Stefanie Stahl

 4.2 Sterne bei 104 Bewertungen

Neue Bücher

Sonnenkind und Schattenkind

 (2)
Neu erschienen am 01.04.2019 als Hardcover bei Kailash.

Alle Bücher von Stefanie Stahl

Sortieren:
Buchformat:
Das Kind in dir muss Heimat finden

Das Kind in dir muss Heimat finden

 (52)
Erschienen am 16.11.2015
Leben kann auch einfach sein!

Leben kann auch einfach sein!

 (10)
Erschienen am 01.02.2014
Jeder ist beziehungsfähig

Jeder ist beziehungsfähig

 (10)
Erschienen am 16.10.2017
So bin ich eben!

So bin ich eben!

 (6)
Erschienen am 01.10.2013
Nestwärme, die Flügel verleiht

Nestwärme, die Flügel verleiht

 (3)
Erschienen am 08.12.2018
Vom Jein zum Ja!

Vom Jein zum Ja!

 (3)
Erschienen am 15.09.2014

Neue Rezensionen zu Stefanie Stahl

Neu
C

Rezension zu "Sonnenkind und Schattenkind" von Stefanie Stahl

Mehr erwartet
cornflakevor einem Tag

Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen aber ich hätte mir an der ein oder anderen Stelle doch mehr zum Lesen erhofft. Die Illustrationen sind sehr schön und auch gut gestaltet aber trotzdem hat mir was gefehlt. Dieses Buch eignet sich gut zum Verschenken oder als Einstiegslektüre in die Thematik.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Jeder ist beziehungsfähig" von Stefanie Stahl

Interessant, aber viele Übereinstimmungen zu "Das Kind in dir muss Heimat finden"
Amber144vor 24 Tagen

Ich kenne von der Autorin bereits "Das Kind in dir muss Heimat finden" Genau deswegen hat mich auch dieses Buch interessiert.

Der Titel versprach viel und so bin ich mit hohen Erwartungen an das Buch gegangen.

Der Anfang ist wirklich interessant. Ich habe einiges gelernt und oft Stellen reflektiert. Die Kapitel sind kurz und knapp, enthalten aber alles wichtige, was man zu den einzelnen Punkten wissen muss. Gerade das hat mir gefallen, da es an keinem Punkt ausschweifend wurde.

Leider ging es ab ca. Seite 80 los mit dem Schatten- und dem Sonnenkind. Eine wirklich gute Übung, wenn man sie noch nicht kennt. Ich hatte mich allerdings bereits beim vorherigen Buch sehr intensiv damit auseinander gesetzt. Deswegen habe ich ab dann viel überflogen.

Wenn man das Buch als erstes liest, ist es wirklich gut und die Übungen haben mir damals sehr gefallen. Allerdings hat das Buch für mich so ab der Mitte ungefähr nicht viel Neues enthalten, was ich sehr schade fand.

Ich kann das Buch aber durchaus empfehlen, allerdings muss man sich auf diese Überschneidungen gefasst machen.

Ich vergebe 3 Sterne.

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "Das Kind in dir muss Heimat finden" von Stefanie Stahl

Erweckt das Sonnenkind in dir!
booksoulvor einem Monat

Mit viel Leichtigkeit erklärt Stefanie Stahl in ihrem Ratgeber „Das Kind in dir muss Heimat finden“ wie man sein Schattenkind – So nennt sie das innere Kind, welches in seiner frühen Kindheit negative Erfahrungen gemacht hat und diese in das Erwachsenen-Dasein übernommen hat – wieder aufmuntern kann und somit das Sonnenkind in sich wiederfinden kann.

Durch die Assoziation des inneren Kindes mit dem Schatten- und dem Sonnenkind, konnte man sich sehr gut in die einzelnen Gedankengänge der Psychologin einarbeiten. Dabei geht sie in diesem Buch zuerst auf die theoretischen Grundlagen dieses Themas ein: Die Modelle unserer Persönlichkeit; Die Entwicklung des inneren Kindes; ihre Definitionen des Schatten- und Sonnenkindes; Selbsterkenntnis; die vier psychologischen Grundbedürfnisse und die seelischen Bedürfnisse eines Menschen. Den Anfang empfand ich zwar etwas trocken, aber für den weiteren Verlauf und das Verständnis sehr hilfreich.

Danach definiert sie die Bedeutung des Schattenkindes und wie man es praktisch in sich selbst erkennen kann. Dabei gibt Stefanie Stahl dem Leser immer sehr genaue Beispiele aus ihren Sitzungen und Therapiestunden. Diesen Aspekt finde ich ganz besonders gut in ihrem Buch, da dieses Thema so viel besser veranschaulicht und verständlich gemacht wird. Des Weiteren schlägt sie einige praktische Aufgaben vor, die jeder individuell für sich machen kann und somit sein eigenes Schattenkind findet. Im Einband des Buches gibt sie dafür auch einige Beispiele und man kann sich direkt daran orientieren. Dazu muss ich sagen, dass man diese Anwendungsaufgaben jederzeit wiederholen kann, wenn man denkt, dass das Schattenkind besonders viel Aufmerksamkeit verdient. Da das Schattenkind negativ konnotiert wird und oft auf schlechte Launen und Streitereien zurückzuführen ist, ist es das Ziel dieses Buches, dass das Sonnenkind anstelle des Schattenkindes tritt. 
Stefanie Stahl geht daher auch insbesondere auf das Sonnenkind ein und definiert auch hier den Begriff. Der rollende Punkt ist hierbei das Finden der Glaubensätze und die Veränderung oder Stärkung dieser. Mithilfe einiger Übungen lassen sich negative Glaubenssätze, die dem Schattenkind gehörig sind, durch positive Glaubenssätze ersetzen. Diese Methoden haben mir sehr dabei geholfen, positiver in manchen Hinsichten zu sein und mein inneres Kind dabei zwar nicht zu ignorieren, aber daran zu arbeiten erwachsener zu werden. Das hört sich alles erst einmal seltsam an, aber Stefanie Stahl gibt da ganz tolle Hilfestellungen und macht das ganze sehr plausibel.

Zum Schluss gibt sie einige Strategien mit auf dem Weg, die man für das tägliche Leben immer mal anwenden kann. Ich persönlich möchte mich auf jeden Fall an diese „Schutzstrategien“ wenden und sie in meinen Gedanken einbeziehen.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht und man bekommt oft das Gefühl, dass sie im direkten Kontakt mit dir ist. Sie spricht dich nämlich immer mit „du“ an und fordert dich damit regelrecht auf, aktiv zu werden. Dieser Schreibstil motiviert ungemein, denn man fühlt sich einfach angesprochen und verstanden.

Der Untertitel sagt schon ganz richtig, dass dieses Buch eine Hilfestellung gibt, den Schlüssel FAST aller Probleme zu finden. Natürlich ist das nicht nur mit dem Lesen des Buches getan, denn um sein inneres Kind kennen zu lernen und somit zum Schlüssel vieler Probleme zu kommen, muss man auch ein wenig Zeit investieren. Von nichts kommt nichts heißt es ja schließlich nicht umsonst. Dennoch kann ich nur jedem raten, der denkt, dass er etwas positiver sein müsse und vielleicht sein inneres, zickiges Kind immer noch nicht losgeworden ist, diesem Buch einfach mal eine Chance zu geben.

Mir hat dieses Buch wirklich sehr viel gegeben. Ich konnte mich intensiv mit meinem inneren-Ich auseinander setzen und dabei auch viel Neues über mich lernen. Dennoch braucht es, um den Schlüssel all seiner Probleme zu finden, viel Arbeit und Aufwand. Ich kann nicht sagen, dass sich mein Leben durch dieses Buch grundlegend verändert hat, doch ich konnte viele hilfreiche Tipps mitnehmen und werde wahrscheinlich noch oft in dieses Buch reinblättern und mein Sonnenkind hereinlassen!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 232 Bibliotheken

auf 45 Wunschlisten

von 47 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks