Steffi Baltes Unterwegs nach Weihnachten

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(6)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unterwegs nach Weihnachten“ von Steffi Baltes

Weihnachten heute - für uns eine Zeit verschneiter Tannen, glänzender Christbaumkugeln und duftenden Weihnachtsgebäcks.§Weihnachten vor 2000 Jahren für Maria und Josef eine Zeit der Angst und des Vertrauens, gefahrvoller Reisen auf staubigen Wegen, eine Zeit des Geborgenseins in der Familie und eine Zeit der einsamen Flucht.§Eine aufregende Zeit voller Umwälzungen.§Dieses Buch lädt ein, die Welt der Weihnachtsgeschichte neu zu entdecken.§24 Geschichten, Betrachtungen und Gedichte werfen einen ungewöhnlichen, authentischen Blick auf die Helden und Heldinnen der Weihnachtsgeschichte: Maria und Josef, den Engel Gabriel, Elisabeth, Simeon und Hanna, die Sterndeuter aus dem Osten §Machen wir uns gemeinsam mit ihnen auf die Reise zum Wunder von Weihnachten!

Stöbern in Sachbuch

Nur wenn du allein kommst

Muss man lesen!

wandablue

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Unterwegs nach Weihnachten" von Steffi Baltes

    Unterwegs nach Weihnachten

    Arwen10

    Kurz vor Weihnachten hat der Francke Verlag noch ein ganz besonderes Buch für die Adventszeit: Unterwegs nach Weihnachten Zum Inhalt: Weihnachten heute - für uns eine Zeit verschneiter Tannen, glänzender Christbaumkugeln und duftenden Weihnachtsgebäcks. Weihnachten vor 2000 Jahren für Maria und Josef eine Zeit der Angst und des Vertrauens, gefahrvoller Reisen auf staubigen Wegen, eine Zeit des Geborgenseins in der Familie und eine Zeit der einsamen Flucht. Eine aufregende Zeit voller Umwälzungen. Dieses Buch lädt ein, die Welt der Weihnachtsgeschichte neu zu entdecken. 24 Geschichten, Betrachtungen und Gedichte werfen einen ungewöhnlichen, authentischen Blick auf die Helden und Heldinnen der Weihnachtsgeschichte: Maria und Josef, den Engel Gabriel, Elisabeth, Simeon und Hanna, die Sterndeuter aus dem Osten Machen wir uns gemeinsam mit ihnen auf die Reise zum Wunder von Weihnachten! Der Francke Verlag stellt 5 Exemplare zur Verfügung, vielen Dank an dieser Stelle für die großzügige Unterstützung der Leserunde ! Vorraussetzung für die Freiexemplare ist wie immer, eine zeitnahe Beteiligung an der Leserunde und das Schreiben einer Rezension. Für eine weite Verbreitung der Rezensionen auf diversen Verkaufsplattformen, Blogs uä. sind der Verlag und die Autorin sehr dankbar. Bewerbt euch bitte bis zum 20.November , 12 Uhr, danach erfolgt die Bekanntgabe der Gewinner. Hinweis: Es ist ein christliches Buch mit christlichen Betrachtungen, Gedichten und Geschichten zur Weihnachtszeit.

    Mehr
    • 76
  • Rezension zu "Unterwegs nach Weihnachten" von Steffi Baltes

    Unterwegs nach Weihnachten

    claudia_seidel

    08. January 2013 um 19:52

    „Unterwegs nach Weihnachten“ wurde von Steffi Baltes verfasst, einer Pfarrerin, die selbst sechs Jahre in Jerusalem lebte und in dieser Zeit auch Reisegruppen durch das Heilige Land führte. Dadurch ist sie mit der Gegend in der Jesus lebte, sehr gut vertraut, was man im Buch auch immer wieder an Details merken kann. Es gibt darin 24 Texte, also Informationen, Geschichten und Gedichte, die sich mit den aus der Weihnachtsgeschichte bekannten Personen wie Maria und Josef, Elisabeth oder den Hirten beschäftigen. Beginnend mit der Botschaft des Engels an Maria, über Jesu Geburt, bis hin zur Flucht der kleinen Familie vor Herodes. Das Ganze geschieht auf eine sehr authentische Art, fernab von jeglichem Kitsch, wie er uns heutzutage in der Weihnachtszeit häufig begegnet. Stattdessen stößt man beim Lesen auch immer wieder auf bisher unbekannte Informationen, die in der biblischen Weihnachtsgeschichte keine Erwähnung gefunden haben und lernt alles auch aus anderen, als den bereits bekannten, Perspektiven kennen. Zum Beispiel, wie Elisabeth unter dem Gerede über ihre recht späte Schwangerschaft zu leiden hatte. Zwischendurch finden sich zudem passend gewählte Fotos und Gemälde, im Buch in Schwarz-Weiß, auf dem Umschlag auch in Farbe, sodass man sich selbst ein noch besseres Bild machen kann. Dadurch und durch Steffi Baltes liebevolle Art zu schreiben, wird alles sehr anschaulich und man kann sich gut in die damalige Zeit hineinversetzen. Durch die Unterteilung in 24 Texte, bietet es sich an, das Buch als literarischen Adventskalender zu nutzen und sich so Weihnachten wieder einmal auf eine etwas andere Art anzunähern, in der stressigen Vorweihnachtszeit kurz zur Ruhe zu kommen und sich der wahren Bedeutung des Festes bewusst zu werden.

    Mehr
  • Rezension zu "Unterwegs nach Weihnachten" von Steffi Baltes

    Unterwegs nach Weihnachten

    KleinerVampir

    Buchinhalt: In 24 Einzelstationen erzählt die Pfarrerin Steffi Baltes die Ereignisse um die Geburt Jesu in Texten, Gedichten und Bildern, die zum Nachdenken und Verweilen anregen. Beginnend mit dem Tag, der alles veränderte, an dem die junge Maria die Botschaft des Engels erhält, dass sie Gottes Sohn zu Welt bringen wird, bis hin zur Flucht nach Ägypten vor den Häschern des Herodes birgt dieses kleine Buch einen Adventskalender voll von Bekanntem, Neuem und Nachdenklichem. Man bekommt einen Einblick in die Gedankenwelt des jungen Mädchens, das dazu auserwählt wurde, Jesu Mutter zu sein, in die Lebensweise der Menschen von damals und in Josefs Vertrauen, der zuerst nicht weiß, was er von der Schwangerschaft halten soll. Gemeinsam macht sich das Paar auf einen beschwerlichen Weg, hin nach Bethlehem, um sich in die Listen der Volkszählung eintragen zu lassen. In Bethlehem bringt Maria ihren Sohn zur Welt und legt ihn in eine Futterkrippe, denn die Leute sind arm und haben nicht viel. Die Engel und der leuchtende Stern am Himmel verkünden den Hirten sowie Gelehrten aus dem Morgenland die Ankunft des zukünftigen Königs – doch der soll ausgerechnet in einem Stall geboren worden sein? Persönlicher Eindruck: Ich habe das Buch sehr genossen und mir gefiel die lebendige, bilderreiche Sprache, mit der die Autorin das Geschehen um Jesu Geburt beschreibt. Man kann sich Orte und Menschen sehr gut vorstellen und auch die Informationen drum herum waren spannend und informativ. Ein paar Dinge, wie die Namen der Könige bzw. Gelehrten, die Herbergssuche und einige wenige Details unterscheiden sich von dem, was ich bereits kannte - war aber nicht minder interessant. Ich hätte gerne noch weiter gelesen - vielleicht gibts ja bald eine "Fortsetzung", wenn man das so nennen darf; Jesus ist jetzt am Ende des Buches ein Junge, ein Jugendlicher - er hat noch viel vor sich und ich würde gerne wieder in den herrlichen Schreibstil von Steffi Baltes eintauchen. Die Gedichte, die sich unter die eigentliche Erzählung mischten, passten wunderbar dazu und auch die schlichten, aber aussagekräftigen Schwarz-Weiß-Bilder trugen viel zu diesem gelungenen Buch bei. Alles in allem ein gelungenes Ganzes, das die Adventszeit hin zum Weihnachtsfest bereichert und genügend Stoff zum Nachdenken liefert!

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Unterwegs nach Weihnachten" von Steffi Baltes

    Unterwegs nach Weihnachten

    siebenundsiebzig

    08. January 2013 um 10:00

    Ein christliches Buch, welches den Leser weg vom Kommerz und der oft nur gespielten Sentimentalität des Weihnachtsfestes führt. Ihn aber dafür behutsam, das Geschehen und die Geheimnisse dieses, wohl einzigartigen Festes unsers Kulturkreises erleben lässt. Die Evangelisten waren ja karge Erzähler und sie schrieben nur in wenigen Sätzen auf, was ihnen dabei wichtig erschien. Das Werk von Steffi Ballthes, einer Pfarrerin welche längere Zeit in Jerusalem lebte, lässt uns dagegen tiefer und bewegter die Ereignisse der Zeit vor gut 2000 Jahren erleben. Eingebettet in vierundzwanzig Abschnitte, als literarischer Adventkalender sozusagen, führt die Autorin den Leser mit einem bildhaften und harmonischen Schreibstil durch den Advent. Beginnend mit der Person Marias, ihrem Verlobten Josef, dem Engel Gabriel, dem Besuch bei Elisabeth, der Geburt Jesus, der Verkündigung an die Hirten, der Begegnung mit Simeon und Hanna im Tempel, bis zum Besuch der Magier aus dem Morgenland und die Flucht des Paares nach Ägypten, sowie ihre Rückkehr nach Nazareth, lässt sie den Leser die damalige Zeit fast hautnah miterleben. Ich kann dieses, für mich sehr wertvolle Buch, jeder Person, welche Weihnachten etwas bewuster und nicht nur als profanes Fest erleben möchte, bestens empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Unterwegs nach Weihnachten" von Steffi Baltes

    Unterwegs nach Weihnachten

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. January 2013 um 23:45

    In 24 Kapiteln schildert Steffi Baltes mit Gedichten, Bildern und Texten die Geschehnisse rund um die Geburt Jesu beginnend mit der jungfräulichen Empfängnis Marias bis zur Kindheit Jesus. Sehr einfühlsam und informativ werden die Geschichten erzählt, sodass man zum Nachdenken angeregt wird. Ebenso ist Steffi Baltes Sprachstil sehr bildlich, sodass man sich die Ereignisse und Menschen sehr gut vorstellen kann. Es ist ein sehr christliches Buch, welches ich nicht unbedingt jedem empfehlen würde, denn eine gewisse Affinität sich mit dem Glauben auseinander zu setzen, sollte schon vorhanden sein! Ich habe auch viel Neues zwischen Bekanntem entdeckt, sodass es nie langweilig wurde. Für mich war das schön zu lesende Büchlein ein schöner Begleiter durch die Adventszeit und vielleicht gibt es für die nächste Adventszeit wieder ein ähnliches Buch? Ich würde mich freuen.

    Mehr
  • Rezension zu "Unterwegs nach Weihnachten" von Steffi Baltes

    Unterwegs nach Weihnachten

    lemmy69

    28. December 2012 um 12:33

    Das Buch zeigt in 24 kleinen Texten und Gedichten die Weihnachtszeit auf - beginnend mit der jungfräulichen Empfängnis Marias bis in die frühe Kindheit Jesus. Die Geschichten sind sehr einfühlsam erzählt und die Gedichte und Bilder betten diese Geschichten auf sehr schöne Weise ein. Es ist ein sehr christliches Buch, was deutlich wird. Für mich war es sehr flüssig und schön zu lesen und ich habe es genossen, es als Begleiter durch die Adventzeit zu haben. An einigen Stellen hat es mein Herz berührt - es ist einfach liebevoll und schön erzählt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks