Warrior & Peace

von Stella A. Tack 
4,8 Sterne bei130 Bewertungen
Warrior & Peace
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

MissJaneMarples avatar

Die griechischen Götter mal ganz anders

M

Absolut geniales Fantasy-Buch! Ich liiiiiiebe es ❤️

Alle 130 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Warrior & Peace"

Es gibt fünf Dinge,
die du wissen solltest,
bevor du dieses Buch liest.

1. Mein Name ist Warrior Pandemos.
2. Ich bin die Tochter der größenwahnsinnigen
Götter Hades und Aphrodite.
3. Ich wurde mit einem Gendefekt geboren, der sich Medusa-Effekt nennt. Soll heißen? Sieh mich an und du verlierst den Verstand!
4. Obwohl ich im Gegensatz zu meinen Eltern menschlich bin, passieren in letzter Zeit ziemlich schräge Dinge. Ich meine, ist es normal plötzlich silbern zu bluten? Stimmen im Kopf zu hören? Oder von einem Baum aufgespießt zu werden, ohne dabei … na ja, draufzugehen?
5. Tja, und schließlich bin ich in der Hölle einem Gefängnisflüchtigen über den Weg gelaufen. Sein Name ist Peace. (Sohn des Zeus/ arroganter Arsch/ verboten heiß/ seelenlos …) Er versucht mit einem absolut hirnrissigen Plan die Götter aus dem Olymp zu stürzen.

Und ich?
Ich werde ihm dabei helfen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783959914611
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:480 Seiten
Verlag:Drachenmond-Verlag
Erscheinungsdatum:22.02.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne104
  • 4 Sterne21
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    MissJaneMarples avatar
    MissJaneMarplevor 16 Tagen
    Kurzmeinung: Die griechischen Götter mal ganz anders
    Aufruhr im Olymp

    Inhalt:
    Warrior Pandemos, Tochter der Aphrodite und des Hades, wurde mit einem Gendefekt geboren.
    Jeder der einen Blick auf ihr Gesicht oder ihren unverdeckten Körper wirft, wird verrückt.
    Deshalb läuft die junge Warrior nur in übergroßen Kapuzenpullis und Handschuhen herum.

    Als sie allerdings anfängt Stimmen zu hören und wirre Träume zu träumen, glaubt sie selbst verrückt zu werden.

    Welche Rolle spielen die Götter? Was hat Peace damit zu tun? Und was passiert mit ihr?

    Meinung:
    Die Geschichte von Warrior und Peace wirft ein ganz anderes Licht auf die griechischen Götter. 

    Warrior erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht, mal ironisch, mal sarkastisch und manchmal auch ein wenig pubertär-nervig.

    Das Buch ist bei weitem nicht so komisch und Slapstick geladen, wie es der Klappentext vielleicht vermuten lässt. Es hat durchaus Witz und bringt einen zum Lachen. Es ist aber auch spannend und ernst. Für mich eine gelungene Mischung, die Lust auf mehr macht. (Gut, dass der zweite Teil bereits erschienen ist)

    Fazit:
    Ein tolles Abenteuer in der Welt der griechischen Götter. Absolute Leseempfehlung 

    Kommentare: 2
    8
    Teilen
    M
    melindamievor einem Monat
    Kurzmeinung: Absolut geniales Fantasy-Buch! Ich liiiiiiebe es ❤️
    Komisch, Genial und ein kleines bisschen romantisch

    Was Stella da für eine Welt erschaffen hat, ist der Hammer! Von vorn bis hinten eine geniale Geschichte, jeder Charakter hat seinen eigenen Charme und man hat das Gefühl bei allem daneben zustehen 🖤 Freue mich schon riesig auf den nächstens Teil! Danke für diese unglaubliche Tolle Welt Stella!!!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    puppetgirls avatar
    puppetgirlvor 3 Monaten
    Irgendwie anders, aber umso besser

    Das ist ein Buch nach meinem Geschmack. Reicht das schon um euch einen Eindruck zu geben?
    Ich muss ja gestehen, im ersten Moment, so die ersten zehn Seiten dachte ich mir nur: „Ohje, was ist denn hier passiert.“, aber eigentlich fand ich es göttlich komisch. Wir haben hier ein Buch mit einem so köstlich sarkastischen und lockeren Schreibstil, ich habe dieses Buch genossen. Es ist so anders und teilweise einfach nur so rotzig geschrieben, wie Warrior eben denkt und spricht.

    Ich habe mitgefühlt, denn sie kann einem schon leidtun, aber nun wollt ihr ja vielleicht erstmal wissen, worum es geht. Der Titel besteht aus Warrior und Peace. Warrior ist die Tochter von Hardes und Aphrodite. Sie ist so anders, als ihre Geschwister. Sie ist nicht wie ihre Brüder, die nach dem Vater kommen und auch nicht wie ihre Schwestern, die nach ihrer Mutter kommen. Sie ist einfach nur tollpatschig und liebenswürdig. Bei der Familie wollte ich sie manchmal einfach nur in den Arm nehmen und sie knuddeln und ihr sagen, dass ich sie liebhabe, denn einfach hat sie es nicht. Sie muss sich verstecken unter einem Kapuzenpullover, hinter Handschuhen und langen Hosen, denn sonst würden andere verrückt werden, denn sie hat das Medusa-Gen. Tja und so können ihre Geschwister sie nicht so wirklich leiden, ihre Mutter scheint sie zu hassen und sonst ist sie für viele auch nur die „Missgeburt“. Und dann gibt es da Peace… wer der ist? Tja, das muss sie auch erstmal rausfinden, denn irgendwie ist er ihr über den Weg gelaufen, hat sie einfach so den Höllenhunden zum Fraß vorgeworfen und dennoch hat sie eine Bindung zu ihm. Aber wer ist er und was macht er? Und vor allem: warum ist er so ein megamäßiges Arschloch? Tja und dann sind da ja noch die Götter, die irgendwie auch nicht ganz normal sind und eigentlich ja schon ein wenig überholt sind, denn die gibt es ja nun schon sehr, sehr lange… und das ist echt zu lange. Können die überhaupt noch mithalten, mit dem, was bei uns in der Menschheit passiert? Sind die nicht einfach schon Schnee von gestern?

    Nur was macht man als Gott, wenn man ja ausgedient hat, aber nicht abtreten will? Tja, dass weiß ich auch nicht so richtig, aber ich glaube Warrior wird das noch zu spüren bekommen.

    Stelle A. Tack hat da eine Geschichte geschaffen, die mich begeistert hat. Sie hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen. Hat mich abgeholt und nicht mehr losgelassen. Ich war und bin begeistert und freue mich schon sehr auf den zweiten Band dieser Reihe, der im Oktober erscheinen soll. Denn ich will wissen, wie es weitergeht. Die Charaktere sind alle sehr eigen, was ich aber richtig gut finde, denn sie haben irgendwie alle einen Knall, was sie teilweise liebenswert, teilweise aber auch einfach nur hassenswert macht. Sie bringen einen zum Schmunzeln oder zum Schimpfen. Aber sie lassen einen nicht einfach so los. Und das gefiel mir so gut. Die Seiten flogen dahin und die Welten entstanden. Die Charaktere tauchten auf, waren nicht nur einfache Lückenfüller, sondern hatten ihre Aufgabe und machten diese, so gut sie eben konnten. Und dann gab es den einen Knaller nach dem anderen. Sei es eben, weil Götter nun mal anders sind oder weil Warrior einfach nur ein wenig tollpatschig ist oder eben, weil es einfach nicht hätte anders kommen können. Wie ihr sicher schon gemerkt habt, wer auf einen etwas anderen Ton steht und ein wenig Spaß mit Göttern haben möchte, der bekommt dieses Buch von mir sehr ans Herz gelegt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    TatjanaVBs avatar
    TatjanaVBvor 4 Monaten
    Ist die Zeit der Götter des Olymps abgelaufen?

    Klappentext

    Es gibt fünf Dinge,
    die du wissen solltest,
    bevor du dieses Buch liest.

     

    1. Mein Name ist Warrior Pandemos.

    2. Ich bin die Tochter der größenwahnsinnigen Götter Hades und Aphrodite.

    3. Ich wurde mit einem Gendefekt geboren, der sich Medusa-Effekt nennt. Soll heißen? Sieh mich an und du verlierst den Verstand!

    4. Obwohl ich im Gegensatz zu meinen Eltern menschlich bin, passieren in letzter Zeit ziemlich schräge Dinge. Ich meine, ist es normal plötzlich silbern zu bluten? Stimmen im Kopf zu hören? Oder von einem Baum aufgespießt zu werden, ohne dabei … na ja, draufzugehen?

    5. Tja, und schließlich bin ich in der Hölle einem Gefängnisflüchtigen über den Weg gelaufen. Sein Name ist Peace. (Sohn des Zeus/ arroganter Arsch/ verboten heiß/ seelenlos …) Er versucht mit einem absolut hirnrissigen Plan die Götter aus dem Olymp zu stürzen. Und ich? Ich werde ihn dabei helfen.

    Inhalt

    Als Tochter des Hades und der Aphrodite hat Warrior es nicht leicht, könnten beide doch nicht gegensätzlicher sein. Zudem plagt sie ihre besondere Gabe, die es verhindert, dass andere sie ansehen können. Zudem zieht sie Ärger magisch an, sodass sie sich schnell in zur Gefahr der Götter herausstellt. Zudem läuft ihr Pearce über den Weg, der sich keine Ablenkung erlauben darf, denn er hat einen großen Plan und dafür brauch er jede Konzentration die bekommen kann. Seine gefühle für sie, sind daher hinderlich, bis er ihr Geheimnis ihrer Gabe erfährt….

     

    Fazit

    Mein absoluteres Monatshighlight und bislang auch das Highlight vom Drachenmondverlag. Der lockere, Humorvolle Schreibstil der Autorin konnte mich überzeugen. Wieder einmal durfte ich in die Welt der Götter eintauchen und wurde nicht enttäuscht. Warrior und später auch Peace konnten mich vollkommen in den Bann ziehen. Das Buch hat mich bis zum Ende mitfiebern lassen und schließlich ließ es mich mit einen miesen Chliffhanger zurück. Jetzt bin ich sehr gespannt wie es weitergehen wird und freue mich sehr über der zweiten Band der Reihe.

    Eine Buch Empfehlung gibt es für alle Götter (Mythologie) Freude, für alle "Großen" Percy Jackson Liebhaber oder der "Göttlich" Trilogie. Achtung für die kleinen Fans, müsste man vorher absehen, ob es nicht noch etwas zu viel (Lieber vorher anderen Leser befragen, und selber einschätzen).

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    linas_artbooks avatar
    linas_artbookvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Götterblut ist ein sehr unterhaltender Roman, bei dem es mir an nichts gefehlt hat. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung!
    Ein sehr witzig und charmantes Buch!

    Warrior, die Tochter der Aphrodite und Hades wurde mit einem Gendefekt geboren. Jeder der sie anschaut verliert den Verstand und als Ob das nciht schon Genug wäre versteht sie sich auch gut darin in jedes erdenkliche Fettnäpfchen zu treten. Sie ist eine klassische Außenseiterin doch als Ihr eines Tages ein Missgeschick passiert lernt Sie den geheimnisvollen Peace kennen, von dem Sie scheinbar magisch angezogen wird. Ab diesen Tag an passieren ihr merkwürdige Dinge.

    Das ist mit Sicherheit eins der humorvollsten Bücher, die ich bisher gelesen habe. An Spannung wurde ebenfalls nicht gespart weswegen ich immer wissen wollte wies weitergeht. Manche Stellen sind etwas überzogen aber das ist ein Buch, dass man nicht zu ernst nehmen darf und bei dem man wunderbar abschalten und lachen kann! Manchmal ist Warrior auch wirklich schwer von Begriff, was einerseits frustrierend aber auch irgendwie wieder lustig ist. Ein wenig störend fand ich die vielen Schreibfehler. Da hätte das Korrektoriat noch etwas genauer sein können.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    K
    Karin_Pfvor 4 Monaten
    Die Götter mal anders!

    Warrior ist das Kind von der Göttin der Liebe und des Gottes des Todes. Es kann sie keiner anschauen ohne den Verstand zu verlieren. Ihre Mutter schämt sich für sie und das einzige Zuhause ist bei ihrem Vater und ihrem Lieblingsbruder Madox. Die ganze Familie ist keine harmonische Patchwork-Familie. 

    Meine Meinung: 
    Ich hatte das Buch schon öfters mal beim durchblättern im Blick. Jetzt hat es mich gerissen und habe es im wahrsten Sinne des Wortes verschlungen! Dieses Buch ist der Hammer! 
    Aber nun zum Anfang: Warrior nimmt uns mit auf die Reise zu sich selbst. Aphrodites Tochter ist ein warmherziger Mensch, das zeigt sich vor allem im Umgang mit den Personen in ihrem Umfeld. Als sie und Peace aufeinander treffen ist es der Anfang von was Großem. 

    Die Autorin schreibt hier nicht nur eine Geschichte, es kam mir so vor als ob ich mittendrin war. Der Schreibstil war eindringlich, mitreißend, brachte die Gefühle absolut rüber und war einfach grandios (bitte entschuldigt die Wortwahl). Das Buch hat mich mit seinen Wendungen und seiner Geschichte absolut atemlos und fiebernd auf den nächsten Band zurückgelassen. 

    Das einzige was in meinen Augen einfach negativ war, ist das (zumindest mir) nicht klar war, dass dies Band 1 war. Jetzt habe ich geschaut und konnte aber nicht herausfinden: Wird dies eine Reihe? 

    Ansonsten hat die Autorin alles richtig gemacht: Eine spannende Geschichte, faszinierende Protagonisten und eine erfrischende Handlung. 
    Ich würde jetzt gerne wissen wie es weiter geht! 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Littlevampy83s avatar
    Littlevampy83vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderbar. Liebe, Humor, Abenteuer, alles dabei
    Göttliches Buch

    Selten so gelacht. Warrior und Peace sollte jeder auf ihrer Reise begleiten.
    Hier fällt es mir schwer, nicht zu Spoilern, ich bin einfach zu begeistet.
    Der Schreibstil ist locker und hat mich sofort in die Geschichte katapultiert. Stellas Humor ist mitreißend und ich konnte mich besonders in Warrior gut hineinversetzen. 
    Vorwissen über den griechischen Götterhimmel ist nicht nötig.
    Warrior ist die Tochter von Hades und Aphrodite. Leider hat sie einen seltenen Gendefekt, der ihr das Leben schwer macht.
    Peace ist der Sohn des Zeus, und er ist ist laut Warrior ein Arschloch..... allerdings ein interessantes.
    Und dann ist da noch Madox..... ach.... was soll ich zu Madox sagen.... Er ist Wariors Halbbruder.... ihr sexy Halbbruder....  
    Die Geschichte nimmt schnell Fahrt auf und ist sehr kurzweilig. Einige sehr überraschende Wendungen sind dabei, die man so nun wirklich nicht vorhersehen konnte.

    Nun warte ich gespannt auf Teil 2, denn das Buch endet in einem für mich total  fiiiiiiiiiiiesen Cliffhanger. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Kokusbluetes avatar
    Kokusbluetevor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ein super Buch über Götter und Halbgötter, das ich nicht mehr vor Spannung weg legen konnte und dabei noch Tränen gelacht habe
    Ein göttlicher auftakt

    Ich bin Fan von griechischer Mythologie und finde Bücher davon sehr spannend und interessant. Durch Zufall bin ich über das Buch gestolpert und ich liebe es. Das Buch hat alles was man für ein spanendes Lesevergnügen braucht. Warrior ist ein toller Charakter und wntwickelt sich auch im Buch super weiter. Der Erzählstil ist super und man ist mitten drin. Ich freu mich schon auf den zweiten Teil

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Desiree_Miao_Miaos avatar
    Desiree_Miao_Miaovor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Super lustig und richtig kreativ
    Erfrischend und unterhaltsam

    Warrior gilt als Missgeburt und wird reichlich gemobbt. Sie selbst ist allerdings sehr selbstbewusst und gerät immer ausversehen mitten ins Chaos.

    Das Buch ist erfrischend geschrieben und auch an vielen Stellen sehr spannend. Auch an Liebe und Romantik mangelt es nicht. Es hat wirklich Spaß gemacht! Dieses Brich spricht auf jeden Fall Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene an.

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    leben.lachen.lesens avatar
    leben.lachen.lesenvor 6 Monaten
    Humorvoller und absolut gelungener Einstieg

    Bei Büchern über die griechische Mythologie kann ich einfach nicht widerstehen, aber Götterblut hat meine Erwartungen mehr als übertroffen. Für mich ist es jetzt schon ein absolutes Lesehighlight und ich fiebere schon auf den zweiten Band hin.
    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und die Story ist unglaublich lustig geschrieben so das ich teilweise Tränen gelacht hab, dennoch gibt es auch ernste oder emotionale Szenen. Man kann sagen die Autorin hat es geschafft eine wunderbare Mischung aus Gefühlen in die Geschichte einfließen zu lassen.
    Die Protagonisten haben mir alle super gefallen und sind meiner Meinung nach sehr authentisch und facettenreich ausgearbeitet. Ich konnte mir die einzelnen Götter bildlich vorstellen und sie wurden durch ihre unterschiedlich Charakterzüge klasse dargestellt.

    Alles in allem kann ich das Buch nur jedem Fan der griechischen Mythologie empfehlen der den Olymp, die Unterwelt/Abaddon und den Tartaros mal aus einer anderen Perspektive kennenlernen möchte.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks