Stella M. Lieran Hamburg Rain 2084. Risse im Fundament: Dystopie (KNAUR eRIGINALS)

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(6)
(2)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hamburg Rain 2084. Risse im Fundament: Dystopie (KNAUR eRIGINALS)“ von Stella M. Lieran

Eine Stadt im ewigen Regen. Eine Stadt mit hierarchisch gegliederten Ebenen. Eine Welt voller Geheimnisse, Träume und Verbrechen: Hamburg Rain 2084 - Die größte dystopische Science Fiction eBook-Serie des 21. Jahrhunderts von Herausgeber Rainer Wekwerth! Ein schweres Erdbeben erschüttert Hamburg. Menschen und ganze Hochhäuser stürzen in den sich auftuenden Abgrund. Die Ursache liegt tief unter der Stadt vergraben in Ebenen, die seit Jahren kaum jemand betreten hat. Ein mutiger Soldat wagt trotz aller Gefahren dennoch den lebensbedrohlichen Abstieg in die Tiefen Hamburgs um die Ursache des Bebens herauszufinden. Hunderte Meter unter der Erdoberfläche trifft er auf den fliehenden Aussiedler Rasmus. Das Fundament der Stadt droht komplett zu zerfallen. Um zu überleben, müssen die beiden ungleichen Männer widerwillig zusammenarbeiten- denn nur so können sie das vernichtende Schicksal von Hamburg abwenden. Hamburg Rain - das spannende Future Fiction eSerial in sechs Bänden: V2, Sundown, Rehab, Zerfall, Risse im Fundament, Die Seuche. »Risse im Fundament« ist der fünfte Teil der ersten sechsteiligen Staffel von »Hamburg Rain 2084«. Alle Bände sind unabhängig voneinander und in beliebiger Reihenfolge lesbar.

Erdbeben erschüttern die Stadt Hamburg. Und diese sind keineswegs natürlichen Ursprungs. Ein kleines Team soll herausfinden, was die ...

— Splashbooks

Eins der Besten der Reihe

— Fabella

Wieder einmal ein tolles Buch aus der Serie. Spannende Charaktere, eine interessante Ausgangssituation. Leider zu kurz!

— BlueSunset
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • When the world falls down...

    Hamburg Rain 2084. Risse im Fundament: Dystopie (KNAUR eRIGINALS)

    MikkaG

    05. May 2016 um 21:13

    Im fünften Band, "Risse im Fundament", läuft die Reihe "Hamburg Rain 2084" zur Höchstform auf. Die Autorin zeichnet ein so düsteres wie bestechendes Bild der Zukunft: die Geschichte einer Stadt, die zum letzten Bollwerk einer sterbenden Welt wurde und nun selbst am Abgrund steht. Der Moloch Hamburg bricht allmählich in sich zusammen, denn schon leichte Erdbeben können die maroden Strukturen ins Wanken bringen - und aus irgendeinem Grund versagen die Stabilisatoren, die solche Beben verhindern sollen...Das sorgt natürlich für einen dramatischen Spannungsbogen, und ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, ohne es ein einziges Mal zur Seite zu legen! Es ist wirklich unheimlich spannend, und es spricht, abgesehen vom drohenden Untergang, noch weitere interessante Themen an.Unter anderem geht es um eine sektenähnliche Gemeinschaft, die sich tief in den Eingeweiden Hamburgs versteckt hält und sich komplett von der restlichen Welt abschottet. Sie nennen sich die "Befreiten", und ihr Refugium soll eine besinnliche, friedliche Welt der Stille sein. Aber auch das Refugium übersteht die Erdbeben nicht unbeschadet, und so wird ein junger Mann quasi als Botschafter ausgesandt.Im Mittelpunkt der Geschichte stehen vier ganz unterschiedliche Charaktere, die alle nach einer ganz bestimmten Sache suchen, auch wenn es ihnen nicht bewusst ist. Obwohl sie auf den ersten Blick überhaupt nicht zusammenpassen, hält doch jeder quasi den Schlüssel in der Hand, den ein anderer braucht, um sein Ziel zu erreichen.Zum einen ist das besagter Botschafter der "Befreiten": der junge Rufus, der schon lange nach einem Vorwand sucht, endlich mal mehr von der Welt zu sehen. Da er sein ganzes Leben behütet und unwissend verbracht hat, ist er natürlich unglaublich naiv und stolpert mit großen Augen durch die gefährliche Unterwelt Hamburgs. Aber er war mir ungeheuer sympathisch und ich konnte immer mit ihm mitfiebern und mitfühlen! Seine grundlegendste Motivation ist, dass er Menschen finden will, unter denen er sich wirklich heimisch fühlen kann, denn in seiner Sekte kam er sich immer vor wie ein Fremdkörper.Dann gibt es da noch den Soldaten Kor, der eine alte Schuld mit sich herumschleppt, die er unbedingt begleichen will - auch wenn es ihn umbringen sollte. Das macht ihn allerdings blind für alles andere und er stößt auch Menschen, die ihn lieben, von sich, um sie zu schützen... Manchmal hätte ich ihn gerne geschüttelt, denn er kann so blind sein! Aber dennoch mochte ich ihn sehr, denn eigentlich hat er das Herz am rechten Fleck, auch wenn er es nicht oft zeigt.Vor allem betrifft das seine Freundin Noora, die in einem Hospiz arbeitet und schon früh beide Eltern verloren hat. Fatalerweise ist ihr tiefster Herzenswunsch, bedingungslose Liebe zu finden - was nur dazu führt, dass Kor sie umso mehr von sich stößt. An ihr mochte ich besonders, dass sie nicht Däumchen dreht und darauf wartet, dass Kor die Welt rettet, sondern selber loszieht, um ihn zu retten. Für mich ist sie ein starker Charakter!Zuletzt gibt es noch Dok: seines Zeichens Wissenschaftler und Nerd. Am Anfang wirkt er zaghaft und ängstlich, zeigt aber in Laufe der Geschichte große Loyalität und eine Art stillen Mut.Ich fand alle Charaktere gut geschrieben: vielschichtig, überzeugend, mit einer guten Mischung aus Stärken und Schwächen. Die Dialoge sind überzeugend, denn sie klingen authentisch und natürlich.Die Liebe zwischen Kor und Noora ist ein wichtiger, grundlegender Teil ihrer jeweiligen Persönlichkeit und Motivation, steht aber meines Erachtens selten wirklich im Mittelpunkt - was ich aber auch gut so fand, denn zur eher düsteren Geschichte hätte rosarote Zuckerwatte nicht so gut gepasst!Zitat:Kor verharrt einen Moment, als seltene Bilder Hamburg von außen zeigen. In all seiner monströsen, verwachsenen, hässlichen Pracht ragt es wie ein Turm hoch in den aschgrauen Himmel, umgeben von kahlem, moderndem Land zur einen und dem immer näher rückenden Meer zur anderen Seite.Und dem niemals endenden Regen.Vom Schreibstil her ist dieser Band von Hamburg Rain 2084 mein klarer Favorit! In meinen Augen sind die Formulierungen sehr prägnant, und die Sprache hat eine ganz eigene Melodie, die mich sehr anspricht und mühelos eine dichte Atmosphäre aufbaut. Die Autorin setzt verschiedene Stilmittel ein und findet ungewöhnliche, unverbrauchte Bilder - sie erzählt dem Leser nicht nur, was passiert, sie zeigt es ihm, detailliert, einfallsreich und mit wunderbarem Sprachrhythmus.Zitat:Kor steht auf verbogenem Metall, zerknirschten Steinen, Resten von Möbeln und Kleidern. Alles liegt durcheinander, übereinander, ineinander verkeilt. Nichts lässt vermuten, dass hier vor wenigen Stunden noch Wohnung an Wohnung stand. Die Straßen sind fort.Fazit:Im Jahr 2084 hat sich die Stadt Hamburg zu einer Welt in sich entwickelt - zu einem riesenhaften, turmähnlichen Gebilde mit über 100 Stockwerken, und fast ebenso vielen unterirdischen Ebenen. Als die Stabilisatoren versagen, droht dieser Moloch auseinanderzubrechen, und vier ganz normale Menschen ohne Macht oder Einfluss müssen das irgendwie verhindern.Man kann die Bände unabhängig voneinander lesen, und dieser hier ist von allen mein Lieblingsband! Er ist spannend, mit interessanten Charakteren, einem fantastischen Schreibstil und ganz viel Atmosphäre.

    Mehr
  • Die Geschichte besticht durch eine sehr dichte Atmosphäre und willensstarken Charakteren

    Hamburg Rain 2084. Risse im Fundament: Dystopie (KNAUR eRIGINALS)

    Uwes-Leselounge

    27. March 2016 um 08:18

    Mehrere teils heftige Erdbeben erschüttern Hamburg. Fast ein ganzes Viertel versinkt in den Tiefen und da, wo bis vor kurzem noch Häuser und Straßen waren, ist Nichts mehr. Die Ursache liegt ganz tief unten, wo schon sehr lange niemand mehr war. Bürgermeister Van Dycken schickt den Soldaten Kor und Dr. Eryk Benner auf diese gefährliche Reise, vorbei an Gangstern und Warlords. Zeitgleich macht sich aus den Tiefen ein Aussiedler mit dem Namen Rasmus an den Aufstieg. Sein Ziel, die Menschen oben auf den Verfall aufmerksam zu machen. Als sich die Wege von Kor, Eryk und Rasmus treffen, deuten alle Anzeichen auf die Heimat von Rasmus hin. So unterschiedlich sie auch sein mögen, nur eine Zusammenarbeit wird die Stadt vor dem Untergang retten, denn die Erde bebt unaufhörlich weiter. Das Konstrukt "Hamburg" steht, auf Grund des fortwährenden Regens, auf einem sehr instabilen Fundament. Ständig müssen die äußeren Hüllen überprüft und repariert werden, damit kein Wasser eindringen kann. Als die Erde anfängt zu beben, wird ein ganzes Stadtviertel in die Tiefe gerissen. Selbst die Außenhülle wird teilweise in Mitleidenschaft gezogen. Viele Menschen sterben bei diesem Erdbeben oder sehen keinen Sinn mehr in ihrem Dasein und stürzen sich in die Tiefe... Auch der junge Soldat Kor ist am Unfallort und versucht Überlebende zu finden und zu retten. Durch ihn bekommen wir einen Einblick in die grauenhafte Szenerie und die sich dort abspielenden Schicksale. Bürgermeister Van Dycken muss handeln und schickt ein Team tief unter die Erde, um den Grund für die Erdbeben zu finden. Diese Aufgabe fällt Dr. Eryk Brenner zu und Kor soll ihn als Soldat begleiten und beschützen. Kor, der ein sehr ausgeprägtes Pflichtgefühl hat, willigt ohne zu zögern in den Auftrag ein. Es kam mir fast wie ein Helfersyndrom bei ihm vor. Selbst seine Freundin Noora lässt er über diesen Auftrag und den damit verbundenen Risiken im Unklaren. Noora gefällt dies absolut nicht und stellt ihn vor die Wahl Sie oder der Auftrag. Es dürfte jedem klar sein, für was sich Kor entscheidet und so begleiten wir die beiden Männer auf dem Weg in die Tiefen von Hamburg, wo seit Jahren kein Mensch mehr war. Noora hatte keine leichte Kindheit. Der Vater hat die Familie früh verlassen, was ihre Mutter in die Arme von vielen Männern und dem Alkohol trieb. Kor ist alles für sie und doch kann sie dieses Leben mit ihm so nicht weiterführen. Noora war mir zu Beginn der Geschichte sehr unsympathisch, da sie ihr eigenes Glück über das der Anderen stellt. Doch im Laufe der Geschichte, wandelt sie sich und findet ihr Kämpferherz (warum und wieso müsst ihr selbst lesen). Diese Veränderung hat mir aber gut gefallen und für mich nachvollziehbar. Zur gleichen Zeit überprüft der Aussiedler Rasmus tief unten die Schäden durch die Erdbeben und beschließt, sich an den Aufstieg zu wagen. Sein Ziel, die Menschen "oben" vor dem drohenden Untergang zu warnen. Rasmus hat mir gut gefallen. Aufgewachsen tief unter der Erde, kennt er das "obere Leben" nur aus Erzählungen von seinem Mentor und Ziehvater Prof. Wilhelm. Und Rasmus ist neugierig auf diese Welt.Wird es Ihnen gelingen, den Grund für die Erdbeben zu finden? Was hat die Heimat von Rasmus damit zu tun?Fazit: Diese Geschichte besticht durch eine sehr dichte Atmosphäre mit sehr willensstarken Charakteren und einem tollen Plot. Der Schreibstil von Stella M. Lieran ist sehr bildlich und ich ertappte mich das eine oder andere Mal beim Lesen, wie ich meinen Kopf einzog. Nicht nur wegen der Spannung, sondern ich fühlte mich als Mitglied dieser Gruppe und wollte mir den Kopf nicht an einem der Steine anstoßen. Klingt verrückt, oder? Aber gerade das macht für mich ein gutes Buch aus. Völlig abtauchen in die Geschichte, live dabei sein und dabei seine Umgebung ganz zu vergessen. Vielen Dank für dieses Erlebnis, liebe Stella M. Lieran. Sehr gerne mehr davon. Das Ende ist allerdings ein ganz fieser Cliffhanger !!!

    Mehr
  • Hamburg Rain 2084: Risse im Fundament, rezensiert von Götz Piesbergen

    Hamburg Rain 2084. Risse im Fundament: Dystopie (KNAUR eRIGINALS)

    Splashbooks

    29. January 2016 um 11:18

    Langsam nähert sich die erste Staffel von "Hamburg Rain 2084" ihrem Ende entgegen. Mit "Risse im Fundament" liegt jetzt der vorletzte Band vor. Geschrieben wurde die Geschichte von Stella M. Lieran. Die Autorin wurde 1984 in Stuttgart geboren. Hauptberuflich arbeitete sie als gelernte Ingenieurin bei einem Stuttgarter Automobilkonzern. Doch in ihrer Freizeit schreibt sie gerne Geschichten, die in der Zukunft spielen. Eine Katastrophe sucht die Stadt Hamburg heim. Die Stadt bebt und ganze Stadtteile verschwinden im Abgrund. Bürgermeister van Dycken schickt daraufhin ein Team in die Tiefen der Stadt hinein. Bestehend aus dem Soldaten Kor und dem Wissenschaftler Dok sollen sie herausfinden, was genau die Ursache für diese Beben ist. Ungefähr zum selben Zeitpunkt macht sich auch Rasmus auf den Weg. Er stammt aus einer kleinen Gemeinschaft an Gesellschaftsflüchtlingen, die ganz tief unten in den Eingeweiden Hamburgs ihre kleine Siedlung errichtet haben. Er soll den Bürgermeister vor der bevorstehenden Katastrophe warnen. Doch sein Weg wird alles andere als einfach werden. Natürlich ist klar, dass die Wege der beiden Figuren sich kreuzen werden. Ebenso, dass dieser nicht reibungslos verlaufen wird. Doch es wäre deswegen falsch, daraus zu schließen, dass die Handlung langweilig und vorhersagbar ist. Im Gegenteil: Sie ist spannend und die Autorin bewegt sich auf Pfaden, die nicht ausgetreten sind.Rest lesen unter: http://splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/23029/hamburg_rain_2084_risse_im_fundament

    Mehr
  • Eins der Besten der Reihe

    Hamburg Rain 2084. Risse im Fundament: Dystopie (KNAUR eRIGINALS)

    Fabella

    24. January 2016 um 10:35

    Inhalt: „Risse im Fundament“ ist ein weiterer Teil der Reihe „Hamburg Rain 2084“ – es ist ein eigenständiger Roman und unabhängig von den anderen Teilen! Die Erde bebt und bringt damit ganz Hamburg in große Gefahr. Denn ob oben oder unten, wenn hier etwas einbricht, dann erwischt es arm und reich. In einer der vermeintlich untersten Ebenen weiß man der Gefahr und versucht, die Oberen zu warnen. Dafür wird Rasmus auf die gefährliche Reise von unten nach oben geschickt. Doch auch oben ist längst klar, die Ursache muss unten liegen und so entscheidet der Bürgermeister, dass Kor hinabsteigen soll um die Ursache zu finden. Nicht ganz uneigennützig, denn so hat er freie Bahn bei Kors Freundin. Während sich Rasmus auf die Welt oben freut und versucht die ganzen neuen Eindrücke zu verarbeiten, ist ihm klar, dass sein Aufenthalt nicht von Dauer sein wird. Doch dass die Rückkehr so schnell erfolgen muss, das hat er nicht geahnt - doch er geht nicht allein und wieder ist sein Ziel, jemanden zu finden... Meine Meinung: Mir gefiel dieser Teil ausgesprochen gut, ich habe ihn nahezu inhaliert. Mir gefiel diese Art der zwei Stränge die irgendwann zusammen laufen. Die Fragen, die sich nach und nach klärten. Und ich mochte die Personen. Endlich mal fühlte man sich ihnen nahe, bekam einen Bezug zu ihnen. Eher ungewöhnlich in dieser Reihe und für mich eine willkommene Abwechslung. In diesem Buch liegt das Gewicht - neben der Aufklärung des Bebens - für mich hauptsächlich bei den zwischenmenschlichen Beziehungen. Und das wurde ohne Kitsch oder "Gesülze" hier wirklich gut rüber gebracht. Etwas anderes würde ja auch zur Reihe irgendwie nicht passen. Und dabei geht es bei Weitem nicht nur um die Beziehung zwischen einer Frau und einem Mann, sondern um eine Vielzahl von Beziehungen der unterschiedlichsten Art. Mit 166 Seiten dürfte das Buch eins der kürzesten sein. Das fand ich eher schon schade. Sehr gern hätte ich hier und da noch ausführlicher was gelesen - und das Ende fand ich dann viel zu abrupt - als wäre es das Ende eines ersten Teils, irgendwie sind zwar die Hauptfragen geklärt, keine Frage, aber alles weitere liegt im Dunkeln. Ich mag solche offenen Enden gar nicht, wenn sie auch zur Art der Geschichte passen. Wieder war ich überrascht, wie viel Potential in so einer Reihe liegt. Alles hat irgendwie miteinander zu tun und doch gar nichts. Immer neue Ebenen mit immer neuen Eigenheiten tauchen auf. Wobei ich finde, dass die unteren wesentlich interessanter sind als die oberen Ebenen. Was hier auf den unteren Ebenen geschah, fand ich ziemlich beängstigend, denn ich denke, dass das alles nur noch eine Frage der Zeit ist, bevor so etwas in der Realität geschehen wird. Viel mehr kann man über den Inhalt nicht schreiben, damit nicht zu viel verraten wird. Für mich war es definitiv eins der Besten der Reihe und ich  kann es nur empfehlen! Fazit: Für mich eins der Besten der Reihe, da hier ein bisschen mehr zwischenmenschliches hinein kam, ohne direkt kitschig oder rührselig zu werden. Leider auch eins der kürzesten Bücher, ich hätte sehr gern noch weiter gelesen.

    Mehr
  • Risse im Fundament

    Hamburg Rain 2084. Risse im Fundament: Dystopie (KNAUR eRIGINALS)

    Naddlpaddl

    04. January 2016 um 20:29

    Ein schweres Erdbeben erschüttert Hamburg. Menschen und ganze Hochhäuser stürzen in den sich auftuenden Abgrund. Die Ursache liegt tief unter der Stadt vergraben in Ebenen, die seit Jahren kaum jemand betreten hat. Ein mutiger Soldat wagt trotz aller Gefahren dennoch den lebensbedrohlichen Abstieg in die Tiefen Hamburgs um die Ursache des Bebens herauszufinden. Hunderte Meter unter der Erdoberfläche trifft er auf den fliehenden Aussiedler Rasmus. Das Fundament der Stadt droht komplett zu zerfallen. Um zu überleben, müssen die beiden ungleichen Männer widerwillig zusammenarbeiten- denn nur so können sie das vernichtende Schicksal von Hamburg abwenden. (Quelle: amazon.de) Risse im Fundament ist für mich bis jetzt der mit Abstand beste Teil der ganzen Serie. Man wandert mit den Charakteren noch tiefer in die Ebenen unter null, als man vorher schon vorgedrungen ist und dort unten scheint noch einiges los zu sein. Fernab von der Zivilisation hat sich dort eine kleine Gruppe gebildet, die irgendwie seltsamen Machenschaften nachgeht. Die ganze Szenarie und das Vorgehen beim Erzählen hat mich sehr an Dan Brown erinnert - und ich liebe Dan Brown! Alles so ein wenig düster und verschwörerisch. Ich hatte die ganze Zeit Ahnungen, wo mich die Geschichte hin führen könnte und wurde doch immer wieder überrascht wo ich dann am Ende gelandet bin. Besonders haben mir die Charaktere zugesagt. Kor, als Exsoldat, der nicht gut über seine Gefühle und Probleme sprechen kann und daneben seine Freundin Noora, die sich nichts mehr wünscht als ein Leben mit Kor. Und ein paar nette Worte von ihm, die ihr beweisen würden, dass sie ihm wirklich am Herzen liegt. Die beiden geben für mich schon ein wundervolles Prota Paar ab und ich habe sie beide geliebt. Dann ist da noch Dok. Der etwas verrückte Professor, der sich nicht entscheiden kann ob er Angst haben sollte oder lieber Mut beweist und mich als Leser immer wieder überraschen konnte mit einem flotten Spruch oder einer absolut mutigen Tat. Und zuletzt haben wir noch Rasmus. Er kommt von ganz unten und soll heraus, was es mit den Erdbeben auf sich hat und ob eine große Bedrohung besteht. Rasmus ist ein wahnsinnig toller Charakter und er erinnert mich ein bisschen an Silas aus Illuminati. Ich weiß auch nicht so genau, warum, aber in meinem Kopf hat sich sofort dieses Bild eingebrannt. Ich finde ihn sehr treffend gewählt und, genau wie alle anderen Charaktere, wahnsinnig spannend und teilweise auch erheiternd. Im Gegensatz zu den anderen Büchern ist es hier etwas ruhiger, auch wenn die Passagen durchaus spannend sind. Aber es wird weniger mit Schimpfworten umher geschmissen und es gibt auch weitaus weniger Kämpfe und Tote. Dennoch bleibt die Spannung wie schon erwähnt bis zum Schluss erhalten und es war kurzweilig mit den verschiedenen Charakteren den Weg nach unten anzutreten, Nach unten in die längst vergessenen Ebenen. Mich stört an der ganzen Serie leider so ein bisschen, dass man so wenig Zeit mit den einzelnen Charakteren und ihren Geschichten verbringen kann. Ich würde mir von manchen wünschen, dass ich sie näher kennen lerne. Aber vielleicht wird es in der zweiten Runde der Serie ein paar Wiedersehen geben, das würde mich wirklich freuen! Alles in allem ist dies wieder ein mehr als gelungener Teil der Reihe, den ich jedem ans Herz legen kann! Vielen Dank an Droemer Knaur für das Rezensionsexemplar.

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Tolle Geschichte mit interessanten Charakteren, doch leider zu kurz!

    Hamburg Rain 2084. Risse im Fundament: Dystopie (KNAUR eRIGINALS)

    BlueSunset

    20. December 2015 um 23:15

    Meine Meinung Womit das Buch punkten kann, sind die Charaktere, die zwar sehr unterschiedlich sind, aber alle auf die eine oder andere Weise miteinander zu tun haben. Mit den verschiedenen Perspektiven und Reaktionen der Protagonisten bietet das Buch eine bunte Mischung und langweilt den Leser nicht mit flachen Charakteren. „Risse im Fundament“ verzichtet komplett auf Schimpfwörter und stellt das Elend der unteren Ebenen, die Gefahr in die die Protagonisten geraten und die ruchlosen Machenschaften der Gangs nur durch Beschreibungen dar. Das Buch hat allerdings nur 140 Seiten. Das ist sogar im Vergleich zu den anderen Büchern der Reihe, die zwar mit 200 Seiten auch recht kurz sind, ziemlich wenig. So bleibt der Autorin nicht viel Spielraum, um Charaktere tiefer zu beschreiben oder zusätzliche Handlungen detailliert einzubringen. Das finde ich schade, da ich gerne mehr von der Geschichte gelesen hätte. Trotzdem ist dies kein direkter Kritikpunkt, da die vorliegende Geschichte trotzdem spannend ist und sich gut lesen lässt. Fazit „Risse im Fundament“ ist ein guter Teil der „Hamburg Rain 2084“-Serie, der durch angenehmen Schreibstil und eine interessante Geschichte punkten kann. Gerne hätte ich mehr gelesen als die recht knappen 140 Seiten. Eine Empfehlung gibt es für diesen Teil auf jeden Fall. Gerade durch seine Kürze könnte er auch gut für den Einstieg dienen, um sich mit der Welt und dem Konzept der Serie vertraut zu machen. Alle „Hamburg Rain 2084“-Teile können unabhängig voneinander gelesen werden. Ich habe bisher fünf Teile gelesen und konnte deshalb Personen und Orte wiedererkennen, die bereits in den anderen Büchern erwähnt wurden. Dieses Vorwissen ist aber nicht wichtig um die Handlung zu verstehen sondern liefert sozusagen „Easter Eggs“ für die Leser der Reihe. (Mehr Rezensionen gibt's auch auf meinem Blog TinyHedgehog. Ich freue mich sehr über einen Besuch!)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks