Neuer Beitrag

blue_panther_books

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Erotik, Exotik & Mystik

Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde!
Dieses Mal stellen wir euch "Die Nacht der Tigerin" von Stella Harris vor.


Amara – jung, schön, attraktiv – ist vom Sex in ihrer Ehe frustriert und auf der Suche nach der großen Liebe.
Glück ist für sie ein luxuriöses Leben mit Männern, die ihr jeden Wunsch erfüllen.
Bisher wurde sie auf ihren Körper reduziert, aber nun spürt sie, dass irgendetwas fehlt.
Als Amara mit ihrem Mann nach Indonesien fliegt, trifft sie auf einen Schamanen, der sie verdammt, das Leben einer Tigerin zu führen.
Verzweifelt streift sie umher, getrieben von einer neuen unbändigen Gier nach Sex.
Gelingt es Amara, den Fluch der Tigerin zu brechen und die wahre Liebe finden?


Leseprobe


Stella Harris hat einige Jahre in Südostasien gelebt und dort eine völlige andere Lebenseinstellung jenseits der üblichen Gepflogenheiten und westlichen Normen kennengelernt. Eine Welt, in der erotische Lust sich immer ihren Weg bis an die Grenze des Erlaubten sucht.
Tabus haben ihre Berechtigung, werden aber nicht von einer vermeintlich höheren Instanz, sondern nur von den unmittelbar Beteiligten vorgegeben.
Diese persönliche Freiheit möchte sie in ihren Romanen beschreiben. Sie stellt sich der Herausforderung, mehr zu vermitteln als Worte, die lediglich eine körperliche Reaktion bewirken. Sie möchte Phantasien auslösen und ihre Leser zu sexuellen Experimenten anregen, die nicht nur physisch, sondern auch emotional befriedigen.
Vieles von dem, was sie beschreibt, hat sie selbst erlebt. Stella Harris ist Weltenbummlerin und Seglerin. Sie liebt Spannung und Abenteuer. Ihre Charaktere sind aus dem Leben gegriffen und die Handlungen lehnen sich oft an wahre Gegebenheiten an – pikant gewürzt mit einem Schuss Mystik und Exotik.


Wir suchen nun mindestens 10 Leser, die gerne in  erotischen Romanen versinken und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen und anschließend rezensieren möchten. 

Bewerbungsaufgabe: Lies die Leseprobe und schreibe uns deine Meinung!


*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplars ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches. 
Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt

Autor: Stella Harris
Buch: Die Nacht der Tigerin | Erotischer Roman

angel1843

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Die Geschichte hört sich sehr spannend an. Ich bin gespannt wie sie es schafft...
Hüpfe für ein Exemplar in den Lostopf.

manuk23

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Die Leseprobe klingt sehr interessant, da bewerbe ich mich gerne.

Beiträge danach
42 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ausgewählter Beitrag

Nany

vor 5 Monaten

Erster Teil Wann wird es Liebe

Ich bin gestern wirklich vollkommen neutral und erfreut in das Buch gestartet - mir war bewusst, dass es viele Sexszenen geben wird, da es sich ja schließlich um einen Erotikroman handelt. Und wenn man nur danach geht, ist es ein gutes Buch, welches seinen Zweck auf jeden Fall erfüllt.

Der Klappentext ist in der Tat etwas irreführend. Meiner Meinung nach verspricht er einen Inhalt, welchem das Buch leider nicht gerecht werden kann.

Nach den ersten Kapiteln, in denen man sich lediglich von einer Sexszene zur nächsten Sexszene begibt, hätte ich mir wirklich einfach nur ein wenig mehr Inhalt und Story gewünscht.

Es ist erschreckend, dass das "Kindheitstrauma" mit ihrem Stiefvater für sie als selbstverständlich und normal dargestellt wird. Das kann ihrem Empfinden nach natürlich auch so sein, trotzdem ist/ sollte sowas nicht den Regelfall darstellen und genau dieser Hinweis geht in dem Buch leider komplett verloren.

Wobei mir noch ein ganz wichtiges Thema auf der Seele brennt: Wie hat Amara denn bitte verhütet bzw. sich bei den wechselnden Geschlechtspartnern vor Krankheiten geschützt? Auch dieser Aspekt ist quasi nicht existent.

Zudem reduziert Amara sich in meinen Augen lediglich auf einen sexuellen Gegenstand und wundert sich dann noch, wieso sie keine Liebe findet oder erfährt. Das soll an dieser Stelle kein Kritikpunkt sein - schließlich ist es als Teil der Story vollkommen vertretbar, wenn der restliche Inhalt einfach etwas mehr in den Vordergrund treten und weiter ausgearbeitet werden würde.

Diese plötzliche Wandlung von Harto kam überraschend und war für mich nicht nachvollziehbar - ebenso wie die Reaktion von Amara. Und der Fluch am Ende des ersten Teils ... ich sage sowas eigentlich nie, aber von dessen Inhalt her war das für mich kompletter Blödsinn. Da steckt überhaupt keine oder (mit gutem Willen) eine total verschrobene Message hinter.

Nany

vor 5 Monaten

Zweiter Teil Die Tigerin

Nach dem ersten Teil war ich gespannt, wie das Mythische im zweiten Teil umgesetzt wird und ob der Inhalt/ die Logik vielleicht besser ausgebaut wurden.
Leider wurden meine Erwartungen hierbei auch wieder nicht so ganz erfüllt - was mich vielleicht noch positiv gestimmt hat, war, dass Amara die Männer nach der gemeinsamen Nacht umgebracht hat.

Die Story scheint schwach vorhanden zu sein, aber irgendwie eher als eine Art berechtigter Vorwand für die definitiv im Vordergrund stehenden und ausführlichen Sexszenen.

Mich hat es etwas verstört, dass sie den Männern immer ziemlich gewalttätig die Hoden quetscht, Kerzenwachs auf den Penis gießt oder gar hineinbeißt, damit ihre Lust zurückgeht. Wenn ich ein Mann wäre, würde ich das nicht mit mir machen lassen bzw. ich würde die seltsame Frau dementsprechend abbügeln. Vielleicht ist es aber auch nur ein Fetisch, der hier eingebaut wurde, den ich persönlich einfach nicht nachvollziehen kann.

Das Erfüllen des Fluchs war dann auch irgendwie nur eine 0815-Abwicklung, ganz nach dem Motto "aller guten Dinge sind Drei" und das Ende war dann wirklich noch die krönende Enttäuschung zum Abschluss. Es wurde kurz und oberflächlich in ein paar Zeilen aufgelöst und Harto bleibt in meinen Augen einfach nur ein Mistkerl. Umso unverständlicher ist es für mich, dass sie nicht ihre sieben Sachen packt und diesen Kerl stehenlässt. Meinem Geschmack nach, hätte sie ihn als Tigerin auch einfach töten können :P

Ich gebe allen anderen Lesern recht, dass Amara am Ende des Buches definitiv nicht das gefunden hat, wonach sie sucht. Hat sie überhaupt irgendwas gefunden? Ich denke nicht.

Nany

vor 5 Monaten

Fazit/Eure Rezensionslinks

Huhu - ich habe meine Rezension nun auch hier auf Lovelybooks und auf Amazon veröffentlicht. Ich möchte mich noch einmal sehr herzlich bedanken, dass ich an dieser Leserunde teilnehmen und ein Printexemplar gewinnen durfte :-) Liebe Grüße, Nadine

https://www.lovelybooks.de/autor/Stella-Harris/Die-Nacht-der-Tigerin-Erotischer-Roman-1462297481-w/rezension/1480145610/

Diana182

vor 5 Monaten

Erster Teil Wann wird es Liebe

hallo ihr lieben :)
Nach dem ich jetzt alle anderen Meinungen gelesen habe, bin ich echt beruhigt:)
Auch ich bin von der Geschichte bisher leider eher wenig überzeugt- Normalerweise lege ich Bücher des Verlages eher ungern aus der Hand-aber hier tue ich mich ein wenig schwer mit dem weiter lesen des zweiten Abschnittes- der Funke ist leider noch nicht übergesprungen...

Was mir als erstes aufgefallen ist: Der Schreibstil ist leider so gar nicht meins- es wirkt alles so stockend und Stichpunktartig und leider nicht flüssig.

Auch die Personen sind nicht wirklich sympathisch. Der Erotikfaktor will auch nicht so ganz aufkommen...und ja, dieses ständige: Magst du dieses und Jenes macht mir auch irgendwie die Stimmung kaputt...

Ich werde aber heute Abend weiter lesen und bin gespannt, was endlich das passiert, was auf dem Buchrückend angedeutet wird...

Cylan

vor 5 Monaten

Zweiter Teil Die Tigerin

@Nany "was mich vielleicht noch positiv gestimmt hat, war, dass Amara die Männer nach der gemeinsamen Nacht umgebracht hat" - Oh hey, die Männer sind tot. Daa ist ja cool!
Ich versteh deine Aussage, aber die Formulierung ließ mich gerade genauso lachen, wie ich nach dem Mord am Maler lachen musste :D

Nany

vor 5 Monaten

Zweiter Teil Die Tigerin
@Cylan

Dann ist doch alles gut, ich wollte es auch ein bisschen zynisch/ lustig verpacken :-)

Fire

vor 5 Monaten

Erster Teil Wann wird es Liebe
@chrikri

Das Meiste von dem kann ich voll und ganz zustimmen.

Beiträge danach
18 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks