Stefanie Scheurich Mein Sommer an Land

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein Sommer an Land“ von Stefanie Scheurich

Reya ist eine Meerjungfrau und vollkommen zufrieden mit ihrem Leben in Aquarenia. Sie hat tolle Freunde, eine sinnvolle Beschäftigung und ihr eigenes, gemütliches, kleines Zuhause. Doch blöderweise verwandelt sie sich eines Nachts in einen Menschen und muss sich an Land zurechtfinden. Reya ist fest davon überzeugt, dass allein die freche Liz an ihrer Verwandlung schuld ist. Doch viel wichtiger ist: Wie kommt sie wieder nach Hause?

Ein fantasievoll geschriebenes Buch, besonders für Freunde des Meeres und seiner Bewohner, Nixen, Wasssermänner, Meerjungfrauen inclusive

— Tulpe29
Tulpe29
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hommage an Andersen

    Mein Sommer an Land
    Tulpe29

    Tulpe29

    24. August 2016 um 16:46

    Diese schöne und emotional geschriebene Geschichte erinnert sehr oft an Die kleine Meerjungfrau von Hans-Christian Andersen. Das ist sicher  auch von der Autorin gewünscht. Es ist ein wenig wie eine moderne Fassung davon, und doch ganz anders. Eine junge Meerjungfrau wird in einen Mnschen verwandelt und erlebt viele spannende Abenteuer unter den Menschen.  Mir gefällt sie sehr gut.

  • Buchverlosung zu "Mein Sommer an Land" von Stefanie Scheurich

    Mein Sommer an Land
    SteffiScheurich

    SteffiScheurich

    Ich verlose vier gedruckte Exemplare von meinem ersten Roman Mein Sommer an Land.In dieser Geschichte geht es um die Meerjungfrau Reya, die alleine nach Aquarenia zieht, um endlich dem Desinteresse ihrer Mutter zu entkommen. Sie findet neue Freunde,  einen tollen Beruf und alles könnte so schön sein, wenn da nicht dieser kleine Unfall passieren würde.Reya verwandelt sich in einen Menschen. Sie weiß nicht warum, doch sie vermutet, dass eine kleine, fiese Teenagerin Schuld daran ist. Sie schafft es an Land und muss sich mit einer völlig anderen Welt auseinandersetzen, an der sie absolut kein Interesse hat. Sie trifft Sarina und ihre Familie und ist anfangs von allem genervt. Reya will nur eines: Zurück ins Meer. Sie verzweifelt beinahe an der Sehnsucht und ihrer Hilflosigkeit, doch dann jagt plötzlich ein Ereignis das nächst und sie beginnt sich zu fragen, wie aussichtslos ihre Situation tatsächlich ist?Über eine kleine Rezension der Gewinner würde ich mich sehr freuen. Wenn ihr irgendetwas wissen wollt oder Anregungen zu dieser Verlosung habt, schreibt es mir gerne. Ich bin neu hier und taste mich noch an alle Funktionen dieser Seite heran.Ich hätte abschließend noch eine Frage an euch: Wenn euch jemand erzählen würde, dass er aus dem Meer kommt, wie würdet ihr reagieren?

    Mehr
    • 115
  • Schönes fantastisches Jugenbuch

    Mein Sommer an Land
    grit0707

    grit0707

    18. August 2016 um 13:44

    Klappentext:Reya ist eine Meerjungfrau und vollkommen zufrieden mit ihrem Leben in Aquarenia. Sie hat tolle Freunde, eine sinnvolle Beschäftigung und ihr eigenes, gemütliches, kleines Zuhause. Doch blöderweise verwandelt sie sich eines Nachts in einen Menschen und muss sich an Land zurechtfinden. Reya ist fest davon überzeugt, dass allein die freche Liz an ihrer Verwandlung schuld ist. Doch viel wichtiger ist: Wie kommt sie wieder nach Hause?Meine Meinung:Die Autorin Stefanie Scheurich hat hier ein sehr schönes Jugendbuch geschrieben. Der Schreibstil ist flüssig und der Einstieg in das Buch leicht nachzuvollziehen. Es scheint so, als ob das Leben unter Wasser auch nicht anders ist als bei uns Menschen an Land. Freundschaften, Neid und Eifersucht sind auch hier keine Fremdworte. Und so landet Reya dann ohne Flossen an Land und muss nun sehen wie sie wieder nach Hause kommt und das ist gar nicht so einfach.Ich fand das Buch gefühlvoll und nachvollziehbar geschrieben. Es ist auf der einen Seite eine fantastisch Geschichte und auf der anderen Seite sehr realistisch.Mein Fazit:Ein sehr gutes Jugendbuch, das aber auch für Erwachsene gut lesen können. Gefallen hat mir, dass es ein Buch für zwischendurch war, da es eine geringe Seitenanzahl hat und ich das Buch so in einem Rutsch durchlesen konnte.

    Mehr