Stella Jacobi Sündiges Verlangen: Erotischer Roman

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sündiges Verlangen: Erotischer Roman“ von Stella Jacobi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine spannende Liebesgeschichte mit unerwarteten Wendungen

    Sündiges Verlangen: Erotischer Roman
    Blonderschatten

    Blonderschatten

    22. June 2014 um 19:20

    Inhalt: Auf dem Weingut ihres Verlobten Jan beobachtet Veronika den Rest der Familie bei sehr speziellen sexuellen Vorlieben. Es wimmelt auf dem Gut von attraktiven Männern, die nur eines im Sinn zu haben scheinen: die Braut zu verführen. Dann lernt Veronika wenige Tage vor der Hochzeit den Tierarzt Falk kennen und spürt die verzehrende Leidenschaft, die sie bei Jan vermisst … Cover: Auf den ersten Blick ist das Cover wunderschön. Der Hintergrund ist hell orange, der fellartige Teppich macht das Cover weicher und die Frau bringt etwas Spannung und Nervenkitzel hinein. Toll finde ich auch das man die Perlenkette, die im Buch auch eine kleine Rolle einnimmt, auf dem Cover wiederfindet. Lediglich die Hände der Frau finde ich nicht so schön.    Meinung: Der Satz "Wie das Leben so spielt" trifft bei Nika den Nagel auf den Kopf. Mir viel es schwer sie zu Beginn der Geschichte einzuschätzen, da man noch nicht so viel erfährt. Von einem fremden Mann ausgeführt zu werden ist ein Reiz, dem auch Nika nachgegangen ist. Einerseits ist es sicherlich waghalsig, aber bei Jan hatte man nicht das Gefühl das er irgendwie gefährlich werden würde und so ließ sich Veronika auf das Abenteuer ein. Zwischen den beiden hätte sich sicherlich etwas tolles entwickeln können, denn sie haben sich gut verstanden und die Mühe die er sich gemacht hat war ein Traum für jede Frau, doch der Heiratsantrag, der nicht einmal 24 Stunden nach ihrem ersten kennen lernen erfolgte, war meiner Meinung nach viel zu überstürzt was meine Neugierde nur noch größer werden ließ.    " Gut das mein Bruder endlich eine Frau gefunden hat, die ebenso eifrig Nägel einschlagen will wie er."   Jan hat man als netten Mann kennen gelernt und das Nika sich schnell von ihm begeistern ließ, kann man ihr nicht nachdenken. Traurig fand ich es dennoch, dass sie für einen Mann den sie so kurz kennt ihren Karter Napoleon abgibt. Jan kann nichts für seine Allergie, aber meine geliebten Tiere könnte ich niemals einfach so abgeben. Ich würde doch gucken ob er bei Freunden unterkommen könnte oder irgendwo, wo ich ihn immer wieder besuchen könnte. Aber Nika hat ihn einfach so Hals über Kopf abgegeben, wie sie den Heiratsantrag angenommen hat. Auf Gut Garell konnte ich mich dann besser in Veronika hineinversetzen, denn dort in der fremden Umgebung erfährt man mehr über ihre Vergangenheit, was dazu führte das ich ihre voreilige Reaktion sehr gut nachvollziehen konnte. Den Verlust den sie nach vielen Jahren erlitten hat, hat sie immer noch nicht verwunden und sucht nun Trost bei Jan, doch auch er versucht eine Liebe aus vergangener Zeit zu überwinden. Spannung bietet sich in diesem Buch nicht nur wegen der übereilten Beziehung zwischen Jan und Nika. Hinzu kommen sich häufende und merkwürdige Ereignisse auf dem Gut und der Tierarzt Falk, der Nika nicht mehr aus dem Kopf geht. Bei meiner ersten Vermutung, was hinter den Geschehnissen auf dem Gut stecken könnte lag ich falsch, denn das was dahinter steckt ist viel tiefgründiger. Auch die Person die ich dahinter vermutet habe, war falsch. Was mir einmal wieder zeigt, nicht das was so offensichtlich scheint ist auch die Lösung.  Mit "Sündiges Verlangen" erlebt man eine spannende und rührende Liebesgeschichte und eine Familie die auseinander gerissen wurde und langsam wieder zueinander findet.   Charaktere: Nika sieht in Jan einen tollen Mann mit dem sie aufregende Stunden verbringen kann, doch mit Falk fühlt sie sich verbunden und entwickelt Gefühle für ihn. Hin- und hergerissen zwischen den beiden Männern muss sie eine Entscheidung treffen, doch sie zögert die Entscheidung so lange hinaus, dass es beinahe zu spät ist. Jan glaubt in Nika seine Traumfrau gefunden zu haben. Er ist sich so sicher, dass er ihr schon nach weniger als einem Tag einen Heiratsantrag macht. Doch ist es wirklich Nika die er liebt oder sucht er Trost in einer Person die ihn an eine andere erinnert? Falk ist ein sehr sympathischer Tierarzt, der einem direkt ans Herz wächst. Es ist schön zu sehen, wie er sich um Nika kümmert und er Gefühle für sie entwickelt. Simone ist ein Charakter, den man während der Geschichte eher als labil und schroff kennen lernt, doch als das Geheimnis um die Geschehnisse auf dem Gut aufgelöst werden, erfährt man das hinter Simones Verhalten viel mehr steckt und das der Grund warum sie in dieses tiefe Loch gefallen ist, ein starkes Liebesbeweis war, sodass sie am Ende zu einem sympathischen und fröhlichen Charakter wurde.   Schreibstil: Stella Jacobi hat einen einzigartigen Schreibstil. Ich finde es sehr schön wie bildhaft sie alles ausdrückt und das mit solch einer Leichtigkeit, dass man sofort in das Buch eintaucht.  Ihr Schreibweise ist flüssig und leicht und dennoch sehr vielfältig. Sie schafft es die Spannung aufrecht zu erhalten und immer wieder neue Spannung aufzubauen.  Ich bin sehr gespannt auf weitere Werke von ihr =)

    Mehr