Stefanie Taschinski

 4.6 Sterne bei 209 Bewertungen
Autorin von Funklerwald, Caspar und der Meister des Vergessens und weiteren Büchern.
Stefanie Taschinski

Lebenslauf von Stefanie Taschinski

Drei Großmütter, ein Dutzend Hühner und ein leuchtend blaues Kinderhaus... ... spielten in meiner Kindheit eine große Rolle. Meine Großmutter väterlicherseits lebte in ihrem Häuschen vorn bei uns auf dem Grundstück. Auf ihrem kleinen Acker gruben wir gemeinsam die erdigen Kartoffeln aus und ihre selbsteingemachten Rumkirschen waren legendär. Meine Großmutter mütterlicherseits dagegen war eine Dame. Nie habe ich sie ohne Schmuck und ohne Zigarette gesehen und beim Skatspielen kannte sie kein Pardon. Meine dritte "Oma" war eigentlich die Großmutter meiner besten Freundin. In ihrer Küche kochten wir Suppe aus Wildblumenwurzeln und hockten mit einem Huhn auf dem Schoß in der Sonne, bis uns kribbelig wurde und wir zum Butzerhaus - dem blauen Kinderhaus - aufbrachen. Ich wurde 1969 geboren und wuchs in einer alten Siedlung am Rand Hamburgs auf. Mein Vater war Feuerwehrmann und meine Mutter versorgte die fünfköpfige Familie. Nach dem Abitur begann ich als Erste meiner Familie ein Studium an der Universität. Das war spannend, aber auch verwirrend. Wohin würde mich mein Soziologie- und Geschichtsstudium führen? Ich belegte Seminare, jobbte, schrieb und lernte meinen Mann, Frank, kennen. Im Sommer 2000 wurde unsere Tochter, Elisabeth, geboren und vier Jahre später - wieder im Sommer - kam Katharina zur Welt. Von 2003/2004 absolvierte ich an der Filmschule Hamburg-Berlijn ein Drehbuchstudium und schrieb in den folgenden Jahren für die öffentlich-rechtl. Sender. Einmal, als ich von einer Besprechung in Berlin zurückkam, fragten meine Mädchen, warum ich nur für Erwachsene schriebe? Ob ich mir nicht etwas für Kinder ausdenken könnte? Da fiel mir die Idee ein, die ich irgendwo notiert hatte. Es ging um eine kleine Dame, die in einem wildbewucherten Hof ihr Zelt aufschlägt. In einem Hinterhof, wie ich ihn von meinem Arbeitszimmer aus sehen konnte. So begann ich, die erste Geschichte der kleinen Dame zu schreiben. So begann ich Kinderbücher zu schreiben. Und seit ich Kinderbuchautorin bin, entdecke ich in jeder neuen Geschichte mindestens eine Zutat, die von meinen drei Großmüttern stammt.

Neue Bücher

Die kleine Dame und Du

Neu erschienen am 21.09.2018 als Hardcover bei Arena.

Funklerwald

 (45)
Erscheint am 01.03.2019 als Taschenbuch bei Oetinger Taschenbuch.

Alle Bücher von Stefanie Taschinski

Sortieren:
Buchformat:
Funklerwald

Funklerwald

 (45)
Erschienen am 01.03.2019
Caspar und der Meister des Vergessens

Caspar und der Meister des Vergessens

 (36)
Erschienen am 24.10.2016
Die kleine Dame

Die kleine Dame

 (33)
Erschienen am 01.07.2010
Die POPkörner - Ein Feuerwerk für Motte

Die POPkörner - Ein Feuerwerk für Motte

 (17)
Erschienen am 04.07.2016
Die kleine Dame und der rote Prinz

Die kleine Dame und der rote Prinz

 (17)
Erschienen am 01.07.2011
Die kleine Dame auf Salafari

Die kleine Dame auf Salafari

 (16)
Erschienen am 01.07.2012
Die kleine Dame feiert Weihnachten

Die kleine Dame feiert Weihnachten

 (14)
Erschienen am 18.09.2017
Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

 (10)
Erschienen am 08.09.2017

Neue Rezensionen zu Stefanie Taschinski

Neu
Inocs avatar

Rezension zu "Funklerwald" von Stefanie Taschinski

Eine zauberhafte Geschichte über Waldtiere, eine Freundschaft und Toleranz gegenüber dem Fremden, Un
Inocvor 8 Monaten

Der „Funklerwald“ ist ein Kinderbuch, das im Januar 2015 beim Oetinger Verlag erschienen ist. Das gebundene Buch zählt 253 Seiten und ist für Kinder zwischen 8 und 10 Jahren zum selbstlesen geeignet. Jedoch ist es auch super als Vorlesebuch für Kinder zwischen 5 und 10 Jahren.
Das Buch ist als EBook, Taschenbuch, gebundenes Buch oder Hörbuch erhältlich.

Sehr beeindruckend sind die Zeichnungen, die von Verena Körting stammen. Die Illustrationen beinhalten nicht nur das Cover, sondern auch den Einband, kleine Zeichnungen sowie ganzsaitige Illustrationen innerhalb des Buches, die sehr detailliert und phantasievoll sind.

Inhalt des Buches:
In dieser Geschichte geht es um das Waisenmädchen Lumi, die eine Luchsin ist und im Funklerwald aufwächst. Ihre Ziehmutter ist ihre Tante Kette und als Ziehvater könnte der Dachs Zottel gelten, die sich liebevoll um Lumi kümmern, sie aufziehen und ihr die Regeln des Lebens im Funklerwald näherbringen. Lumi ist eine neugierige, freundliche, offene Heranwachsende, die kein Interesse am Jagen hat, jedoch ein feines, intelligentes Gespür für alle Dinge im Funklerwald hat. Lumi ist mit dem Wildschweinjungen Borste und mit der Füchsin Rissa befreundet.
Eines Tages entdeckt Lumi, dass sich eine Waschbärenfamilie im Funklerwald versteckt hat. Sie leben eigentlich nicht im Funklerwald, sind Fremde und werden von den anderen Tieren des Waldes als „Kratzer“ bezeichnet. Lumi fürchtet sich vor den „Kratzern“, über die allerhand Gerüchte erzählt werden. Doch durch einen Zufall entdeckt Lumi Rus, den Waschbärenjungen, der entgegen der Gerüchte kein Feind ist, sondern Lumi, als sie in eine Felsspalte fällt, aus dieser Misslage befreit. So beginnt eine Freundschaft zwischen den beiden und Lumi bemerkt, dass die Geschichten über die Kratzer nicht stimmen. Sie versteckt die Waschbärenfamilie, die von den anderen Tieren des Waldes vertrieben werden sollen und sucht nach einer Lösung für die Familie ihres neuen Freundes Rus. So begeben Rus und Lumi sich auf eine abenteuerliche und gefährliche Reise, an deren Ende hoffentlich der sagenumwobene Wandelbaum steht, das Herzstück des Funklerwaldes und aller Baum- und Tierarten. Auf dieser Reise begegnen sie neue Freunde, wie der weisen Fledermaus Maushardt und dessen Jungen Mica.

Die Geschichte ist wunderschön erzählt. Meine Kinder fanden die einzelnen Figuren, besonders Lumi, Rus und Mica klasse, dabei freuten sie sich insbesondere über die beeindruckenden Zeichnungen. Jedes Kapitel kann man gut einzeln vorlesen. Immer wieder haben wir uns die Namen und Zeichnungen der einzelnen Figuren angeschaut. Das Besondere an dieser Geschichte sind die Werte, die vermittelt werden und dabei so brandaktuell sind. Wir haben über Toleranz, Angst vor dem Fremden, Offenheit, Vorurteile, Gerüchte und Freundschaft gesprochen und all diese Themen sind hier sehr kindgerecht und liebevoll verpackt. Jede Figur hat ihre Besonderheit und die Kinder sehen, dass jedes Tier einzigartig und besonders ist.

Fazit:
Dieses Kinderbuch ist absolut lesenswert und ich vergebe gerne ***** Sterne. Gerade Kinder, die Tier- und Naturgeschichten mit tollen Illustrationen lieben, sollten den „Funklerwald“ kennenlernen.

Kommentieren0
8
Teilen
lauchmottes avatar

Rezension zu "Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar" von Stefanie Taschinski

Ein schönes Vorlesebuch
lauchmottevor einem Jahr

Lilly wohnt mit Mama. Papa und ihrer kleinen Schwester Karlchen im Brezelhaus. Dass nun bald ein Geschwisterchen bei ihnen einzieht, finden alle großartig. Doch die Wohnung ist zu klein und bevor die Kinder überhaupt protestieren konnten, hat ihr Vater bereits eine neue Wohnung für sie gesucht. Den Umzug müssen Lilly und Karlchen unbedingt verhindern, denn im Hinterhof des Brezelhauses wohnt die kleine Dame, mit der sie schon einige Abenteuer erlebt hatten. Nicht auszudenken, wenn sie wegziehen würden! Gemeinsam überlegen sie einen Plan, mit dem alle zufrieden sind.

Der 5. Band mit der kleinen Dame, einer sehr liebenswürdigen, phantastischen Figur, kann wie die vorherigen Bände mit einer wohlklingenden Sprache überzeugen. Es ist sicherlich von Vorteil, wenn man die vorherigen Bände und damit die verschiedenen Figuren bereits kennt. Diesmal zeigt sich Herr Leberwurst, der strenge Hausmeister, von einer ungewohnten Seite. Natürlich gibt es nach allerhand Aufregung ein Happy End. Dieses war lange vorhersehbar und für unseren Geschmack ein klein wenig zu kitschig. Die farbigen Illustrationen von Nina Dulleck sind verspielt und wunderschön. Text und Bild passen sehr gut zusammen. Ein schönes Vorlesebuch!

Kommentieren0
17
Teilen
Buchgespensts avatar

Rezension zu "Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar" von Stefanie Taschinski

Ein neues Nest
Buchgespenstvor einem Jahr

Eigentlich freuen sich Lilly und Karlchen auf ihr neues Geschwisterchen, doch dass Mama und Papa deswegen eine neue Wohnung suchen, lässt die beiden verzweifeln. Niemals werden sie das Brezelhaus verlassen! Das Brezelhaus mit dem Glückspol und der kleinen Dame, mit der sie so viele Abenteuer bestreiten. Diese hat auch schon eine Idee.

Der bezaubernde 5. Band der ganz besonderen Kinderbuchreihe um die kleine Dame. Wunderschön illustriert erzählt die Geschichte von großen und kleinen Träumen, von Veränderungen und das manche Dinge einfach eine neue Perspektive brauchen. Ich liebe diese zauberhafte Erzählung. Eine klare Leseempfehlung für alle, die Kinderbücher und zauberhafte Geschichten lieben!

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Arena_Verlags avatar
Ein kurzes „hallo“ von Stefanie Taschinski

Liebe Fans der kleinen Dame,
es ist wieder soweit, die kleine Dame, Lilly und Karlchen und die ganze Familie Bär erleben ein neues Abenteuer im Brezelhaus. Es geht um sehr, sehr viel, denn Mama und Papa Bär überlegen aus dem Brezelhaus auszuziehen! Da braucht die kleine Dame schon einen ganz besonders fabulösen Plan, um den Auszug zu verhindern. Auf ihrer Suche nach einer Lösung stößt die kleine Dame auf die Brezelhausmelodie. Und so melodiert auch dieses Buch von der ersten bis zur letzten Seite.

Euch allen wünsche ich von ganzem Herzen viel Freude mit der kleinen Dame und sende euch die brezeligsten Grüße aus Hamburg,
Eure Stefanie Taschinski

Und darum geht‘s:
Oh Schreck! Mama und Papa Bär wollen aus dem Brezelhaus ausziehen! Mama Bär erwartet nämlich Nachwuchs und die Wohnung wird zu klein. Das können die kleine Dame und Lilly niemals zulassen. So schmieden sie wieder große Pläne und gründen schwuppdich den Brezelhaus-Chor, der neben seinen tierischen Mitsängern auch den griesgrämigen Hausmeister, Herrn Leberwurst, zum Klingen bringen soll… Vielleicht lässt er sich ja zu einem Wohnungstausch überreden? Trubel und diverse Auf und Abs auf der Tonleiter sind da nicht ausgeschlossen!


Bitte bewerbt euch bis Sonntag, 24. September für dieses Leseabenteuer mit der Antwort auf die Frage:

Welches ist dein Lieblings-Kinderlied? Und wie geht die 2. Strophe ;-)

Wir losen am Montag, 25. September die 10 Gewinner eines Leseabenteuer-Exemplars aus und werden sie im Laufe des Tages hier posten und auch per persönliche Nachricht anschreiben. Stefanie Taschinski wird das Leseabenteuer begleiten.
Wir freuen uns schon auf eine spannende Zeit!

Liebe Grüße!
Stefanie Taschinski & Arena
lauchmottes avatar
Letzter Beitrag von  lauchmottevor einem Jahr
Zur Leserunde
NetzwerkAgenturBookmarks avatar

„Alle fünfzig Jahr soll das jüngste Kind dem Meister gehören auf ewig. Und es soll von seiner Familie vergessen sein, als wäre es nie geboren.“

Ihr sucht ein Buch über Freundschaft, Mut und die Kraft der Erinnerung?
Dann solltet Ihr Euch diese Leserunde zu "Caspar" von Stefanie Tschinski nicht entgehen lassen!

Start der Leserunde ist nach der Buchmesse

Zuerst glaubt Caspar noch an einen bösen Traum. In der Neujahrsnacht verschwindet sein kleiner Bruder Till spurlos, und seine Eltern können sich von einem Moment auf den nächsten nicht mehr an ihren jüngsten Sohn erinnern. Caspar findet heraus, dass ein uralter Pakt hinter dem Ganzen steckt und Till mit einigen anderen Kindern gefangen gehalten wird. Wild entschlossen macht er sich auf die Suche und gelangt schließlich nach Memoria. Doch wenn er Till retten will, muss er nicht nur gegen den geheimnisumwobenen Meister kämpfen, sondern auch gegen das Vergessen …


Stefanie Taschinski, 1969 geboren, studierte Geschichte, Soziologie und Drehbuch. Sie schreibt Kinderbücher, Theaterstücke und Drehbücher. Mit den Büchern rund um die „Die kleine Dame“ hat sie einen zauberhaften Kinderbucherfolg veröffentlicht, der inzwischen für das Kino verfilmt wird. „Funklerwald“ ist ihr erstes Buch bei Oetinger. Die Kinderbuchautorin lebt mit ihrem Mann, zwei Töchtern und Labradordame Molly in Hamburg.  www.stefanietaschinski.de

Ich suche für die Leserunde zu "Caspar und der Meister des Vergessens" von Stefanie Taschinski Leser, die gemeinsam in der Leserunde das Buch besprechen & anschließend das Buch rezensieren möchten. Gerne auch mit Kindern im entsprechendem Lesealter ab 10 Jahren

Hierfür werden 20 Bücher zur Verfügung gestellt.

Wir freuen uns auch über Blogger in der Leserunde. Solltet Ihr also bloggen, dann schreibt uns bei der Bewerbung Eure Blogadresse bei.

Bewerbungfrage:  Könnt Ihr Euch vorstellen wie es ist, sich nicht mehr erinnern zu können?


*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches

Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

Siraelias avatar
Letzter Beitrag von  Siraeliavor 2 Jahren
Hier nun auch endlich meine Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Stefanie-Taschinski/Caspar-und-der-Meister-des-Vergessens-1237133951-w/rezension/1404939915/1404940237/ Vielen Dank für dieses tolle Lesesbenteuer. Ich freue mich schon auf eine Fortsetzung der Geschichte! Allen wünsche ich ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Zur Leserunde
StefanieTaschinskis avatar
Tief im Funklerwald steht der Wandelbaum. Der Baum, in dessen Krone die Zweige aller Funklerwaldbäume wachsen. Werden Lumi, das Luchsmädchen und Rus, der Waschbärenjunge den geheimnisvollen Baum finden? Wird es Rus gelingen, das Zeichen der Waschbären in seine Rinde zu ritzen. Wer mit mir in den Funklerwald abtauchen möchte, kann jetzt eines von drei handsignierten Büchern gewinnen. Viel Glück, Eure Stefanie Taschinski
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Stefanie Taschinski im Netz:

Community-Statistik

in 196 Bibliotheken

auf 35 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks