Stella Jacobi Sündiges Verlangen

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(0)
(3)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sündiges Verlangen“ von Stella Jacobi

Die dunkle Welt der Leidenschaften. Auf dem Weingut ihres Verlobten Jan beobachtet Veronika den Rest der Familie bei sehr speziellen sexuellen Vorlieben. Es wimmelt auf dem Gut von attraktiven Männern, die nur eines im Sinn zu haben scheinen: die Braut zu verführen. Dann lernt Veronika wenige Tage vor der Hochzeit den Tierarzt Falk kennen und spürt die verzehrende Leidenschaft, die sie bei Jan vermisst …

Sehr erotisch und die Story ist auch nicht schlecht....aber irgendwie hat mir etwas gefehlt !

— Sabrinas_fantastische_Buchwelt
Sabrinas_fantastische_Buchwelt

Frivole Begegnungen, Geschichte dahinter, Überraschung am Ende, unterhaltsam, Leckerbissen für zwischendurch

— sabrinchen
sabrinchen

Schockierend und doch sinnlich!

— Zuckerelfe
Zuckerelfe

Sehr schwer aus der Hand zu legen, wenn man einmal angefangen hat zu lesen!

— DarkReader
DarkReader

Stöbern in Romane

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Leider nicht so überzeugend, wie erhofft

KristinSchoellkopf

Mein Leben als Hoffnungsträger

Schön ruhig, nostalgisch und poetisch- so kann unsere Alltag auch sein

marpije

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Ein großartiger Roman. Volle Leseempfehlung!

Sikal

Und jetzt auch noch Liebe

Es geht im Leben um viel mehr als den richtigen Zeitpunkt, den gibt es nämlich nur selten. Es ist wichtig, was man daraus macht!

unfabulous

Kukolka

Keine Kindheit in der Ukraine. Stattdessen: vergessen, verraten, verkauft. Ein hübsches Puppengesicht ist kein Garant für eine gute Zukunft.

Buchstabenliebhaberin

Ein Haus voller Träume

Ein stimmungsvoller Familienroman mit liebevoll ausgearbeiteten Charakteren.

Jashrin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Frivole Begegnungen, Geschichte dahinter, Überraschung am Ende, unterhaltsam, süss für zwischendurch

    Sündiges Verlangen
    sabrinchen

    sabrinchen

    11. April 2015 um 22:01

    Das Cover weist hier  die Richtung aber ich hätte es mir ein bisschen romantischer gewünscht nachdem ich das Buch gelesen hab. Es gibt ein paar pikante Szenen aber trotzdem steht in dieser Geschichte die Romantik im Vordergrund. Der Schreibstil ist locker und angenehm zu lesen. Auch die Charaktere sind gut erdacht und geben der Geschichte einen guten Touch. Veronika , Jan und Falk sind authentisch und ich mochte sie. Es gibt von jedem Genre etwas, es ist ein bisschen Krimi, natürlich frivoles und tolle Romantik. Ich mochte die Geschichte sehr und hab sie schnell mal eben konsumiert. Von mir 4 heisse Sterne.

    Mehr
  • Schockierend und fesselnd zugleich!

    Sündiges Verlangen
    Zuckerelfe

    Zuckerelfe

    31. July 2014 um 12:25

    „Es war kühl an diesem Septembermorgen im Wald. Unter den Bäumen herrschte trotz des sonnigen Wetters Schatten, und der Boden war feucht. Nika spürte jedoch nur eine erregende Liebkosung, als der leichte Wind wie mit zarten, kalten Fingern über ihre Haut strich. Denn da waren auch Falks Hände und die weichen Härchen an seinen Armen und an seiner Brust, die sie ebenfalls liebkosten.“ Veronika ist jung, hübsch und eine selbstbewusste Frau. Sie besitzt eigentlich alles, was ein Mann sich wünschen kann. Doch ihre letzte langjährige Beziehung scheiterte trotzdem. Nika wünschte sich Beständigkeit und ersehnte nach so langer Zeit einen Antrag, doch sie wurde sitzen gelassen. Ihre Nachfolgerin hingegen bekam all dies von ihrem Exfreund schon nach kürzester Zeit. Was hatte diese Frau nur, was Nika nicht hatte? Als Leiterin des Services einer Catering-Firma war sie ausgesprochen gut in ihrem Job. Die gute Leitung und Organisation des Personals brachte ihr großes Vertrauen des Chefs. Es war schon Abend, als ihre Aufmerksamkeit einem gutaussehenden Gast einer Hamburger Geburtstagsfeier zu teil wurde. Jan besaß eine aufregende Ausstrahlung, welche Veronika aus ihrem sonst so professionellem Auftreten riss. Was folgte war ein Frühstück in Paris, atemberaubender Sex in einem Privatjet und eine Verlobung in kürzester Zeit. Ein Besuch bei seiner Familie und die anstehenden Hochzeitsvorbereitungen führten Nika alleine zum Weingut seiner Familie. Was sie dort erwartete spricht alles andere als für ein normales Familienleben. Schon in den ersten Stunden wird sie mit den sexuellen Vorlieben von Jans Familie konfrontiert und erlebt Dinge, die sie vielleicht lieber vermieden hätte. Stella Jacobi kreierte mit 'Sündiges Verlangen' eine für mich neue und extreme Form eines Erotikromans, der seine Leser auf eine sehr sinnliche und doch schockierende Art mitreißt. Ihre Wortwahl ist sehr gefühlvoll und einprägsam, sodass es ein einfaches ist sich in der Geschichte fallen und von den Worten verzaubern zu lassen. Dies gelingt jedoch erst, wenn man die anfänglich stark unrealistischen Vorkommnisse als gegeben annimmt und sich nicht daran stört. In der Gesamtbetrachtung könnte ich mir vorstellen, dass sich einige Leser an den ersten Kapiteln des Romans stören könnten, und diesen, aufgrund dessen als unrealistisch bezeichnen. Ich hingegen konnte dies nach kurzer Zeit ausblenden und mich ganz auf den wunderschönen Schreibstil von Stella Jacobi konzentrieren!

    Mehr
  • Sinnliche Erotik in flacher Story

    Sündiges Verlangen
    katze-kitty

    katze-kitty

    28. June 2014 um 10:13

    Nika lernt Jan kennen und 24 Stunden später sind die beiden verlobt. Nika fährt alleine auf Jan´s Gut um die Hochzeit vorzubereiten und lernt dort die Familie und Arbeiter kennen.Irgendwie verhalten sich alle etwas merkwürdig. Und dann läuft ihr noch der Tierarzt Falk über den Weg... Die Rahmenhandlung ist sehr unglaubwürdig. Zu Nika und Jan konnte ich leider keinen emotionalen Zugang finden. Der Einzige, der mir wirklich symphatisch rüberkam, ist Falk. Es passiert auch rund um die erotischen Szenen nicht so viel. Mir war die ganze Geschichte etwas zu flach. Die Erotikszenen allerdings waren sehr abwechslungsreich und auch sehr sinnlich beschrieben, keinesfalls flach oder vulgär.  Stella Jacobi kann erotische Szenen sehr sinnlich schreiben, aber bitte beim nächsten Mal mit einer stärkeren Geschichte drumherum!

    Mehr
  • Gepflegte Erotik, genau wie ich sie mag!

    Sündiges Verlangen
    DarkReader

    DarkReader

    27. June 2014 um 23:10

    Ich las von Stella Jacobi schon "Der Kuss des schwarzen Falters" - eine klare Empfehlung von mir für alle Erotik-Fans, die auch einen Hauch von Fantasy mögen - und war von dem Buch sehr angetan. Daher wollte ich mehr von dieser Autorin lesen und bekam "Sündiges Verlangen". Wie auch beim "Schwarzen Falter" gefiel mir das Cover auf Anhieb. Das Bild der mit einer Perlenkette gefesselten Frau, von der man nur den Rücken sieht, ist für mich sehr ansprechend und passt perfekt zum Buch. Zu dem komme ich jetzt und ich muss sagen, dass es mir ebenso gut gefallen hat wie der "Schwarze Falter". Stella Jacobi schafft es auch hier, ihre Leserinnen mit gepflegter Erotik zu begeistern. Sie braucht den Vergleich mit anderen Erotik-Autorinnen ( Jazz Winter, Jennifer Benkau, Sandra Henke, Sharon Page, Megan Hart,Robin Schone, um nur ein paar zu nennen) nicht zu scheuen Die Sexszenen sind ästhetisch beschrieben und prickeln trotzdem, sind niemals abstoßend und sehr angenehm zu lesen. Die Protagonisten sind sympatisch, die meisten von ihnen mochte ich auf Anhieb. Ein paar kleine Probleme hatte ich mit Nika, der Hauptperson des Buches. Ihre Handlungen erschienen mir manchmal für mich nicht nachvollziehbar, übereilt und etwas kopflos. (Daher auch 4 und nicht 5 Sterne.) Doch wenn man darüber hinweg sieht - was bei der Handlung und den Protas leicht fällt -, bekommt man ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen möchte, wenn man einmal damit angefangen hat. Ich mochte mal wieder - wie auch schon beim "Schwarzen Falter" die Beschreibung der Orte des Geschehens, mein Kopfkino lief auf Hochtouren und erhöhte den ohnehin schon großen Spaßfaktor beim Lesen noch. Auch bei diesem Buch begeisterte mich wieder der Schreibstil. Er ist leicht und locker und doch eindringlich, wenn es die Szene/Situation erfordert. Meine Empfehlung für alle Freunde der erotischen Literatur, die nicht nur aneinander gereihte Sexszenen, sondern sie eingebettet in eine gute Geschichte mögen: lesen!!

    Mehr
  • Dünne Handlung

    Sündiges Verlangen
    connychaos

    connychaos

    26. June 2014 um 18:55

    Nika lernt bei einem Auftrag ihres Cateringunternehmens Jan kennen. Er lädt sie zum Frühstück nach Paris ein und macht ihr keine 24 Stunden nach dem Kennenlernen schon einen Heiratsantrag. Nika ist überrascht, sagt aber zu. Die Hochzeit soll schon in vier Wochen stattfinden und er schickt nika alleine auf das Weingut seiner Familie damit sie die Hochzeit plant. Auf dem Weingut wimmelt es vor attraktiven und willigen Männern und auch der Tierarzt Falk weckt in ihr eine Leidenschaft, die sie bei ihrem Bräutigam vermisst... Nika ist eine junge und naive Frau, ich finde diese Figur nicht sehr glaubwürdig. Auch die Rahmenhandlung finde ich wenig anspruchsvoll und unglaubwürdig. Junge Frau lernt reichen, attraktiven Mann kennen, sie verloben sich nach kurzer Zeit und wollen in nur wenigen Wochen heiraten, die Hochzeit arrangiert sie alleine, die Familie des Mannes lernt sie alleine kennen... Das war mir alles zu oberflächlich. Die erotischen Szenen waren sehr fantasievoll und abwechslungsreich aber das genügt mir nicht.

    Mehr