Stella Masini Spiel mit mir | Erotische BDSM-Kurzgeschichte

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Spiel mit mir | Erotische BDSM-Kurzgeschichte“ von Stella Masini

Eine verhängnisvolle Therapiesitzung. Mike ist ihr Patient und er weiß genau, wonach sie sich sehnt. Obwohl sie versucht, sich seinen sinnlichen Fängen zu entziehen, verfällt sie seiner Dominanz. Doch schon bald beschleicht sie ein schrecklicher Verdacht. Was für ein Spiel spielt er wirklich? »Eine fesselnde BDSM-Kurzgeschichte, die zum Nachdenken anregt.« Entspricht 20 Taschenbuchseiten.

Das war mal ein "netter" Quickie ;-)

— KatjaKaddelPeters
KatjaKaddelPeters
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Erotisch, spannend, fesselnd

    Spiel mit mir | Erotische BDSM-Kurzgeschichte
    Shadowgirl

    Shadowgirl

    10. May 2015 um 22:43

    Sie ist Psychotherapeutin. Mike ist ihr Patient. Und er weiß genau, wonach sie sich sehnt. Sie versucht ihm zu widerstehen, verfällt aber doch seiner Dominanz. Doch dann kommt ihr ein schrecklicher Verdacht: Welches Spiel spielt er wirklich? Kurzgeschichten sind meiner Meinung nach deutlich schwieriger zu schreiben als längere Bücher. Mit nur wenigen Worten muss man es schaffen, den Leser sofort zu fesseln, ihm alles Nötige zu vermitteln, die Spannung sollte von Anfang bis Ende vorhanden sein. Stella Masini hat dies alles in "Spiel mit mir" geschafft! Langeweile gibt es auf den 20 Seiten dieser Geschichte nicht. Stattdessen wird der Leser sofort in den Bann des Geschehens gezogen und kann bis zur letzten Seite nicht wieder loslassen - und genau genommen auch dann noch nicht, da "Spiel mit mir" zum Nachdenken anregt. Es ist erotisch, spannend und birgt trotz der Kürze einige Überraschungen. Die Stimmung, die die Autorin mit der Therapiesitzung, dem Verhältnis zwischen Therapeut und Patient und dem, was eigentlich nicht sein darf, erzeugt, ist endlich mal was anderes als das fast schon übliche "Naives Mädchen trifft auf Milliardär". Langer Rede, kurzer Sinn: Die Rezension soll ja nicht länger werden als die ganze Geschichte, von daher: Klare Empfehlung!

    Mehr