Neuer Beitrag

Tanja_Wiegel

vor 2 Monaten

Kapitel 9-15
Beitrag einblenden

Den Markt beschreibt Juro in seinem Tagebuch sehr anschaulich. Man hat das Gefühl, daneben zu stehen, wenn Fürst Pückler mit der Kutsche und dem riesigen Baum angerast kommt. Der Fürst scheint wirklich ganz schön verrückt gewesen zu sein.
Was bin ich froh, dass die Waschmaschine erfunden wurde. Was war das für eine Plackerei....

Nicole_Grom

vor 2 Monaten

Kapitel 9-15
@Tanja_Wiegel

Und das mit Pücklers Baum war nicht einmal eine Erfindung von mir, so "ausgedacht" es auch klingt. Ja, Pückler war herrlich verrückt. Wenn man Branitz besucht, kann man seine geniale Verrücktheit noch heute erahnen.

Das mit der Waschmaschine habe ich mir auch gedacht. Ich bin schon beim Schreiben richtig ins Schwitzen geraten. Seither bin ich für diese Erfindung wahnsinnig dankbar.

belli4charlotte

vor 1 Monat

Kapitel 9-15
Beitrag einblenden

Ich finde die Mischung echt genial, dass eben die Kinder das Tagebuch lesen und so auf den Geschmack kommen und eben die Orte anschauen wollen, welche der Junge damals erkundet hat, bzw. sein Alltag geprägt wurde.
Auch die verschiedenen farbigen Seiten finde ich dabei sehr hilfreich. Die gesamte Gestaltung des Buchen wird immer mehr zu einen absoluten Kinderreiseführer, denn meine Jungs haben sich recht schnell nur durch die Abenteuer von Lilly und Nikolas in den Spreewald verliebt. Wirklich sehr schön und gelungen.

kruemelmonster798

vor 1 Monat

Kapitel 9-15

Wir wollen jetzt sofort und auf der Stelle in den Spreewald, unglaublich, wieviel es da zu entdecken gibt. Unsere Ausflugs-Liste wächst und wächst..
Die Ostereier haben wir auf unserem Kurzbesuch auch gesehen, schön, dass wir nun die Hintergründe dazu kennen und auch kehr über die Sorben erfahren könnten.
Ich wusste nicht, dass es noch eine aktive Sprache dazu gibt, die sogar in der Schule gelehrt und gesprochen wird.
Die Rückblenden in die Vergangenheit machen großen Spaß und ich bin sehr, sehr froh, dem Waschtag nicht real mitmachen zu müssen. Aber die Schilderungen sind sehr real, richtig anschaulich.
Mini findet es super, dass man als Kind schon einen eigenen Kahn hatte und damit zur Kirche stakte. Ach ja, und von sovielen Paten Ostergeschenke zu bekommen (wobei die ja im Vergleich zu heute sehr bescheiden ausfielen).

Wir sind weiterhin völlig begeistert von dem Buch.

Nicole_Grom

vor 1 Monat

Kapitel 9-15
@kruemelmonster798

Liebe Krümelmonsters, schön, dass es Euch immer noch so gut gefällt. Beim Waschtag musste ich auch ganz schön schlucken. Glücklicherweise kann man aus sicherer Entfernung von 170 Jahren einfach mal die Waschmaschine anschalten und sich freuen ;-) Aber dass man als Kind so viele Paten (und Geschenke) haben konnte, macht die "gute (?) alte Zeit" dann doch wieder ganz sympathisch. Für mich war es jedenfalls total spannend, dieses Tagebuch zu schreiben. Hoffentlich gefällt es Euch weiterhin.

Nicnac

vor 1 Monat

Kapitel 9-15

Wir fanden die Sorbischen Ostereier sehr interessant und wollen irgendwann mal die eine oder andere Technik ausprobieren.
Ich denke den Erlebnispark Teichland werden wir wohl auch mal besuchen, klingt spannend.
Bis jetzt gefällt es uns Super mit Nikolas und Lilly den Spreewald besser kennen zu lernen.

Ausgewählter Beitrag

kruemelmonster798

vor 1 Monat

Kapitel 9-15
Beitrag einblenden

Das war ein sehr schöner Abschluss mit einer Überraschung; Juros Nachfahren leben wohl noch heute vor Ort und Lilly und Jonas haben sie sogar kennengelernt.

3erMama

vor 2 Wochen

Kapitel 9-15

Die Reise geht weiter und wir als Leser fühlten uns wieder mitten drin in der Geschichte.
Die Erzählweise ist soooo authentisch, einfach nur toll!

Die Reise auf den Markt, vieles erkannten wir wieder.

Dass sich der Kreis mit Juro s Familie schließt ist auch super gemacht. Das ist das i-Tüpfelchen als Verbindung zwischen der Vergangenheit (dem Tagebuch) und der Gegenwart (Lilly und Nikolas' Erlebnisse).

Meine Kinder wollten beim Lesen am liebsten bis zum Ende des Buches weiter lesen, aber wie heißt es so schön: morgen ist auch noch ein Tag.
Wobei es mir selbst auch schwer fiel nicht weiter zu lesen.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.