Cover des Buches Muddelkuddel räumt auf (ISBN: 9783946360278)Flohs avatar
Rezension zu Muddelkuddel räumt auf von Steffi Freitag

Kuddelmuddel und Chaos im Kinderzimmer? Das war gestern. Muddelkuddel hilft Späumen (Mix aus Spielen & Aufräumen)

von Floh vor einem Jahr

Review

Flohs avatar
Flohvor einem Jahr

Kuddelmuddel und Chaos im Kinderzimmer? Das war gestern. Muddelkuddel hilft Späumen (Mix aus Spielen & Aufräumen)

Hat man dieses Bilderbuch erst einmal entdeckt und vielleicht rein zufällig einen Blick auf das verlockende und herzallerliebste Cover mit dem verschmitzten kleinen geworfen, wird man sich sicherlich sofort angesprochen fühlen, es in die Hand zu nehmen und einen Blick hineinzuwerfen. Auch der Buchtitel „Muddelkuddel räumt auf“ ist klug gewählt. Denn Kuddelmuddel kennt wohl jeder, aber wer oder was ist ein Muddelkuddel? Und wenn es ums Aufräumen geht, naja, da hören und schauen Eltern ganz genau hin. So viel sei schon mal verraten, dieses herzallerliebste Kinderbuch von der ambitionierten und leidenschaftlichen Kinderbuchautorin Steffi Freitag und dem talentierten Illustrator Thorsten Berger erzählt von einem leidigen Thema, was vermutlich in beinahe jeder jungen Familie einmal zum Thema wird: Chaos im Kinderzimmer, Spielzeugberge und die Last des Aufräumens… Doch Chaos, Kuddelmuddel und das Übel des Aufräumens waren von gestern. Jetzt kommt Muddelkuddel und sagt dem Chaos den Kampf an. Späumen ist das moderne Aufräumen und macht als Team noch mehr Spaß. Liest, lern und erfahrt, wie es gelingt! Und vielleicht zieht bei euch auch bald ein Muddelkuddel, eine Stinkelulle oder ein Stauberich ein? Heiße sie herzlich willkommen und biete ihnen ein angemessenes Zuhause. Dieses schöne und gelungene Kinderbuch wird sicherlich gern noch öfters zur Hand genommen, nicht nur wenn es mal wieder mit dem Aufräumen hapern sollte….
Erschienen im klein & groß Verlag


Inhalt / Beschreibung (Text von der Verlagshomepage übernommen):
"Jeden Abend, wenn Lina ins Bett ging, herrschte in ihrem Zimmer ein unbeschreibliches Durcheinander. Doch am Morgen, da war alles wieder an seinem Platz. Warum das so war, wusste Lina nicht. Sie konnte ja nicht ahnen, dass der kleine Muddelkuddel jede Nacht, wenn sie schlief, in ihr Zimmer kam und räumte und putzte bis fast zum Morgengrauen. Doch irgendwann hatte der kleine Muddelkuddel keine Lust mehr, Linas Zimmer sauber zu machen … Ein liebenswertes Bilderbuch, bei dem die Kinder aufräumen lernen – jedoch ganz ohne erhobenen Zeigefinger!"

Das erwartet die Vorleser, jungen (Selbst-)Leser und Zuhörer dieser Geschichte:

Es gibt einfach Dinge, die in jeder jungen und auch in jeder gewachsenen Familie einmal, zweimal oder immer wieder zum Thema werden. So zum Beispiel auch das Aufräumen und zuvor das vorangegangene Chaos im Kinderzimmer. Die beherzte Kinderbuchautorin Steffi Freitag hat sich eine wunderbare Geschichte mit ganz speziellen kleinen Monstern dafür ausgedacht und ich bin überzeugt, mit ihrem Buch „Muddelkuddel räumt auf“ hat sie mehr als nur ein schönes Bilderbuch geschaffen, sondern eine kluge Lösung für das lästige Aufräumproblem. Steffi Freitag erfindet zusammen mit Muddelkuddel und Lina das Späumen, ein lustiger Wortmix aus Spielen und Aufräumen. Auch ihrem Monster hat sie einen intelligenten und durchdachten Namen verpasst. Kuddelmuddel kennt ja jeder, Muddelkuddel scheint das Gegenteil davon zu sein. Doch auch das fleißigste Aufräummonster macht einmal schlapp und braucht neue Motivation…. In diesem Buch erfahren Jung und Alt, Putzfimmel und Schlamperchen, wie Aufräumen gelingen kann und man auch Spaß und Spiel dabei entwickeln kann. Mit sensationellen Bildern, einem altersgerechten Text, vielen tollen Farbgebungen, sympathischen Spielzeugen und Figuren, lustigen Namen und bekannten Alltagssituationen findet man mit „Muddelkuddel räumt auf“ ein Buch, mit dem sich viele Leser, Vorleser und Zuhörer identifizieren können. Das macht es umso herzlicher diese Geschichte kennenzulernen und dieses Buch bei sich und seiner Familie einziehen zu lassen. Jeden Morgen, wenn Lina aufwacht ist ihr Kinderzimmer ordentlich und aufgeräumt. Sie fragt sich nicht, warum das so ist. Erst als plötzlich jeden Morgen Chaos und Unordnung herrscht, beginnt sie sich zu wundern. Dass zuvor nach jeder Dämmerung der kleine Muddelkuddel kam und fleißig Ordnung und Sauberkeit in Linas Zimmer geschafft hat, hat sie niemals bemerkt. Doch irgendwann entdeckte Muddelkuddel, das Spielen und Toben noch mehr Spaß machte als Aufräumen und Wegsortieren, da fand Lina jeden Morgen ein unbeschreibliches Chaos wieder. Spielzeuge lagen durcheinander und ein Berg an Kram und Staub und Chaos wuchs. Bis es Lina mächtig zu stinken begann und sie einmal tief in dem Chaos gewühlt hat, um ihr verschollenes Faultierkostüm zu finden. Da entdeckte sie drei merkwürdige kleine Monster, die aus liebevollen Augen zu ihr aufschauten…. Und die Geschichte nahm weiter seinen Lauf…..Lasst euch mitnehmen von Muddelkuddel, Stauberich und Stinkelulle und erfahrt, wie es Team Späumen geschafft hat, aufzuräumen!


Meinung:
Manchmal sind es eben eher die kleineren, familiengeführten und oft noch unbekannten Verlage, die die größten Bücher herausgeben. Kleiner Verlag & großartiges Buch. Mit „Muddelkuddel räumt auf“ hat sich die deutsche Kinderbuchautorin Steffi Freitag zusammen mit dem Illustrator Thorsten Berger eine tolle Kinderbuchidee mit der Bearbeitung und Thematisierung einer vielen bekannten Phase der kindlichen Entwicklung und Persönlichkeit zur Aufgabe gemacht: Das Übel mit dem Aufräumen!!!!!. In diesem 24 Seiten herzlichen Vorlese- oder Selbstlesebuch für Jungen und Mädchen ab etwa 4 Jahren wird von einem Mädchen, Lina, erzählt, die das Glück hatte, jeden Morgen ein blitzblank aufgeräumtes Zimmer vorzufinden. Nie musste sie nur einen Handschlag tun, um Ordnung vorzufinden. Bis eines Tages alles anders ist und der Spielzeugberg und das Chaos von Tag zu Tag größer wird. Lina hat ja nie gelernt aufzuräumen und steht nun vor einem Problem... Spielerisch thematisiert dieses Buch die Wichtigkeit von Sauberkeit und Ordnung, zeigt aber auch, das Spielen und Spaß und Ordnung und Struktur sich nicht aufheben oder ausschließen müssen. Kurzerhand ist das Späumen erfunden. Spielerisch Aufräumen. Eine kluge und simple Lösung. Als Team macht es sogar noch mehr Freude und spornt richtig an. Und wer weiß? Vielleicht fühlen sich bald Muddelkuddel, Stinkelulle und Stauberich auch bei dir wohl? … Mit lustigem Text, pfiffigen Namen, interessanten Spielzeugen und Alltagssituationen, wird die ganze Wirkung und Botschaft des Buches ergänzt durch absolut stimmigen Illustrationen passend zum gelesenen Text in einer runden und sehr unterhaltsamen Kinderbuchgeschichte zum Ausdruck gebracht.

Das Buch liest sich sehr flüssig und flott. Es gibt auf den Seiten unglaublich viel zu entdecken, zu finden, zu sehen, zu bestaunen, zu bekichern, zu deuten, zu lieben und zu besprechen. Mit dem Buch darf man es sich richtig gemütlich machen und lange auf den Seiten und Inhalten verweilen. Die Schrift ist angenehm groß, die Sätze altersgerecht und der Satzbau ganz leicht und überhaupt nicht kompliziert. Ebenfalls ein gutes Buch für Erstleser. Ein gutes Buch zum Vorlesen und gemeinsam Lesen.

Die Figuren im Buch sind toll beschrieben, vor allem die kleinen Monster erobern die Herzen im Sturm. Da reicht schon ein einziger Blick auf das Cover und ein weiterer Blick ins Buch ergibt den Rest und schon ist man den herzlichen Figuren im Buch ganz und gar verfallen. Die Illustrationen passen wunderbar zu den gelesenen Passagen und die Farbgestaltung ist wunderbar ansprechend und satt. Es gibt darüber hinaus auch sehr viel des Weges zu entdecken. Hinten im Buch wird das Vorsatzpapier als Suchspiel genutzt und es gibt ein kleines Rätsel. Zudem sind die Seiten so schon voll und bunt, nicht überladen oder reizüberflutet, dennoch geballt und spannend. Eine gelungene und lobenswerte Gratwanderung von Maß und Maßhaltigkeit. Neben der tollen Vorlesegeschichte dürfen sich die Zuhörer, Selbstleser und Beschauer auch immer wieder über zauberhafte Illustrationen auf der gesamten Buchseite freuen, das macht das Buch sehr spannend und man freut sich Seite um Seite. Das Buch wird so zum Bilderbuch und zum Leben erweckt. Das beginnt schon gleich zu Anfang mit einem munteren Vorsatzpapier und einem großen Bild vom unkontrollierten Spielzeugberg.

Für mich und meine Familie ist dieses sehr liebevolle Buch eine bezaubernde Geschenkidee für kleine Leseratten und Geschichtenliebhaber, für Putzfimmel und Aufräummuffel, und für jeden, der niedliche Monster liebt und das Späumen erlernen will. Meine beiden Kinder (Tochter 6 Jahre alt, Sohnemann 5 Jahre alt) haben sich in dieses Buch vom ersten Moment an verliebt und ab sofort wird bei uns gespäumt und von niedlichen Monstern geträumt. Das Buch ist sehr hochwertig verarbeitet, der Einband absolut nobel und qualitativ, die Seiten sind angenehm fest, und eine harmonische Farbgestaltung im Coverdesign insgesamt. Mit Liebe gemacht.

Ein Highlight ergänzend zu diesem wertvollen Buch wären Plüschfiguren vom Muddelkuddel oder den beiden anderen Freunden, die man zum Buch kaufen könnte…..


Die Autorin (Text von der Verlagshomepage übernommen):
"Steffi Freitag, 1975 in München geboren, wurde zu diesem Buch von ihrem eigenen Chaos inspiriert. Denn Ordnung schaffen und Ordnung halten fielen ihr immer schon schwer. Mittlerweile hat sie es aber geschafft, dass ihre Familie sie für einen Pingel hält. Das empfindet Steffi Freitag als große Auszeichnung. In ihre Handtasche und in ihre Schubladen darf allerdings niemand schauen. Das ist streng geheim."

Der Illustrator (Text von der Verlagshomepage übernommen):

„Thorsten Berger hat bereits im Kindergarten voller Begeisterung mit Farben, Stiften und Papier experimentiert. Kein Wunder, dass er später Kommunikationsdesign mit Schwerpunkt Illustration in Braunschweig studierte. Als freiberuflicher Illustrator versucht er, Charaktere und Welten visuell umzusetzen und Geschichten zu erzählen. Auch für Thorsten Berger ist „Oskar schwimmt“ das erste Bilderbuchprojekt. Er lebt in Berlin.“

Die Illustrationen:
Sehr auf den Text abgestimmt und liebevoll. Facettenreich und bezaubernd. Immer wieder gibt es auch kleine Nebenaktionen zu bewundern, die nicht unmittelbar mit dem Text zusammenhängen. Das gefällt uns. Lina und ihr Spielzeug, die kleinen liebevollen Monster, ein Spiel aus Schatten und Licht, Sauberkeit und Chaos… Muddelkuddel und seine beiden Freunde bilden den Fokus und man wird sie sehr sehr gern haben. Absolut fein gezeichnet, nicht überladen und mit tollen Akzenten und Highlights versehen. Ein Lesebuch, welches sich somit auch gern Anschauen lässt.



Fazit:
Ein kleiner Verlag, mit einem absolut großartigen Buch. „Muddelkuddel räumt auf“ ist ein sehr herzallerliebstes, sympathisches und qualitatives Bilderbuch, welches ein manchmal schwieriges Thema geschickt behandelt und noch geschickter löst: Das Aufräumen!!!! 5 Sterne +++++++ von uns allen für dieses absolut überraschend schöne und liebevolle Buch. DANKE!

Angehängte Bücher und Autoren einblenden (2)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks