Kaleidoskop - Doppeltes Spiel: LKA/SEALs

von Stefanie Ross 
5,0 Sterne bei6 Bewertungen
Kaleidoskop - Doppeltes Spiel: LKA/SEALs
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

MichaelaS99s avatar

Spannung von Anfang bis Ende. Hat mir super gefallen.

corinna_heinrichs avatar

Wie konnte sie nur?!?!

Alle 6 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Kaleidoskop - Doppeltes Spiel: LKA/SEALs"

Welche Verbindung gibt es zwischen Mordanschlägen auf US Navy SEALs und deutsche Polizisten an verschiedenen Orten der Welt? Wie kann ein SEAL-Team einfach verschwinden? Als dann auch noch der Teamchef, Brian Relston, unter Mordverdacht gerät, ist das Chaos perfekt. Dirk Richter und Sven Klein vom Hamburger Landeskriminalamt haben alle Hände voll zu tun, ihre Familien zu schützen. Erst als plötzlich auch noch ein dubioser BND-Agent mitspielt, ahnen sie, dass wesentlich mehr hinter den Anschlägen steckt. Der mutmaßliche Feind entpuppt sich als wertvolle Hilfe – und als tot geglaubtes Familienmitglied. Gemeinsam nehmen sie den Kampf gegen die Terroristen auf und geraten zwischen alle Fronten. Erstmals sind nicht nur sie und ihre Familien in Lebensgefahr, sondern auch langjährige Freundschaften stehen auf dem Spiel. Hinweis: Dieses Buch war als Kurzgeschichte zur LKA/SEALs-Serie konzipiert. Auch ohne Kenntnisse der Serie kann man sich auf die rasante und actionreiche Jagd nach der Wahrheit einlassen. Die vielen Handlungsorte und die Anzahl der beteiligten Personen sind jedoch leichter zu verstehen, wenn man bereits einen oder mehrere Bände der Serie kennt. Zeitlich spielt es vor "Labyrinth - Tödliche Spekulation".

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781540501059
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:542 Seiten
Verlag:CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungsdatum:29.11.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    corinna_heinrichs avatar
    corinna_heinrichvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Wie konnte sie nur?!?!
    Das war mal wieder ....

    Ertseinmal nach nemesis dachte ich das es die Jungs nicht noch härter treffen kann. Aber da habe ich mich ja mal wieder gründlich getäuscht. Was die Herren und auch Damen in Kaleidoskop alles durchstehen mussten ist echt krass, auf Einzelheiten gehe ich wie immer nicht ein da ich keinem den lese Spaß nehmen möcht nur so viel halten auch genügend Taschentücher bereit den ich habe ganze viele davon gebraucht. Stefanie hat die Jungs dieses Mal nicht nur sehr leiden lassen sondern auch auf eine harte Bewährungsprobe in Sachen vertrauen und Freundschaft bestehen mussten. Ob ihnen dies gelungen ist, erfahrt ihr nur wenn ihr euch das Buch kauft und lest. Und auch in diesem Buch hat man wieder das Gefühl das es viel zu nah an der Realität ist aber gerade dass finde ich an Stefanies Bücher ja auch so toll. PS. Wer nun der Meinung ist das meine Rezension nicht viel preis gibt, hat Pech gehabt . Denn ich bin kein Fan von rezis die Zuviel Spoilern und was ich bei anderen nicht mag, kann keiner von mir erwarten. So das wars für heute den die Jungs warten schon ganz ungeduldig auf mich den mit Pandoro geht es nun weiter.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Mika2003s avatar
    Mika2003vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Hammer! Und wieder eine Steigerung zum vorhergehenden Buch
    Doppeltes Spiel

    Achtung: Wer „Kaleidoskop“ von Stefanie Ross zur Hand nimmt, muss auf jedem Fall mit einem rechnen: mit rasanter Action rund um den Globus. Mit Spannung ohne Ende, aber auch wieder einmal den stillen, ruhige Momenten.
    Diese gibt es beim doppelten Spiel, das hier jemand treibt, nur ausgesprochen selten. Aber es gibt sie. Und es gibt auch die wunderschönen Momente, mitten im größten Chaos, die mir Tränen beschert haben.

    Auch wenn ich mich wiederhole – und ich weiß das tue ich an dieser Stelle – ist jedes neue Buch von Stefanie Ross eine riesengroße Herausforderung und ich habe irgendwie jedesmal einen Knoten im Bauch. Immer wieder frage ich mich: kann sie meinen Erwartungen gerecht werden?

    Und immer wieder löst sich – allerspätestens in der Mitte des Buches – dieser harte Knoten auf und weicht einer tiefen Zufriedenheit. Sie kann es. Und sie konnte es auch hier wieder.

    Die Story diesmal ist sehr rasant, führt den Leser in verschiedene Städte und Regionen der Welt und bringt so manchen Seal (und Polizisten) an die Grenzen der Belastbarkeit.

    Wieder ist es die wunderbare Freundschaft, die alle verbindet und die hier zum Rettungsanker wird. Und diese Freundschaft ist auch das, was die Bücher von Stefanie Ross für mich zu etwas wunderbarem macht.

    Eine Achterbahn der Gefühle erwartet den Leser bei „Kaleidoskop“ – eine Achterbahnfahrt die alles beinhaltet. Freundschaft und Liebe, Verzweiflung und Hoffnung, Spannung pur, rasante Action und spannende Kämpfe. Der Kampf auf Leben und Tod, sei es durch Folter oder eine Verletzung. Dazu die Schatten der Vergangenheit und Fallstricke, die nur dazu gesponnen werden, Freunde gegeneinander aufzuhetzen – es geht heiß her.

    Ich muss sagen, ich hab ein sehr gut funktionierendes Kopfkino. Und bei den Folterszenen war es ganz besonders aktiv. Während des Lesens habe ich mir immer wieder gesagt, das das nicht real ist. Obwohl ich zu gut weiß, dass diese Art Folter (und noch viel schlimmer) in einigen Regionen und Ländern durchaus üblich ist.

    Auf der Homepage von Stefanie Ross steht zu dem Buch geschrieben: »Auch ohne Kenntnisse der Serie kann man sich auf die rasante und actionreiche Jagd nach der Wahrheit einlassen. Die vielen Handlungsorte und die Anzahl der beteiligten Personen sind jedoch leichter zu verstehen, wenn man bereits einen oder mehrere Bände der Serie kennt.«

    Hier muss ich teilweise Einspruch einlegen: Ja – man kann es ohne Vorkenntnisse lesen. Aber es sind so viele versteckte Querverweise zu den anderen Büchern zu finden, dass es – in meinen Augen – für den Lesespaß besser ist, die Titel zu kennen.

    Das ist bei mir auch der einzige Kritikpunkt. Ansonsten ist diese „Kurzgeschichte“ – als diese war die Geschichte eigentlich konzipiert – ein wunderbarer Lesegenuss. Spannend und Actionreich von der ersten bis zur letzten Seite

    Danke liebe Stefanie Ross … wie immer für den wunderbar spannenden und emotionsgeladenen Lesegenuss.

    Von mir eine klare Leseempfehlung und damit 5 von 5 möglichen Sternen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    MichaelaS99s avatar
    MichaelaS99vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Spannung von Anfang bis Ende. Hat mir super gefallen.
    Kommentieren0
    L
    Loucyvor einem Jahr
    Catladys avatar
    Catladyvor 2 Jahren
    sille72s avatar
    sille72vor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks