Stefanie Zurek

 4 Sterne bei 11 Bewertungen

Alle Bücher von Stefanie Zurek

Neue Rezensionen zu Stefanie Zurek

Neu
Miiis avatar

Rezension zu "With Love, Mary Sue - Das Phänomen Fanfiction" von Stefanie Zurek

Fanfiction
Miiivor 2 Jahren

Ich habe schon so einiges über FanFiction gelesen und da wurden selten ein gutes Auge dran gelassen.
In der Regel wurde sich immer darüber ausgelassen, dass FanFiction zum Großteil von kleinen pubertierenden Mädchen geschrieben wird, die ihre heimlichen Wünsche und Träume so ausleben. An diesen Artikeln hab dann widerrum ich kein gutes Auge drangelassen, weil ich es unfair gegenüber den angehenden Autoren fand.
Klar, FanFiction hat auch einige Schattenseiten, aber ich hab nie verstanden, wieso es bei Music "Cover" oder bei Filmen "Parodien" akzeptiert, ja sogar willkommen geheißen werden aber bei
 "FanFiction" man nur traurig belächelt wird.

Dieses Buch war für mich eine echt willkommene Abwechslung! In lockerem, freudigem aber dennoch sachlichem Tonfall wird alles erklärt/erzählt, was man zu FanFiction wissen muss. Man wird nicht in den Himmel gelobt, aber auch nicht ohne Ende kritisiert. Es werden sowohl die positiven als auch negativen Aspekte aufgezählt, Dinge aufgeführt, die man zu beachten hat, Probleme erwähnt, mit denen FanFiction Autoren zu kämpfen haben und und und.
Was mir auch persönlich sehr gefallen hat, waren die Zitate von verschiedenen FanFiction Autoren, die am Fuße jeder Seite zu finden wird.
Einige Seiten hab ich mehr überflogen, als gelesen, weil sie für mich Wissen beinhaltet haben, das mir nicht neu war.

Alles in allem aber ein tolles Buch, das sich meiner Meinung nach jeder, der sich eine objektive und vernünftige Ansicht über FanFiction aneignen will, anschauen sollte!

Kommentieren0
3
Teilen
artphilias avatar

Rezension zu "With Love, Mary Sue - Das Phänomen Fanfiction" von Stefanie Zurek

Beste Unterhaltung
artphiliavor 2 Jahren

Zum einen ist der Roman eine ganz wunderbare Unterhaltung, zum anderen ist er lehrreich für all jene, die absolut keine Ahnung haben, was Fanfiction ist und warum (wir) Hobbyautoren so leidenschaftlich dahinterstehen, ohne auch nur einen Cent für unser kreatives Schaffen zu erhalten.

Ich fand schon allein den Titel so ansprechend, da ich selbst Mary Sue absolut nicht ausstehen kann. Sie begegnet mir einfach viel zu oft in meinen liebsten Fandom (Star Trek), insbesondere auf fanfiktion.de, wo Qualitätskontrollen leider nicht übermäßig stattfinden. Aber wie uns das Buch lehrt fängt jeder mal klein an und die Mary Sues entwickeln sich (meist) auch im Verlauf der Jahre zu sehr interessanten OCs (originalen Charakteren). ;)

Ich bin jedenfalls begeistert von dem Roman und kann ihn allen Hobbyautoren, Fanfic-Süchtigen und potentiellen Autoren/Lesern wärmstens empfehlen. Wer Fanfic Autoren bisher nicht verstanden hat, wird es nach dieser Lektüre ganz bestimmt!

Kommentieren0
6
Teilen
Frank1s avatar

Rezension zu "With Love, Mary Sue - Das Phänomen Fanfiction" von Stefanie Zurek

Die Kultur der FanFiction
Frank1vor 2 Jahren

Klappentext:

Es gibt eine Welt, da lebt Professor Snape glücklich verheiratet mit Lily Potter, Thorin Eichenschild ist nie gestorben, und Anakin Skywalker hat sich nie auf die böse Seite der Macht geschlagen. Eine Welt, wo Sherlock Holmes zusammen mit einem geheimnisvollen Timelord merkwürdige Fälle untersucht, Dean Winchester mit der Crew der Serenity fliegt und Loki und Thor mehr als nur Brüder sind.

Fanfiction, argumentieren manche, gab es schon immer. Schließlich bedienten sich nicht wenige große Autoren an populären Stoffen und verpassten ihnen ein neues Gewand. Andere hingegen sehen Fanfiction kritisch und werfen den Autoren vor, die Ideen anderer zu verfremden.

Und es soll vorkommen, dass das Schreiben von Fanfiction zum Durchbruch verhilft, wie u.a. "Shades of Grey" zuletzt bewies.

Aber was ist Fanfiction wirklich? Aus welchem Bedürfnis entsteht sie, und wie weit zurück geht das Phänomen? Welche Genres gibt es, und was sollte man als Fanfiction-Neuling auf jeden Fall wissen, bevor man sich in die zahllosen Archive stürzt?

Bettina Petrik und Stefanie Zurek nehmen Sie mit auf eine turbulente, augenöffnende, manchmal aufwühlende, aber immer emotionale Reise durch die großartige Welt der Fanfiction.

Sie werden Ihren Augen nicht trauen.


Rezension:

Jeder, der schon einmal eine FanFiction gelesen oder vielleicht sogar selbst verfasst hat, ist den Besonderheiten dieses Literaturzweigs – wenn man es so nennen kann – begegnet. Aber nur Wenigen ist wohl die enorme Bandbreite sowohl in inhaltlicher Hinsicht als auch in den Hintergründen bewusst. Für jeden, der an (mindestens) einem der großen Fandoms interessiert ist, dürfte es demzufolge interessant sein, mehr über dieses Phänomen zu erfahren. Deshalb kann man durchaus davon ausgehen, dass der vorliegende Versuch der beiden (selbst FanFiction-erfahrenen) Autorinnen, die FanFiction-Szene allumfassend zu beleuchten, eine Marktlücke trifft.

Leider ist das Ergebnis nicht ganz so gelungen, wie man es bei diesem Thema erhoffen könnte. Während die durchaus interessante Betrachtung der geschichtlichen Entwicklung eher (zu) kurz gehalten wird, kehrt der Text alle paar Seiten zur rechtlichen Frage zurück – um immer aufs neue zum Ergebnis zu kommen, dass diese nicht wirklich geklärt ist. Verschiedene FanFiction-Archive im Internet werden sehr ausführlich vorgestellt, was teilweise so sehr ins Detail geht, dass die Menüstruktur des Archivs Punkt für Punkt abgehandelt wird. Ob das dem Leser wirklich hilft, „das Phänomen Fanfiction“ zu verstehen, sei dahingestellt. Ergänzt wird das alles durch Meinungen verschiedener Prominenter – naheliegenderweise überwiegend Autoren – zum Thema und zahlreiche Kommentare FanFiction-Begeisterter.

Eine stärkere Konzentration auf die Entwicklung der FanFiction-Kultur hätte diesem Buch zweifellos gutgetan.


Fazit:

Ein interessanter Einblick in die Weitläufigkeit der FanFiction-Kultur, der leider oft zu Randthemen abschweift.



Alle meine Rezensionen jetzt auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: rezicenter.wordpress.com

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks