Stella Delaney

 4,4 Sterne bei 22 Bewertungen
Autorenbild von Stella Delaney (©)

Lebenslauf

Stella Delaney ist in einem beschaulichen kleinen Dorf im fränkischen Weinland aufgewachsen, lebt aber nach einem längeren Zwischenstopp in England bereits seit einigen Jahren in der Schweiz, zusammen mit ihren Katzen. Um den täglichen Bedarf an Katzenfutter, Kaffee, Tee und Süßigkeiten zu bestreiten, arbeitet sie als Lehrerin für Englisch und Allgemeinbildung an einer Berufsfachschule. Zuvor hat sie ihr Studium der Anglistik/Germanistik mit Jobs wie Kindermädchen, Kellnerin, Kinoangestellte und Leiterin von Deutschkursen finanziert, und nebenbei Erfahrung als Märchenerzählerin, freie Journalistin, Übersetzerin und Buchkritikerin gesammelt. Schreibtechnisch bewegt sich Stella in und zwischen den Genres Dystopie, Fantasy, Mystery, Suspense und Krimi, oft kombiniert mit (Queer) Romance Elementen.

Ihre Kurzgeschichtensammlung „Staub und Regenbogensplitter“ wurde 2018 mit dem Skoutz Award ausgezeichnet, ihr Kurzroman „Das Leuchten am Rande des Abgrunds“ stand 2019 auf der Shortlist für den SERAPH Phantastikpreis.

Mehr Infos auf https://stelladelaney.ch/

Alle Bücher von Stella Delaney

Cover des Buches Dunkle Federn, scharfe Krallen (ISBN: 9783754341902)

Dunkle Federn, scharfe Krallen

 (12)
Erschienen am 14.10.2021
Cover des Buches Das Leuchten am Rande des Abgrunds (ISBN: 9783746775890)

Das Leuchten am Rande des Abgrunds

 (8)
Erschienen am 01.11.2018
Cover des Buches Staub und Regenbogensplitter (ISBN: 9783745039238)

Staub und Regenbogensplitter

 (2)
Erschienen am 01.11.2017
Cover des Buches Das Leuchten am Rande des Abgrunds (ISBN: B07K7SGJZJ)

Das Leuchten am Rande des Abgrunds

 (0)
Erschienen am 02.11.2018

Neue Rezensionen zu Stella Delaney

Cover des Buches Das Leuchten am Rande des Abgrunds (ISBN: 9783746775890)
Nachtkerzenschwaermers avatar

Rezension zu "Das Leuchten am Rande des Abgrunds" von Stella Delaney

Stille, leise Liebesgeschichte, die am Abgrund der Welt umso heller erstrahlt
Nachtkerzenschwaermervor 6 Monaten

Sieben Tage bis zum Untergang, eine von Umweltkatastrophen heimgesuchte Welt in der Zukunft, ein Konzern der alles verschweigt und die Liebe zu einer rätselhaften Fremden. 

Eine Geschichte, welche so intensiv wie kurz ist und die Spannung, Tiefgang und Poesie in sich vereint. Jeder Satz und jedes Wort sind wohl überlegt und lassen dem ungesagten Dazwischen sehr viel Raum. Nur mittels Andeutungen wird eine zukünftige Welt abgebildet, dessen ganzer Schrecken sich erst Stück für Stück offenbart.

Besonders liebe ich die Passagen der Sinnsuche, der Einsamkeit sowie der Melancholie und der tiefe Abgrund, welcher sich dahinter verbirgt. Dabei bleibt die Geschichte nicht dort stecken, sondern schreitet stetig voran. Die Hinweise werden kunstvoll zu einem Ende verwoben, das mich zu Tränen gerührt hat. Denn aus der gesellschaftskritischen Dystopie erhebt sich ein altes Märchen.

Fazit: Poetisch, düster, melancholisch und mit einer Liebesgeschichte, die jenseits ihrer Schwere sehr leicht ums Herz werden lässt. Eines meiner absoluten Lesehighlights, welches meine stillen Stunden immer wieder aufs Neue bereichert!

Cover des Buches Dunkle Federn, scharfe Krallen (ISBN: 9783754341902)
kathisbuchmagies avatar

Rezension zu "Dunkle Federn, scharfe Krallen" von Mika M. Krüger

Eine tolle Anthologie die zum Nachdenken anregt!
kathisbuchmagievor 2 Jahren

Die Anthologie „Dunkle Federn, Scharfe Krallen“ beinhaltet Kurzgeschichten, die alle von tierischen Begleitern handeln. Eine „typische“ Rezension kann ich zu diesem Buch nicht schreiben, da ja jede Kurzgeschichte unterschiedlich ist und man nicht alle in eine Rezension zusammenfassen kann. Was ich aber sagen kann, dass dieses Buch sich wirklich lohnt 😍
Ihr unterstützt beim Kauf nicht nur eine gute Sache, sondern werdet auch noch wunderbar Unterhalten mit Geschichten die wirklich zum Nachdenken anregen!
Jeder Autor hat wirklich sehr viel Herzblut in dieses Projekt gesteckt aber eine Geschichte hat es mir besonders angetan: „Zuckerperlen“ von Juliet May! Die Thematik hat mich wirklich gepackt und knapp 2 Wochen nach beenden des Buches denke ich immernoch über diese Geschichte nach ❤️

Also alles in allem: Eine kurzweilige Anthologie mit wundervollen Geschichten, von denen sich jede einzelne lohnt!

Cover des Buches Dunkle Federn, scharfe Krallen (ISBN: 9783754341902)
Betti0612s avatar

Rezension zu "Dunkle Federn, scharfe Krallen" von Mika M. Krüger

Spannend und vielseitig
Betti0612vor 2 Jahren

Die von Mika M. Krüger herausgegebene Anthologie "Dunkle Federn scharfe Krallen" beinhaltet sieben Kurzgeschichten rund ums Tier. Ich durfte bei der Leserunde dabei sein und konnte trotz gesundheitlicher Zwangspause jede Geschichte ganz individuell geniessen. Sie alle leben von der Vielfalt und dem eigenen Stil der Autorinnen.

Besonders gefallen hat mir dass sicherlich für jeden etwas spannendes dabei ist. Ernste Themen der Gegenwart werden überraschend einfühlsam verarbeitet und oft aus den Augen eines Tieres erzählt. Oder aber das Tier spielt eine tragende Rolle, ist mystisches Wesen, gefährlich oder auch mal hilfsbereit.

Eine wirklich schöne Mischung an Geschichten, die durch Originalität bestechen. Für Fans von mystischen oder düsteren Themen sicher ein Genuss 😃 

Gespräche aus der Community

Anlässlich der Veröffentlichung von "Dunkle Federn, scharfe Krallen" laden wir euch ein, an unserer Leserunde teilzunehmen. Wir verlosen 15 eBooks in den Formaten mobi, epub oder pdf.

Die Anthologie ist ein Herzensprojekt, da sich die Geschichten nicht nur um Tiere drehen, sondern außerdem alle Erlöse an "Stark für Tiere e.V." gespendet werden.

172 BeiträgeVerlosung beendet
StellaDelaneys avatar
Letzter Beitrag von  StellaDelaneyvor 2 Jahren

Danke für deinen Kommentar :)

Du kannst Gedanken lesen ... Ich spiele in der Tat schon länger mit der Idee, mal eine Geschichte mit einer Gestaltwandler-Katze zu schreiben (Inspiration war ein Artikel über japanische Yokai in Katzenform, wie Bakeneko - https://de.wikipedia.org/wiki/Bakeneko ). Allerdings ist diese Geschichzte eher "haunted house" mit der Katze als "Schutzwesen" gegen das Böse.

Welche Fragen blieben denn bei dir offen? Wenn du möchtest, kann ich dir sagen, ob diese bewusst offen bleiben oder ob eine Antwort irgendwo "zwischen den Zeilen" steckt.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 33 Bibliotheken

auf 5 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

von 5 Leser*innen gefolgt

Worüber schreibt Stella Delaney?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks