Stefanie Ross Tödliche Suche

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tödliche Suche“ von Stefanie Ross

Sie sind zurück - dieses Mal in Hamburg, Frankfurt und Syrien. Eine Weihnachtsnovelle aus der DeGrasse-Welt und der LKA/SEALs-Reihe. Kurz vor Weihnachten werden Dirk Richter und Sven Klein vom Hamburger LKA von einem Frankfurter Kollegen um Hilfe gebeten: In einer Flüchtlingsunterkunft verschwinden Kinder, aber seine Vorgesetzten ignorieren seinen Verdacht. Bei den Hamburger Polizisten werden üble Erinnerungen an einen ähnlichen Fall vor längerer Zeit geweckt. Nach ihrem Gespräch kann Dirk einen Mordanschlag auf den Frankfurter Polizisten durch eine international gesuchte Auftragskillerin in letzter Sekunde verhindern. Gemeinsam mit ihrem Freund Dominik DeGrasse, der mit der Killerin noch eine ganz persönliche Rechnung offen hat, und seiner Freundin, der deutschen Agentin Samira Winter, beginnen sie in Frankfurt und im Taunus eine gefährliche Suche nach korrupten Polizisten, skrupellosen Kinderhändlern und der Killerin. Dank des Mutes eines syrischen Teenagers stoßen sie auf erste Spuren, aber auch die Killerin ist ihnen bereits sehr nahe ... Gleichzeitig geraten Freunde von ihnen in Syrien bei dem Versuch, für die Familie des Teenagers ihr ganz persönliches Weihnachtswunder vorzubereiten, zwischen alle Fronten. (Quelle:'E-Buch Text/28.12.2016')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zum Glück war es Die Silvesternacht

    Tödliche Suche

    corinna_heinrich

    07. January 2017 um 13:39

    Zum Glück war es Silvester denn sonst hätten deine Jungs mich wieder um meinen wohlverdienten Schlaf gebracht. Da ich krank allein zu Hause war haben mich Jungs erfolgreich durch die Silvesternacht gebracht es war mal wieder sehr spannend, Action reich und mit viel Herz. Du hast mal wieder ein Thema aufgegriffen das von vielen tot geschwiegen wird und alle über einen Kamm scheren aber dass dies nicht so ist sehen nur sehr wenige. Ich hoffe das mit deiner Geschichte ein Paar mehr die Augen geöffnet werden kann, den der Vergleich mit dem Flügelschlag eines Schmetterlings kann ich nur voll und ganz zustimmen.

    Mehr
  • Tödliche Suche

    Tödliche Suche

    Mika2003

    05. January 2017 um 19:29

    Nach dem ich das Buch „Tödliche Suche“ von Stefanie Ross beendet habe, musste ich einige Stunden, sogar einen Tag lang, darüber nachdenken was ich in meiner Rezension schreiben würde. Nicht, weil das Buch so schlecht war. Nein, weil es mir nicht gelingen wollte, meine Gedanken und Gefühle in Worte zu fassen. Ich hab lange geschwankt. Geschwankt zwischen Wut, Hoffnungslosigkeit und Hoffnung. Zwischen Lachen, Weinen und dem Wunsch, einfach zuzuschlagen. Beim Lesen des Buches habe ich eine Achterbahn der Gefühle erlebt. Eine Achterbahn, auf die die Autorin den Leser schickt, der sich an diese Geschichte ran wagt. Eine Geschichte, in der es nicht nur um verschwundene Kinder geht. Ein sehr zentrales Thema ist die Flüchtlingspolitik, die Trostlosigkeit und die Gefahren, denen die Flüchtlinge ausgesetzt sind. Die Autorin verpackt ein ernstes und aktuelles Thema, bringt den Leser zum Reflektieren seiner eigenen Meinung, zum Nachdenken. Dabei fühlt man sich als Leser aber nicht belehrt, sondern man begleitet „nur“ liebgewonnene Freunde und schaut ihnen über die Schulter. Es ist ein Weihnachtsmärchen, das natürlich gut ausgeht. Aber der Weg dahin ist voller Spannung, Action und sehr gut recherchierten brandaktuellen Themen. Gerade die neuesten Geschehnisse verpackt die Autorin. Es ist ein sehr temporeicher Roman, der schnell vorangeht. Dabei kommen aber die Charaktere nicht zur kurz. Gerade die neu eingeführten Charaktere werden liebevoll und detailreich gezeichnet, entwickeln Potential und wecken die unterschiedlichsten Gefühle in mir als Leserin. So viel Action und Spannung auch in dem Buch steckt, der Humor und die Gefühle kommen nicht zu kurz. Ich hab mich Hals über Kopf in Pascha verliebt, habe mich mit Dom und Samira gefreut und war ein klein wenig schadenfroh was die Weihnachtsgeschenkesuche eines der Protagonisten betrifft. Alles in allem: es ist wieder ein Hammerbuch. Ich liebe die Autorin dafür, dass sie es einmal mehr geschafft hat, ein so heißes Thema so genial zu verpacken. Danke für diese Weihnachtsgeschichte und ich freue mich auf noch mehr interessanten und packenden Lesestoff von Dir.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks