Stella-Anien Holz Liebe mit Bass

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(4)
(1)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebe mit Bass“ von Stella-Anien Holz

Talina liebt die leisen Töne - und sie ist Bassistin einer Metal-Band.  Talina spielt seit ihrer Kindheit Klarinette und Kontrabass und singt außerdem im Chor, bevorzugt Soul und Balladen. Während ihre Mutter davon überhaupt nicht begeistert ist, wird sie von ihrer Großmutter tatkräftig unterstützt. Eines Tages lernt sie über eine Freundin Jens kennen, der viele Tattoos hat und ausschließlich Schwarz trägt. Er möchte eine Thrash Metal Band gründen und sucht dafür Mitglieder. Als er keinen Bassisten findet, wird Talina von ihrer Freundin vorgeschlagen. Ob sie die Band umstimmen kann, doch eher Rockballaden zu spielen? Erster Teil der Liebe mit...-Reihe Eine Leseprobe mit den ersten 10 Kapiteln ist ebenfalls erhältlich. Reihenfolge dieser Jugendbuch-Reihe: Teil 1: Liebe mit Bass Teil 2: Liebe mit Rhythmus

Schönes Jugendbuch-Debüt. Für Jugendliche, Junggebliebene oder für zwischendurch.

— Barley

Dieses Jugendbuch hat mich gut unterhalten. Pluspunkt, dass es um Metal geht. Freue mich auf die Fortsetzung.

— Metal4ever

Eine Geschichte für zwischendurch zum Abschalten - nicht mehr, aber auch nicht weniger.

— igbuchblueten

Das Buch ist ein schönes Jugendbuch mit Happy End, welches nicht nur für Jugendliche, sondern auch für ältere Leser geeignet ist.

— testandtry

Schönes Jugendbuch mit Bass- das macht mir Spaß. :-)

— DerGartenzwerg

Eine schöne jugendliche Geschichte, die realistisch ist und neben einer sympathischen Protagonistin mit tollen Nebenfiguren aufwartet.

— LesesternchenMilly

Stöbern in Liebesromane

Zeit der Seesterne

Spannung, Spaß und Gefühle!

nuean

So klingt dein Herz

Ich liebe Cecelia Ahern Bücher und kann gar nicht genug von ihnen bekommen. Eine sehr gut gelungene Erzählung, einfach zauberhaft.

Stephie_22

Der Duft von Pinienkernen

Die Leserin wird auf eine Reise nach Italien mitgenommen. Die kulinarischen Köstlichkeiten lassen einem das Wasser im Munde zusammenlaufen!

vronika22

Sieben Tage voller Wunder

Wie gewohnt eine überraschende Wendung und mal wieder eine Leseempfehlung von mir.

adore_u

Der kleine Teeladen zum Glück

Ein wunderbarer, sehr gefühlvoller Roman voller Freundschaft und Menschlichkeit

Kinderbuchkiste

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Der einzigartige Schreibstil hat mich völlig in seinen Bann gezogen! Schon der 1.Satz hat mich absolut überzeugt! Definitive Leseempfehlung!

Grossstadtheldin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Meine Meinung

    Liebe mit Bass

    Barley

    21. December 2016 um 11:32

    Ich versuche mich an meiner ersten Rezension. Verbesserungsvorschläge werden dankbar angenommen. Cover/Titel: Himmel als Hintergrund, Talina mit Bass, Jens halbnackt auf der anderen Seite. Ein großes, rotes Herz. Der Titel hat eine schöne Schrift. Liebe mit Bass ist ein passender Titel. Hauptrollen: Talina Blau: schüchtern, nett, kein Selbstbewusstsein, musikalisch, Leseratte, nicht durchsetzungsfähig. Sie ist keine besondere Schönheit. Sie muss gegen Gewichtsprobleme kämpfen, damit sie nicht zu viel auf die Waage bringt. (Talina wurde mit einem Herzfehler geboren.) à Ich mochte sie sehr. Sie ist das nette Mädchen von nebenan, ganz normal, nicht besonders hübsch, und gerade deshalb fand ich sie realistisch., Jens Lärche: der Metal-Macho, selbstbewusst, arrogant, muskelbepackt, Metal-Freak, Drummer, liebt Actionfilme, wenn er will, kann er hilfsbereit und nett sein à Zuerst konnte ich ihn überhaupt nicht leiden. Aber er wurde mir sympathisch, als Talinas Oma ins Krankenhaus musste. Nebenrollen: Sarah: Talinas beste Freundin, Mutter portugiesischer Abstammung, mit einem Hobbymusiker zusammen, temperamentvoll, hilfsbereit, immer für Talina da à Sarah mag ich. Sie ist eine tolle Person., Theudelinde: Talinas Oma, Rentnerin, war Lektorin, Witwe. à Liebling in dieser Geschichte. So eine Oma will ich auch., Kerstin: Talinas Mutter, sprachbegabt, geschieden, selbständige Dolmetscherin, menschenscheu à Sie war meine persönliche Hassfigur, aber das sollte ja so ein?! ***SPOLER*** In der Fortsetzung erfährt man mehr und lernt die Motive von ihr kennen. Jetzt ist sie mir etwas sympathischer. ***SPOLIER ENDE**** Die Bandmitglieder: Tim, Paul und Fabian. Von ihnen erfährt man leider wenig, aber ihnen wird ein eigenes Buch gewidmet. Liebe: Die Liebe zwischen Talina und Jens entwickelt sich langsam und realistisch. Die beiden können sich zunächst nicht ausstehen. Was mir besonders gut gefallen hat: Talina verwandelt sich beim Anblick von Jens nicht in eine sabberndes Sexsüchtige. Im Gegenteil, er ist optisch nicht ihr Typ. Dafür erobert er mit seiner Art ihr Herz. Handlung: Talina hat schon immer Musik gemocht. Ihre Mutter ist dagegen, weil ihr ein Musiker das Herz gebrochen hat. So ist zumindest die offizielle Ausrede ihrer Mutter. Es ist jedoch nur die halbe Wahrheit. (In Liebe mit Rhythmus erfährt man die wahren Gründe für ihr Verhalten.) Eigentlich soll Talina nur übergangsweise in der Band spielen, doch es kommt ganz anders. Mir hat die Handlung gut gefallen. Ende: Liebe mit Bass ist in sich abgeschlossen. Man muss nicht unbedingt die Fortsetzung lesen. Ich habe es getan und es nicht bereut. Cliffhanger mag ich nicht, deshalb hat mir die abgeschlossene Handlung gefallen. Wem würde ich es empfehlen? Jeder, der gerne Jugendbücher ohne Fantasyanteil liest, oder ein Buch für zwischendurch sucht. Für wen ist es nichts? Man sollte bedenken, dass es ein Jugendbuch ist. Wer Erotik erwartet, wird enttäuscht. Auch New-Adult Fans werden enttäuscht sein. Wer hochtrabende Sprache erwartet, sollte nicht zu diesem Buch greifen. Der Sprachstil ist locker, jugendlich und passt deshalb zum Genre. Fazit: Für mich das genau richtige Buch. *****

    Mehr
    • 2
  • Jugendbuch mit Bass

    Liebe mit Bass

    Metal4ever

    21. December 2016 um 09:26

    Ich lese gerne Jugendbücher und ich liebe Metalmusik. Selbstredend, dass ich dieses Buch gelesen habe, als ich es entdeckt habe.Talina ist eine sympathische Person. Ich kann nur nicht verstehen, warum sie kein Metal mag. ;-) Sie hat es nicht leicht mit ihrer Mutter, die komplett bekloppt ist, wenn ich das so sagen darf. Talina ist außerdem herzkrank und muss deshalb auf ihr Gewicht achten. Sie ist keine perfekte Person, das hat sie für mich greifbar gemacht.Jens mag ich sehr. Ich liebe tätowierte Männer. Oh ja, Riesenpluspunkt, dass er Drummer in einer Metalband ist.Sarah, die beste Freundin, und Oma Theudelinde haben mein Herz erobert. Liebevolle Personen, die voll hinter Talina stehen. So sollte es sein.Ich würde gerne mehr über Talinas Vater erfahren, aber er soll ja in der Fortsetzung mitspielen. Das Cover gefällt mir. Man sieht die Personen halb und man erkennt, dass sie Talina und Jens sind.Die Idee hat mich ja sofort angesprochen. Jugendliche in einer Metalband.

    Mehr
  • REZENSION: Liebe mit Bass

    Liebe mit Bass

    igbuchblueten

    20. December 2016 um 17:17

    Ich freue mich IMMER, wenn ich von Verlagen/Autoren ein Buch kostenfrei zur Verfügung gestellt bekomme und möchte meinen Dank immer mit ausführlichen Rezensionen aussprechen. Jetzt habe ich es schon einige Male versucht, aber es fällt mir unheimlich schwer dieses Buch in eine flüssige und zusammenhängende Rezension zu verpacken, deshalb erschießt mich nicht, ich versuche es mal ein wenig anders. Cover: Ein sehr verspieltes Cover, typisch für sein Genre, nichts herausstechendes aber trotzdem schön anzusehen. Charaktere: leider sehr klischeebehaftet. Überforderte Gluckenmutter, unheimlich nette Großmutter, Protagonistin, die nicht weiß, dass sie eingentlich total hübsch/nett/toll ist, unglaublich naive beste Freundin, die aber scheinbar nur auf oberflächliches achtet, unverschämt gutaussehender BadBoy, mit dem sich die Protagonistin in einer Tour zofft weil sie sich ja überhaupt nicht leiden können, Nebencharaktere, die zwar an der Handlung teilnehmen, aber nicht essentiell für sie sind. Formales: einige grammatikalische Fehler und auch die Rechtschreibung ist nicht lupenrein. Natürlich dürfen einem Fehler unterlaufen, wir sind alles keine Maschinen, aber bei manchen Sachen, wenn zum Beispiel ein ganzes Wort am Ende eines Satzes fehlt, denke ich mir schon, dass das dem Lektorat eigentlich auffallen müsste. Handlung: Ich fand den Einstieg sehr holprig, was zum einen an dem ausbaufähigen Schreibstil lag und zum anderen daran, dass der Einstieg nichts besonderes war. Die Geschichte plätschert ein wenig vor sich hin, bis alle Charaktere vorgestellt wurden und der Hauptplot eingeleitet wurde. Der Musikaspekt, der schon im Titel angepriesen wird, kam mir eindeutig zu kurz, 3 Bandproben und 2 Seiten Musikfestival reichen für mich da nicht aus. Fast alle Charaktere legen ein derart pubertäres Verhalten an den Tag, dass ich mit dem Augen rollen teilweise nicht mehr hinterhergekommen bin. Mein größter Kritikpunt ist aber, wie in dem Buch mit dem Thema fremdgehen umgegangen wird. Ich fand es nicht schlimm, sogar eher gut, dass der männliche Protagonist schon vergeben ist und anfangs scheint er ja auch wirklich etwas für seine Freundin zu empfinden, dass er sich dann aber später zu jeder möglichen Zeit der Protagonistin Talina an den Hals wirft fand ich schon sehr verwerflich. Seinen Handlungen nach kann er seine Freundin Sascha auf keinen Fall lieben und er macht sich nur selbst etwas vor, was er aber natürlich nicht zugeben kann.

    Mehr
  • Schöne Liebesgeschichte

    Liebe mit Bass

    testandtry

    28. November 2016 um 18:40

    Talina macht eine Ausbildung zur Steuerfachangestellte und spielt in ihrer Freizeit gern Musik. Bisher lebte sie bei ihrer Mutter, die aber stark klammerte. Außerdem mag ihre Mutter keine Musiker, weil der Vater von Talina einer war und die Familie für seine Musik verließ. Dank ihrer Großmutter findet Talina ein Zimmer in eine WG und wird endlich selbstständiger. Durch ihre Mitbewohnerin lernt sie Jens kennen. Musiker einer Trash Metal Band und mit vielen Tattoos am Körper. Er entspricht dem Schreckensbild von Talina's Mutter. Dann wird Talina noch überredet in der Trash Metal Band von Jens mitzuspielen. Obwohl sie doch Metal Musik gar nicht mag und lieber softere Musik bevorzugt. Im Laufe der Geschichte kommen sich Talina und Jens immer näher. Doch dann hat Jens eine Freundin. Kommen Talina und Jens doch noch zusammen? Das erfahrt Ihr wenn ihr das Buch bis zum Schluss lest.Mir hat der Schreibstil der Autorin supergut gefallen. Natürlich ist es mehr ein Jugendbuch. Ich habe mich gefühlt als wäre ich wieder 18. Den Vornamen Talina finde ich schön und ich habe die Hauptperson des Buches sehr gemocht, denn es wird immer aus Sicht von Talina erzählt. Sie eine symphatische Person. Sehr hilfsbereit, gutmütig und ist immer für ihre Freunde da. Dagegen empfand ich Jens zuerst ein bisschen wie ein Macho. Er nörgelt am Anfang auch an Talina herum und neckt sie. Doch wie heißt es so schön: Wer sich liebt der neckt sich ;-) Und irgendwann erkennt auch Talina das sie in Jens verliebt ist, den sie doch am Anfang gar nicht ausstehen konnte. Doch wie soll sie jemanden lieben, der so schreckliche Musik mag und dazu noch eine Freundin hat? Das alles klärt sich, wenn Ihr das Buch lest!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Liebe mit Rhythmus" von Stella-Anien Holz

    Liebe mit Rhythmus

    Stella-Anien_Holz

    Hallo,

    ich verlose 3 Ebooks von Liebe mit Rhythmus, dem 2. Teil der Liebe mit-Reihe.
    Teilnahmebedingung:
    Nennt mir bis 5.12.2016 die Figur, die euch in Liebe mit Bass am besten gefallen hat, und warum. Außerdem muss ich wissen, welches Format ihr benötigt.
    Viel Erfolg
    Liebe Grüße
    Stella

    • 4
  • Schönes Jugendbuch

    Liebe mit Bass

    DerGartenzwerg

    08. November 2016 um 10:21

    Dieses Buch habe ich im Rahmen einer Leserunde mit der Autorin gelesen. Das ist meine erste Rezension.Es hat mir gut gefallen und ließ sich zügig lesen.Talina, die Protagonistin, ist sympathisch. Es ist erfrischend, dass es in diesem Buch nicht um ein Mädchen geht, das sich in einen Rockstar verliebt, sondern dass Talina selbst Mitglied der Band ist.Jens konnte ich erst gar nicht leiden, doch er hat sich toll entwickelt.****SPOLIER****Süß, wie er Talina einen Glücks-Teddybären für ihre Fahrprüfung schenkt.****SPOILER ENDE****Talinas beste Freundin heißt Sarah und ist eine traumhafte Freundin. Dagegen ist ihre Mutter eine Katastrophe, aber ich glaube, da steckt mehr dahinter.Teil 1 hat kein offenes Ende, sodass es man es gut als Einzelband lesen kann. Aber ich will wissen, wie es weitergeht und werde auch die Fortsetzung Liebe mit Rhythmus lesen.

    Mehr
  • Ein schönes Debüt, das mich gut unterhalten hat

    Liebe mit Bass

    LesesternchenMilly

    07. November 2016 um 11:08

    Infos: Titel: Liebe mit Bass Autor: Stella-Anien Holz Verlag: Bookrix Reihe: Liebe mit… Teil: 1 von bisher 2 + Bonusstory Seiten: 245 Weitere Teile: 2. Liebe mit Rhythmus Bonusstory: Weihnachten mit Bass Klappentext: Talina spielt seit ihrer Kindheit Klarinette und Kontrabass und singt außerdem im Chor, bevorzugt Soul und Balladen. Während ihre Mutter davon überhaupt nicht begeistert ist, wird sie von ihrer Großmutter tatkräftig unterstützt. Eines Tages lernt sie über eine Freundin Jens kennen, der viele Tattoos hat und ausschließlich Schwarz trägt. Er möchte eine Thrash Metal Band gründen und sucht dafür Mitglieder. Als er keinen Bassisten findet, wird Talina von ihrer Freundin vorgeschlagen. Ob sie die Band umstimmen kann, doch eher Rockballaden zu spielen? Warum gelesen? Dieses Buch habe ich bei einer Verlosung entdeckt. Gewonnen habe ich nicht. Da der Klappentext mich angesprochen hat, habe ich es gekauft und mit meinem eigenen Buch an der Leserunde teilgenommen. Die Protagonisten und wichtigsten Nebenfiguren: Talina: Aus ihrer Sicht wird die Geschichte erzählt. Sie ist eine nette, schüchterne Person, die die Musik über alles liebt. Was ich gut finde: Ihr Charakter wandelt sich nicht um 180 Grad. Sie bleibt die eher Zurückhaltende. Jens: Auch er liebt Musik über alles, aber nur Metal – je extremer, desto besser. Erst kommt er arrogant rüber, doch schon bald ist er mir sympathisch. Er ist hilfsbereit, verbiegt sich dennoch nicht. Er mutiert nicht zum Schoßhündchen, der seiner Freundin hinterherläuft. Er bleibt so, wie er ist. Sarah: Sie ist Talinas beste Freundin und sie wurde mir immer sympathischer. Sie ist eine tolle beste Freundin, die immer zu Talina steht. Die Freundschaft zwischen den beiden ist greifbar. Ich kaufe sie den beiden ab. Theudelinde: Talinas Oma Theudi ist die Beste. Wie im Klappentext versprochen, unterstützt sie Talina tatkräftig. Ich habe gerne Szene mit den beiden gelesen. Sie sind ein tolles Oma-Enkelin-Gespann. Kerstin: Sie ist Talinas Mutter und sieht es gar nicht gerne, dass Talina Musik macht. Man könnte sagen, sie hat einen leichten Knacks. Ich bin auf Teil 2 gespannt, ob da noch mehr dahinter steckt. Die Idee: Durch die Leserunde habe ich erfahren, dass die Geschichte teilweise auf wahrer Begebenheit beruht. Die Autorin kennt eine Metalband, in der die Bassistin/Sängerin lieber langsame Musik mag. Auf dieser Idee hat sie die Geschichte aufgebaut. Die Idee gefällt mir sehr gut. Balladen-Liebhaberin wird Mitglied einer Thrash Metal-Band. Cover: Es passt zur Story. Blauer Himmel für die locker-leichte Geschichte, das Herz für die kleine Liebesgeschichte. Man sieht Talina in ihrem Lieblingskleid und dem E-Bass. Ihr Gegenüber sieht man den muskulösen Jens in schwarzer Jeans und freiem Oberkörper, sodass man gut seinen volltätowierten Körper erkennen kann. Titel: Der Titel passt. Liebe = Liebesgeschichte, Bass = Talina ist die Bassistin Handlung: Eigentlich hat Talina keine große Lust, Bassistin in einer Metalband zu werden. Sie liebt zwar Musik, aber nicht unbedingt die laute und schnelle. Sie willigt ein, weil es nur vorübergehend ist. Dabei muss sie es vor ihrer Mutter verheimlichen, die es alles andere als gutheißen würde.Der wahre Kern (Balladen-Liebhaberin in Metalband) wurde sehr schön mit einem fiktiven Teil verbunden. Die Geschichte ist realistisch mit liebenswürdigen Personen. Ich hatte Freude daran, Talinas weiteren Werdegang zu verfolgen. Schön finde ich es auch, dass es zwar einen zweiten Teil gibt, der erste jedoch nicht mit einem Cliffhanger endet. Werde ich die Reihe weiterverfolgen? Auf jeden Fall. Ich möchte unbedingt wissen, wie es mit Talina und Jens weitergeht, und was ihre Mutter dazu sagt, wenn sie es erfährt. Fazit: Eine schöne jugendliche Geschichte, die realistisch ist und neben einer sympathischen Protagonistin mit tollen Nebenfiguren aufwartet. Ich habe mich sehr unterhalten gefühlt. Die Story hat mich überzeugt. Meine Bewertung: Für dieses Debüt vergebe ich 5 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Liebe mit Bass" von Stella-Anien Holz

    Liebe mit Bass

    Stella-Anien_Holz

    Hallo,für meinen ersten Jugendroman Liebe mit Bass würde ich gerne meine erste Leserunde veranstalten.Ich werde 5 Ebooks zur Verfügung stellen. Ihr könnt mir gerne Fragen zu meinem Buch in der entsprechenden Rubrik stellen.Lest euch einfach die Leseprobe durch, und wenn sie euch gefällt, würde ich mich freuen, wenn ihr euch für die Leserunde bewerbt. Bitte gebt auch an, in welchem Format ihr das Ebook gerne hättet.Liebe GrüßeStella-Anien

    Mehr
    • 62
  • Schöne Lektüre für einen Nachmittag

    Liebe mit Bass

    LivCanavan

    30. October 2016 um 20:46

    "Liebe mit Bass" ist der erste Teil der Liebe mit-Reihe von Stella-Anien Holz. Er ist am 5. April 2016 als E-Book bei BookRix veröffentlich worden.Talina spielt Kontrabass und Klarinette seitdem sie klein ist und liebt Soulmusik und Balladen. Doch durch ihre Freundin und Mitbewohnerin Sophie lernt sie Jens kennen. Jens ist ein riesiger Trash Metal Fan und hat seine eigene Metal Band. Nur fehlt dieser Bande leider noch ein Basssist. Irgentwie kommt es so dazu, dass die Metal-Hasserin Talina in Jens Band Rready to Kill mitspielt. Doch Jens und Talina kommen einfach nicht gut mit einander klar und so wird die sonst so ruhige Talina ständig von Jens zur Weißglut gebracht. Aber als dich die beiden dann einigermaßen angefreundet haben, findet Jens einen neuen Bassisten und Talina verlässt die Band.Doch mit Jens bleibt sie weiterhin in Kontakt.Ich mag das Cover leider nicht so gerne, das Cover vom zweiten Teil gefällt mir eindeutig besser. Mir gefällt dieses rote Herz in der Mitte und auch der Hintergrund nicht wirklich.Die Geschichte selbst ist nicht wirklich die spannenste, aber lässt sich gut lesen. Auch wenn ich es genauso wie Sarah, die beste Freundin von Talina, am Ende ein bisschen flott mit den Ereignissen vorkam. Wirkliche Überraschungen gab es für mich jetzt nicht, obwohl es mich wirklich ein bisschen überrascht hatte, dass Jens eine Freundin hatte.Talina war mir von Anfang an sehr sympatisch, obwohl ich sie persönlich ein bisschen zu ängstlich und zu wenig offen für neues. Ihr Verhalten lässt sich aber mit der Erziehung ihrer Mutter erklären, aber ich hätte mir trotzdem eine leichte Wandlung innerhalb der Geschichte gewünscht, vielleicht kommt es in der Fortsetzung ja dazu.Jens ist am Anfang das typische Arschloch, doch ziemlich schnell kann der Leser hinter seine Maske schauen und man lernt ihn immer mehr zu mögen. Auch seine Spitznamen für Talina fand ich klasse und die Auseinandersetzungen zwischen den beiden haben mich gut unterhalten.Die Nebencharakter wurden zwar kurz beschrieben, aber nicht sehr ausfürlich auf sie eingegangen. Aber in dieser Geschichte stehen schließlich auch Jens und Talina im Vordergrund.Zusammengefasst würde ich sagen, dass diese Geschichte mit ihren 220 Seiten eine schöne Nachmittagslektüre ist, die zwar ein bisschen flach ist, aber perfekt für einen verregneten Tag, an dem man sich nur in eine Decke einkuscheln will, geeignet ist. Es ist eine schöne fließende sehr reale Liebesgeschichte.Mich hat sie heute auf jeden Fall unterhalten.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Liebe mit Bass" von Stella-Anien Holz

    Liebe mit Bass

    Stella-Anien_Holz

    Hallo,
    von meinem ersten Buch Liebe mit Bass verlose ich 3 Ebooks.
    Die Teilnahme ist ganz einfach:
    Ihr müsst mir bis zum 23.10.2016 einfach als Kommentar schreiben, welches Instrument ihr selber spielt oder gerne spielen würdet.
    Die drei Gewinner werden am 24. Oktober gezogen.
    Viel Erfolg!
    Liebe Grüße
    Stella-Anien

    • 10
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks