Steffen Marciniak

 5 Sterne bei 2 Bewertungen
Steffen Marciniak

Lebenslauf von Steffen Marciniak

In Stralsund geboren begann er bereits in der Jugend mit dem Schreiben von Romanen, Erzählungen, später auch Gedichten. Reisebegeistert und ferne Kulturen liebend tauchte er früh zunächst in die unendliche Welt der Literatur ein, suchte oft die besonderen und vergessenen Autoren und fand in dem hessischen Büchnerpreisträger von 1932, Albert H. Rausch sein Alter Ego. Seit 2012 arbeitet er an einer Nonalogie, „Ephebische Novellen“. Neun Gestalten der griechischen Mythologie stehen im Zentrum je einer eigenen Geschichte, die illustriert beim APHAIA – VERLAG erscheinen. 2014: "HYLAS oder Der Triumph der Nymphe" 2015: "KYPARISSOS oder Die Gabe des Orakels" 2016: "PHAETHON oder Der Pfad des Sonne" Seine Geschichte "Harmodios und Aristogeiton oder Das Ende der Tyrannis" erschien 2015 beim Größenwahn Verlag Frankfurt in der Anthologie "Griechische Einladung in die Politik". Ferner Veröffentlichungen in Anthologien des Microtext- und des Lorbeer-Verlags.

Neue Bücher

Griechische Einladung in die Mythologie

Neu erschienen am 01.10.2018 als Taschenbuch bei Größenwahn Verlag.

Alle Bücher von Steffen Marciniak

HYLAS oder Der Triumph der Nymphe

HYLAS oder Der Triumph der Nymphe

 (2)
Erschienen am 31.10.2014
Griechische Einladung in die Mythologie

Griechische Einladung in die Mythologie

 (0)
Erschienen am 01.10.2018
KYPARISSOS oder Die Gabe des Orakels

KYPARISSOS oder Die Gabe des Orakels

 (0)
Erschienen am 14.10.2015

Neue Rezensionen zu Steffen Marciniak

Neu
pengiberlins avatar

Rezension zu "HYLAS oder Der Triumph der Nymphe" von Steffen Marciniak

Wer die griechische Mythologie- und Sagenwelt mit ein wenig Homoerotik liebt
pengiberlinvor 4 Jahren

Hylas oder der Triumph der Nymphe – die Geschichte der Liebe des Halbgotts Herakles zu dem Tyrannensohn Hylas ist der erste in sich abgeschlossene Band der „Ephebischen Novellen“ von Steffen Marciniak.

Wer die griechische Mythologie- und Sagenwelt liebt, das Ganze im Gegensatz zu den üblichen Nachdichtungen mit deutlich homoerotischer Würze, in einem dem Thema angemessen poetischen Sprachstil und in Form einer epischen Novelle, dem wird es gefallen. 
Dies ist keine meiner üblichen Empfehlungen aus dem Genre, denn dieses Buch erinnert ein wenig mehr an Homer als an Gay Romance. Die Erotik ist fühlbar, ohne in Sex abzuschweifen geschweige denn ihn zu beschreiben. Doch die Romantik des Geschilderten besteht ohne Zweifel.
Unterhaltsam und mal etwas anders, ein Printbuch mit Illustrationen des Malers Reinhart Hevicke.
Ein wenig teuer als üblich, aber auch ein kleines Schmuckstückchen.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Steffen Marciniak im Netz:

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks