Stefanie Simon

 3.8 Sterne bei 54 Bewertungen

Alle Bücher von Stefanie Simon

Feuer der Götter

Feuer der Götter

 (52)
Erschienen am 01.02.2013
Feuer der Götter: Roman

Feuer der Götter: Roman

 (2)
Erschienen am 01.02.2013

Neue Rezensionen zu Stefanie Simon

Neu

Rezension zu "Feuer der Götter" von Stefanie Simon

Feuer der Götter
Ikopikovor 4 Jahren

Naave schlägt sich mehr schlecht als recht allein durchs Leben. Sie lebt vom Fischfang und hofft, dass der Gott der Diebe ihr eines Tages aus ihren ärmlichen Verhältnissen heraushilft.

Während sie „ihrem“ Gott ein paar vom Mund abgesparte Münzen opfert, begegnet ihr Royia, ein Feuerdämon. Sie gerät in Panik, war es doch ein Feuerdämon, der ihre Mutter getötet hat. Doch Royia, der in Wirklichkeit kein Dämon ist, will ihr nichts antun, sondern schwebt selbst in Gefahr.

Ein Schicksalsschlag zwingt die beiden dazu, gemeinsam durch einen fantastischen Dschungel zu reisen. Hier sind sie aufeinander angewiesen und fangen an, die positiven Seiten des jeweils anderen kennen und lieben zu lernen.

Die Liebe scheint ihnen nicht gegönnt. Zu unterschiedlich sind sie. Doch sie kämpfen für ihre Liebe und machen sich auf eine weitere Reise, die die Lebenslüge der ganzen Welt aufdecken soll.

Stefanie Simon hat bereits zahlreiche Romane geschrieben. „Feuer der Götter“ ist ihr erster Ausflug in das Genre der Fantasy.

Nachdem man sich an die komplizierten Namen der einzelnen Figuren gewöhnt hat (ein Glossar wäre hier sehr hilfreich gewesen), geht man mit den beiden Protagonisten auf eine abenteuerliche Reise durch einen fantastischen Dschungel. Die bildhafte Sprache Simons trug mich mitten ins Geschehen. Naave und Royia hatten etwas von Tarzan und Jane.

Die Protagonisten sind sehr gelungen, wenn auch beide wenig Emotionen zeigen

Das Ende der Geschichte hat mich nicht befriedigt, mehr möchte ich an dieser Stelle nicht schreiben, um nichts zu verraten.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Feuer der Götter" von Stefanie Simon

Außergewöhnlicher Fantasyroman
Anneblogtvor 4 Jahren

Inhalt:
Naave hasst seit dem Tod ihrer Mutter Feuerdämonen und als eines Tages vor ihren Augen einer zusammenbricht, beschließt sie ohne Zögern, in zum Tempel zu bringen und die Belohnung zu kassieren. Als sie den Tempel erreicht, beginnen jedoch die Ereignisse sich zu überschlagen. Warum zeigt der Hohe Priester ein solches Interesse an ihr? Und warum warnt Royia, der Feuerdämon, sie die ganze Zeit davor, alles zu glauben, was man ihr über ihre Welt und die Feuerdämonen erzählt hat?

Meine Meinung:
Das Cover gefällt mir mit dem grün und schwarz sehr gut, davon hebt sich das blasse Gesicht mit den unglaublich grünen Augen super ab. Rein vom Inhalt her würde ich ja sagen, dass der Feuerdämon Royia abgebildet ist, jedoch wirkt das Gesicht auf mich viel zu weiblich, sodass ich mir da nicht mehr so sicher bin…was meint ihr-Junge oder Mädchen? Vor allem, da Royia ja eher als braun gebrannt beschrieben wird;)
Die Idee ist jedenfalls sehr ungewöhnlich und die Gesellschaft, in die Stefanie Simon uns entführt, teilweise sehr abschreckend. Die junge Naave verdient ihr weniges Geld mit dem Fischen und lebt im ärmsten Teil der Stadt, dem Graben, unweit von prunkvollen Palästen und dem Tempel. Denn die Menschen beten verschiedene Götter an, opfern ihnen sogar Menschen, und dieser Gottkult hat mich ziemlich abgeschreckt. Die Götter scheinen wichtiger als die Menschen und so war besonders die Wendung bezüglich Naaves Vater echt grandios! Sie bringt das Mädchen in eine zwiespältige Lage, auch wenn Naave sich dieser für mein Empfinden zu schnell angepasst und eingefügt hat. Vorher lernt man sie als extremen Sturrkopf kennen, trotzdem sehr sympathisch, und in Verbindung mit Royias offener Art gibt es einige funkensprühende Konflikte.
Royia ist als Feuerdämon in einer vollständig anderen Umgebung als Naave aufgewachsen und hat sich wörtlich mit Haut und Haaren seinem vorherbestimmten Schicksal hingegeben. Er sollte selbst einer der Götter werden, einen alten ablösen, jedoch erhält er kurz bevor er sich in sein Schicksal fügen will, eine Warnung und flieht. Somit beginnt die kuriose gemeinsame Zeit mit Naave, in der sie einige Abenteuer miteinander erleben, die für einiges an Spannung gesorgt haben. Leider war der Schreibstil oft etwas kurzweilig, sodass man wenig über die Gefühle und Gedanken der Protagonisten erfahren hat. Zum Glück gab es die Perspektivenwechsel, nicht nur, da man so in die zwei unterschiedlichen Welten der beiden erhalten hat, sondern auch weil beide gerne ab und zu mal nicht bei Bewusstsein waren;)
Jedenfalls schreitet die Handlung rasch voran und die ganze Zeit wird die Spannung oben gehalten, besonders verstärkt durch die Perspektivenwechsel, nachdem sich die Wege der beiden getrennt haben und sie einander immer wieder kurz verpassen. Leider erschien mir vor allem das Ende sehr konstruiert, wo sie wieder aufeinander trafen, und es ging mir dann ebenfalls etwas zu schnell. Ich hätte mir einen anderen Schluss gewünscht, stattdessen habe ich das Ende eher als verwirrend und unbefriedigend empfunden. Dies hat mich sehr enttäuscht, besonders nach den vielen abenteuerlichen Erlebnissen der beiden, die mir sehr gut gefallen haben, hätte ich mir etwas anderes gewünscht.

