Steffen Haubner

 5 Sterne bei 1 Bewertungen
Autor von Wecke den Joker in dir, Windows 10 für Umsteiger und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Steffen Haubner

Steffen Haubner studierte Kunstgeschichte und Soziologie in Heidelberg und Hamburg. Schwerpunkte seiner journalistischen Tätigkeit sind Film- und Kulturgeschichte, Technik und digitale Unterhaltung. Haubner arbeitet als freier Redakteur an zahlreichen Comic- und Manga-Serien wie »XIII«, »One Piece«, »My Hero Academia« sowie der deutschen Neuauflage von »Clever & Smart« von Francisco Ibáñez mit.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Steffen Haubner

Cover des Buches Wecke den Joker in dir (ISBN: 9783742313508)

Wecke den Joker in dir

 (1)
Erschienen am 14.04.2020
Cover des Buches 100 Android-Apps (ISBN: 9783990130667)

100 Android-Apps

 (0)
Erschienen am 27.04.2017
Cover des Buches Windows 10 für Umsteiger (ISBN: 9783990130902)

Windows 10 für Umsteiger

 (0)
Erschienen am 21.11.2019
Cover des Buches Windows 10 für Einsteiger (ISBN: 9783990130636)

Windows 10 für Einsteiger

 (0)
Erschienen am 19.09.2016
Cover des Buches Smartblock (ISBN: 9783551685223)

Smartblock

 (0)
Erschienen am 24.04.2015
Cover des Buches iPad & iPhone für Einsteiger (ISBN: 9783990130544)

iPad & iPhone für Einsteiger

 (0)
Erschienen am 25.05.2016
Cover des Buches Android für Einsteiger (ISBN: 9783990130506)

Android für Einsteiger

 (0)
Erschienen am 28.05.2015
Cover des Buches Fanbuch Opa (ISBN: 9783830344704)

Fanbuch Opa

 (0)
Erschienen am 05.10.2019

Neue Rezensionen zu Steffen Haubner

Cover des Buches Wecke den Joker in dir (ISBN: 9783742313508)Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Wecke den Joker in dir" von Steffen Haubner

Gute (Kino)Unterhaltung
Bellis-Perennisvor einem Jahr

Steffen Haubner nimmt das Wesen der Filmbösewichte genau unter die Lupe. Natürlich kann er nicht alle betrachten, denn Filme leben einfach vom Spannungsfeld zwischen gut und böse. 

Er stellt uns mehr als 40 Filmbösewichte vor. Dabei stellt er den Protagonisten und den Film an Hand von sechs Bewertungskriterien vor. Die sind: 

  • Bösartigkeit
  • Zerstörung
  • Wahnsinn
  • Charisma
  • Intelligenz
  • Korruption  

Dann wird ein wenig über den Film, die Rolle und den Schauspieler geplaudert. Gut gefällt mir das Resümee, das so zusammengefasst wird: 

  • Wichtigste Lektion
  • Bester Satz
  • Klugscheißerinfo 
  • Basics 

Auffallend ist, dass es nur ganz wenige Frauen in die Rolle eines Bösewichtes und in dieses Buch geschafft haben. Das sind z.B. Beverly Sutphin („Serial Mom), Annie Wilkes („Misery“) oder Amy Dunne („Gone Girl“). 

Ich persönlich mag ja eher die älteren Filme wie „Dirty Harry“, „Spiel mir das Lied vom Tod“ oder „Der Pate“und „Apocalypse Now“ (ach, Marlon Brando forever!). Natürlich sind Anthony Hopkins als Hannibal Lecter oder Jack Nicholson als Joker echt gelungene Besetzungen - die beiden verkörpern ihre Rollen sehr authentisch. Von den jüngeren mag ich „Inglourious Basterds“ und Christoph Waltz, der den „Hands Landa“ sher glaubwürdig verkörpert. 

Warum man sich an die Bösewichte eher erinnert (Ausnahme natürlich James Bond)? Vielleicht, weil in jedem von ein kleiner oder größerer Teufel steckt, der nur auf die richtige Gelegenheit wartet, aus der Schachtel, pardon, aus unserem Inneren zu springen? 

Dabei muss man ja nicht gleich morden oder ganze Städte in Schutt und Asche legen. Man kann es ja so subtiler angehen. Wie heißt es auf Seit 19 so nett: „Nur Versager morden, die Cleveren gehen in die Wirtschaft.“ Wenn ich mir die Konzerne so ansehe, kann darin durchaus ein Körnchen Wahrheit liegen. 

Fazit: 

Das Buch liest sich angenehm, locker und hat mich an einige große Kinofilme und Leinwandgrößen erinnert. Gerne gebe ich hier 5 Sterne.

Kommentare: 3
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

auf 2 Wunschzettel

Worüber schreibt Steffen Haubner?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks