilderbuchs: „Wie durch ein Wunder verwandelt sie sich in dich und liegt sogleich in deinem Bett.“ So richtig hat mich das nicht überzeugt. Gemeint ist eigentlich nur dass aus der müden Sternenfee ein müdes Kind wird (oder umgekehrt), allerdings schwingt bei dieser Verwandlung ja auch mit, dass das Kind selbst Sternenfee ist …  Das Schriftbild passt sich den Illustrationen an. Mal gerade, mal schräg, allerdings etwas klein gedruckt – wer abends damit wirklich vorlesen will, bei schlechter Beleuchtung mit dem Kind im Arm, wird seine Schwierigkeiten beim Vorlesen haben. Ich kriege das zumindest nicht hin. Gelungen sind die Illustrationen von Stefanie Messing. Sie konzentrieren sich auf das Wesentliche: das Seil am Himmel, die Wolken, die Häuser auf der Erde und regen zu längerem Betrachten an. 

    Mehr
  • Verliebt in Luna und Nubs

    Luna und die Sterne

    Sophia!

    12. December 2013 um 21:53

    „An diesem Abend bekommt die Sternenfee Luna Besuch von der Eule Nubs. Er begleitet sie oft, sieht ihr zu und wundert sich, wie fleißig Luna ist.“_Auch als Erwachsener verliebt man sich sofort in die beiden ebenso sympathischen wie zuckersüßen Protagonisten dieser Geschichte, die Sternenfee Luna und ihr treuer Begleiter, die Eule Nubs. Luna befindet sich auf einem Seil hoch oben am Himmel unter dem Firmament. Ihre Aufgabe ist es, sich um die Sterne zu kümmern, sie zu hegen und pflegen, damit sie ihren Glanz behalten und sich die Menschen an ihnen erfreuen können. Doch Nubs – hier typisch menschlich gezeichnet – zweifelt an der Sinnhaftigkeit der Tätigkeit Lunas. Denn kein Menschenkind sieht zu ihr oder den strahlenden Sternen herauf. Auch Luna überkommt einen kurzen Moment des Zweifels, den sie aber sogleich überwindet. Irgendjemand muss sich schließlich um die Sterne kümmern. Am Ende der Geschichte findet die süße Sternenfee selbst Ruhe und überträgt ihre Aufgabe an Nubs, natürlich nicht, ohne ihm Mut zuzusprechen._Eine wunderbare Geschichte, die die Phantasie der Kinder anregt und sie kreativ in den Schlaf führt. Mit den beiden Hauptfiguren und ihren jeweiligen Eigenschaften kann man sich gut identifizieren, denn schließlich trägt jeder manchmal Züge von Luna oder Nubs in sich._Das Buch eignet sich nahezu ideal als Gute-Nacht-Lektüre oder aber auch als Einstiegslektüre für kleine Erstleser. Und nicht nur den Kleinen bereitet das Verfolgen der Geschichte große Freude. Extrem dick gestaltete Buchseiten machen die Geschichte sinnlich greifbar, indem die Haptik der Leser angesprochen wird.Für eine zusätzliche Überraschung sorgte das Rezept für Sternenfänger, das ich in meinem Exemplar gefunden habe. Es lädt dazu ein, zusammen mit seinen Kindern kleine Sternenkekse zu backen._Fazit: Ein rundum gelungenes Werk – phantasievoll, liebevoll, zauberhaft! 

    Mehr
  • sehr schönes Kinderbuch

    Luna und die Sterne

    Binchen84

    11. December 2013 um 11:18

    Inhalt:  Eine Gute-Nacht-Geschichte zum geruhsamen Einschlafen. 'Luna und die Sterne' ist die wunderschön illustrierte Kindergeschichte einer kleinen Sternenfee, die sich auf bildliche Weise um Kinder kümmert. Meine Meinung: Ich habe das Buch meinen Kindern (2,5 und 4 Jahre) vorgelesen und sie haben Luna gleich ins Herz geschlossen. Sie konnten vom Vorlesen her den Hintergrund nicht verstehen, aber nachdem ich es ihnen erklärt hatte, musste ich es immer wieder vorlesen. Sie sind total begeistert und das Buch ist inzwischen zum allabendlichen Vorlesebuch geworden. Die Bilder sind sehr schön gemalt (Aquarell) und auch Luna ihr Gesichtsausdruck ist wunderbar zu erkennen. Egal ob sie traurig oder fröhlich ist, die Kinder können es sehen und dadurch mehr mitfühlen. Auch sind die Bilder nicht überladen und passen zu dem jeweiligen Textabschnitt. Die Eule Nubs ist auch sehr gelungen. Sie begleitet Luna während ihres nächtlichen Rundgangs.  Meine Kinder lieben dieses Buch und ich kann es als Gute-Nacht-Buch sehr empfehlen.  www.binchensbuecher.blogspot.de

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks