Steffen Krautzig Ernst Ludwig Kirchner auf Fehmarn

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ernst Ludwig Kirchner auf Fehmarn“ von Steffen Krautzig

„Ich habe dort Bilder gemalt von absoluter Reife“, schreibt Ernst Ludwig Kirchner über seine Aufenthalte auf der Ostsee-Insel Fehmarn. In den Sommermonaten der Jahre 1908 und 1912 bis 1914 schafft er sich fernab der nervenaufreibenden Zivilisation ein ideales Künstlerparadies. Dank seiner neuen Partnerin Erna Schilling, Besuchern wie dem Malerfreund Erich Heckel und kleinen Abenteuern, etwa mit einem selbstgebauten Kanu, sind die Sommer auf Fehmarn für Kirchner die schönsten seines Lebens.

Ein wundervolles Büchlein mit starkem Inhalt. Absolut empfehlenswert.

— HEIDIZ
HEIDIZ

Stöbern in Biografie

Streetkid

Ein gutes Buch - doch ich habe mehr erwartet

PollyMaundrell

Gegen alle Regeln

grossartig geschrieben, wie ein spannender Roman

mgwerner

Am Ende der Welt ist immer ein Anfang

Humorvoll und locker leicht geschrieben! Sehr sympathische Autorin und interessante Lektüre.

Bucheule

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • E.L. Kirchners Zeit auf Fehmarn

    Ernst Ludwig Kirchner auf Fehmarn
    HEIDIZ

    HEIDIZ

    22. January 2017 um 17:06

    Der Maler Ernst Ludwig Kirchner weilte in den Sommern 1908 und 12 bis 14 auf Fehmarn und sagt selbst zu dieser Zeit, dass er hier in absoluter Reife gemalt habe. Es gefiel ihm, fernab der aufreibenden Zivilisation dieses Künstlerparadies zu genießen und für sich und seine Arbeit zu nutzen. Erna Schilling war seine Partnerin in dieser Zeit und mit Erich Heckel war er befreundet. Es mag die schönste Zeit seines Lebens gewesen sein, die er auf der Ostseeinsel verbrachte.   In der Reihe STATIONEN aus dem Morio Verlag (Mitteldeutscher Verlag) ist dieses kleine, aber feine Büchlein der Band 22 und wurde von Steffen Krautzig geschrieben.   Mit einem Selbstbildnis wird man in den biografischen Auszug aus Kirchners Leben eingeführt. Zahlreiche Abbildungen der Werke Kirchners, Porträts von Kirchner und seinen Wegbegleitern und von der Insel komplettieren das positive Bild des Büchleins.   Leseprobe:   Wie wichtig die Inselbesuche für den Künstler sind, zeigt allein die Anzahl der ARbeiten mit Fehmarn-Motiven: Es existieren heute etwa 100 Gemälde, von denen ein Großteil auch vor Ort entstanden ist. Nur die Großformate malt Kirchner aus logistischen Gründen später nach Skizzen im Berliner Atelier. ...   Die Texte sind im Präsens geschrieben, das fand ich während des Lesens gut gewählt, man fühlt sich intensiver in die Handlung eingebunden, sie ist nicht so weit in der Vergangenheit. Die Informationen, die die Texte enthalten, sind spannend und gut zu lesen präsentiert und zeigen für mich all das, was  ich mir zu Kirchner und Fehmarn an Infos wünschte.   Briefausschnitte sind jeweils kursiv gedruckt und so auch gleich als solche erkenntlich.   Ein wundervolles Büchlein mit starkem Inhalt. Absolut empfehlenswert.

    Mehr