Stefanie Mohr Reichskleinodien

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Reichskleinodien“ von Stefanie Mohr

Eigentlich wollte sich Kriminalhauptkommissar Frank Hackenholt in der Reha-Klinik in Bad Bocklet von seiner Entführung erholen. Doch dann entdeckt er in einem abgelegenen Waldstück einen Toten. Der junge Mitarbeiter eines Nürnberger Museums liegt erstochen auf der Ladefläche seines Wagens, und Hackenholt kehrt notgedrungen in den aktiven Dienst zurück. Kaum in Nürnberg angekommen, wird ein Werttransporter ausgeraubt. Erbeutet wird der zu den Reichskleinodien gehörende Reichsapfel, der nach einer Ausstellung wieder nach Wien zurückgebracht werden sollte. Hackenholt glaubt an einen Zusammenhang und ahnt doch nicht, wie recht er damit haben soll …

Stefanie Mohr versteht es, die Mentalität der Franken in spannende Krimis einzuweben.

— Klaus_Jaeger

Stöbern in Krimi & Thriller

Schwarzwasser

Wieder ein grandioser Teil der Wallner & Kreuthner - Reihe mit vielen Highlights und Lachern ... ich sag nur "Aufkreuthnern" :D

angi_stumpf

Die Einsamkeit des Todes

Definitiv mein Krimi-Highlight 2017

JanaBabsi

SOG

Spannend und gut unterhaltend, allerdings fand ich den Fall selber sehr hart!

Mira20

Stille Wasser

Psychologischer Sprengstoff in und um HH

dreamlady66

Die Brut - Sie sind da

Ein Thriller, der es echt in sich hat! Er ist nichts für schwache Nerven und baut eine atemberaubende Spannung und Grauen auf...

Leseratte2007

Stimme der Toten

Ein toller Krimi, besser als Band 1 der Reihe

faanie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein echter Hackenholt!

    Reichskleinodien

    Klaus_Jaeger

    15. January 2016 um 19:09

    Eigentlich sollte er sich ja erholen und bei der Reha seine eigenen traumatischen Erfahrungen verarbeiten. Doch dann stolpert Kommissar Frank Hackenholt beim Joggen im beschaulichen Bad Bocklet über die Leiche eines jungen Mannes. Als wenig später in Nürnberg der Reichsapfel, ein Kunstschatz von unsagbarem Wert, geraubt wird, wobei auch noch zwei Kurierfahrer ihr Leben lassen müssen, steckt Hackenholt wieder bis über beide Ohren in der Arbeit. Ein Puzzle-Spiel beginnt, bei dem lange nicht klar ist, wer in einer Transportfirma wen übers Ohr hauen wollte. Auch für Hackenholt und sein Team, diesmal verstärkt durch einen Kunstexperten vom LKA, der Theobald Winter heißt und mit dem Habitus eines Salvador Dalí daherkommt, wird es schwer, die Fäden zusammenzuknüpfen. Denn der Tote aus der Kurstadt hat ausgerechnet in dem Museum gearbeitet, in dem der Reichsapfel ausgestellt war. In Stefanie Mohrs jüngstem Kriminalroman gibt es außerdem falsche Polizisten, einen echten afrikanischen König und eine italienische Azubine. Vor allem: Die Lektüre ist ein vergnüglicher Ausflug ins Frankenland, mit seiner herzhaften Küche, seinen guten Weinen und einem Dialekt, den man einfach mögen muss. Dankenswerterweise hat die Autorin der wörtlichen Rede von Saskia Baumann, die ein astreines „fränggisch" spricht, ein Glossar hintangestellt. Doch zumindest Südthüringer sollten die junge Polizistin mit dem Herz auf dem rechten Fleck auch so verstehen. „Reichskleinodien" ist der sechste Krimi um den Kriminalhauptkommissar Frank Hackenholt. Der waschechten Nünbergerin Stefanie Mohr gelingt es immer wieder, die Mentalität der Franken in unbedingt lesenswerte Krimis einzuweben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks