Steffen Schulze

 4,3 Sterne bei 102 Bewertungen
Autorenbild von Steffen Schulze (©privat)

Lebenslauf von Steffen Schulze

Bis 1995 besuchte ich (gern) das Sängerstadt Gymnasium in Finsterwalde. Anschließend leistete ich bis 1996 meinen Grundwehrdienst bei der Luftwaffe in Holzdorf (weniger gern). Nach meinem abgeschlossenen Studium an der Fachhochschule Merseburg (Maschinenbau) arbeite ich seit 2000 als technischer Angestellter in Eisenach (meistens gern).

Botschaft an meine Leser

Werde Teil der größten Jury der Welt!

Ein Sternchen auswählen, zwei, drei ernstgemeinte Worte hinterlassen, nichts hilft einem Autor mehr! Ich freue mich über jede Rückmeldung, genauso über konstruktive Kritik, wie über überschwängliches Lob (über das Lob mehr ;-)...

Neue Bücher

Cover des Buches Erotika (ISBN: 9783754351482)

Erotika

Neu erschienen am 20.09.2021 als Hardcover bei BoD – Books on Demand.

Alle Bücher von Steffen Schulze

Neue Rezensionen zu Steffen Schulze

Cover des Buches Pepe S. Fuchs - Schatzjäger (ISBN: 9783899692433)V

Rezension zu "Pepe S. Fuchs - Schatzjäger" von Steffen Schulze

Pepe wieder mitten drin
Viragoladyvor 2 Monaten

Oberfeldwebel Pepe S. Fuchs ist mal wieder unerlaubt der Truppe ferngeblieben. Diesmal treibt es ihn auf den Campingplatz Naturcamping Malchow in Mecklenburg. Doch wenn man Pepe kennt, weiß man, dass es nicht lange ruhig bleiben wird. Es kommt wie es kommen muß, es dauert nicht lange und rund um Pepe ist schon wieder Action. Dieses Mal geht es um ein geheimes Tagebuch und einen Maulwurf in seiner Truppe. Hier trifft er auch wieder auf Hauptgefreite Rossi, Oberbootsmann Candy Schulze und natürlich auf Beate Jäger und ihre Familie.  Im Tagebuch wird über die Zeit um 1944 /45 geschrieben aber was ist daran so geheimnisvoll, das dafür gemordet wird? Es gibt sehr viele Tote und aber auch etwas Humoriges und selbst ein bisschen Erotik ist zu finden. Was genau passiert und welches Ende es gibt, werde ich hier nicht verraten, das sollte der Leser lieber selber herausfinden, das erhöht die Spannung.

Dieses Buch ist bereits der 6. Band der Pepe S. Fuchs-Serie, aber wie immer ein in sich geschlossener Roman. Trotzdem würde ich empfehlen auch die anderen Teile zu lesen um manche Beweggründe von Pepe Tun besser nachvollziehen zu können.


Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Pepe S. Fuchs - Schatzjäger (ISBN: 9783899692433)rewarenis avatar

Rezension zu "Pepe S. Fuchs - Schatzjäger" von Steffen Schulze

Der geheime Schatz
rewarenivor 2 Monaten

Ein geheimes Treffen auf dem Campingplatz mit Oberbootsmann Schulze sollte für  Oberfeldwebel Pepe S. Fuchs wieder einmal der Beginn eines Abenteuers werden, mit dem er nicht gerechnet hätte.

Nicht nur, dass er ungewollt in eine Schlägerei verwickelt wird, trifft er auch auf die Hauptgefreite Rossi, die heimlich ihren Kontaktmann treffen wollte und ebenso wie Pepe überrascht ist, ihn hier zu sehen. Plötzlich ist Pepe in einen Fall verwickelt, wo ein geheimnisvolles Tagebuch aus dem Jahr 1944 eine große Rolle spielt. Seine Gegner sind gnadenlos, denn ein sagenumwobener Schatz soll sich noch immer versteckt in einem Zug in einem unterirdischen Tunnelsystem befinden. Gemeinsam mit der Eisenacher Kommissarin Beate Jäger, die ungewollt auch persönlich in den Fall verwickelt wird, beginnt nun eine abenteuerliche Jagd, wo so mancher den nächsten Tag nicht mehr erleben wird.

Es ist kaum zu glauben, aber Oberfeldwebel Pepe S. Fuchs ist in dem Band ,, Schatzjäger“ bereits zum 6. Mal auf Verbrecherjagd. Wer die Reihe vom Autor Steffen Schulze kennt, weiß, dass es wieder einmal Actionreiche, spannende und humorvolle Szenen geben wird. Schön bei den Geschichten ist auch immer wieder, dass bekannte und vertraute Figuren aus den vorigen Bänden vorkommen, wo es sich also emphiehlt, dass man diese kennt. Wie gewohnt gibt es immer wieder mehrere Handlungsstränge, wo man zuerst noch ein wenig planlos wirkt, wie alles zusammen hängt, aber mit der Zeit bekommt man immer mehr den Durchblick und man ist schon gespannt, wie die Geschichte weitergeht. Bei Pepe darf man nicht zimperlich sein wenn man seine Abenteuer liest, denn der Autor zeigt sich dabei das eine oder andere Mal von seiner brutalen Seite und es fließt dabei auch Blut und Tote sind dabei an der Tagesordnung. Es ist eine wilde Verfolgungsjagd durch Tunnel und Bunker, wo es nicht immer leicht fällt den Überblick zu bewahren, wo sich gerade wer befindet. Die Mischung zwischen Spannung, Menschen Schicksalen und Humor macht für mich die Reihe rund um Pepe sympathisch. Es tauchen immer wieder Protagonisten auf die leicht verrückt sind oder herrlich vorlaut ihre Meinung kund tun, sodass es eine willkommene Abwechslung in dem Roman ist. Wie jeder Band endet auch dieser wieder so, dass man weiß, dass das nächste Abenteuer bereits auf Pepe wartet und man als Leser mit Spannung darauf wartet.

Kommentare: 3
7
Teilen
Cover des Buches Pepe S. Fuchs - Schatzjäger (ISBN: 9783899692433)Dandys avatar

Rezension zu "Pepe S. Fuchs - Schatzjäger" von Steffen Schulze

viel Action
Dandyvor 2 Monaten

Bei „ Pepe S. Fuchs – Schatzjäger „ von Steffen Schulze handelt es sich um den sechsten Teil der Reihe.


Um mit den Protagonisten besser zurecht zu kommen, sollte man mit  Band eins beginnen. Der Fall ist zwar neu und wird komplett gelöst,  aber um besser verstehen zu können, warum er so handelt, sollte man wie gesagt mit  Band eins beginnen.


Die Geschichte ist sehr actionreich. Hier passiert immer etwas und es gibt sehr viele Tote. Für mich nicht immer nachvollziehbar, warum sie sterben mussten.  Die Geschichte spielt in verschiedenen Zeitebenen . Die Jahre 1944 /45 spielen hier eine wichtige Rolle.


Die Sprache, Ausdrucksform der Protagonisten passt zu ihnen. Ich habe die Geschichte gerne gelesen. Anfangs dachte ich, dass sie sich in eine andere Richtung entwickelt. So wurde ich ständig überrascht.  Das Ende hat mir gefallen.

Kommentare: 1
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Fast auf den Tag genau ein Jahr ist es her, dass mein Oberfeldwebel Fuchs sein letztes Abenteuer bestehen musste. Und nun ist es wieder so weit. „Pepe S. Fuchs – Schatzjäger“ ist im Buchhandel erschienen.

 

Wenn das kein Grund ist, 10 signierte Taschenbuch-Exemplare (keine Ebooks!) zur Verlosung auszuschreiben!

Hallo liebe LovelyBooks-Gemeinde!

Ziemlich genau ein Jahr ist es her, dass der Militärpolizist Pepe S. Fuchs sein letztes Abenteuer bestehen musste. Nun ist er erneut gefordert. Die Ermittlungen des Erfurter Oberfeldwebel führen ihn unter anderem nach Eisenach und hinterlassen eine Spur der Verwüstung. 

„Der jährliche Rhythmus überrascht mich selbst am meisten. Mit einem solchen Erfolg der Reihe hätte ich nie gerechnet“, sagt Steffen Schulze. „Doch auch Anfang dieses Jahres schlug der Principal Verlag vor, einen weiteren Pepe zu veröffentlichen. Da ich bereits ein fertiges Manuskript in der Schublade hatte, erscheint nun tatsächlich mit „Pepe S. Fuchs – Schatzjäger“ der bereits sechste Pepe-Krimi.

Wer ein signiertes Taschenbuch-Exemplar ergattern möchte, ist herzlich eingeladen!

Zum Inhalt:

Der Campingplatz nahe Malchow, versteckt im Wald, erscheint als geheimer Treffpunkt ideal. Dass Oberfeldwebel Pepe S. Fuchs dort in eine Schießerei gerät und ihn ein geheimes Tagebuch auf die Spur eines verschollenen Goldzuges führt, ist selbst für den Militärischen Geheimdienst MAD nicht vorauszusehen.

Wieder einmal muss der Militärpolizist auf die Hilfe der Eisenacher Kommissarin Beate Jäger vertrauen, um die folgende Schatzjagd einigermaßen ungeschoren zu überstehen.

Eine kleine Leseprobe ist HIER

http://www.amazon.de/dp/3899692438/ zu finden.

Und nun drücke ich euch die Daumen!

Mit gespannten Grüßen


Steffen Schulze


89 BeiträgeVerlosung beendet

Fast auf den Tag genau ein Jahr ist es her, dass mein Oberfeldwebel Fuchs sein letztes Abenteuer bestehen musste. Und nun ist es wieder soweit. „Pepe S. Fuchs – Hexenjäger“ ist im Buchhandel erschienen.

Wenn das kein Grund ist, 10 Exemplare zur Verlosung auszuschreiben!

Hallo liebe LovelyBooks-Gemeinde!

Der „Hexenjäger“ ist bereits der vierte Teil meiner Reihe um den Militärpolizisten Fuchs.

Zu einem meiner vorherigen Bücher schrieb eine Leserin: „Crime, Sex und Humor ist schon eine recht exotische Mischung, aber mich persönlich hat sie ausgesprochen gut unterhalten.“

Ausgesprochen gute Unterhaltung zu liefern, ist mein erklärtes Ziel! Ich hoffe, mit dem "Hexenjäger" dem ersten Teil der Pepe-Reihe nacheifern zu können, zu dem die Internetplattform motorrado.de unlängst geschrieben hat: Insgesamt ist das Buch so lebendig geschrieben, dass man im Nachhinein glaubt, einen Film gesehen zu haben!“

Fast noch mehr habe ich mich über den Smiley gefreut, den mir die SEHR strenge, aber unheimlich gute Lektorin hinterlassen hat.

Zum Inhalt des „Hexenjäger“: Die Obergefreite Johanna Bock ist seit vier Wochen verschwunden. Doch niemand scheint die junge Frau zu vermissen. Im Gegenteil. Eine Untersuchung des Falles wird von oberster Stelle behindert. Ist eventuell sogar Major Frankfurt, Pepes direkter Vorgesetzter, involviert? Oberfeldwebel Fuchs ermittelt in alle Richtungen, aber viele Spuren verlaufen im Sande.

Der undurchsichtige Vermisstenfall führt Feldjäger Pepe S. Fuchs und die Eisenacher Kommissarin Beate Jäger in einen modernen Hexenzirkel, einen Saunaklub und an ihre physischen und psychischen Grenzen.

Eine kleine Leseprobe ist HIER zu finden.

Und nun drücke ich euch bis zum 18.08.2019 die Daumen!

Mit gespannten Grüßen

Steffen Schulze

127 BeiträgeVerlosung beendet
PSFs avatar
Letzter Beitrag von  PSFvor 6 Monaten

Vielen lieben Dank!

„Verhängnisvolle Runst“ ist bereits die zweite Kurzgeschichte mit Oberfeldwebel Pepe S. Fuchs als Protagonisten. Da die erste „Fahnenflucht“ so gut ankam, hatte ich mich flugs ans Werk gemacht. Außerdem habe ich mit meiner Frau letzten Sommer ebenfalls eine kleine Runst, eine Rennsteigwanderung, unternommen. Dabei wurde meine Fantasie beflügelt!

Hallo liebe LovelyBooks-Gemeinde!

„Verhängnisvolle Runst“ ist bereits die zweite Kurzgeschichte mit Oberfeldwebel Pepe S. Fuchs als Protagonisten. Der kleine Militärpolizist hatte bereits so manches Abenteuer zu bestehen. Zum Vorgänger „Fahnenflucht“ hat die BLUTBRAUT unlängst geschrieben: „Eigentlich bin ich kein großer Freund von Kurzgeschichten, bzw. müssen sie schon gut sein, um mich zu fesseln. Steffen Schulze hat mich allerdings zu 100% eingefangen.“ 

Da bekomme ich glatt rote Wangen und hoffe, dass „Verhängnisvolle Runst“ ebenfalls überzeugen kann! Ich bin auf eure Meinung gespannt! 

Zum Inhalt von „Verhängnisvolle Runst“: Nicht nur das ungewöhnlich heiße Wetter sorgt für eine seltsame Spannung, als Pepe S. Fuchs und Beate Jäger zu einer gemeinsamen Wanderung über den Rennsteig, einer Runst, aufbrechen. 

Als mitten im Thüringer Wald eine verängstigte junge Frau zu ihnen stößt, nimmt der Ausflug eine dramatische Wendung. 

Eine kleine Leseprobe ist HIER

https://www.amazon.de/gp/product/B08VHJN1CJ/ref=dbs_a_def_rwt_hsch_vapi_tkin_p2_i2

Und nun drücke ich euch bis zum 07.02.2021 die Daumen!

Mit gespannten Grüßen

Steffen Schulze

58 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Steffen Schulze wurde am 23. November 1975 in Finsterwalde (Deutschland) geboren.

Steffen Schulze im Netz:

Community-Statistik

in 90 Bibliotheken

von 41 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks