Neuer Beitrag

StellaConrad

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Liebe LeserInnen,

sind alle Fernsehköche wirklich echte Köche?

Diese Frage stellte ich mir eines Tages, während ich einer Kochsendung zusah. Was, wenn einige von ihnen nur Koch-Darsteller wären? So wie Melina Miller, Schauspielerin mit stockender Karriere, die eines Tages die Rolle ihres Lebens angeboten bekommt: Mit allen Mitteln des Marketings soll sie zur Starköchin im TV aufgebaut werden. Dass Melina nicht kochen kann, ist kaum von Belang, denn Luke, der stets schlechtgelaunte, abgehalfterte Ex-Starkoch, steht als Coach bereits in den Startlöchern.

Da Melina nicht nur Geld, sondern dank ihres desolaten Privatlebens auch dringend eine Veränderung braucht, nimmt sie das Angebot spontan an. Leider hat sie beim Casting nicht erwähnt, dass sie seit einem Unfall weder schmecken noch riechen kann, was Luke natürlich auf Dauer nicht verborgen bleibt. Trotz ihrer ständigen Streitigkeiten müssen die beiden sich zusammenraufen und eine Lösung finden, um das Projekt nicht zu gefährden …

Turbulent, rasant und witzig – die „Geständnisse einer Fernsehköchin“.

Ich möchte euch gerne zu einer Leserunde meines neuen Romans einladen und freue mich auf euer Feedback und eure Rezensionen. Gemeinsam mit dotbooks gibt es insgesamt 15 Exemplare des Romans als eBook zu gewinnen.

Zunächst habe ich aber noch eine Frage an euch:

Was meint ihr, versteckt sich zwischen unseren bekannten Fernsehköchen vielleicht auch ein Schauspieler?

Ich freue mich auf die Leserunde mit euch!

Eure Stelle Conrad

Autor: Stella Conrad
Buch: Geständnisse einer Fernsehköchin

peedee

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Juhuu, eine neue Geschichte von Stella! Da hüpfe ich doch gleich in den Kochtopf 😉.
Zur Frage: Ich glaube, das jeder Tv-Koch auch ein wenig Schauspieler, also Entertainer, sein muss. Aber ob es einen Tv-Koch gibt, der nur Schauspieler ist? Eher nicht. Oder aber er macht seinen Job eben sehr überzeugend.

kris006

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Ein tolles Cover und eine interessante Story, da mach ich gerne mit.
Ich denke das Fernsehen keine Schauspieler unterwegs sind, allerdings müssen Köche im Fernsehen sehr gut entertainen um im Fernsehen Fuß zu fassen.

Beiträge danach
157 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

kris006

vor 11 Monaten

Prolog - Kapitel 10
Beitrag einblenden

Melina als Figur gefällt mir bisher ganz gut. Das Fabian nicht der richtige für die ist war mir recht schnell klar und auch das er nebenbei noch andere Frauen hat konnte ich mir schon denken.
Das Buch lässt sich gut lesen. Jedoch fand ich den Prolog nicht gut. Irgendwie hat es mir die Spannung vom Buch nahezu komplett genommen. Schade

kris006

vor 11 Monaten

Kapitel 11 - Kapitel 18
Beitrag einblenden

Melina als Figur finde ich meganervig, sie benimmt sich ein kleines Kind. Ihre Dialoge sind teilweise recht künstlich und unautentisch. Da gefällt mir Luke besser, er wirkt zwar nicht immer sympathisch aber dafür kommt er echt rüber. Und so wie sich Melina aufführt finde ich seine Sprüche noch harmlos.

Schade finde ich das sich im Buch recht viel widerspricht. Wie das sie Kaffee schmeckt aber Chili nicht. Ergibt für mich einfach keinen Sinn. Auch riecht sie neue Möbel aber sonst nichts. Leider für mich schlecht ausgearbeitet.

Auch finde ich es recht seltsam das der Ex nun so komplett aus dem Buch gestrichen ist und sie weder an ihn denkt noch das er in irgendeiner Weise noch eine Rolle spielt.

In diesen Kapiteln war ich leider recht enttäuscht. Ich hoffe das ändert sich im Laufe des Buches noch.

StellaConrad

vor 11 Monaten

Kapitel 11 - Kapitel 18
@kris006

Das mit dem Möbelgeruch wurde sowohl vom Lektorat als auch vom Korrektorat übersehen - und auch mir ist es nicht aufgefallen, sehr ärgerlich.
Bei der Schilderung dessen, was Melina riecht/schmeckt oder nicht, konnte ich mir nur auf das verlassen, was Betroffene mir geschildert haben. Sicherlich ist der Verlauf dieser Krankheit/Behinderung individuell sehr unterschiedlich.
Bei Schärfe (also Chili) handelt es sich nicht um einen Geschmack - das Gefühl von Schärfe entsteht durch Verbrennungen an der Zunge, die Chili an sich ist geschmacklos. Zum Geschmack zählen die Wahrnehmungen süß, salzig, bitter und sauer - dafür gibt es Rezeptoren auf der Zunge. Allerdings ist das, was wir als Geschmack wahrnehmen, stets eine Kombination aus riechen und schmecken.

kris006

vor 11 Monaten

Kapitel 11 - Kapitel 18
@StellaConrad

Ich bin dennoch gespannt wie der Sinnesverlust sich im Laufe des Buches entwickelt :)

kris006

vor 11 Monaten

Kapitel 19 - Kapitel 26

Der Abschnitt hat mir besser gefallen. Luke wird mir immer sympathischer. Das Fabian nun auftaucht erschwert das ganze. Hoffentlich lässt sich Melina nicht bequatschen.

Zsadista

vor 10 Monaten

Rezension

Hi!

Ähm ... Sorry, das Buch war nicht ganz mein Fall. Hatte wohl ein paar falsche Vorstellungen ... ^^'

Meine Rezi ist jetzt fertig. Anbei der Link zu meinem Blog. Dort ist dann auch zu finden, wo ich sonst noch veröffentliche. Facebook kann gerne weiter verlinkt werden.

http://zsadista.blogspot.de

Trotzdem Danke dass ich das Buch lesen durfte.

LG Zsadista ^^

kris006

vor 10 Monaten

Rezension

Ich möchte mich ganz herzlich dafür bedanken, dass ich dabei sein durfte.

https://www.lovelybooks.de/autor/Stella-Conrad/Gest%C3%A4ndnisse-einer-Fernsehk%C3%B6chin-Roman-1249454339-w/rezension/1350789908/

https://lesemottesecke.wordpress.com/2016/10/10/gestaendnisse-einer-fernsehkoechin-von-stella-conrad/

Neuer Beitrag