Steffi von Wolff Fremd küssen

(232)

Lovelybooks Bewertung

  • 260 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 42 Rezensionen
(77)
(88)
(41)
(17)
(9)

Inhaltsangabe zu „Fremd küssen“ von Steffi von Wolff

»›Carolin hatte Sex‹, brüllt mein lieber Kollege ins Mikro, ›und der Typ hat so laut gestöhnt, dass die Pfandflaschen von der Spüle gefallen sind!‹ Im Studio klingelt das Telefon. Yvonne aus Ettrichshausen wünscht sich für ihren verstorbenen Wellensittich das Lied ›Time to say good-bye‹. Und übrigens, was ich gern noch mal wissen wollte: Fragt mich jemand, ob ich ihn heiraten möchte, wenn ich verspreche, nein zu sagen? Hallo? Hallo ...?« »Lesen Sie dieses Buch nicht im Bett. Sie werden vor Lachen rausfallen.« Susanne Fröhlich

Lustig

— alexandra-tehiss
alexandra-tehiss

zum Totlachen originell

— MaraWinter
MaraWinter

Eine urkomische Situation jagt die andere :). Hat wirklich viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen!

— Ascari0
Ascari0

Sehr lustig geschrieben, musste oft lachen. Eine leichte Lektüre für zwischendurch ;-)

— Karina2211
Karina2211

Süß und super lustig

— Klosator
Klosator

So was Idiotisches wie Fremd Küssen hab ich noch nie gelesen. Die Autorin sollte die Finger vom bücherschreiben lassen.

— Famina
Famina

Keine große Literatur, aber zum Schreien komisch. Auch nach dem fünften Mal!

— haveyoumetme
haveyoumetme

Beansprucht die Bauchmuskelatur^^ Ich hab viel gelacht

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein ganz netter Frauenroman für zwischendurch. :)

— hellosunshineee
hellosunshineee

Stöbern in Liebesromane

Zurück ins Leben geliebt

Bisher das schwächste Buch, das ich von ihr gelesen habe, weil die Haupthandlung sehr dürftig ist. Nur das Geheimnis um Miles fesselte mich.

Azalee

Die Galerie der Düfte

Ein wunderbar bezaubernder Liebesroman, voller sehnsüchtiger und heilender Düfte.

JustMe

Biete Krise, suche Glück

Der charmante Schreibstil David Foenkinos lässt alles Pech in einem melancholischen und dennoch humorvollen Licht sehen!

sommerlese

Feel Again

Er ist die Ruhe und Sawyer der Sturm. Beide könnten nicht unterschiedlicher sein und doch verbindet sie was.

MelinaSchildberg

Mein zauberhafter Buchladen am Ufer der Seine

Zu langweilig, zu wenig recherchiert

Sturmhoehe88

Landliebe

Witzige und unterhaltsame Sommerlektüre mit viel guter Laune und etwas Herzschmerz

Tanzmaus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der lange Weg bis zur Eröffnung eines exklusiven Swingerclubs...

    Fremd küssen
    DieTina2012

    DieTina2012

    11. September 2016 um 20:53

    Ich habe vor ca. 10 Jahren alle Bücher von Steffi von Wolff gelesen und fand sie zum Schreien komisch. Jetzt wollte ich überprüfen, ob sie mir noch immer gefallen und fing mit "Fremd küssen" an. Carolin Schatz arbeitet beim Radio, hat Pech in der Liebe und auch im übrigen Leben, aber sie hat gute Freunde, die im Laufe des Buches immer zahlreicher werden. Gemeinsam mit Pitbull Panther, seines Zeichens Motorrad-Rocker, Schlangenbesitzer und Kneipen-Stammgast, beschließt Carolin einen Swingerclub zu eröffnen, denn so etwas gibt es im ganzen Umkreis von Watzelborn noch nicht...Der Roman ist sehr albern und abstrus, darauf muss man Lust haben. Jede Figur hat ihre Eigenheiten und wird dadurch liebenswert, es wird aber nicht sehr in die Tiefe eines Charakters gegangen, eher geht es um Slapstick-ähnliche Episoden. Richtig lachen musste ich leider beim Lesen nicht, unterhalten hat mich das Buch aber schon. Wenn man etwas Albernes ohne Tiefgang möchte, um sich zu entspannen, dann ist man bei "Fremd küssen" richtig.

    Mehr
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2016

    Lesesommer
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    In guter alter Tradition starten wir auch in diesem Jahr wieder in die sommerliche Jahreszeit mit unserem großen LovelyBooks Lesesommer! Ihr dürft euch dieses Mal wieder auf spannende Aufgaben und viele tolle Buchtipps freuen. Jede Woche findet ihr auf unserer Aktionsseite eine neue Verlosung mit großartigen Büchern für die Sommerzeit.Erneut möchten wir mit euch 10 Wochen lang über fesselnde Sommerlektüren diskutieren, Fotos austauschen und neue Bücher entdecken. Wir werden euch im Laufe des Lesesommers verschiedene Aufgaben stellen, die ihr bis zum 7. August in beliebiger Reihenfolge bearbeiten könnt. Für jede Aufgabe könnt ihr Punkte sammeln – bei einigen Aufgaben gibt es auch Extra-Punkte zu ergattern. Auf unserer Übersichtsseite findet ihr außerdem jede Woche neue Buchtipps und könnt sommerliche Buchpakete gewinnen!Wer bis zum Ende des Lesesommers am 7. August die meisten Punkte gesammelt hat, der gewinnt eine literarische Wochenendreise nach Verona (Anreise und 2x Übernachtung inkl. Frühstück)! Dort könnt ihr auf den literarischen Spuren von Romeo und Julia wandeln!Außerdem gibt es für die Plätze 2 - 5 je ein schönes Buchpaket mit neuem Lesestoff. Zusätzlich verlosen wir noch unter allen Teilnehmern 5 weitere Buchpakete unabhängig von der erreichten Punktezahl.Wenn ihr teilnehmen möchtet, dann meldet euch gleich hier im Thema "Ich bin dabei!" an und stellt euch gerne ein bisschen vor. Wer noch überlegt, ob er mitmachen möchte, der kann gern auch später noch einsteigen!Wenn ihr über Twitter, Instagram oder Facebook über den Lesesommer berichtet, darüber plaudert oder Fotos teilt, freuen wir uns, wenn ihr den Hashtag #LBlesesommer verwendet!Wir freuen uns auf viele sommerliche Buchtipps, sonnige Lesestunden – egal ob im Urlaub am Strand oder daheim auf dem Balkon – und natürlich aufs Lesen wundervoller Bücher!P.S.: Alle Blogger unter euch dürfen sehr gern die Grafik, die ihr hier oben im Thema findet, in ihrem Blog verwenden, falls ihr zur Aktion einen Blogbeitrag schreiben möchtet!

    Mehr
    • 4591
  • Sehr lustig

    Fremd küssen
    alexandra-tehiss

    alexandra-tehiss

    04. May 2016 um 22:03

    Ich habe mich auf jeder Seite bestens amüsiert und kann das buch nur weiterempfehlen.

  • Rezension zu "Fremd küssen" von Steffi von Wolff

    Fremd küssen
    nayru

    nayru

    In dem Roman „Fremd küssen“ von Steffi von Wolff, geht es um das verrückte Leben einer scheinbar durchschnittlichen Frau mit jeder Menge Selbstzweifeln. Carolin’s Leben ändert sich durch eine Folge von Zufällen. Sie spricht die Synchronstimme für einen Pornofilm, dabei lernt sie einen Mann kennen für den sie sich interessiert. Mit ihrem neuen Freund Bulldog will sie einen Swingclub eröffnen und ihr Nachbar Richard der Albino eröffnet ihr seine Homosexualität. Wie Caroline diese Situationen meistert und was sie denkt, machen die Geschichte so unglaublich amüsant. Fazit: Das Buch ist lesenswert!

    Mehr
    • 2
  • Steffi von Wolff - Fremdküssen.

    Fremd küssen
    hellosunshineee

    hellosunshineee

    01. May 2013 um 13:53

    Das Buch wird auf der Rückseite mit "sie werden vor Lachen aus dem Bett fallen" beschrieben.  So gut fand ich es allerdings nicht, die Hauptperson tappt einfach nur von einem Fettnäpfchen ins nächste, was mich zwar ab und an zum schmunzeln gebracht hat aber mehr auch nicht.  Die Geschichte und die Personen sind relativ flach und ich hab sie leider nicht so ins Herz geschlossen, trotzdem ist es ein leichter Frauenroman für zwischendurch.  Wer gerne mal wieder was für zwischendurch zum Lesen braucht darf gerne zugreifen.

    Mehr
  • Rezension zu "Fremd küssen" von Steffi von Wolff

    Fremd küssen
    Thrillerlady

    Thrillerlady

    16. December 2012 um 13:18

    - zum Brüllen komisch - Bei dem 317-seitigem Buch handelt es sich um das erste Buch der Autorin. Ich sehe das Buch mit gespaltener Meinung. Die Story an sich hat mich jetzt nicht wer weiß wie vom Hocker gehauen. Es gibt zwar eine vage Handlung, allerdings kommt es mir mehr vor, als wenn einfach eine komische Situation der nächsten folgt. Die hauptsächlichen Dinge, mit denen sich die Geschichte befasst handeln von extremem Alkoholkonsum, dem Aufbau eines Swingerclubs, sowie wie natürlich immer in solchen Romanen von diversen Frauenproblemchen. ABER: Dadurch, das ich mich mich vor Lachen fast weggeschmissen hätte, da dieses Buch genau meinen Humor trifft, muss ich es einfach als gut bewerten. Es ist zwar so gesehen vollkommener Unsinn was sich Frau von Wolff da zusammengeschrieben hat, aber es ist einfach irre lustig und zum Brüllen komisch. Man sollte allerdings auf diesen eher abgedroschenen Humor stehen, da einem das Buch ansonsten nicht ganz so zusagen könnte. Fazit: Dieses Buch punktet nicht unbedingt mit der Geschichte selbst, sondern mehr mit den urkomischen Situationen, die einfach zum totlachen sind. Wer mehr auf sinnvollere Geschichten steht, sollte lieber bei Kerstin Gier, Gaby Hauptmann, oder Anne Hertz bleiben, denn ansonsten könnte man eventuell enttäuscht werden, aufgrund einer zu flachen Story. Bin auf die anderen Bücher gespannt. Note:2

    Mehr
  • Rezension zu "Fremd küssen" von Steffi von Wolff

    Fremd küssen
    NiCi

    NiCi

    24. November 2012 um 21:21

    „Lesen Sie dieses Buch nicht im Bett. Sie werden vor Lachen herausfallen.“ Als ich diesen Satz auf den Rücken des Buches gelesen habe, dachte ich mir das es nur lustig sein kann dieses Buch zu lesen. Der Klappentext war vielversprechend, lediglich das Cover finde ich nicht besonders aussagekräftig. Aber das sollte mich nicht stören. Zu meinem Glück hatte mir es Tine begeistert geliehen, als wärmste Empfehlung. Schon der erste Satz lies mich laut auflachen, es war also vielversprechend. Wir lernen in „Fremd küssen“ eine junge Radioreporterin namens Carolin kennen. Aus einer Laune heraus erspinnt sie sich eine Idee mit einer wildfremden, wenig vertrauensweckenden Person einen Swinger Club zu eröffnen! Und damit hört leider der Spaß der Geschichte auf! Die Geschichte wird zwar aus Carolins Sicht in der Ich-Form dargestellt, das hilft mir aber leider in dieser Form auch nicht weiter mit Carolin warm, zu werden! Carolin ist hoffnungslos naiv, ja schon fast dumm, kümmert sich um nichts was den Swinger Club betrifft, denkt nur über ihr Gewicht nach, isst weiter hemmungslos, obwohl sie sich zu dick fühlt, und trinkt natürlich viel zu viel Alkohol. Das wäre alles nicht so schlimm, wenn sie es uns nicht in jeden gefühlten zweiten Satz, die Ohren wegen des Gewichtes oder ihres Alkoholkonsums volljammern würde! Überhaupt ist dieses Buch ein einziges Gemecker, und ich erwischte mich mehrmals das ich Carolin am liebsten geschüttelt und gesagt hätte „Werd erwachsen, du nervst“ Die Personen die Carolin umkreisen, als Freunde, sind durch die Bank genauso verrückt, durchgeknallt, anstrengend und hemmungslos übertrieben wie die Protagonistin selbst. Der eine ist ein Albino, Homosexuelle sind dabei, der nächste voller Tattoos und ja der bekommt den Kredit und stellt sich trotz des Aussehens natürlich als der ideale Geschäftsmann raus. Sämtliche Chick Lit Klischees und Vorurteile gegenüber „Randgruppen“ werden hoffnungslos übertrieben bedient und ausgeschlachtet. Und das ist in meinen Augen einfach zu viel des Guten. Und so zieht es sich leider durch das ganze Buch. Ich habe es mehrmals weggelegt wieder aufgenommen, und mich letztlich für eine Rezension durchgekämpft. Aber zum Lachen war mir leider nicht mehr. Der Schreibstil selbst hat mir gar nicht behagt! Abgehakt, unrund und voller überflüssiger Informationen! Vieles erschien mir hingeschrieben ohne das es die Handlung vorantreibt oder beeinflusst! Einfach nur um Zeilen zu füllen, damit das ganze mehr als eine Kurzgeschichte ist! Natürlich ist mir bewusst das Chick Lit von Übertreibungen lebt, aber dieses Buch ist eine einzige Übertreibung. In dem Falle ging die Meinung von Tine und mir einmal gnadenlos auseinander, aber das ist auch gut so. Und weil der Ansatz für eine nette Geschichte vorhanden war, diese lediglich in meinen Augen nicht umgesetzt wurde, werde ich dem Buch trotzdem noch einen Stern geben!

    Mehr
  • Rezension zu "Fremd küssen" von Steffi von Wolff

    Fremd küssen
    Guaggi

    Guaggi

    17. November 2012 um 13:03

    Worum geht es in diesem Buch? Hauptprotagonistin ist Caroline die für einen Radiosender arbeitet und deren Leben ein reines Chaos ist. Man stolpert mit ihr von einem Ereignis ins Nächste und wenn man als Leser meint verrückter kann es nun nimmer werden setzt Steffi von Wolff noch einen drauf. Ein lustig geschriebenes Buch das mir zwar einen schönen Leseabend bescherte, hinterließ aber durch seine übertriebenen, aneinander gereihten Ereignisse in Carolines Leben einen bitteren Beigeschmack. Es war einfach zu viel des Guten.

    Mehr
  • Rezension zu "Fremd küssen" von Steffi von Wolff

    Fremd küssen
    Sarah-the-1

    Sarah-the-1

    23. July 2012 um 14:24

    Ein ganz typischer Steffi von Wolff-Roman eben!Absolutes Lachsalvenfutter für diverse Gesichts- und Bauchmuskeln - und auch in ganz typischer von Wolff-Manier eben an Absurdität und Skurillität einfach nicht zu überbieten! ;-) Ich freue mich über jedes neue Buch von ihr,das den Weg in mein Regal findet,da sie es einfach meisterhaft versteht,Witz und Humor bis zum Ultimum zu potenzieren ohne dass man sich auch nur ansatzweise anfängt darüber zu ärgern,wie unrealistisch doch alles ist!Und trotzdem - ein Fünkchen Realismus steckt dann doch immer drin,hier in Gestalt der Protagonistin Caro Schatz,mit der sich mit 100%iger Sicherheit so einige Frauen bestens identifizieren können - wenn man von den völlig überspitzten und absurden Ereignissen,die ihr immer so passieren,mal absieht natürlich! Steffi von Wolffs Charaktere sind immer sehr chaotisch - und doch ist jeder immer auf seine Art sympathisch und hat ein Talent,das ihn zu etwas Besonderem macht. Und ich finde die Botschaft,die ich zumindest meine,aus diesem Buch heraus gelesen zu haben,wirklich ganz ganz toll:"Freunde sind Freunde - egal was sie tun,wer sie sind oder wie sie aussehen!" Man sollte sich niemals für seine Freunde schämen,sondern immer hinter ihnen stehen. Von mir kriegt dieses Buch die vollen 5 Sterne,denn auch wenn es für Andere vielleicht einfach nur unrealistisch und überzogen klingen mag,so sehe ich genau darin die besondere Kunst und das Talent der Autorin,denn alles so darzustellen wie in ihren Büchern stelle ich mir verdammt schwierig vor! Ich freue mich schon riesig auf weitere Bücher von Steffi von Wolff!

    Mehr
  • Rezension zu "Fremd küssen" von Steffi von Wolff

    Fremd küssen
    Rosalie

    Rosalie

    13. July 2012 um 14:33

    Wieder mal eine unterhaltsame Lektüre von Steffi Wolff :-) Ich fand es sehr lustig, musste sehr oft schmunzeln und habe wirklich jede freie Minute genossen, um dieses Buch weiterzulesen. Manchmal gab es Phasen, in denen die Geschichte irgendwie "langatmig" wurde und ich mir dachte, was da jetzt wohl noch großartiges geschehen würde. Dennoch hat es Frau Wolff immer geschafft, mich von neuem zu fesseln und so konnte ich das Ende der Geschichte von Caro gar nicht mehr abwarten - und hier muss ich sagen: Mit diesem Schluss hat sie mich wirklich überrasscht ;-)

    Mehr
  • Rezension zu "Fremd küssen" von Steffi von Wolff

    Fremd küssen
    Franzi

    Franzi

    27. April 2012 um 08:56

    Ich muss schon sagen, Protagonistin Carolin bringt mich wirklich zum schmunzeln und sogar zum lachen. Die Geschichte mit der Sprachsteuerung in WORD war der Kracher!
    Unbedingt empfehlenswert wer es ohne viel Anspruch mag.

  • Rezension zu "Fremd küssen" von Steffi von Wolff

    Fremd küssen
    Pennelo

    Pennelo

    02. February 2012 um 21:59

    Witzig spritzig und leicht zu lesen.. super für zwischendurch :)

  • Rezension zu "Fremd küssen" von Steffi von Wolff

    Fremd küssen
    Maus71

    Maus71

    08. August 2011 um 18:57

    Sehr lustig, habe Tränen gelacht.

  • Rezension zu "Fremd küssen" von Steffi von Wolff

    Fremd küssen
    anja_sauerwein

    anja_sauerwein

    11. May 2011 um 18:41

    Also ich habe das Buch schon ein paar Jahre...und habe es bereits 2x gelesen. Mich wirklich jedesmal weggeschmissen...ich fand das soo lustig. Ja zeitweise realitätsfremd und dann wieder SO nah...einfach nur geil. Manchmal braucht man einfach mal "leichte" Lektüre mit Fun Faktor.

  • Rezension zu "Fremd küssen" von Steffi von Wolff

    Fremd küssen
    Elke

    Elke

    20. July 2010 um 18:59

    Diese Buch fällt eindeutig in die Kategorie "Leichte Lektüre". Ein typisches Frauenbuch mit einer für meinen Geschmack etwas zu abgedrehten Storry. Ich konnte mich mit Cora Schatz einfach nicht intendiffizieren. Ich habe das Buch in der Therme gelesen, dafür hats gepasst: Zum Entspannen. So lustig wie am Buchrücken beworben, fand ich das ganze allerdings nicht. Fazit: Ok, so lange man nichts besseres zur Hand hat.

    Mehr
  • weitere