Neuer Beitrag

Muenze

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Interessierst du dich für Sex?
Interessierst du dich für Evolution?
Interessierst du dich dafür, wie wir zu unseren sexuellen und partnerschaftlichen Vorlieben kamen? 
Glaubst du, dass es für Sex, Liebe und Partnerschaft gut sein könnte, ein bisschen Wissen über unsere erotisch-evolutionäre Vergangenheit zu haben?
Wenn ja, dann ist dieses Buch das richtige für dich.
Zum bevorstehenden alten Fest der Fruchtbarkeit - Ostern - möchte ich unser Buch präsentieren, in dem die Geschichte und Gegenwart der Sexualität mit evolutionsbiologischen Augen betrachtet wird. Was hat die Sexualität aus uns gemacht? Wie wurden wir die sexuellen liebenden sozialen Wesen, die wir sind? Das Buch spannt den Bogen von der Entstehung des Sexes im Urmeer bis zu unseren menschlichen Vorlieben – vom Einzimmer zum Schlafzeller sozusagen. 
Dieses Buch ist die Neuauflage von "Sex macht Spaß, aber viel Mühe" bei einem neuen Verlag, mit neuem Cover und einem zusätzlichen Kapitel.
  
Warum gibt es überhaupt Sex? Warum teilen wir uns nicht einfach wie die Bakterien? Wieso sind die meisten Menschen keine Zwitter? Warum bekommen viele Männer bei großen Brüsten große Augen? Wieviel Bonobo steckt in uns? 
Kurzweilig und humorvoll wird die Evolution der Sexualität durchwandert. Zuerst wird beleuchtet, was potentielle Geschlechtspartner - tierische und menschliche - attraktiv macht. Dann geht es hinab ins Urmeer, um dort den Urtieren meim Erfinden von Sexualität und Geschlechtern zuzusehen. Es werden Intersexualität und Transidentität und vieles andere - das vom typischen Männchen/Weibchen-Schema abweicht -  betrachtet.
Wie verkehren unsere behaarten Verwandten miteinander? Wie ging es bei den Urmenschen zu, als sie tapfer durch die Savanne stapften? Wie lässt sich Sex und Partnerschaft durch unser Evolutionswissen beleben? Mehr Spaß privat mit Primat? 
All diese Fragen werden beantwortet, ebenso wie die wichtige Frage: Warum vögeln Menschen statt zu lurchen oder zu reptilieren?


Hier geht es zum Buchtrailer.

Zur Leseprobe.

Lasst uns miteinader über die Sexualität und die Evolution diskutieren - und wie mensch beides witzig erklären kann.
Was denkt ihr: Macht Sex weniger Spaß, wenn mensch all die biologischen Hintergründe kennt? Geht da der Zauber verloren? Oder gibt das vielleicht einen zusätzlichen Kick? Was denkt ihr?


Autor: Steffen Münzberg
Buch: Warum wir es tun, wie wir es tun

Jezebelle

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Nun ich denke, darüber mehr zu wissen, kann nicht schaden. Es sollte nur nicht als Ausrede für eigentlich unerwünschtes Verhalten benutzt werden. Ich galube, dass ist wie eine Zaubershow. Auch wenn ich weiß, dass hinter allem ein Trick sich verbirgt, lasse ich mich doch gern dazu verführen, zumindest für einen Moment an echte Magie zu glauben.
Ich möchte all die Fragen gern beantwortet bekommen. Bei einigen würde mich auch interessieren, wie man auf die Antworten stieß.

orfe1975

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Der Titel macht neugierig. Die Frage habe ich mir des Öfteren schon selber gestellt.
Nun habe ich mir die Leseprobe angesehen und fand den Aufbau, angelehnt an den Ablauf des Sexualverkehrts schon genial und mir gefällt die Verbindung von Wissenschaftlichkeit mit Humor im Text.
Da ich ein Mensch bin, der sehr oft hinterfragat, warum er sich so verhält, werden mir die Erklärungen des Buches hoffentlich noch mehr Bestätigung, Beruhigung, aber auch Anregungen liefern und somit kann es nur eine Bereicherung sein, um "es" demnächst besser, intensiver oder einfach mit mehr "Kick" zu tun? :-)
Das wird auf jeden Fall eine interessante Leserunde!

Beiträge danach
180 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Muenze

vor 4 Wochen

Dem Affen Zucker geben - primatigen Spaß im Bett
Beitrag einblenden

Estrelas schreibt:
Ich fand es gut, das es noch mal ein Kapitel mit Schwerpunkt Mensch gab. Davon hätte ich mir mehr gewünscht und gerne ausführlicher. Dieses wirkte wie noch schnell eben drangestrickt. Ist es womöglich das zusätzliche im Vergleich zur vorherigen Buchversion?

Du hast recht, ich hätte gern noch hundert Seiten Sex und Gesellschaft reingepackt, da waren aber die vereinbarten Seiten voll und die Zeit zur Manuskriptabgabe um.
In diesen Kapiteln habe ich keine wissenschaftlichen Erkenntnisse dargestellt. Zu den Bettgepflogenheiten und ihren evolutionären Ursprung gibt es nicht viel Fachliteratur die ich präsentieren könnte. So habe ich ein bisschen drauflosgeschrieben. Weil dieser Teil etwas anders gestrickt ist als der Rest, wirkt er etwas drangesetzt. Das ist richtig. Es musste ein Schlusskapitel sein, obwohl ich noch gar nicht richtig aufhören wollte. Und das Schreiben dieses Teils ging auch recht schnell - und musste kurz vor der Abgabe auch schnell gehen. Diese Texte sind nicht so ausführlich optimiert worden wie die Kapitel, mit denen ich auf Agenten- bzw. Verlagsfang gegangen bin.
Aber dieser Teil mit den Bettgeschichten war schon immer der Abschluss. Es war das Kapitel mit der Männchenentsorgung, das aus Platzgründen aus der ersten Auflage raus musste und nun wieder drin ist.

Estrelas

vor 3 Wochen

Plauderecke

Hier kommt noch mein Fazit: https://www.lovelybooks.de/autor/Steffen-Münzberg/Warum-wir-es-tun-wie-wir-es-tun-1428187404-w/rezension/1461569834/ Danke für diese außergewöhnliche Leserunde.

Muenze

vor 3 Wochen

Plauderecke

Estrelas schreibt:
Hier kommt noch mein Fazit: https://www.lovelybooks.de/autor/Steffen-Münzberg/Warum-wir-es-tun-wie-wir-es-tun-1428187404-w/rezension/1461569834/ Danke für diese außergewöhnliche Leserunde.

Estrella,
Buchtitel liegen leider nicht im Ermessen des Autors. Das Wort "Evolution" hätte ich auch gern im Titel gehabt. Aber Verlage haben Angst vor diesem Wort, es könnte ja Kundschaft abschrecken.

Muenze

vor 3 Wochen

Nach dem Buch: Wer oder weniger Spaß beim Sex?

Liebe Leseratt*Innen,
vielen Dank für diese interessante Leserunde. Besonderen Dank an diejenigen, die Rezensionen geschrieben haben.
Ich bin nun eifrig dabei, die von euch manchmal vermissten Stellen über Sex und Gesellschaft zu schreiben.
Falls euch eine Begebenheit passiert, die euch an dieses Buch erinnert, dann schreibt das mal hier oder anderswo.
Ich wünsche euch weiter gute Literatur bei lovelybooks.
Gutes Leben und gutes Tun!

SusanD

vor 3 Wochen

Nach dem Buch: Wer oder weniger Spaß beim Sex?
@Muenze

Auch ich möchte mich herzlich bedanken für die spannende Lektüre, die wirklich tolle Leserunde und deine vielen ergänzenden Informationen!
Das Buch empfehle ich derzeit munter in meinem Bekanntenkreis und habe schon sehr viele begeisterte Rückmeldungen erhalten. Leider ist es tatsächlich so, dass der Titel viele zunächst abschreckt und da "Aufklärungsarbeit" nötig ist, warum das Buch lesenswert ist!!

Dir wünsche ich weiterhin alles Gute - für deine Arbeit als Autor, aber auch persönlich!

Muenze

vor 3 Wochen

Nach dem Buch: Wer oder weniger Spaß beim Sex?

SusanD schreibt:
Leider ist es tatsächlich so, dass der Titel viele zunächst abschreckt und da "Aufklärungsarbeit" nötig ist, warum das Buch lesenswert ist!! Dir wünsche ich weiterhin alles Gute - für deine Arbeit als Autor, aber auch persönlich!

Susan, ich wünsche dir auch das Beste für die Zukunft.
Für meine Analyse und das Marketing: Was am Titel schreckt ab? In welche Richtung gehen die Gedanken bei diesem Titel?

buecherwuermli

vor 2 Tagen

Plauderecke

Danke das ich mitlesen durfte. Meine Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Steffen-M%C3%BCnzberg/Warum-wir-es-tun-wie-wir-es-tun-1428187404-w/rezension/1467216115/ auf lesejury, büchertreff,amazon und auf https://meinekleinebuecherwelt72.blogspot.de/

Neuer Beitrag