Fazit:
„Feuer der Götter“ lässt den Leser in eine außergewöhnliche Welt eintauchen und viele Abenteuer mit Naave und Royia erleben. Allerdings konnten mich das Ende und die oftmalige Kurzweiligkeit des Schreibstils nicht so zusagen und somit gibt es zwar eine Leseempfehlung von mir, aber auch ein Herz Abzug: 4 von 5 Herzen insgesamt.

Kommentare: 2
72
Teilen

Rezension zu "Feuer der Götter" von Stefanie Simon

Überzeugend
thebookpassionvor 5 Jahren

Royja lebt ein hartes aber privilegiertes Leben, denn er ist ein Auserwählter, ein Feuergeborener, dazu auserkoren eines Tages einen Platz unter den Göttern einzunehmen. Die harte und entbehrungsreiche Ausbildung, soll ihn auf die Zeit als Gott vorbereiten, doch kurz bevor er seinen Platz unter den Göttern antritt erhält Royja eine Wahrung und flüchtet Hals über Kopf.
Naaves führt ein hartes und entbehrungsreiches Leben. Sie schafft es eher schlecht als recht sich mit fischen über Wasser zu halten. Doch dann trifft sie auf einen verletzten Feuerdämon, ein gefährliches Geschöpf. Der Tempel bezahlt eine hohe Belohnung für einen gefangenen Feuerdämon. Kann es Naaves wirklich mit ihrem Gewissen vereinbaren den verletzten Feuerdämon dem Tempel zu überlassen, wohl wissend, dass dort keine schöne Zukunft auf ihn wartet?

Schon ab der ersten Seite wird der Leser in die geheimnisvolle und fremde Welt entführt. Der Dschungel, die vielen exotischen Pflanzen, der Tempel, die Priester und die Menschenopfer erinnern an die alten Azteken oder an die Mayas.
Gespickt durch Rätsel, z.B. warum das Leben im Licht eine Lüge ist und die phantastische Prise machen ,,Feuer der Götter“ zu einem tollen Leseerlebnis.

Die bildhaften und detailreichen Beschreibungen helfen den Lesern sich die fremdartigen Pflanzen und Tiere besser vorstellen zu können, dabei verliert sich die Autorin jedoch nicht in unnötige Details, sodass keine Langweile aufkommt und der Lesefluss nicht unterbrochen wird.

Die Protagonisten Naave und Royia wirken auf mich leider etwas zu stereotypisch und klischeehaft. Naave wird also als eine zickige und unwissende junge Frau dargestellt, die Stück für Stück, eher unwillig, die Wahrheit herausfindet. Sie hat extrem viele Vorurteile und ist gegenüber Royia sehr unhöflich und gemein.
Royia ist dagegen warmherzig nett zuvorkommend und hilfsbereit und dennoch hatte ich keinen richtigen Bezug zu ihm.

Schlussendlich hat mir ,,Feuer der Götter“, trotz kleiner schwächen, gut gefallen. Die Welt, die Stefanie Simon erschaffen hat ist interessant und voller Geheimnisse. Zudem habe ich mich wahnsinnig drüber gefreut mal wieder etwas von einer deutschen Autorin zu lesen. Da mir aber leider die Protagonisten nicht so zugesagt haben gibt es vier von fünf Schafen.

(c) Thebookpassion- thebookpassion.blogspot.de

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 115 Bibliotheken

auf 21 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks